Pocket deaktivieren?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Von ganz fern sehe ich Lost Threads am Ende des Tunnels. :) Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo 2002Andreas her. :mrgreen:

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Also gut, gönnen wir dem Boersenfeger und den anderen doch ein paar Chips. Aber denkt an das Gewicht ;)


    Zunächst, natürlich waren die 300 Millionen eine absichtlich übertriebene Zahl. Den Grund dahinter scheinst du nicht erkannt zu haben. Aber egal ... .

    Zitat von Sören Hentzschel

    Aber ganz offensichtlich bist du nicht im Management tätig, denn mit solchen Urteilen würdest du jedes Unternehmen an die Wand fahren.


    So ein Blödsinn. Nahezu jedes Unternehmen bietet Optionen in der Ausstattung der Produkte, der Vertragsgestaltung. Sogar ein Ferrari lässt sich nicht nur in rot oder weiß bestellen, obwohl die überwiegende Mehrheit rot ist. Dass ich die Zahl oben absichtlich übertrieben habe, sagte ich ja schon.
    Ein gesundes Unternehmen hat sein Ohr am Kunden und reagiert auf Lob, Verbesserungsvorschläge und erst recht auf Beschwerden. Früher nannte man das KVP. Und wenn der Wunsch ist, flexibel zu sein und einige Funktionen nur bei Bedarf nachzurüsten zu können, dann sollte man hinhören und nicht stur seine Position verteidigen.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Das ist Quatsch, also sag nicht, ich wüsste das genauso gut wie du, denn du liegst falsch.


    Dann habe ich deine Kenntnisse überschätzt, entschuldige.
    Ich kann einen Kurs C++ für Fortgeschritte empfehlen. Grundsätzlich lässt sich jeder vorhandende Code, egal ob die Funktion aktiv ist oder nicht, anspringen und zur Ausführung bringen. Und sei es durch Pufferüberläufe oder andere Sicherheitslücken. Jeder unnötige Code stellt somit ein potentielles Sicherheitsrisiko dar. Das mag im Falle von Pocket verschwindend gering sein. Aber es gibt ja mehr solcher Funktionen.

    Zitat von Sören Hentzschel

    Die Aussage ist genauso fiktiv wie die 300 Millionen Nutzer.


    Die Aussage ist nicht fiktiv. Selbst in diesem Faden gibt es ja außer mir auch andere, die Pocket lieber als Erweiterung sähen. Ich bin also nicht der einzige, der das so sieht.

  • Ich habe alles dazu gesagt, was ich dazu zu sagen habe, und habe nicht vor, mich zu wiederholen, da dies eine Verschwendung meiner kostbaren Zeit wäre. Wenn jemand mit einem Autovergleich kommt, ist eh schon alles verloren. Einen sinnvollen Autovergleich sieht man vielleicht alle tausend Versuche, egal wer sich daran versucht. Und damit wir uns richtig verstehen: einen Teil des Beitrages sehe ich als Beleidigung, alleine deswegen ist die Diskussion zwischen dir und mir an dieser Stelle beendet. Anderen werde ich gerne weiterhin in diesem Thema antworten. Nur noch ein Hinweis: in diesem Thema geht es ausschließlich um Pocket, nicht um andere Funktionen. Wenn du andere konzeptionelle Vorstellungen davon hast, wie Firefox sein sollte, ist das sicher ein spannendes Thema, wofür du einen Thread eröffnen solltest, das hat aber nur wenig mit dem Thema hier zu tun, hier geht es wie gesagt um Pocket, nicht um Hello, nicht um sonst was.

  • Ich sach mal so:


    Zitat von Sören Hentzschel

    Es ist etwas anderes, ob eine Funktion im Produkt verfügbar ist oder selbst installiert werden muss. Im Falle von Pocket [Adblocker xyz] ist ein klarer Mehrwert für naheliegende Szenarien erkennbar, was eine Integration rechtfertigt. Und das sage ich als jemand, der selbst Pocket [Adblocker xyz] nicht nutzt. Manchmal muss man aber über den eigenen Tellerrand hinausschauen.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Es war nie Mozillas Argument, nicht selbst das anbieten zu wollen, was Sinn für einen nicht kleinen Teil der Nutzer ergibt.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Du hast null Nachteile durch die Integration und kannst es vollständig deaktivieren. So, wie es jetzt ist, bekommt jeder, was er oder sie will - Pocket [Adblocker xyz] oder nicht Pocket [Adblocker xyz]. Es gibt null Gründe, sich zu beklagen, denn dir entsteht nun einmal kein Nachteil und hast in Firefox die Möglichkeit der Deaktivierung, welche dir andere Browser vermutlich nicht bieten würden. Und wie ich bereits dargelegt habe ist auch Komplexität kein Argument für Pocket [Adblocker xyz], weil diese Integration aus so wenig besteht, dass man wirklich sagen kann, dass das nichts ist.


