FlashGot und Alternativen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,


    hat jemand inzwischen eine brauchbare Alternative gefunden?


    Die Versprechungen des des Entwicklers wurden nicht eingehalten.
    Seit über einem halben Jahr hat er sich nicht mehr gerührt:
    [attachment=0]InformAction Forums- Pls update FlashGot support firefox 57 .jpg[/attachment]
    https://forums.informaction.com/viewtopic.php?p=94726#p94726

  • Noch immer das alte Statement:

    Zitat

    Official Statement
    I'm gonna release a Quantum-compatible FlashGot as soon as the dust settles with NoScript 10, and definitely before September 2018 when Firefox 52 ESR stops being supported.


    Ist wohl endgültig tot...


    /edit
    by Giorgio Maone » Wed Nov 07, 2018 7:07 pm :

    Zitat

    I'd really like to allocate some work time to a FlashGot Quantum, because in many instances I've found myself in need of writing ad-hoc scripts to accomplish tasks I previously used it for.
    Unfortunately putting NoScript back on its rails proved to be a much more time and energy consuming endeavor than I could ever imagine one year ago, and the limitations of the WebExtensions API doesn't make the other side of this equation any easier.
    I don't want to give up yet, but if you find any surrogate let me know, because I too could use it myself in the meanwhile.


    Na ja.

  • Das, was Herb im November 2017 geschrieben hat, ist immer noch aktuell. Es gibt es dazu nicht viel zu ergänzen, nur: Ich nutze den Free Download Manager in der 3er Version ohne zusätzliche Addons; dort wird der benötigte Client gleich mitgeliefert, und ein Eintrag im Kontextmenü erfolgt ebenso.


    (Ich müsste mir mal wieder die 5er Version ansehen, ob sie sich inzwischen signifikant verbessert hat.)

  • Zitat von Giorgio Maone

    "... die Einschränkungen durch die WebExtensions API machen es auch nicht leichter ..."



    Für mich ist Firefox Quantum die größte Verschlimm-Besserung der letzten Jahre! Solange sich das nicht ändert kann ich nur davon abraten. Die Addon-Erweiterungen waren die ehemals größte Stärke von Firefox. Firefox Quantum führt das ad absurdum!


    Prägend für Quantum sind vor allem Einschränkungen. "Dies geht nicht, das geht nicht, und jenes ist eingeschränkt, ..." Das ist in meinen Augen ein Rückschritt. Selbst der Entwickler von FlashGot scheint die Lust zu verlieren und ließe sich lieber einen anderen nennen, der ...

    Einmal editiert, zuletzt von Pete ()

  • Hallo Andreas, ich kenne dich als netten, hilfsbereiten Menschen und ich finde dein Engagement auch grundsätzlich gut. Aber eine Fehlentwicklung zu unterstützen auf Teufel komm raus, macht keinen Sinn. Zudem möchte ich dich bitten, mir gegenüber doch höflich zu sein. Eine Generalisierung wie "Weil du nur am meckern bist ..." ist unhöflich.


    Allein dieser Thread wurde von mir vor über einem Jahr gestartet und seit dem hoffen ich und viele andere (ehemalige?) User darauf, dass der ach so tolle, neue Quantum endlich mal wenigsten mit dem alten Firefox aufschließt. Das ist nicht geschehen. Da ist Kritik auf jeden Fall angebracht und auch erwünscht. Da gibts einen schlauen Spruch, der das ausdrückt. Leider weiß ich den nicht mehr, aber im Grunde besagt er, dass es ohne Kritik keine Entwicklung gibt. Kritik ist gut!


    Wir können gerne ausführlicher darüber reden, aber hier ist nicht der richtige Platz dafür. Ich sehe alle Jahre wieder rein, ob Quantum mal Dinge wieder kann, die der Vorgänger konnte. Bisher ohne Erfolg. Aber bekanntlich stribt zuletzt die Hoffnung.


    PS: Was zeigt denn mein User-Agent?

  • Für mich ist Firefox Quantum die größte Verschlimm-Besserung der letzten Jahre! Solange sich das nicht ändert kann ich nur davon abraten. Die Addon-Erweiterungen waren die ehemals größte Stärke von Firefox. Firefox Quantum führt das ad absurdum!


