Der "Fall" wurstfinger

  • Bezugnehmend auf Typologie der Forenbenutzer, Dokumentation des Grauens versuche ich hier zu begründen, warum ich das Verhalten von Sören Hentzschel in seiner Funktion als Moderator/Administrator in diesem Fall als völlig unangemessen, ja sogar als eigentlich ursächlich für die sich ergebende Eskalation erachte.


    Was also war passiert?
    Bis Beitrag #45 entspann sich in meinen Augen eine innerhalb der Forenregeln liegende teils lustige, teils krude Diskussion mit 2 Hauptakteuren: wurstfinger und Fox2Fox.


    Mit Beitrag #46 greift Sören Hentzschel ein und schreibt:

    Zitat von Sören Hentzschel

    In jedem Fall nicht lustig ist die Richtung, welche dieser Thread eingeschlagen hat ... es gibt keinen Grund, sich gegenseitig anzugiften.


    Zitronella ignoriert in #47 diesen Einwurf und macht mit dem eigentlichen Threadthema weiter.
    Im folgenden Beitrag #48 antwortet wurstfinger Sören Hentzschel:

    Zitat von wurstfinger

    Wer giftet wen an? Ich nicht, ich fühle mich auch nicht "angegiftet", noch hab ich ich wen "angegiftet" Bis dato war doch alles im Rahmen ...


    Die Antwort:

    Zitat von Sören Hentzschel

    ... als Administrator des Forums bin ich auch in der Verpflichtung darauf zu achten, dass das Niveau nicht so tief fällt, dass sich andere fragen müssen, in was für einem Forum sie hier gelandet sind. Und ich bin nicht der Meinung, dass sich dieser Thread in die richtige Richtung entwickelt hat, als ich diesen Beitrag geschrieben habe, ganz im Gegenteil.


    Zitat von wurstfinger

    Ich kann da nichts gravierendes erkennen, bis dato empfand ich das ganz diesem Forumstil angemessen, deswegen verstehe ich Deine Einwürfe nicht so ganz.


    Zitat von Sören Hentzschel

    ... mein Ziel war, das Niveau wieder auf ein angemessenes Niveau zu bekommen, ...


    Jetzt wird es richtig interessant, der zweite Hauptakteur dieses Threads, Fox2Fox meldet sich zu Wort:

    Zitat von Fox2Fox

    Für mich stellt das aber eine Einzelmeinung dar. Diese sollte in diesem Kontext gleichwertig sein. Und weniger sich auf regulierendem Niveau heraufstufen. Und weiterhin wünsche ich mir, dass gerade in einem inhaltlich so strukturierten Thread Meinungen, Ansichten und kleine Inkorrektheiten akzeptiert werden sollten. Was mir hier begegnet ist, finde ich vollkommen in Ordnung. Und all das hatte mit Angiften nichts zu tun.


    Halten wir kurz inne und fassen zusammen:
    Sören bemängelt ein mangelndes "Niveau" und vermeintliche "Angiftereien" im Thread, beide Hauptakteure verneinen das explizit, sie fühlen sich nicht "angegiftet" und Fox2Fox bewertet Sörens Meinung über das Niveau als Einzelmeinung, die "in diesem Kontext gleichwertig sein" sollte. Was ich nebenbei bemerkt genauso sehe.


    Danach folgen mehr oder weniger persönliche Angriffe/Unterstellungen mit dem bekannten - in meinen Augen völlig unnötigen - Ausgang.


    Eine meiner Meinung nach unauffällige Diskussion läuft mit Eingreifen von Sören Hentzschel vollständig aus dem Ruder und eskaliert schlussendlich.


    Da bleiben bei mir ein paar Fragen offen:


    • Wer bestimmt das Niveaulevel einer Diskussion?
    • Reicht es nicht aus die Forenregeln einzuhalten, muss man zusätzlich den Moderatoren genehme Formulierungen finden um einer Threadschliessung zu entgehen?
    • Gibt es ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Mitglied und Moderator?
    • Führt der missbräuchliche Umgang mit administrativen Rechten nicht unweigerlich zu einem Vertrauens-/Ansehensverlust des gesamten Forums?


    Ich finde das geht zu weit. Die Einhaltung der Forenregeln vorausgesetzt, sollten sich die Mitglieder ungehindert austauschen können, zumal in Smalltalk.


    Fazit:
    Es sollten die Forenregeln maßgeblich sein und keinesfalls die persönlichen Meinungen/Vorlieben der Moderatoren/Administratoren. Das untergräbt die Reputation des gesamten Forums.

