Verschlimmbesserungen in Firefox64 umkehren?

  • Firefox 64 macht mal wieder einiges schlechter. statt "Lesezeichen für alle Tabs erstellen" muss man jetzt offenbar "alle tabs markieren" und dann "Lesezeichen erstellen".
    Der neue Add-On Manager lässt 40% des Bildschirms ungenutzt, dafür muss man bei manchen Add-Ons seitwärts scroolen, weil die Einstellungsseite vom Entwickler breiter konzipiert wurde.


    Kann man das rückgängig machen?


  • statt "Lesezeichen für alle Tabs erstellen" muss man jetzt offenbar "alle tabs markieren"


    Du könntest hierzu eine Erweiterung wie Bookmark All Button verwenden, mit welcher man mittels Schaltfläche Lesezeichen für alle Tabs setzten kann.



    Der neue Add-On Manager lässt 40% des Bildschirms ungenutzt


    Für mich ist diese Änderung beim neuen Add-ons Manager Redesign auch unverständlich, wieso die aufgelisteten Erweiterungselemente nun eine Maximalbreite von 664px haben müssen, wenn doch die verwendete "box" die "flex" Eigenschaft aufweist, und sich daher flexibel an die Fensterbreite anpassen würde ohne die Maximalbreitenbeschränkung.
    Aber naja, wie üblich kann man dies in Firefox wieder anpassen bzw. wieder rückgängig machen, indem man innerhalb der userContent.css folgenden CSS-Code anwendet:

    Code
    1. /*Erweiterungensseite - Breite der Elemente anpassen*/
    2. .addon.card {
    3. max-width: initial !important;
    4. }
  • Für mich ist diese Änderung beim neuen Add-ons Manager Redesign auch unverständlich, wieso die aufgelisteten Erweiterungselemente nun eine Maximalbreite von 664px haben müssen, wenn doch die verwendete "box" die "flex" Eigenschaft aufweist, und sich daher flexibel an die Fensterbreite anpassen würde ohne die Maximalbreitenbeschränkung.


    Die Breite zu beschränken, das ist grundsätzlich zwecks Lesbarkeit definitiv sinnvoll. Streiten kann man darüber, bei welcher Breite man die Grenze setzt. Meinetwegen dürfte es auch etwas breiter sein, aber die Entscheidung habe ich nicht getroffen.


    Mozilla hat die Entscheidung getroffen, sich an den Firefox-Einstellungen zu orientieren. Das fällt in der deutschsprachigen Version nur deswegen nicht auf, weil die Einstellungen in der deutschsprachigen Version wegen breiterer Buttons breiter sind als sie sein sollten, weswegen in der deutschsprachigen Version die Einstellungen und der Add-on Manager eine unterschiedliche Breite haben, obwohl sie exakt gleich breit sein sollten, wie es auch in der englischsprachigen Version der Fall ist.


    Dazu kommt, dass in der englischsprachigen Version auch die Button-Beschriftungen kürzer sind, weswegen dort mehr Platz für die Beschreibungen der Add-ons ist. Das ist also ein weiteres Problem, welches durch die Länge der deutschen Sprache kommt.


    Die gute Nachricht ist, dass die Arbeiten am Add-on Manager noch nicht abgeschlossen sind, es sich also noch Dinge in Firefox 65 und höher ändern können (ehe 2019 sowieso ein größeres Redesign kommt).

  • Aber naja, wie üblich kann man dies in Firefox wieder anpassen bzw. wieder rückgängig machen, indem man innerhalb der userContent.css folgenden CSS-Code anwendet:


    Ja, und wo finde ich diese userContent.css? :-??


  • Die musst du erst selber erstellen :wink:
    Im Ordner chrome ein Textdatei erstellen..umbenennen dann in userContent.css


    Perfekt! :klasse:



    Achso..


    solltest du auch keinen Ordner chrome haben...dann musst du auch den erst im Profilordner neu erstellen.


    Den habe ich doch mit deiner Hilfe erstellt. Schon vergessen? Das war die Sache mit dem roten Kreis im Tab wenn der lädt... <;)

  • @grünerfuchs: Bei näherer Betrachtung deines Screenshots: Hast du Anpassungen vorgenommen, welche hier wirken? Falls ja, es wäre hilfreich, wenn du einen Screenshot ohne deine Anpassungen zeigen könntest. Denn das alle Boxen unterschiedliche Breiten haben, dürfte so nicht sein. Ich habe die Änderungen am Add-on Manager in den letzten Wochen nämlich gründlich getestet und viel Feedback an Mozilla gegeben und zu keinem Zeitpunkt hatte ich ein solches Ergebnis. Auch deine linke Spalte ist zu gequetscht, weswegen ich mir eigentlich sicher bin, dass du irgendwas angepasst hast. Wenn ich das Thema der Breite nochmal neu ansprechen soll, muss ich einen nicht kaputt angepassten Firefox sehen. Bei mir sieht's definitiv nicht so furchtbar wie bei dir aus und von den Beschreibungen der Add-ons ist bei mir dementsprechend auch mehr als bei dir zu erkennen.


    MitBrotZumErfolg47 : Nenne bitte eine Erweiterung, wo die Einstellungen nun schlecht zugänglich sind, wovon du ja gesprochen hattest. Ich habe kein Add-on installiert, auf welches das zutrifft, und will mir nicht 20 Add-ons auf gut Glück installieren und das prüfen. Mit einem konkreten Beispiel könnte ich das ansprechen, sofern ich das Problem bestätigen kann.

  • Danke auch von mir....
    Allerdings braucht es wohl noch eine kleine Anpassung...
    [attachment=0]Unbenannt.JPG[/attachment]
    Kann man den Eintrag "Entfernen" mittig im letzten Abschnitt unterbringen?
    Hier mein Code für den Addons-Manager, der entsprechende Teil befindet sich ganz unten... ggf. haut ja ein anderer Codeteil dazwischen


  • haut ja ein anderer Codeteil dazwischen


    Nein, wird durch einen Teil deines CSS-Codes für die Addons-Manager Anpassung verursacht.
    Um genau zu sein von folgender CSS-Regel:

    Code
    1. #list-view > #addon-list .addon.addon-view {
    2. padding: 5px 80px 2px 7px !important;
    3. }


    Du hast dort ein "padding-right" von 80px definiert, was dir die drei hinteren Schaltflächen um 80px nach links verschiebt. Reduziere daher diesen Wert auf einen deutlich geringeren Wert (bsp. 10px), damit rechts kein unschöner Leerraum entsteht.
    Mit 10px sähe es beispielsweise so aus:
    [attachment=0]firefox_2018-12-14_14-26-33.png[/attachment]

  • Danke... :klasse: Ich habe jetzt insgesamt noch ein bisschen rumgeprutschelt..


    So ganz klappt es hinten noch nicht... aber so kann man es lassen... :)
    [attachment=0]Unbenannt.JPG[/attachment]