    Ich schlage vor, du befasst dich mit der Thematik, bevor du weitere derart unqualifizierte Kommentare von dir gibst. Ich bin übrigens selbst Entwickler diverser Firefox-Erweiterungen (eine davon mit einer sechsstelligen Nutzerzahl, ich bin also kein kleiner Entwickler) und stimme deiner Behauptung, Firefox Quantum würde das Erweiterungs-Konzept das ad absurdum führen, kein bisschen zu. Ja, es gibt Einschränkungen, die sind aber, noch unimplementierte APIs außen vorgelassen, per Design. Und objektiv betrachtet hatte Firefox qualitativ nie ein besseres Erweiterungs-System. Auch der Nutzer profitiert davon.


    XUL-Erweiterungen, Bootstrapped Erweiterungen, SDK-basierte Erweiterungen, WebExtensions - ich habe alles programmiert und kenne die Stärken und Schwächen aller Erweiterungs-Architekturen, die Firefox je hatte. Ich bin nun schon seit knapp 13 Jahren (!) Entwickler von Add-ons für Firefox und habe auch schon im Auftrag entwickelt. Damit will ich sagen: Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich befasse mich ernsthaft mit dem Thema.


    Selbst der Entwickler von FlashGot scheint die Lust zu verlieren und ließe sich lieber einen anderen nennen, der ...


    Giorgio hat einen Beruf, entwickelt Erweiterungen in seiner Freizeit und hat mehr als nur eine Erweiterung im Angebot. Und auch sein Tag hat nur 24 Stunden. Ich kann ihn sehr gut verstehen, denn mir geht es ganz genauso. Und auch ich musste schon einige Pläne verwerfen oder um lange Zeit verschieben, weil Beruf und Privatleben eben nicht immer planbar sind. Das hat mit Firefox Quantum nichts zu tun, das gab es früher schon, das wird es auch in Zukunft geben.


    Aber eine Fehlentwicklung zu unterstützen auf Teufel komm raus, macht keinen Sinn.


    Es ist schade, wenn du das so empfindest. Deine Empfindung ist aber eben nur das: deine Empfindung. Nur, weil du es blöd findest, ist es noch lange keine Fehlentwicklung.


    Zudem möchte ich dich bitten, mir gegenüber doch höflich zu sein. Eine Generalisierung wie "Weil du nur am meckern bist ..." ist unhöflich.


    Ich war zwar nicht angesprochen, aber was du in Richtung Mozilla ablässt, ist unsachlich und respektlos. Insofern sehe ich dich nicht in der Position, dich über Unhöflichkeit zu beklagen.


    Allein dieser Thread wurde von mir vor über einem Jahr gestartet und seit dem hoffen ich und viele andere (ehemalige?) User darauf, dass der ach so tolle, neue Quantum endlich mal wenigsten mit dem alten Firefox aufschließt. Das ist nicht geschehen.


    […]


    Wir können gerne ausführlicher darüber reden, aber hier ist nicht der richtige Platz dafür. Ich sehe alle Jahre wieder rein, ob Quantum mal Dinge wieder kann, die der Vorgänger konnte. Bisher ohne Erfolg. Aber bekanntlich stribt zuletzt die Hoffnung


    Aufschließen? Das erscheint mir kaum die korrekte Wortwahl, da Firefox heute wesentlich leistungsfähiger ist als vor einem Jahr oder zwei Jahren. Und was Funktionen betrifft: Vor einigen Jahren hatte ich noch über 50 Add-ons installiert. Jetzt brauche ich nur noch ein einziges, weil Firefox mittlerweile alles kann, was ich mir früher per Erweiterung installiert habe.


    Dass Erweiterungen nicht mehr alles können, ist richtig. Aber wie gesagt ist das teilweise auch gewollt und Grundlage für heutige Stärken, wie eine deutlich verbesserte Erweiterungs-Kompatibilität, mehr Sicherheit, mehr Stabilität, mehr Geschwindigkeit. Grundlagen eines Browsers. Ich bin ein klarer Befürworter des eingeschlagenen Weges, weil ich, wie die Mehrheit der Nutzer, von den Änderungen profitiere.


    Da ist Kritik auf jeden Fall angebracht und auch erwünscht. Da gibts einen schlauen Spruch, der das ausdrückt. Leider weiß ich den nicht mehr, aber im Grunde besagt er, dass es ohne Kritik keine Entwicklung gibt. Kritik ist gut!