  • Hi,


    kleine Anmerkung: Rein zufällig bin ich gestern am späten Abend ins Forum gestolpert und kann mich erinnern, einen neuen Thread von "wurstfinger" gesehen zu haben, in dem er u. a. darum bat, seinen gesperrten Thread wieder zu öffnen. Nur - diesen neuen Thread sehe ich nicht mehr... :-??

    Gruß
    graubaer


    *** "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden ..." (Amtseid der Bundesminister/-innen - Auszug)***

  • Auch ich finde das Gebaren nicht angemessen, auch wenn "wurstfinger" eigentümlich wirkte... schlussendlich findet sich alles in Lost Threads wieder, darunter auch die Bitte von wurstfinger, seinen Account zu schließen und seine Threads zu löschen, was erwartungsgemäß nicht passiert...
    Mein Fazit und Bitte an Sören: Ich sehe es wie pencil... wenn 2 sich streiten sollte sich niemand groß einmischen... zumal, wenn diese sich nicht durch den jeweils anderen beschwert fühlen..
    Ich fordere dich, Sören, explizit auf, hier dazu Stellung zu nehmen...

  • @pencil: Es wäre schön gewesen, wenn du erst einmal im direkten Dialog versucht hättest, die Situation zu verstehen, bevor du so einen Thread basierend auf falschen Annahmen eröffnest. Ehrlich gesagt ärgert mich das sogar richtig, dass mir dadurch jetzt weitere Arbeit entsteht. Auch, dass du dir bestimmte Textstellen herausgesucht hast, aber andere gänzlich unterschlagen hast, welche für eine objektive Bewertung notwendig sind, siehe nächster Absatz.


    Das, was du als vermeintlichen Ausgang beschreibst, war nicht der Ausgang. Du wirfst hier zwei verschiedene Situationen in einen Topf, die nicht direkt miteinander zusammenhängen, sondern nur indirekt. Die Passagen, die du zitiert hast, habe ich geschrieben und dazu stehe ich auch, denn das war in meinen Augen absolut richtig. Aussagen wie "Das ist eine Sache des Intellektes. Und damit kann nicht jeder aufwarten." oder "Oh, hier stinkt es. Schnell zum nächsten Thread." als direkte Reaktion auf einen Nutzerbeitrag sind problematisch. Auch, wenn das "Spaß" gewesen sein soll, ein außenstehender Nutzer weiß das nicht und wenn man da als Teammitglied nur zuschaut, wirft das ein ganz schlechtes Licht auf das Forum. Ich habe da überhaupt keine andere Wahl als drauf zu reagieren, wenn ich sowas lese. Das habe ich nachfolgend auch erklärt. Und wenn du schon schreibst: "Fox2Fox bewertet Sörens Meinung über das Niveau als Einzelmeinung, die "in diesem Kontext gleichwertig sein" sollte. Was ich nebenbei bemerkt genauso sehe.", dann verschweige bitte nicht, dass ich genau das gleiche geschrieben habe: "Denn auch als Admin bleibe ich in erster Linie ein Nutzer wie jeder, dessen Meinungen nicht mehr oder weniger wert sind als andere Meinungen." Nachfolgend erklärte ich nochmal: "Der einzige Unterschied ist, dass mir nicht egal sein kann, was hier geschrieben wird, weil ich eine Verantwortung für das Forum habe." und genau das ist auch zutreffend. Ich habe eine Meinung wie jeder andere, aber ich muss zum Schutz des Forums zu problematischen Formulierungen etwas sagen und kann nicht wegsehen, sobald ich Kenntnis davon besitze. Und noch weniger, wenn ich von anderen Nutzern darauf hingewiesen werde, dass sie die das nicht gut finden, was da steht. Ich kommuniziere durchaus auch über PNs, E-Mails und auf anderen Wegen.


    Nur wie gesagt ist das überhaupt nicht der Ausgang gewesen. Ausgang ist, dass Fox2Fox in Bezug auf den Benutzerrang gefragt hat, wieso ich nicht "Site Admin" dastehen habe. Diese Frage habe ich beantwortet und daraufhin ist wurstfinger durchgedreht, Ausgang war also wurstfinger selbst. Die Frage von Fox2Fox war legitim und freundlich, ich habe die Frage freundlich beantwortet. Dann kam die wenig freundliche Reaktion von wurstfinger, darauf habe ich auch nicht unangemessen reagiert und Fragen gestellt, die es erlaubt hätten, seinen Standpunkt zu verstehen. Und den weiteren Verlauf sieht man ja. Das war der Ausgang und ist eine neue Situation, die wenig mit meiner Meinung zum vorher genannten Punkt zu tun hat, das ist wie gesagt nur ein indirekter Zusammenhang.


