Markierten Text in Textdatei speichern

  • Hallo,


    ich suche eine Möglichkeit um einfachen (d.h. eines oder wenige Wörter) in eine Textdatei abzuspeichern einfach indem ich diese auf einer Webseite markiere und per Kontextmenü den entsprechenden Befehl ausführe. Je Text soll eine Zeile angelegt werden und immer in die gleiche Textdatei im Benutzerverzeichnis. Falls es kein entsprechendes Addon gibt wäre es auch möglich einen Shell-Command auszuführen, der den Text in die Datei speichert? Hier wüsste ich aber nicht wie ich den Text als (vermutlich) Variable in den Command einbauen soll.


    Rudis

  • Glaube der macht nicht was ich suche. Laut der Beschreibung speichert er Text während man schriebt. Ich will Text auf einer Webseite markieren, dann per Kontextmenü anklicken und direkt in eine Textdatei speichern, genauso wie ich z. B. in die Zwischenablage kopiere.


  • ich suche eine Möglichkeit um einfachen (d.h. eines oder wenige Wörter) in eine Textdatei abzuspeichern einfach indem ich diese auf einer Webseite markiere und per Kontextmenü den entsprechenden Befehl ausführe.


    Bis inklusive Fx 56 habe ich dafür ein Addon namens stf genutzt, das aber nicht als Web-Extension neu entwicklet wurde und inzwischen von den Addonseiten verschwunden ist. Ich fand jetzt Save Text to File, das aber bei mir nicht funktioniert – ich erhalte jedes Mal eine Fehlermeldung „Error occurred.“


    Edit: Aargh, mit den Standardeinstellungen funktioniert das Addon, aber mir bringt das dann nichts.
    Weiterer Einschub: Ich weiß nicht, woran der Browser sich zuerst verschluckt hatte, aber nach einigen Neustarts funktioniert das Skript jetzt auch mit geänderten Einstellungen, siehe des Nachdenklichen Meldung und meine Antwort.



    Wozu braucht man da ein Addon?
    Strg+C zum Kopieren und Strg+V zum Einfügen, wie schon seit Urzeiten auf jedem Betriebssystem.


    Also, stf hat automatisch auch die URL, den Seitentitel und das Datum ergänzt, Das wären dann schon ein paar mehr Klicks mit der allgemeinen Methode, vor allem, wo man zusätzlich noch einen Texteditor mit einer leeren Datei öffnen muss.


  • Windows 10 Version 1809 - Mozilla Firefox 65.0.2 (64-Bit) Die Erweiterung Save Text to File von Robert Byrne funktioniert bei mir. Habe dazu ein Bildschirmfoto erstellt.


    Danke fürs Testen, sonst hätte ich mir das nicht noch einmal angesehen, denn nach diversen Neustarts wegen eines anderen Tests funktioniert das Addon hier jetzt auch, und zwar mit den zusätzlichen Einstellungen, die den Einsatz erst sinnvoll machen. Laut deinem Schnappschuss hast du ja auch mindestens zwei Dinge geändert.

  • Ist nicht genau was ich suche, geht aber auch. Ich hätte die Texte gerne alle in eine Datei. Hab es jetzt erstmal ein kleines Script erstellt, dass die einzelnen Dateien ausliest und alles in einer zusammenfasst.


    Kann man den Speicherort im Addon ändern? Bisher geht alles nach Downloads. Ich würde die gerne in einen extra Ordner kopieren und den dann mit inotify auf Änderungen überwachen lassen. inotify kann soweit ich weiß nur Ordner überwachen und immer den DL-Ordner überwachen ist blöd. Auch wenn sich im Script dann einstellen lässt, dass nur bei Änderungen der Textdateien etwas gemacht wird.


    Eine echte Endlosschleife geht auch, ist aber irgendwie Overkill.

  • Wie schon erwähnt, handelt es sich hierbei um eine Beschränkung der Webextension Schnittstelle. (=die verwendete Erweiterungsschnittstelle seit Quantum)
    Wenn also Erweiterungen Dateien auf die Festplatte speichern möchten, dann müssen diese das über den Weg der Download Schnittstelle machen, weswegen erzwungenermassen nur der festgelegte Downloadordner dafür verwendet werden kann.


  • Ist nicht genau was ich suche, geht aber auch. Ich hätte die Texte gerne alle in eine Datei. Hab es jetzt erstmal ein kleines Script erstellt, dass die einzelnen Dateien ausliest und alles in einer zusammenfasst.


    Du kannst doch die Einstellungen so wählen, dass alles in ein und dieselbe Datei geschrieben wird:

    • Add date …: None
    • Prefix filename …: deaktiviert
    • If file exists: Uniquify (das ist die Voreinstellung)

  • Wie schon erwähnt, handelt es sich hierbei um eine Beschränkung der Webextension Schnittstelle. (=die verwendete Erweiterungsschnittstelle seit Quantum)
    Wenn also Erweiterungen Dateien auf die Festplatte speichern möchten, dann müssen diese das über den Weg der Download Schnittstelle machen, weswegen erzwungenermassen nur der festgelegte Downloadordner dafür verwendet werden kann.


    Ich muss das Thema nochmal kurz hoch holen. Ich habe einen Raspberry Pi der 24/7 läuft und ich wollte gern einfach per Kontextmenü aus dem Firefox Downloadlinks direkt an den Pi senden, entweder per SSH oder eine eine Textdatei schreiben lassen, die dann auf dem Pi bei Änderung ausgeführt wird. Der DL soll dann auf dem Pi mit wget erfolgen. Das wäre günstig bei größeren DLs oder wenn der Server langsam ist. So könnte ich auch größere Mengen einfach mal rüber schaufeln und den Rechner aus machen.


    Das dürfte aber wegen o.g. Einschränkung so nicht gehen, oder?