Support Mozilla im neuen Gewand und ich steige nicht mehr durch

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Seit einiger Zeit präsentiert sich Support Mozilla unter einer neuen Adresse
    https://support.mozilla.org/t5…-p/de?profile.language=de
    und einem neuen Gewand.... nicht nur, das ich meine ganzen Lesezeichen entsprechend ändern musste... ich finde jetzt auch nicht mehr die Übersetzungsübersicht für Firefox und Thunderbird...
    Kann mir diese bitte mal jemand verlinken..
    Denn hier finde ich selbst eingeloggt keinen Link zu den Übersetzungen bzw. der Übersicht...
    https://support.mozilla.org/t5…profilepage/user-id/16914
    Von hier ausgehend
    https://support.mozilla.org/t5…58#w_in-deutscher-sprache
    schlägt der Versuch diese Seite aufzurufen
    https://support.mozilla.org/de…most-visited-translations
    mit der Fehlermeldung fehl, das die Seite nicht gefunden werden kann
    [attachment=0]Screenshot - Feb 19, 2017 5.57 PM.png[/attachment]
    Ferner finde ich weiter unten diesen merkwürdigen Test:

    Zitat

    Hilfreiche Seiten


    Als gemeinnützige Organisation veröffentlichen wir die Ergebnisse unserer Arbeit. Du kannst damit mitverfolgen, wie wir unsere Angebote verbessern.


    Unser Entwicklungsfahrplan zeigt, was wir bis Ende 2012 geplant hatten.


    Man beachte das Jahr.....


    BTW: Ich lege zwar keinen Wert auf irgendwelche Titel, Orden oder sonstigen Quark aber das ich nun als New Contributor bezeichnet werde, finde ich nach knapp 9 Jahren und Hunderten übersetzten Artikeln und unzähligen Stunden Korrekturarbeiten dort doch ganz schön frech... :)
    Ein Chatversuch blieb erfolglos, allerdings war ich auch nicht lange drin...
    Für Hilfe bzw. Aufklärung wäre ich sehr dankbar... :)


  • das ich nun als New Contributor bezeichnet werde, finde ich nach knapp 9 Jahren ...


    Schau mal bei Wawuschel, der ist auch seit 2008 dabei und da wird es auch so angezeigt.
    Er hätte nur einen einzigen Beitrag geschrieben....
    Du wenigstens 3.... daran liegt es auch wahrscheinlich warum Du als New Contributor
    bezeichnet wirst, da das ja nach Beiträgen geht.
    Da klemmt bestimmt etwas. Würde mal abwarten.
    Was den Rest betrifft, kann ich da leider nichts zu sagen.
    Habe da keine Zugangsdaten und nur zum Testen will ich mich da nicht registrieren.
    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:76.0) Gecko/20100101 Firefox/76.0.1
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:77.0) Gecko/20100101 Firefox/77.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:78.0) Gecko/20100101 Firefox/78.0

    OS: Windows 7 H. P. 64 - Bald aber Windows 10 64 bit
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!

  • Ich musste mich sogar unter einem neuen Benutzernamen anmelden, so dass ich noch gar keinen Beitrag habe, weil dsb und hsb noch gar nicht auf den neuen Server Lithium übernommen werden. Eine schwache Kür. Mal sehen, wann ich weiter übersetzen kann. Hoffentlich kriegen sie es dort wenigstens hin, die übersetzten Artikel ordentlich zu übernehmen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • @ Boersenfeger: ich hatte dir gestern eine PN geschickt, nachdem du so schnell wieder aus dem Chat verschwunden warst (PN auf der neuen Plattform, nicht hier im Forum).


    @ Milupo: Ober- und niedersorbisch sind aber schon zur Migration vorgemerkt, soweit ich weiß, kommen die in ein paar Tagen.


    zu "new contributor": da die alten Passwörter nicht migriert werden konnten, hat wohl jeder erst mal den Status eines "new contributor" bekommen, das ist keine persönliche Rückstufung oder eine absichtliche Abwertung.
    Nach und nach werden (bzw. wurden bereits) die neuen "roles" und "ranks" zugeteilt, auch das ist in Arbeit und wird hoffentlich die nächsten Tage erledigt sein.