    Insofern sind auch deine Fragestellungen falsch. Es geht hier überhaupt nicht darum, wer "das Diskussionsniveau bestimmt", denn damit hatte das überhaupt nichts zu tun, ausschlaggebend für die Schließung waren auch keine "Formulierungen", sondern das dem Interesse am eigenen Thema übergeordnete Interesse zum Streit. Themen, in denen mehr gestritten wird als anderes, werden geschlossen, das ist nicht neu in diesem Forum. Die Andeutung eines missbräuchlichen Umgangs mit Rechten ist übrigens eine Unverschämtheit. Und das übrigens, ohne dass du weißt, was es an PN-Verkehr gab, und ohne dass du weißt, was es an Beitragsmeldungen gab.


    PS: Den Doppelaccount RanRoader habe ich gelöscht. Das ist dann doch ein bisschen zu offensichtlich, dass quasi direkt nach der Löschung ein neuer Account entsteht, der ganz zufällig auf diese Diskussion gestoßen ist, diese komplett analysiert hat, um dann wurstfinger in Schutz zu nehmen und mich zu beleidigen.

  • Zitat von graubaer

    kleine Anmerkung: Rein zufällig bin ich gestern am späten Abend ins Forum gestolpert und kann mich erinnern, einen neuen Thread von "wurstfinger" gesehen zu haben, in dem er u. a. darum bat, seinen gesperrten Thread wieder zu öffnen. Nur - diesen neuen Thread sehe ich nicht mehr... :-??


    Schau mal in den Lost Threads. Es wurde kein Beitrag vom Account "wurstfinger" gelöscht.


    Abgesehen davon habe ich ihm ja angeboten, dass der Thread wiedereröffnet werden kann (nachdem er selbst ausdrücklich zugestimmt hat). Er hat das Angebot aber nicht angenommen. Mehr kann ich nicht tun, ich war sehr entgegenkommend und hab ihm mehrere Chancen gegeben, ich habe sogar selbst den Dialog per PN gesucht. Er ist darauf nicht eingestiegen und hat lieber Lügen verbreitet, beispielsweise hätte ich die Reihenfolge der Beiträge in irgendeiner Weise verändert, was technisch überhaupt nicht durch die Software möglich ist.

  • Ich fasse es mal vereinfacht zusammen: Ein Spieler wurde mit der Gelben Karte verwarnt, bevor er überhaupt gefoult hatte. Der Spieler fühlt sich zurecht ungerecht behandelt. Sein Gegenspieler ist gleicher Meinung. Im weiteren Verlauf des Spiels kassiert er dann Gelb-Rot und wird des Feldes verwiesen. Das Publikum ist der Meinung, dass der Schiedsrichter das Fingerspitzengefühl völlig hat vermissen lassen. Mehr noch, sie sind überzeugt, dass er einen Fehler gemacht hat, der das gesamte Spiel in eine verhängnisvolle und unnötige Richtung gelenkt hat. Die Zuschauer glauben, dass das ohne sein Zutun nicht passiert wäre. Nach dem Abpfiff kam es im Spielertunnel zu weiteren Scharmützeln, in deren Folge der Spieler auf Lebenszeit vom Ligabetrieb ausgeschlossen wurde. Der Schiedsrichter ist sich keiner Schuld bewusst.

  • 1. Jedes Wort was pecil (und jetzt auch ME) hierzu geschrieben hat/haben unterschreibe ich sofort da es richtig ist.
    2. Alles was Sören dazu schreibt ist wie so oft eine nie endende Geschichte.


