Off-Topic zu: HTTPS Everywhere gefährlich?

  • .. die Verwendung von "desto" ohne "je..." :P
    Beispiel: FALSCH: Desto mehr Pferde auf einer Wiese grasen, desto mehr Gras wird gefressen..
    RICHTIG: Je mehr Pferde auf einer Wiese grasen, desto mehr Gras wird gefressen..


  • [...]
    1775 schreibt Goethe an die Gräfin Auguste zu Stolberg:


    "Gute Nacht, Engel. Einzigstes, einzigstes Mädchen, und ich kenne ihrer viele."


    Ein weiterer Beweis dafür, dass Goethe völlig überbewertet wird... :P:D

    Windows 10 | FF 62.0 (64-Bit) / FF 61.0 (64-Bit) / FF 63.0 (64-Bit)


  • Abgesehen von diversen Rechtschreibreformen in der Zwischenzeit ist für uns der Duden maßgeblich.


    Zitat

    »Der Duden«, also das Rechtschreibwörterbuch, besitzt heute keinerlei Verbindlichkeit mehr.


    https://gfds.de/duden-verbindlichkeit/

  • Ja, Duden ist nur die Formulierung der Regeln eines Verlages. Das ändert nichts daran, dass verbindliche Regeln existieren, egal aus welchem Werk man sie entnimmt. Fakt ist, dass der Duden die korrekten Schreibweisen beinhaltet und Fakt ist auch, dass das Wort "einzigstes" falsch ist - und um nichts anderes ging es in meiner Aussage.


    Vor allem erkenne ich den folgenden Satz, den die von dir verlinkte Seite schreibt, auf gar keinen Fall an:


    Zitat

    im Privaten kann man schreiben, wie man möchte.


    Diese Aussage lässt mich nur den Kopf schütteln. Sprache ist keine Anarchie.

  • Armes Deutschland.... :?
    Auch deswegen gehen auch immer mehr Leute nachn ALDI oder kaufen bein KARSTADT etc...
    Die Namen der Einkaufsstätten dürfen gern ausgetauscht werden...


  • Diese Aussage lässt mich nur den Kopf schütteln. Sprache ist keine Anarchie.


    Dem kann ich mich nur anschließen. Grausam, ein Horror für alle Deutschlehrer. Schulen sollen sich an das Regelwerk halten, privat kann man angeblich schreiben, wie man will. Ja, wozu dann die bindenden Regeln für die Schulen? Sind Regeln doch dafür da, um gebrochen zu werden? Werden die Regeln gelehrt, damit manche Leute wissen, welche Regeln sie brechen können? Und das auf einer Seite der Gesellschaft für Deutsche Sprache. '**kopfschüttel**

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Moin,
    ich habe einen syrischen Freund (Kurde) der 23 Jahre alt ist.
    Er ist seit 3 Jahren in Deutschland und spricht besser als mancher Deutsche der in meinem Umfeld lebt!


  • Er ist seit 3 Jahren in Deutschland und spricht besser als mancher Deutsche der in meinem Umfeld lebt!

    :klasse:
    Vermutlich sitzt er auch nachmittags nicht vorm Fernseher und guckt sich diverse Formate auf Sendern der PRO7SAT1 bzw RTL-Verbunde an... da kann man sein "gutes" Deutsch nämlich schnell verlernen.. :roll:

  • Hallo zusammen,


    die "Masse der deutschen Muttersprachler", dabei zuvorderst die Deutschen (groß geschrieben!) selbst, schätzen ihre eigene Sprache nicht wert. Im Gegenteil, sie achten sie gering, machen im voraus eilenden Gehorsam unter anderem jeden denglischen Schwachsinn mit, in der irrsinnigen Auffassung internationaler zu erscheinen und übersehen dabei, dass sprachbewusste Ausländer darüber nur noch den Kopf schütteln und uns als lächerlich empfinden!


    Coffee to go, Nails Studio, ...


    Deppen-Apostroph: Müller's Fruchtbar, Meier's Lederwaren ...


    down(ge)loaded oder (ge)downloaded statt schlicht und einfach und klar verstehbar heruntergeladen ...


    Ich formuliere es einmal mit Ernst Moritz Arndts Worten:


    Zitat

    Ein geistigeres und innigeres Element als die Sprache hat ein Volk nicht.
    Will ein Volk also nicht verlieren, wodurch es Volk ist, will es seine Art
    mit allen Eigentümlichkeiten bewahren, so hat es auf nichts mehr zu achten,
    als daß ihm seine Sprache nicht verdorben und zerstört werde.


    Gruß
    Feuervogel

    "Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
    (Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)


  • down(ge)loaded oder (ge)downloaded statt schlicht und einfach und klar verstehbar heruntergeladen ...

    Das habe ich auch schon benutzt... :oops:
    Es braucht viel Kraft, dem aus dem Wege zu gehen... manchmal bin ich schlapp.. :)


  • [...]


    [...]


    Du zitierst da gerade jemanden, den ich - würde der Mann heute noch leben - als Nazi bezeichnen würde...
    Du kannst davon ausgehen, das ich nichts darauf gebe, was dieser Typ je von sich gegeben hat.