    Es ist ja zu sehen, dass die Migration nicht reibungslos geklappt hat, deshalb müssen erst die gröbsten Sachen ausgebügelt werden, für den Rest ist noch etwas Geduld gefragt. (Ich bin auch kein Fan der neuen Plattform, hilft aber nix, da müssen wir durch).

    Versionsinfo: Version 65.0.2, Beta und Nightly (Stand 7. März 2019)

  • Hi, Artist!
    Vielen Dank... ich habe dir dort geantwortet...
    Dank an die anderen....
    Ich setze den Thread auf gelöst..
    Das mit der neuen Plattform ist jedenfalls alles komplett unbefriedigend.. :twisted:
    Ein Vorabinformation wäre das Mindeste gewesen...
    Alle Artikel, an deren Erstellung ich beteiligt war, können nicht bearbeitet werden. Kein neuer kann übersetzt oder Korrektur gelesen werden...
    Warum konnte man es nicht so lassen, wie es war? Das ist wie im Supermarkt, kaum hat man sich an die Standorte der Produkte gewöhnt, wird schon wieder umgeräumt, weil es ja so viel besser sei.. :|

  • Vielleicht wissen nicht alle, warum der Umstieg auf eine neue Plattform erforderlich war. Es wäre schade, wenn der Eindruck erweckt wird, das sei einfach so aus einer Laune heraus entstanden oder weil wir nichts Besseres zu tun haben. Deshalb ein paar Fakten dazu, auch wenn der Thread bereits als "Gelöst" markiert ist:


    Zitat

    Warum konnte man es nicht so lassen, wie es war? Das ist wie im Supermarkt, kaum hat man sich an die Standorte der Produkte gewöhnt, wird schon wieder umgeräumt, weil es ja so viel besser sei.. :|


    Alle wären froh gewesen, hätte man es einfach so lassen können, wie es war. Auch wollte niemand umräumen, nur um des Umräumens willen.


    Aber:
    Kitsune, mit dem bisher die Hilfeartikel erstellt, bearbeitet und verwaltet wurden, ist von hauseigenen internen (Mozilla) Entwicklern über einen langen Zeitraum maßgeschneidert bis ins Detail, zielgerichtet und fortlaufend an die Sumo-Anforderungen angepasst worden. Dann aber wurden unerwartet und plötzlich alle bisher für Sumo tätigen Entwickler zugunsten von Firefox abgezogen, so dass sich die bugs auf Kitsune häuften und nicht mehr bearbeitet wurden. Das führte natürlich dazu, dass die Plattform nicht mehr zuverlässig funktionierte. In einem monatelangen Prozess musste nach externen und brauchbaren Alternativen gesucht werden, die Wahl fiel schließlich auf Lithium. Die Migrationsvorbereitungen liefen ebenfalls monatelang, Sumo-Mitarbeiter und Freiwillige haben hart daran gearbeitet. Alle hofften, dass die Umstellung reibungslos klappen würde, was eben nicht ganz der Fall war. Nun werden die umstellungsbedingten Probleme abgearbeitet, wichtigste zuerst.


    Eine interne, maßgeschneiderte Plattform kann nicht 1:1 durch eine externe Plattform von der Stange ersetzt werden, da müssen leider Abstriche gemacht werden. Auch die bisher gewohnte Arbeitsweise und das Aussehen wird anders sein. Wie bei jeder Veränderung gibt es Vor- und Nachteile und eine (evtl. unterschiedlich lange) Eingewöhnungsphase.


    Damit wollte ich nur (hoffentlich sachlich) beschreiben, aus welchem Grund der Umstieg erforderlich war und warum noch etwas Geduld angesagt ist. Vielleicht hilft es beim Verständnis der derzeitigen Situation, die für uns alle nicht sehr befriedigend ist.

    Versionsinfo: Version 65.0.2, Beta und Nightly (Stand 7. März 2019)


  • ... warum noch etwas Geduld angesagt ist.


    Es sind ja derzeit nur noch 112 Bugs zu bearbeiten. :shock: Wird schon!

    Gruß
    graubaer


    *** Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. *** (Benjamin Franklin)

  • Ein Vorabinformation wäre das Mindeste gewesen...