    Andererseits jedoch:



    (http://www.camp-firefox.de/for…opic.php?p=967898#p967898)


    Fazit:
    Es gibt gute (Pocket, Hello) und schlechte (Adblocker) Integrationskandidaten.


    Frage:
    Wenn Adblocker derart gefährlich für "das Web, wie wir es kennen und lieben" sind, müsste dann nicht konsequenterweise zukünftig Adblockern die Signierung verweigert werden?

  • Ich hoffe, dass du diese Frage nicht ernst meinst. Werbeblockern die Signierung zu verweigern wäre vergleichbar mit einer Zensur, in der Mozilla bestimmt, was angeboten werden darf und was nicht, das wäre vollkommen inakzeptabel und würde den Werten und Idealen von Mozilla komplett widersprechen. Wer seinen Browser um einen Werbeblocker erweitern möchte, sollte dies tun dürfen und darf dies selbstverständlich tun. Darüber hinaus solltest du nicht Dinge aus einem anderen Zusammenhang herausziehen, um es dann auf die gleiche Stufe mit etwas zu stellen, was unter vollkommen anderen Voraussetzungen steht. Während ein standardmäßig integrierter Werbeblocker ohne Wenn und Aber starke Auswirkungen auf das Web hätte, hat eine Integration von Pocket oder Hello überhaupt keine Auswirkungen auf das Web. Das nutzt du halt oder nicht, damit zerstörst du keine Webseiten, ganz im Gegenteil, das nützt denen sogar eher noch, denn das sind Lesezeichen, die wiederum Klicks generieren. Also lass uns mal bitte bei Pocket bleiben und nicht ein ganz anderes Thema reinbringen, was man so auch überhaupt nicht vergleichen kann.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Ich hoffe, dass du diese Frage nicht ernst meinst.


    Ich meine sie völlig ernst.
    Mozilla führt die Signierung von Erweiterungen ein, um die Benutzer von Fx vor "schlechten/bösartigen/gefährlichen" Erweiterungen zu schützen.
    Was kann dann aber noch gefährlicher sein, als gleich den Bestand des "Web, wie wir es kennen und lieben" zu gefährden?


    Zitat von Sören Hentzschel

    . Darüber hinaus solltest du nicht Dinge aus einem anderen Zusammenhang herausziehen, um es dann auf die gleiche Stufe mit etwas zu stellen, was unter vollkommen anderen Voraussetzungen steht.
    ...
    Also lass uns mal bitte bei Pocket bleiben und nicht ein ganz anderes Thema reinbringen, was man so auch überhaupt nicht vergleichen kann.


    Für mich ist das der exakt gleiche "Zusammenhang" und sehr wohl vergleichbar, wenn man sich mal die Ausgangsfrage anschaut:


    Zitat von Boersenfeger

    Warum werden Sachen implementiert, die der, der sie unbedingt haben möchte auch via Erweiterung oder Plugin installieren könnte...


    http://www.camp-firefox.de/for…opic.php?p=967881#p967881

  • Zitat von pencil


    Ich meine sie völlig ernst.
    Mozilla führt die Signierung von Erweiterungen ein, um die Benutzer von Fx vor "schlechten/bösartigen/gefährlichen" Erweiterungen zu schützen.
    Was kann dann aber noch gefährlicher sein, als gleich den Bestand des "Web, wie wir es kennen und lieben" zu gefährden?


    Du stellst gerade den Schutz vor Malware mit Zensur auf eine Stufe. Was soll ich darauf antworten? Es ist etwas vollkommen etwas, Nutzer vor Schadsoftware zu schützen, die kein Nutzer haben will, als zu unterbinden, dass diese auf eigenen Wunsch hin (also ein komplett entgegengesetzter Fall) einen Werbeblocker installieren.


    Zitat von pencil


    Für mich ist das der exakt gleiche "Zusammenhang" und sehr wohl vergleichbar, wenn man sich mal die Ausgangsfrage anschaut:


    Ich habe dir doch eben den ganz grundlegenden Unterschied erklärt. Ich wüsste nicht, wie ich es noch einfacher erklären soll, denn das war schon sehr einfach erklärt.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Ich habe dir doch eben den ganz grundlegenden Unterschied erklärt.


    Ja.