    Sören wird es wohl noch nie in den Sinn gekommen sein das er oft ein Thema einfach nur kaputt macht und kaputt redet? Wenn doch würde er nicht zum wiederholten und wiederholten und wiederholten Male so reagieren. Sowas macht man nicht Sören. Akzeptiere auch mal andere Formen der Kommunikation. Aber ich vergas, Du bist ja jetzt für das Forum verantwortlich, wow, da muß alles Recht und Ordnung haben. Ohne Dein Recht und Ordnung lief es hier im Übrigen früher auch ganz gut. Es ist also nicht zwingend erforderlich. Aber was schreibe ich. Du bist derart von Dir überzeugt und hast daher wohl die einzige Wahrheit die es Deiner Meinung nach gibt mit Schaumlöffeln gefressen. Ganz ehrlich, Menschen wie du widern mich an. Der Satz stammt im Übrigen von Dir, nicht das ich wieder eine Sperre kriege nur weil ich mal gesagt hab das Du ein Korinthernkacker seist. Der Du auch weiterhin bist, sonst kämen solche Threads wie dieser hier erst garnicht auf. Aber auch das wirst Du nicht verstehen. Und wahrscheinlich auch wieder total umdrehen in Deiner einzigartigen Art und Weise. Oder einfach löschen. Ist einfacher als sich mit etwas auseinander zu setzen bzw. mal über etwas nachzudenken.
    Übrigens bin ich gerade mal sehr gespannt ob ich jetzt wieder 'ne Sperre kriege oder es für das ungeheurliche Verhalten in dem verlinkten Thread zumindest eine Reaktion in irgendeiner Form gibt. Wohl kaum, sonst wäre die wohl längst erfolgt. Wieder ein gutes Beispiel mit welchen Maßen hier gemessen wird. Jemandem zu sagen das er einen anwidert, egal aus welchem Grund solche Aussagen erfolgen, hat eine völlig andere Dimension und Wertigkeit als Korinthenkacker. Naja...


    Wenn wir also alle so hantieren würden wie Du hätten wir eine arme Welt. Diese besteht aus Vielfalt und das ist gut so. Aber Deine Einstellung ist sowas von hinterm Mond, oh Mann. Eigentlich sind mir so Leute die so auf ihrem Recht bestehen wie Du mehr als völlig egal weil sie mir leid tun. Das Du aber nach dem wiederholten Male immer noch nicht raffst was abgeht zeigt einmal mehr wie Recht ich hab.


    Bis in 14 Tagen dann...

  • War ja klar, dass du es dir nicht nehmen lässt, so einen Beitrag zu schreiben. Das ist ja nun wirklich kein Geheimnis in diesem Forum, dass du ein Problem mit mir hast. ;) Es wäre nur schön, wenn man trotzdem auf der sachlichen Ebene bleiben könnte. Nein, stattdessen ziehst du es gerade auf eine persönliche Ebene und beleidigst mich. Und das ohne vorausgegangene Beleidigung gegen dich, wie jeder sehen kann. Ich muss schon sagen, das ist wirklich sehr erwachsen von dir.


    Im Übrigen brauchst du hier niemandem erzählen zu wollen, dass du wegen einer einzelnen Aussage irgendwann gesperrt worden wärst, denn das ist natürlich absurd, ein einzelner Beitrag führt nur selten zu einer Sperre, sowas verdient man sich üblicherweise in ein paar Beiträgen mehr. Übrigens wurdest du beim letzten Mal nicht von mir gesperrt, nur damit keine Missverständnisse entstehen. Zwar hast du mich beleidigt, aber ich war zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht da:


    http://www.camp-firefox.de/for…opic.php?p=944980#p944980


    Aber ja, du hast schon Recht, ich bin so extrem von mir überzeugt, dass ich schreibe, dass ich meinen Benutzerrang lieber auf gleicher Stufe wie alle anderen Nutzer nutze statt mich im Rang höherzustellen, und ich bin außerdem so extrem von mir überzeugt, dass ich schreibe, dass meine Meinung eine einzelne Meinung ist und genauso viel oder wenig Wert wie die Meinung jedes anderen. Oh warte, das ergibt ja gerade gar keinen Sinn. Beides sind Aussagen, die ich in diesem Zusammenhang getroffen habe. Offensichtlich hast du überhaupt nicht mitbekommen, worum es hier gerade überhaupt geht, sondern nur meinen Namen gelesen. Auch ignorierst du den Fakt, der bereits erklärt worden ist, dass ich auf Meldungen von Forenmitgliedern reagiert habe und nein, ich nenne keine Namen, da Private Nachrichten privat sind, wie der Name bereits sagt. Ganz schlechter Versuch mir einen reinzudrücken, das geht besser.