    Windows 10 | FF 62.0 (64-Bit) / FF 61.0 (64-Bit) / FF 63.0 (64-Bit)

  • Vermutlich sitzt er auch nachmittags nicht vorm Fernseher und guckt sich diverse Formate auf Sendern der PRO7SAT1 bzw RTL-Verbunde an...


    Das ist so ein sinnloses Vorurteil, dass Leute, die Sendungen auf bestimmten Sendern schauen, ungebildet seien. Ich schätze einige der Unterhaltungs-Sendungen von ProSieben und VOX (was zu RTL gehört) sehr und behaupte mal, dass meine Kompetenz bezüglich der deutschen Sprache überdurchschnittlich gut ist. Ich war auf einem humanistischen Gymasium, habe das Abitur, das große Latinum sowie das Graecum, ich habe studiert und trotzdem habe ich Freude an Sendungen wie Duell um die Welt, Beste Show der Welt, First Dates oder Detlef muss reisen, welche auf diesen Sendern ausgestrahlt werden. Ich kann dabei wunderbar abschalten und entspannen und die deutsche Sprache leidet darunter kein bisschen. Klar gibt es Sendungen, welche zur "Verblödung" beitragen, aber ehrlich, auch bei den Öffentlich-Rechtlichen ist inhaltlich nicht alles Gold, was glänzt.


  • Du zitierst da gerade jemanden, den ich - würde der Mann heute noch leben - als Nazi bezeichnen würde...
    Du kannst davon ausgehen, das ich nichts darauf gebe, was dieser Typ je von sich gegeben hat.


    Hallo EffPeh,


    dann ist auch der Antisemit Dr. Martin Luther, dessen 500-jähriges in 2017 (Thesenanschlag zu Wittenberg) weltweit und besonders in Deutschland groß gefeiert wurde, ein Nazi?


    Dann ist jedes Schriftgut, das ein vor 1933 lebender und vor 19933 verstorbener Mensch deutscher Zunge von sich gegeben hat, und von Nazis mißbraucht wurde, nicht zitierfähig?


    Weil ein Herr aus Braunau und seine Gesinnungsgenossen, Wort, Schrift und Musik so vieler im Namen ihrer perversen menschenverachtenden Ideologie missbraucht haben, soll ich deshalb auch zum Beispiel auf Beethoven und Wagner verzichten?


    Darf man dann dann auch Marx und Engels nicht mehr zitieren, weil in deren Namen Millionen von Menschen umgebracht wurden (Stichworte: Stalinistische Säuberungen, PolPot-Regime, Kambodscha ...). Wo fängt man an und wo hört man auf?


    Dieses Weltbild möchte und will ich nicht teilen.


    Gruß
    Feuervogel

    "Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
    (Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)


  • [...]


    Auf deinen Whataboutism gehe ich erst gar nicht ein.
    Fakt ist, dass Arndt ein rassistischer Nationalist und Antisemit war. Es gibt jede Menge Belege dafür.
    Völlig unabhängig davon, dass die Nazis ihn als Vordenker ansahen.
    Im Übrigen kannst du zitieren, wen und was du willst, aber mir steht es eben frei, meine Meinung dazu zu sagen. :wink:

    Windows 10 | FF 62.0 (64-Bit) / FF 61.0 (64-Bit) / FF 63.0 (64-Bit)

  • Das ändert nichts daran, dass verbindliche Regeln existieren, egal aus welchem Werk man sie entnimmt.


    Das ist falsch. Es gab zeitgleich durchaus unterschiedliche Interpretationen, z.B. von Duden und Wahrig - aber das führt hier zu weit.


    Fakt ist, dass der Duden die korrekten Schreibweisen beinhaltet


    Nur im besten Fall. Fakt ist dagegen, dass die einzig gültige amtliche Schreibweise online nur hier zu finden ist: https://grammis.ids-mannheim.de//rechtschreibung



    Da du die Regeln in diesem Fall nicht machst kannst du den Kopf schütteln soviel du willst: da dies kein amtliches oder behördliches Forum ist, ist das Wort "einzigstes" keine Regelverletzung.
    Wichtig ist hier nur das Verständnis und das ist hier eindeutig.

  • Du kannst auf dem Duden so viel rumhacken, wie du möchtest. Es ändert nichts daran, was richtig und was falsch ist. Und dass das Wort "einzigstes" falsch ist, ist übrigens auch der von dir verlinkten Seite respektive der verbindlichen Wörterliste, welche dort verlinkt wird, zu entnehmen. Dort steht ganz klar und unmissverständlich "einzige" als korrekte Form.


    Die von dir verlinkte Seite sagt de facto, privat könnte man schreiben, wie man will, Rechtschreibung sei in dem Fall egal. Ja, in diesem Sinne ist das keine Regelverletzung. Aber auch nur in diesem Sinne. Wenn das für dich akzeptabel ist, kannst du das gerne so halten. Mir ist meine eigene Sprache zu wichtig, um diese Einstellung zu teilen, und wenn mir danach ist, solche Fehler zu korrigieren, mache ich das. Und wenn ich dabei den Duden referenzieren möchte, werde ich das auch in Zukunft tun, da ich mich eh nur auf Dinge beziehe, von denen ich weiß, dass sie stimmen. Letztlich spielt es keine Rolle, auf welches Wörterbuch man sich bezieht. Es geht um den Inhalt und es gibt nur eine deutsche Sprache.