    Der Wechsel der Plattform wurde mehrere Monate lang im Wochentakt auf dem SUMO-Blog kommuniziert. Wer wirklich informiert sein will, muss natürlich den entsprechenden Kommunikationskanal auch lesen. Die Vorabinformation über den Plattformwechsel war vorhanden und das zahlreich. Auf SUMO selbst gab es direkt vorher über mehrere Tage einen nicht zu übersehenden Banner, der die Arbeiten angekündigt hat. Wenn es bei der Migration dann unerwartete Schwierigkeiten gab, ist das allerdings etwas, was logischerweise vorab nicht angekündigt werden konnte, weil man das vorab ja nur schlecht wissen konnte.

  • @ Artist: Vielen Dank...


    Dann aber wurden unerwartet und plötzlich alle bisher für Sumo tätigen Entwickler zugunsten von Firefox abgezogen

    Genau das ist es, was mich stört.... übrigens nicht nur in diesem Bereich von Mozilla... ebenso erging es der Sparte Mobilfunk....
    @ Sören: Auch dir einen Dank vorweg! Ich lese den Mozilla-Blog nicht, ich will auch nicht über jeden Pups informiert sein, allein, da ich keine englischen Texte mal ebenso lesen und zeitgleich auch verstehen kann. Ich muss mir dazu viel Zeit nehmen... Ich meinte mit der Vorabinformation eigentlich nur eine Mitteilung in meinem SuMo-Konto, das etwas geschieht, bestenfalls noch, warum es geschieht.. das solche Mitteilungen an die aktiven Mitarbeiter der Hilfeplattform nicht erfolgen, ist es, was ich moniere...
    Das es diese Schwierigkeiten gibt, spielt nur eine Nebenrolle, da so etwas vorkommen kann...


    Übrigens muss es ja viele jemands geben, der diese neue Plattform entwickelt hat. Wäre es nicht viel einfacher gewesen, man hätte die vorherige wieder aufs Laufende gebracht? Durch die Pannen sind doch garantiert noch viel mehr Leute zur Fehlerbeseitigung erforderlich.. und derzeit brauche ich mich dort gar nicht einzuloggen, da es für mich dort nichts zu tun gibt...


  • @ Artist: Vielen Dank...

    Genau das ist es, was mich stört.... übrigens nicht nur in diesem Bereich von Mozilla... ebenso erging es der Sparte Mobilfunk....


    Eine solche Sparte hat Mozilla nicht. Es gibt einige mobile Projekte, wie Firefox für Android, Firefox für iOS oder New Mobile Experience. Das sind aber alles eigene Teams. Personalverschiebungen gibt es zwar immer wieder mal, ich wüsste aber nicht, dass Mozilla grundsätzlich Entwickler von seinen mobilen Browsern abgezogen hätte. Daher weiß ich nicht, worauf du das beziehst. ;)


    Auch dir einen Dank vorweg! Ich lese den Mozilla-Blog nicht, ich will auch nicht über jeden Pups informiert sein


    Falls doch mal:
    https://blog.mozilla.org/sumo/ ;)


    Übrigens muss es ja viele jemands geben, der diese neue Plattform entwickelt hat.


    Das ist das Produkt einer anderen Firma:
    https://www.lithium.com/powered-by-lithium


    Wäre es nicht viel einfacher gewesen, man hätte die vorherige wieder aufs Laufende gebracht? Durch die Pannen sind doch garantiert noch viel mehr Leute zur Fehlerbeseitigung erforderlich..


    Kurzfristig bedeutet so ein Plattform-Wechsel natürlich einen enormen Aufwand, den man auch in die alte Plattform hätte investieren können. Diese Ressourcen-Investition wird sich viel mehr langfristig bezahlt machen. Die Migration ist ja ein einmaliger Aufwand gewesen.

  • Ich wollte keinen Roman schreiben, aber jetzt ist es doch länger geworden als vorgesehen. Nun hat auch Sören schon geantwortet, ich lasse meinen Beitrag aber so stehen, wie ich ihn gerade geschrieben habe. Ich will auch keinen hier langweilen, nur Dinge erklären oder richtig stellen. Ich glaube nämlich, dass das Wissen um die Gründe einer erforderlichen Veränderung dazu beiträgt, Verständnis für den Vorgang zu haben und den Ärger bzw. die Verstimmung darüber in Grenzen zu halten (ich fürchte, davon wird es noch genug geben, wenn die bisher gewohnte Arbeitsweise nun etwas anders laufen wird).

    Zitat von Boersenfeger

    Genau das ist es, was mich stört.... übrigens nicht nur in diesem Bereich von Mozilla.