    Kritik sollte immer konstruktiv sein und das sind deine Beiträge nicht. Das ist nur Gemecker. Das hilft niemandem.

  • Nur mal so: Ein Feuerstein ist natürlich immer noch viel besser, da man mit einem Meißel kein Feuer machen kann.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Hallo Sören Hentzschel, (Ja, Zeit für einen Gruß sollte sein.)


    ich weiß wer du bist! ("... ich bin also kein kleiner Entwickler ...")


    Der ein oder andere mag denken, dass in deinem Posting auch nur Gemeckere drin steht, aber ich kann noch was anderes entdecken. So vermute ich mal, dass ich nicht alleine eine schlechte Meinung über Quantumfox vertrete, denn dafür bist du offensichtlich viel zu gereizt. Ich vermute mal, dass du schon einiges an Kritik bekommen hast. Lass dich nicht entmutigen!

  • Zitat

    Und objektiv betrachtet hatte Firefox qualitativ nie ein besseres Erweiterungs-System. Auch der Nutzer profitiert davon.


    Ich gehöre nicht dazu. Ich hab mir Quantum mal wieder angesehen nach längerem, da fehlt noch immer einiges um mich zu einem Umstieg zu bewegen.


    Beispiele:
    - Brauchbare DL Manager à la FlashGot & DownThemAll
    - Mausgesten sind auch limitiert "by Design"
    - Keine brauchbare Statusleiste.


    Jede Erweiterung an welcher ich was Winziges ändere muss ich selber neu signieren. Lästig.


    Etliches bekommt man so notdürftig hin mit viel viel Bastelei in Userchrome & Co.
    Und wie lange dies dann noch funktioniert weiss auch keiner.


    Vorteile hingegen kann ich bei Quantum (für meinen bedarf) nach wie vor keine wirklichen erkennen.



    Ich schau mir das Ding eventuell mal wieder an in 6 Monaten.

  • Hallo Sören Hentzschel, (Ja, Zeit für einen Gruß sollte sein.)


    Ich weiß nicht, wen du auf den Arm nehmen willst. Aber dein letzter Gruß in diesem Thread war noch im Jahr 2017 (!), jetzt schreiben wir das Jahr 2019! Du hast zu Beginn der aktuellen Diskussion selbst nicht gegrüßt. Selbst in deinen Beiträgen im Jahr 2018 gab es keinen Gruß von dir. Grüß selbst erst einmal, bevor du das von anderen einforderst…


    Ich halte es in der Regel übrigens so, dass diejenigen, die grüßen, zurückgegrüßt werden, und wer nicht grüßt, wird von mir nicht gegrüßt. Du hast nicht gegrüßt. Und für mich ist das okay, das sollte es für dich auch sein. Es gibt keine Pflicht dazu in einem Support-Forum und das soll bitte jeder so halten, wie er oder sie es möchte. Hier wird niemandem vorgeschrieben, dass man seine Beiträge mit einem "Hallo" einleiten muss.


    Daher kannst du diese Unart einer Bemerkung wie "Zeit für einen Gruß sollte sein" aus diesem Forum raus lassen. Ich kenne nur ein einziges Forum, in dem man sich an sowas aufhängt, und das ist nicht dieses Forum.


    Der ein oder andere mag denken, dass in deinem Posting auch nur Gemeckere drin steht


    Das wirst du niemals erleben, dass ich ohne Fakten-Grundlage über etwas meckere. Ich habe auf deine unsachlichen Meckereien reagiert. Das ist ein grundlegender Unterschied.


    So vermute ich mal, dass ich nicht alleine eine schlechte Meinung über Quantumfox vertrete


    Eh klar. Und das ist auch vollkommen okay, man kann es nun einmal nicht allen Nutzern recht machen. Mozilla muss alle vorhandenen sowie potentiellen Nutzer im Blick haben. Das wird immer über einzelnen Interessen stehen.


    denn dafür bist du offensichtlich viel zu gereizt. Ich vermute mal, dass du schon einiges an Kritik bekommen hast. Lass dich nicht entmutigen!


    Wohl kaum. Ich habe mit den Änderungen schließlich nicht das Geringste zu tun. Daher ergibt das wirklich keinen Sinn.


    Ich schließ deinen Thread nun, da deine letzten vier Beiträge nur noch aus Meckerei und jetzt sogar Provokation bestehen. Ein sachliches Interesse ist nicht mehr erkennbar.