  • Typologie der Forenbenutzer, Dokumentation des Grauens
    Beitrag #4 von bejot » Sa Mär 14, 2015 0:38

    An der Typologie der Forenbenutzer
    ist viel Wahres dran


    Zitat von MaximaleEleganz

    Ich fasse es mal vereinfacht zusammen: Ein Spieler wurde mit der Gelben Karte verwarnt, bevor er überhaupt gefoult hatte. Der Spieler fühlt sich zurecht ungerecht behandelt. Sein Gegenspieler ist gleicher Meinung. Im weiteren Verlauf des Spiels kassiert er dann Gelb-Rot und wird des Feldes verwiesen. Das Publikum ist der Meinung, dass der Schiedsrichter das Fingerspitzengefühl völlig hat vermissen lassen. Mehr noch, sie sind überzeugt, dass er einen Fehler gemacht hat, der das gesamte Spiel in eine verhängnisvolle und unnötige Richtung gelenkt hat. Die Zuschauer glauben, dass das ohne sein Zutun nicht passiert wäre. Nach dem Abpfiff kam es im Spielertunnel zu weiteren Scharmützeln, in deren Folge der Spieler auf Lebenszeit vom Ligabetrieb ausgeschlossen wurde. Der Schiedsrichter ist sich keiner Schuld bewusst.


    Gut zusammengefasst MaximaleEleganz, eleganter gehts nicht. Danke :klasse:
    Hoffentlich versteht der Schiedsrichter alles richtig. :-??

  • Nur, dass kein Spieler verwarnt wurde, bevor ein Foul gegangen worden ist, nicht in diesem Fußballspiel. ;)


    Ich erkläre es gerne noch einmal ausführlicher: ich habe in diesem Thema überhaupt erst geschrieben, nachdem ich darauf hingewiesen worden bin. Wenn sich die Person hier selbst zu Wort melden möchte, kann sie das tun, wenn sie das nicht möchte, auch gut. Dazu habe ich dann etwas geschrieben, was ja auch meine Aufgabe als Teammitglied ist, ich bin selbstverständlich an einem positiven Klima interessiert, gerade in Hinblick auf die Außenwirkung. Vor der Meldung wurde dieser Thread noch überhaupt nicht von mir besucht. Ich kann nun einmal nicht jedes Thema lesen und die Überschrift klang für mich wirklich sehr langweilig, dazu war es ja auch nur ein Smalltalk-Thema. Es gibt genug andere Mitglieder und die Möglichkeit, Beiträge zu melden sowie direkt Kontakt aufzunehmen. Wenn was ist, wird sich schon jemand in Form einer Meldung, direkt bei mir oder einem anderen Teamitglied melden und genau das war geschehen, ich wurde gebeten, mir das anzusehen. Dazu habe ich freundlich etwas geschrieben und das hatte alles andere als den Charakter einer gelben Karte. Und eine eigene Meinung ist mir genauso gestattet wie jedem anderen in diesem Forum, der das Recht auf eine eigene Meinung verlangt. Problematisch wurde es erst, nachdem der Themenersteller mich grundlos angegangen war, vorher gab es überhaupt nichts. Die Beiträge sind ja alle noch vorhanden, so dass das nachvollzogen werden kann, auch dass der Themenersteller überhaupt kein Interesse an etwas anderem als Streit hatte. Alles kann nachvollzogen werden abzüglich der Meldungen und PNs, die geschrieben worden sind. Das schreibe ich extra dazu, weil ja manche immer glauben, alle Hintergründe zu kennen, was nicht möglich ist, sofern wir keine Hellseher unter uns haben. Aber wird nach den Hintergründen gefragt? Natürlich nicht. Es wird vermutet und dann verurteilt. Wen interessiert schon die Wahrheit.

  • @Sören
    Ich versuche mal nacheinander deine Einwände aus #4 abzuarbeiten:


    Direkter Dialog.
    Das soll wohl PN meinen. Und genau das wollte ich nicht. Ein öffentlicher Vorgang und eine öffentliche Erwiderung. Das war meine Absicht und so habe ich es angelegt.


    Falsche Annahmen.
    Nein. Keine Annahmen. Fakten. Der Thread steht für sich. Keine PN's und sonstige Hintergrundinfos für Eingeweihte. Basierend darauf meine Erwiderung. Offen, für jeden nachvollziehbar.


    Du ärgerst dich und ich mache dir Arbeit.
    Tut mir Leid. Wenn deiner Meinung nach alles korrekt ablief, bestünde doch eigentlich kein Handlungsbedarf deinerseits.


    Text unterschlagen.
    Nein. Nichts wurde unterschlagen. Ich habe die Textpassagen zitiert, die meine Erwiderung belegen sollen. Aber jeder kann den vollständigen Text nachlesen. Ich habe schon mit dem dritten Wort meines Textes den Bezug genannt.


    Objektive Bewertung.
    Die nimmst du für dich in Anspruch? Ich habe meinen Text klar als persönliche Meinung gekennzeichnet. Eine objektive Bewertung wie du sie forderst, kann es hier nach meiner Meinung gar nicht geben. Du hast den Begriff "Niveau" eingebracht, der ist m.M. nach völlig subjektiv. Daher meine Fragen.


    Dem Folgenden entnehme ich, dass es PN's Dritter an dich gab, die dich veranlassten einzugreifen. Spätestens mit dem Beitrag #52 im Originalthread hättest du erkennen müssen, dass ein Eingreifen nicht erforderlich ist.
    Ich persönlich sah ,wie schon geschrieben, auch nach erneutem nachlesen keinerlei Grund administrativ einzugreifen. Denn - und das ist der Kern der Sache: Es wurde nicht gegen Forenregeln verstoßen. Das hättest du simpel dem PN-Schreiber mitteilen können und dieser hätte sich immer noch per PN direkt an die Threadschreiber selbst wenden können.
    Um es deutlich zu sagen: Nur weil es eine PN gab, bestand nicht die Verpflichtung des Eingreifens/Regulierens. Wenn die PN gegenstandslos ist, kann dies dem PN-Schreiber auch gesagt werden.


    Sollte ich mit meiner Einschätzung falsch liegen, dann benenne die Forenregel gegen die verstoßen wurde - das wäre der einzig akzeptable Rechtfertigungsgrund. Persönliche Meinungen wie "zu geringes Niveau" oder "entspricht nicht dem Forenstil", können es jedenfalls nicht sein.

  • Guten morgen


    So, jetzt habe ich genug von diesen Giftspritzen gegen Sören Hentzschel als Admin.


    pencil der Logiker, dessen Angriffe auf Sören wohlüberlegt und ausschweifend wirken.
    Eigentlich mag ich pencil. Er hat viel Gutes für das Forum getan und ich habe immer wieder von ihm gelernt.
    Heaven_69 der mit seinen primitiven Holzhammermethoden immer wieder auf Sören einschlägt.


    Das sind die ersten zwei, die mir gerade, im Zusammenhang mit diesem Würstchen Wurstfinger durch den Kopf gehen.


    Wurstfinger, der Auslöser dieser Kampagne gegen Sören, lacht sich im Hintergrund ins Wurstfäustchen und versucht die vergiftete Athmosphäre mit immer wieder neu angelegten Accounts und unschuldig wirkenden, "neutralen" Beiträgen, am Leben zu erhalten.


    Wisst ihr eigentlich noch um was es im Ursprungsthread ging? Es war eine ironisch gedachte Typisierung von Mitglieder eines Forums. Ein hirnrissiger Blabla-Beitrag, mit dem Wurstfinger versuchte die Forenmitglieder zu typisieren. Und dieser Schrott führte jetzt zu diesem Streit, Sören gegen seine Widersacher. Und keiner meldet sich offen um ein paar gute Worte zugunsten von Sören von sich zu geben. Das kann ja nicht wahr sein!


    Was denkt ihr was mit diesem Forum geschehen wird, wenn Sören zurücktreten würde? Denkt mal darüber nach!


    Ich jedenfalls bitte Road-Runner, meinen Account zu löschen. Das ist meine endgültige Entscheidung, vor der ich keinen Abstand mehr nehme. Ich habe diesen Mief und die schlechte Stimmung hier satt!
    http://www.camp-firefox.de/for…opic.php?p=959541#p959541


    Bruno/bigpen

    Firefox 104.0.1 Standardbrowser & Portabler.
    Windows 10/64 Pro 21H2, 19044.1865, Malwarebytes Premium, Adwcleaner, Thunderbird, Windows Firewall. Keine Tuningsoftware.

  • Zitat von pencil

    Spätestens mit dem Beitrag #52 im Originalthread hättest du erkennen müssen, dass ein Eingreifen nicht erforderlich ist.


    Nochmal: darum ging es überhaupt nicht, das sind zwei unterschiedliche Situationen. Das Thema war bereits erledigt. Ab Beitrag #53 geht es um etwas anderes, du beziehst dich ausgerechnet auf das Ende eines anderen Themas. Solange dir das noch unklar ist, brauch ich auch nicht mehr zu dem Beitrag zu schreiben, weil damit der Rest hinfällig ist.

  • Hallo zusammen,


    ich finde schon, dass man beispielsweise Beitrag #14 (von Wurstfinger) als gegen die Forenregeln verstoßend werten kann:


    Zitat

    [B] Beleidigungen, Pöbeleien, böswillige Unterstellungen und Sticheleien jeder Art gegenüber anderen Mitgliedern.


    Nachfolgende Beiträge von ihm sehe ich zumindest teilweise auch als grenzwertig.


    Aus meiner Sicht ist es auch im Zweifelsfall nicht relevant, ob der Angesprochene (im konkreten Fall Fox2Fox) sich seinerseits angepöpelt oder beleidigt fühlt.


    Wir sollten uns alle in Erinnerung rufen, dass das Klima in diesem Forum schon seit längerer Zeit durch das wiederholte "Fehl"-Verhalten einzelner Forenmitglieder erheblich in Verruf geraten ist.
    Und es scheint (selbst unter neu angemeldeten Mitgliedern) solche zu geben, die hier nach dem Motto handeln


    Zitat

    Ist der Ruf (des Forums) ruiniert, lebt es sich (im Forum) völlig ungeniert.


    Sörens Beitrag #46 verstand ich als warnenden Hinweis.
    Dass im Anschluss daran überwiegend Wurstfinger zum Mittel von zumindest grenzwertigen Antworten gegenüber Sören Hentzschel greift, lässt zumindest für mich die Möglichkeit zu, das Verhalten des Fadenersteller so zu interpretieren, dass dieser die Selbstkontrolle verloren hat.


    Und wir sollten alle auch eines bedenken, den ramponierten Ruf eines Forums wieder zu verbessern, ist schwerer, als den Ruf eines Forums zu ruinieren.
    Ich beobachte positiv, dass viele Mitglieder, die vor dem Weggang eines bekannten Forenmitgliedes ebenfalls häufig durch gegenüber anderen Mitgliedern grenzwertige Beiträge aufgefallen sind, seitdem sich um einen anderen und besseren Umgang miteinander und Ton im Forum bemühen.
    Bemühen wir uns alle darum das zu verstärken und zu verstetigen.


    In diesem Sinne auf ein gutes Miteinander.


    Gruß
    Feuervogel

    "Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'"
    (Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004)

  • Möchte mich dazu kurz äußern. Ob mir kurz gelingt, weiß ich nicht.


    Das, was mich am meisten an solchen Threads stört, die so oder ähnlich enden:
    Dass seitens Admin Entscheidungen getroffen werden, mit denen die Mehrheit der Beteiligten nicht einverstanden sind. Der Admin (meist Sören) entscheidet nach seinen eigenen, persönlichen Maßstäben. Verpackt das aber mit den Forenregeln. So nach dem Motto: Ging ja nicht anders. Daher erwähnte ich "Einzelmeinung". Und eine Einzelmeinung kann und darf nicht dazu führen, dass der persönliche Geschmack des Admin zu einer Allgemeingültigkeit mutiert - zumindest, was die Konsequenzen und Folgen angeht. Einfach gesagt: Der Thread wird geschlossen. Der eine oder andere bekommt eine Abmahnung oder wird gleich gesperrt.


    Möchte Sören nicht zu nahe treten. Dennoch erwähne ich hier ein paar Punkte.


    In solchen Threads, in der Fachlichkeit keine Rolle spielt, sondern es um menschliche Themen geht, gibt es Probleme mit anschließenden Folgen.
    Und meine persönliche Meinung dazu:
    Wer als Admin unterwegs ist, hat ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitzubrigen. Mehr noch, viel Lebenserfahrung. Und vielleicht fehlt davon etwas.
    Selbstwahrnehmung, Selbstreflexion, Toleranz wären nur ein paar Beispiele.


    Es gibt Menschen, die konfliktscheu sind. Diese versuchen mittels Regulierung und harten Vorgaben, wie etwas zu laufen hat, dieses Konfliktscheue zu kompensieren. Hat aber zur Folge, dass sich andere Menschen mit diesen Entscheidungen nicht einverstanden erklären können.


    Im richtigen Leben gibt es auch Streit, Auseinandersetzung, Diskussionen, Meinungsverschiedenheiten, auch mal "Unter die Gürtellinie". Was tun solche Menschen? Entweder sie entziehen sich der Situation. Oder sie entscheiden auch gleich für andere mit, weil sie die Macht haben. Das sind dann solche Menschen, die beim Streit schnell den Raum verlassen.
    Es gibt Grenzen, keine Frage. Aber die Frage ist, wer legt diese Grenzen fest? Wenn es diktatorisch geschieht, kann der Entscheider kaum damit rechnen, dass die anderen Beteiligten damit konform gehen. Das ist dann eher nach dem Motto: Das ist so, Punkt! Das führt langfristig zu anderen Problemen. Nämlich: Es macht einsam.


    Im richtigen Leben sind solche Korrekturen auf die Art nicht möglich. Nur mit den oben beschriebenen Folgen. Aber wenn die Beteiligten mit einbezogen werden, gehts gleichwertig über die Auseinandersetzung. Führungskräfte, die diese menschliche Fähigkeit besitzen und nicht nur dumpf und machtvoll entscheiden, sind einfach fähiger. Und das zeigt sich positiv auch gesamtheitlich in der Firma.


    Und hier gibt es doch auch nur Menschen und keine Maschinen. Oder vielleicht doch? Gibt es hier einen T-800?


    Wenn ich mir nun alle Meinungen anschaue, ergibt sich ein großes Ungleichgewicht. Eine Fraktion befürwortet, akzeptiert und toleriert im Großen und Ganzen den Ursprungsthread. Die Inhalte sind nicht zu 100% korrekt. Sie sind aber nicht so inkorrekt, dass sich die Folgen in Form des Eingreifens seitens Sören und letztendlich die Schließung des Threads erklären lassen.
    Wenn wir über den weiteren Verlauf bzw. über weitere Maßnahmen abgestimmt hätten, wäre das Ergebnis ein anderes gewesen.


    Für Betroffene und für alle, die es interessiert:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Streitkultur


    [Blockierte Grafik: http://i59.tinypic.com/whf6t1.jpg]

  • Zitat von Fox2Fox

    Dass seitens Admin Entscheidungen getroffen werden, mit denen die Mehrheit der Beteiligten nicht einverstanden sind. Der Admin (meist Sören) entscheidet nach seinen eigenen, persönlichen Maßstäben.


    Das entspricht einfach nicht der Wahrheit. Ich habe auf Wunsch eines Nutzers das Thema angesehen und meine Meinung dazu geschrieben. Ob das Thema geschlossen werden sollte, wurde der Nutzer zuvor gefragt. Die Löschung seines Accounts hat der Nutzer selbst verlangt. Nichts wurde von mir einfach entschieden und gemacht. Das ist wie schon mehrfach gesagt alles nachvollziehbar.


    Ich bin übrigens über die Verlogenheit mancher überrascht, und damit meine ich nicht dich. Beispielswurde kommentiert in diesem Thread jemand, verschweigt dabei aber die Tatsache, dass er selbst einen der Beiträge gemeldet hat, die daraufhin nach Lost Threads verschoben worden sind. Nichts für ungut. Ich sagte ja schon: Die Wahrheit interessiert niemanden, danach fragt niemand.


    Zitat von Fox2Fox

    Verpackt das aber mit den Forenregeln.


    Den Begriff Forenregeln habe ich nicht einmal verwendet, das waren nur andere.


    Zitat von Fox2Fox

    Daher erwähnte ich "Einzelmeinung". Und eine Einzelmeinung kann und darf nicht dazu führen, dass der persönliche Geschmack des Admin zu einer Allgemeingültigkeit mutiert - zumindest, was die Konsequenzen und Folgen angeht. Einfach gesagt: Der Thread wird geschlossen. Der eine oder andere bekommt eine Abmahnung oder wird gleich gesperrt.


    Auch für dich noch einmal (überlesen das manche mit Absicht?): Ich habe eine Meinung zu einem Thema geäußert und das war das eine. Die Streiterei, die zur Schließung führte (auf Nachfrage!) war ein ganz anderes Thema, da ging es um überhaupt keine Meinung zu irgendwas. Ausgangspunkt war eine von dir gestellte Frage, die ich beantwortet habe. Und damit wir uns richtig verstehen: An deiner Frage war überhaupt nichts verkehrt. Wurstfinger hat diese Frage zum Anlass genommen, um eine Szene abzuziehen. Meine Meinung zu dem, was in den Beiträgen vorher geschrieben worden ist, ist ein ganz anderes Thema, welches damit nicht viel zu tun hat. Und es wurde kein Nutzer gesperrt. Lediglich der Nutzer, der zuvor Streit gesucht hatte, auf eigenen Wunsch (!) gelöscht.


    ====


    Leider sind sich manche nicht über das Ausmaß dessen klar, was sie verursachen, aber das wird man schon sehr bald sehen…