    Wie schon gesagt, das war weder unser Wunsch noch unsere Entscheidung. Wenn die Führungsetage solche Dinge beschließt und der Beschluss in Windeseile umgesetzt wird, bleiben uns nicht viele Alternativen.



    Zitat von Boersenfeger

    Übrigens muss es ja viele jemands geben, der diese neue Plattform entwickelt hat.

    Diese Plattform wurde doch nicht von Grund auf neu entwickelt sondern existierte bereits, es gibt Anbieter von Wissensdatenbanken. Wir nennen sie nur die "neue" Plattform, weil sie für uns "neu" ist. Beim Entscheidungsprozess, welches vorhandene Wissensdatenbank-Modell für uns geeignet ist, wurden verschiedene Anbieter geprüft und geguckt, welche der bereits vorhandenen Programme unseren Bedürfnissen am nächsten kommen. Jeder Mitwirkende (also nicht nur Angestellte, sondern auch jeder freiwillige Mitarbeiter), der an den Hilfeartikeln arbeitete, konnte sich beteiligen und sagen, welche bisherigen Funktionen ihm wichtig sind oder welche neuen Funktionen er sich von der neuen Wissensdatenbank wünschen würde. Es war ein offener Prozess, jeder konnte sich melden und mitreden, niemand wurde ausgegrenzt.



    Zitat von Boersenfeger

    Wäre es nicht viel einfacher gewesen, man hätte die vorherige wieder aufs Laufende gebracht?

    Wäre für Kitsune Entwicklerkapazität bereitgestellt worden (bzw. die vorhandene nicht abgezogen), dann schon. Wurde sie aber nicht. Außerdem wäre es nicht damit getan gewesen, Kitsune nur einmal wieder auf Vordermann zu bringen, die Plattform hätte auch weiterhin die laufende Betreuung durch interne Entwickler benötigt. Man war aber der Meinung, die internen Entwickler würden an anderer Stelle gebraucht. Nun musste das alles (Bereitstellung der Plattform und deren Pflege) eben an einen externen Anbieter übertragen werden.



    Zitat von Boersenfeger

    Durch die Pannen sind doch garantiert noch viel mehr Leute zur Fehlerbeseitigung erforderlich.

    Die Fehlerbeseitigung bindet aber keine internen Entwicklerkapazitäten, sondern muss vom beauftragten Anbieter erledigt werden, das gehört zum Auftrag.



    Zitat von Boersenfeger

    und derzeit brauche ich mich dort gar nicht einzuloggen, da es für mich dort nichts zu tun gibt...

    Das ist richtig. Die Mitwirkenden an den bereits migrierten locales werden gebeten, derzeit noch nicht an den Artikeln zu arbeiten. Das wäre auch kontraproduktiv, da zuerst einfach die wichtigsten Migrationsfehler beseitigt werden müssen. Zuerst muss die richtige Zuordnung der en-us Artikel stimmen, darauf aufbauend geht es an die einzelnen locales. Auch am dashboard wird noch gearbeitet, ohne ein solches ist es kaum möglich, den Überblick zu behalten.


    Ein Wort noch zu den Datenmengen: Migriert wurden die Daten aus den letzten 8 Jahren, bisher in 25 Sprachen, 3 kommen demnächst dazu. Vor der Migration hatten wir allein in der deutschen Wissensdatenbank 798 Hilfeartikel, (inkl. 64 Forumsantworten und 78 templates). Dazu musste noch entschieden werden, welche Artikel archiviert werden können. Vielleicht hilft das etwas, sich den Aufwand vorzustellen.

    Versionsinfo: Version 65.0.2, Beta und Nightly (Stand 7. März 2019)

  • In keinem Falle sollte Kritik an den SUMO-Leuten geübt werden, da verstand man mich miss... das das Ganze nun aushäusig entwickelt und betreut wird war mir nicht bekannt, deswegen kam es auch zu irrigen Einschätzungen meinerseits. Aber lassen wirs. Es ist so wie es ist... trotzdem muss ich ja nicht damit zufrieden sein. Ich werde also irgendwann mal wieder dort reinschauen und schauen, wie weit die Migration fortgeschritten ist... ich muß mich dort ja nicht einbringen... :?
    @ Sören: Du weisst genau was ich gemeint habe... die Beerdigung des FFOS.. :evil: Mögen nun Gründe dafür gesprochen haben, die Art und Weise, wie die Nutzer entsprechender Smartphones vor den Kopf gestoßen wurden, verdiente meine Kritik, da ich selbst betroffen bin/war.