    Zitat von Sören Hentzschel

    Während ein standardmäßig integrierter Werbeblocker ohne Wenn und Aber starke Auswirkungen auf das Web hätte, hat eine Integration von Pocket oder Hello überhaupt keine Auswirkungen auf das Web. Das nutzt du halt oder nicht, damit zerstörst du keine Webseiten


    Eine Erweiterung die "ohne Wenn und Aber starke Auswirkungen auf das Web hätte" und der du das Potential zur Zerstörung von Webseiten attestierst, soll also eine Signierung erhalten?
    Oder ist hierbei die Anwenderzahl ausschlaggebend, die bei einer Integration wahrscheinlich höher läge? Wer definiert dann die Höhe der Anwenderzahlen, also die Schwelle ab der Webseiten "zerstört" würden?
    Oder ist es nicht vielmehr so, dass angesichts des Potentials von Adblockern zur Zerstörung von Webseiten oder gar des "Web, wie wir es kennen und lieben", im Vergleich andere "böse" Erweiterungen geradezu verblassen?


    Fragen über Fragen ...

  • Zitat von pencil

    Eine Erweiterung die "ohne Wenn und Aber starke Auswirkungen auf das Web hätte" und der du das Potential zur Zerstörung von Webseiten attestierst, soll also eine Signierung erhalten?


    Lies meine letzten beiden Kommentare. Ich werde es kein drittes Mal schreiben, was ich bereits zweimal schrieb.


    Zitat von pencil

    Oder ist hierbei die Anwenderzahl ausschlaggebend, die bei einer Integration wahrscheinlich höher läge? Wer definiert dann die Höhe der Anwenderzahlen, also die Schwelle ab der Webseiten "zerstört" würden?
    Oder ist es nicht vielmehr so, dass angesichts des Potentials von Adblockern zur Zerstörung von Webseiten oder gar des "Web, wie wir es kennen und lieben", im Vergleich andere "böse" Erweiterungen geradezu verblassen? Fragen über Fragen ...


    Keine dieser Fragen hat auch nur im Entferntesten mit Pocket zu tun. Ich werde dir in einem Thema über Pocket mit Sicherheit keine Fragen zum Thema Werbeblocker beantworten, das empfände ich als respektlos gegenüber dem Themenersteller, der diesen Thread zum Thema Pocket eröffnet hat. Die Fragen hättest du ja auch damals in dem Thread stellen können, aus dem du das herausgerissen hast, woran du dich nun so festhängst, da gehören die Fragen nämlich hin. Für mich ist das Thema aber erledigt, ich bin nicht interessiert, das alte Thema wiederzukäuen.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    einen Teil des Beitrages sehe ich als Beleidigung, alleine deswegen ist die Diskussion zwischen dir und mir an dieser Stelle beendet.


    Wo habe ich dich bitte beleidigt? Weil ich das Wort Blödsinn benutzt habe? Dann schau dir mal deine eigenen, vorhergehenden Formulierungen an.


    Du siehst allein an den Beiträgen in diesem Forum, dass es einige langjährige Benutzer gibt, die sich wünschen würden, Mozilla würde Funktionen, die sich über Erweiterungen realisieren lassen, nicht fest integrieren.
    Allein in diesem Faden haben neben mir auch bigpen, pencil und Boersenfeger (indirekt über das Zitat) schon ihr Unverständnis darüber geäußert. Ich hielte es für besser, solche Meinungen wahrzunehmen und anzuerkennen anstatt sie zu ersticken.

  • Zitat von spoofie

    Wo habe ich dich bitte beleidigt? Weil ich das Wort Blödsinn benutzt habe?


    Nein. Es geht um kein einzelnes Wort, sondern um eine Aussage. Es geht um keine Beleidigung im Sinne von Verstoß gegen die Forenregeln, es geht um eine Aussage, die mich auf inhaltlicher Ebene beleidigt. Du brauchst mir nichts über Programmierung erzählen und schon gar nicht darüber, wie Firefox funktioniert.


    Zitat von spoofie

    Du siehst allein an den Beiträgen in diesem Forum, dass es einige langjährige Benutzer gibt, die sich wünschen würden, Mozilla würde Funktionen, die sich über Erweiterungen realisieren lassen, nicht fest integrieren.


    Das hat niemand bestritten und jeder kann sich wünschen, was er oder sie will. Darum ging es in meinen Beiträgen überhaupt nicht, meine Beiträge gingen tiefer, denn ich habe Hintergründe beleuchtet und aufgeklärt, wie es wirklich ist. Nämlich, dass kein realer Nachteil durch die Integration von Pocket (nochmal: nur das ist das Thema hier, nichts anderes!) für irgendjemanden entsteht. Pocket kann deaktiviert werden und dann hat jeder genau das, was er oder sie will. Die Integration selbst ist fast gar nichts und überhaupt nicht der Rede wert, da der Dienst nicht in Firefox lebt, sondern überhaupt nichts mit Firefox zu tun hat, das ist eine Webseite. Nicht einmal Codekomplexität kann man als Argument anführen, das wäre an Lächerlichkeit kaum zu übertreffen bei so wenig Code, der zudem nichts neues ist - Buttons, Menüeinträge und Panels sind Dinge, die Firefox seit Jahren beherrscht. Und eine gute automatische Testabdeckung haben.


    Zitat von spoofie

    Allein in diesem Faden haben neben mir auch bigpen, pencil und Boersenfeger (indirekt über das Zitat) schon ihre Unverständnis darüber geäußert. Ich hielte es für besser, solche Meinungen wahrzunehmen und anzuerkennen anstatt sie in zu ersticken.


    Und solche Unterstellungen sparst du dir in Zukunft auch. Weder erkenne ich etwas nicht an noch ersticke ich etwas - außer die ständigen Themenabweichungen in meiner Rolle als Mitglied des Teams aus genannten Gründen. Es ist respektlos, das Thema eines anderen für Diskussionen zu missbrauchen, die nur entfernt damit zu tun haben, worum es geht. Hier geht es um Pocket und das, was ich dazu geschrieben habe, dürfte manchen von denen, die du nennst, vorher überhaupt nicht klar gewesen sein. Und Meinungen sollte man sich immer auf Grundlage von Fakten bilden, darum ist es wichtig, dass jemand die Fakten nennt. Da du das nicht machst, bleibt das eben an mir hängen. In diesem Sinne: Gern geschehen.

  • Ich kann euch verraten, dass ich meinen Nickname schon bewusst gewählt habe, einfach deshalb, weil ein Nickname ja so etwas wie eine Fälschung oder eine Täuschung ist und den echten Namen verbirgt. Ich habe dazu übrigens keinen Translator benötigt. :mrgreen:


    Ansonsten spricht es wohl für sich aber nicht für euch, dass ihr jetzt auf solche "Erheiterungen" ausweichen müsst.

  • Niemand muss auf irgendwas ausweichen, es wurde bereits alles gesagt, es gibt schlicht und ergreifend nichts mehr, was dir mitzuteilen wäre. Vielleicht hast du ja noch etwas zum Thema Pocket beizutragen, in deinen letzten drei Beiträgen habe ich aber nichts mehr von dir zum Thema gelesen, daher gehe ich nicht davon aus. Womit wir wieder an dem Punkt sind, wieso ich dir nichts weiter mitzuteilen habe.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Niemand muss auf irgendwas ausweichen,


    Auch das sei jedem selbst überlassen, zu beurteilen.

    Zitat von Sören Hentzschel

    in deinen letzten drei Beiträgen habe ich aber nichts mehr von dir zum Thema gelesen,


    Ich in deinen auch nicht. :mrgreen:


    Aus meiner Sicht ist zum Thema Pocket immer noch der Punkt offen, dass jeglicher überflüssiger Code ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellen kann. Allein schon deshalb, weil er Fehler beinhalten kann und ein Angreifer diesen Code u.U. auch dann anspringen kann, wenn die Funktion deaktiviert ist.


    Ich möchte dich bei der Gelegenheit gern zitieren:


    Zitat von Sören Hentzschel


    Aber faszinierend finde ich ja, was für große Auswirkungen nur wenige Zeilen Code besitzen.


    http://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=113669
    Dabei ging es um die jüngste Sicherheitslücke im internen pdf-Reader.


    Solche kleinen Fehler passieren und können in jeder Software vorkommen. Deshalb ist es vom Standpunkt der Sicherheit besser, man lässt nicht benötigten Code weg. Selbst wenn es so wenig ist, wie im Fall von Pocket.
    Ich kenne eine Uni, da lernten das die Studenten der Informatik früher in der ersten Woche. Wenn es die anderen Unis nicht für zu selbstverständlich halten, es überhaupt zu erwähnen, dann wird es dort wohl ähnlich sein.


    Deshalb halte ich deine Erklärungen, Pocket beeinhalte im Firefox nur sehr wenig und völlig harmlosen Code, nicht für ein ausreichendes Argument.
    Es gibt einen faktischen Unterschied zwischen einer Funktion, die nur deaktiviert ist, und einer, die gar nicht erst implementiert ist. Und sei der Unterschied noch so gering, es gibt ihn. Daran kann auch ein Sören Hentzschel nicht vorbei.