  • Nein, ich wusste nicht, dass Firefox OS gemeint war, da ich Firefox OS nicht unter "Mobilfunk-Sparte" einordne, Firefox OS war schließlich nicht auf den Mobilfunk beschränkt. Für mich hatte Firefox OS den größten Erfolg auf Fernsehern und auf Fernsehern lebt Firefox OS ja nach wie vor (im Sommer kommen neue Geräte mit Firefox OS auf den Markt). ;)


    Abgesehen davon ist die Situation kein bisschen vergleichbar. Im Falle von SUMO wurden Entwickler abgezogen, aber es bestand nie ein Zweifel daran, dass es SUMO weiter geben wird. Bei Firefox OS ist die Situation komplett anders. Firefox OS wurde seitens Mozilla eingestellt, weil es sich nicht wie erhofft durchsetzen konnte, also mussten die Mitarbeiter abgezogen werden, denn das Projekt gab es dann ja nicht mehr. Also es macht schon einen wesentlichen Unterschied, ob ein Projekt noch existiert oder ob es nicht mehr existiert.


    Inwieweit Nutzer entsprechender Smartphones vor den Kopf gestoßen worden sein sollen, ist mir allerdings ein Rätsel. Für bestehende Nutzer hat sich dadurch doch nichts geändert. Wer sich Updates für sein Gerät erhoffte, wäre so oder so enttäuscht worden. Firefox OS war gerade lang genug auf dem Markt, um das mit Sicherheit sagen zu können. Das hatte sich Mozilla auch ganz anders vorgestellt, aber ist halt blöd, wenn die Gerätehersteller nicht mitziehen. Die sagen sich eben auch "seid froh, wenn wir euer OS überhaupt unterstützen".


  • @ Milupo: Ober- und niedersorbisch sind aber schon zur Migration vorgemerkt, soweit ich weiß, kommen die in ein paar Tagen.


    OK, danke, ich habe inzwischen eine Nachricht von Vesper bekommen, in der er sich auch an die Übersetzer für Kroatisch und Swahili wendet.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Ja, danke, ich weiß, ich habe die SUMO-Mailingliste abonniert. Heute kamen mal wieder Benachrichtigungen, die ersten seit 7. Februar.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Dazu einen Hinweis: Aufgrund der Probleme mit der neuen Plattform sind etliche Hilfeartikel nicht mehr aktuell. Wir versuchen diese jetzt zu aktualisieren. Allerdings gibt es (wie fast überall) auch hier wieder einen Haken: Da die Rückkehr zu Kitsune nur temporär ist und nach Behebung der bestehenden Probleme (wann immer das sein wird ...) wieder auf Lithium umgestiegen wird, müssen alle Aktualisierungen, die jetzt auf Kitsune durchgeführt werden, nach dem erneuten Umstieg auf Lithium manuell eingepflegt werden.
    Heißt konkret: die ab heute auf Kitsune durchgeführten edits werden beim späteren Umstieg auf Lithium NICHT migriert. Dies ist wichtig für alle, die sich jetzt motiviert auf die Aktualisierungen stürzen möchten. Alle durchgeführten Aktualisierungen müssen neben der Änderung im Artikel selbst auch noch (am besten in einen Texteditor) kopiert und dort behalten werden, damit sie von dort dann möglichst reibungslos und verlustfrei erneut in den Artikel in der neuen Plattform eingefügt werden können.
    Da dies die meisten Leser (abgesehen von den Übersetzern) wohl nicht interessieren wird, Fragen evtl. als PN.

    Versionsinfo: Version 65.0.2, Beta und Nightly (Stand 7. März 2019)

    Einmal editiert, zuletzt von Artist ()

  • Ich würde gerne weiter übersetzen, aber werde nun schon seit Monaten daran gehindert, da dsb und hsb nicht auf Lithium portiert wurden, wie andere Sprachen auch. Ich bin auch bereit das deutsche Team zu unterstützen, aber Sorbisch ist mir wichtiger. Und in dieser unausgegorenen Situation macht man am besten erst einmal nichts.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress