Firefox für MacOs 10.4.11

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo Leute, bin hier neu, nachdem ich seit heute nicht mehr Soundcloud.com öffnen kann (Browser-Update erforderlich). Ich habe per Update-Funktion die Version 3.6.28 runtergeladen. Komischerweise heißt sie nach dem Entpacken 17.0.1 und ist nicht, wie auf der Downloadseite angegeben, kompatibel mit 10.4 !
    Watt nu? Weiss da einer einen Bescheid? Ich kann leider mein System nicht updaten, rechnet sich nicht wegen der sonst fälligen Software-Updates...


    Danke schon im Vorraus :D:):o:shock::lol:8):x:P:wink::roll::-???:mrgreen: <;)

  • Für MacOs 10.4 ist mit Firefox 3.6.x das Ende der Fahnenstange erreicht. Ab Firefox 4 wird MacOS 10.5 verlangt sowie ein Rechner mir einem Intel-Prozessor. PowerPC wird nicht mehr unterstützt.


    Für Firefox 17 ist neben den Intel-Prozessor auch MacOS 10.6 erforderlich.


    Wenn Du bei MacOS 10.4 bleiben willst solltest Du einen anderen Browser wählen, da Firefox 3.6 sicherheitstechnisch komplett veraltet ist.

  • @Mapenzi: Danke sehr, das sieht interessant aus für Power Macs (tenfourfox), im Moment geht es mir aber um mein Intel-Macbook Pro von 2007. Das andere schau ich mir gleich noch an.

  • Tausend Dank, Mapenzi, mit Camino geht soundcloud! Meckert aber wegen der Flash-Version, die ich habe. Mein System läßt keine neuere zu...
    Sieht aber schon optisch sehr interessant aus, der Browser...


    Beste Grüße,


    Martin

  • Zitat von Lowack

    @Sören: Ich will bei 10.4 bleiben und suche eine kompatible Version von Firefox.


    Das beantwortet nicht meine Frage.


    Die letzte Camino-Version basiert im übrigen wie Firfefox 3.6 auf Gecko 1.9 und bekommt keine Sicherheitsaktualisierungen mehr, das heißt, Camino zu nutzen ist genauso gefährlich und grob fahrlässig wie Firefox 3.6 zu nutzen. Desweiteren hat Camino sowieso als Mozilla-Browser das Zeitliche gesegnet. Sollte der nächste Major-Release jemals fertig werden, wird es sich dann um einen Webkit-Browser handeln, Mozilla hat den Support für Gecko-Embedding nämlich eingestellt (die Ankündigung ist auch schon bald zwei Jahre her!), damit sind weitere Gecko-Caminos vollkommen ausgeschlossen, selbst wenn man es wollte. Aber selbst den Webkit-Camino sehe ich noch lange nicht... Und Webkit2 unterstützt meines Wissens auch kein OS X 10.4 mehr, das heißt, damit kommst du dann auch nicht weiter, sollte Camino 3 beziehungsweise überhaupt erst einmal eine erste Alpha-Version irgendwann veröffentlicht werden. Solange ist eindringlich von der Benutzung dieses nicht länger gepflegten Browsers abzuraten. Das Camino-Team hat ganz klar geäußert, dass sie keine aktuellen Sicherheitspatches für Gecko 1.9 portieren werden.

  • Zitat von Lowack

    @Mapenzi: Danke sehr, das sieht interessant aus für Power Macs (tenfourfox), im Moment geht es mir aber um mein Intel-Macbook Pro von 2007. Das andere schau ich mir gleich noch an.


    Zitat von Lowack

    Ich kann leider mein System nicht updaten, rechnet sich nicht wegen der sonst fälligen Software-Updates...


    ?????
    (Kopfschütteln)
    Auf einem MacBook Pro mit Intel Processor kannst du m.E. problemlos Snow Leopard (OS X 10.6) installieren und damit die neueste Version von FF benutzen. Es ist schade, diesen fünf Jahre alten Laptop noch mit Tiger zu fahren!!
    http://support.apple.com/kb/SP575?viewlocale=de_DE
    PPC-Software läuft auch noch unter Snow Leopard dank Rosetta. Ich kann z.B. auf meinem iMac noch die Version Filemaker Pro 6 benutzen!


    Der Snow Leopard Install-DVD universal wird inzwischen zum Schleuderpreis von 18,00 € im Apple Store Deutschland verkauft. Wer dann noch ein altes, nicht mehr unterstütztes System benutzt auf einem durchaus nicht veralteten Mac, ist selber schuld.
    http://store.apple.com/de/prod…mac-os-x-106-snow-leopard

  • @ alle: Danke für den massiven Input. Und nochmal: Ich habe Software, die ohne Update (in einigen Fällen schon wieder fast zum Neupreis) nicht unter Leo läuft, deshalb 10.4., vielleicht kommuniziert das einigermaßen? Der ganze Sicherheits-Wahn ist mir irgendwie schnuppe, ich bin nicht die Bank von England...
    Demnächst brauche ich sowieso einen neuen Mac, da kommen dann halt all die tollen neuen Sachen drauf :-)

  • Zitat von Wikipedia

    Am 14. November 2007 erschien die letzte Version von Tiger, 10.4.11.


    Ich behaupte jetzt nicht, dass Mac OS 10.4 sofort am nächsten Tag veraltet und unsicher war. Aber selbst wenn ich eine großzüge bemessene Karenzzeit von 3 Monaten annehme hättest du dir schon vor 4 dreiviertel Jahren Gedanken über ein neues Betriebssystm machen müssen.


    Ich verstehe, dass es ärgerlich ist, wenn zu den Kosten ein neues Betriebsystem auch noch Softwarekosten kommen, die man bereits einmal legal erworben hat, allerdings sollte dies keine Update eines Betriebssystems über weit mehr als vier Jahre verhindern.


    Falls tatsächlich die Kosten für die aktualsierte Software dich über diese lange Zeit vom Betriebssystem-Update abgehalten haben solltest du dir überlegen, ob Apple/Mac OS die richtige Wahl für dich ist.

    Es gibt keine Strong-Taste und keine Strange-Taste.

  • Zitat von Lowack

    Demnächst brauche ich sowieso einen neuen Mac, da kommen dann halt all die tollen neuen Sachen drauf :-)


    So, so, da musst du dann aber auch die neue Software aufspielen, denn da ist wahscheinich auch nicht jede Software von vornherein drauf, die du benutzt bzw. benutzen willst. Und wenn du dir einen neuen Mac kaufst, hast du doch Geld oder sehe ich das falsch?

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Ich sag´mal kurz was zu meiner exotischen Updatemuffelei: Ich benutze seit 1990 Apple-Computer und hatte eigentlich immer den vollen Durchblick, wenn´s um Systemeinstellungen ging. Mit System X dann war das schnell ganz anders und ich habe mich noch bis 2007 erfolgreich dagegen gewehrt, bis zum Kauf des MacBooks. Ich habe Musiksoftware gekauft, die gar nicht lief, weil das Betriebssystem damit überfordert war. Eine Lösung war erst nach 9 Monaten verfügbar, in der Zeit mußte ich auf dem alten Powermac mit MacOs 10.2 rumeiern. Nach Lösung des Problems, ich möchte darauf nicht näher eingehen, dafür fehlt mir die Zeit, war ich so froh, dass ich einfach jedes Risiko ausschließen wollte, mir durch Updates irgenwelche neuen Probleme einzuhandeln. Wer einmal ein paar Tausend Euros ausgegeben hat für ein Paket das nicht funktioniert, kann mir womöglich nachfühlen...So habe ich bis heute ein Notebook das toll funktioniert, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die jetzt langsam immer mehr werden. Da wäre bis jetzt das erwähnte Google Earth und die neuen Flash-Versionen, die z.B. bei YouTube gefordert sind und die Sicherheits-Probleme bei Firefox. Aber, solange Festplatte und Motherboard mitmachen, lass ich das so wie es ist, nach dem Motto: Never change a winning team :-)

  • // Sorry, aber wer gibt "ein paar Tausend Euros" aus, ohne vorher zu klären, ob das Teil auf dem verwendeten Computer läuft? Wenn die Kohle vorhanden ist, wären 500 Euro für ein Win7-Notebook wohl auch drin, auf dem solche SW i.d.R. funktioniert. Deine Schlussfolgerung

    Zitat von Lowack

    Aber, solange Festplatte und Motherboard mitmachen, lass ich das so wie es ist, nach dem Motto: Never change a winning team :-)

    ist gefährlich, denn plötzlich könnte es heißen: Darn, where my Money and my Identities are gone falls du Internet-Banking, Online-Einkäufe, Facebook oder andere Social-Network-Dienste mit dem o.a. System betreibst. 8)

  • Zitat von Lowack

    Nach Lösung des Problems, ich möchte darauf nicht näher eingehen, dafür fehlt mir die Zeit, war ich so froh, dass ich einfach jedes Risiko ausschließen wollte, mir durch Updates irgenwelche neuen Probleme einzuhandeln. Wer einmal ein paar Tausend Euros ausgegeben hat für ein Paket das nicht funktioniert, kann mir womöglich nachfühlen...


    Es war sicher ein Fehler, sich so lange an Mac OS 9 zu klammern. Apple hatte das Ende von OS 9 angesagt mit der Einführung von OS X, aber gleichzeitig ermöglicht, dass "Classic" (OS 9) und OS X zur Umgewöhnung nebeneinander benutzt werden konnten, selbst auf den neuen Modellen der drei Folgejahre. Ich habe mich auf meinem damaligen iMac G4 nach einem halben Jahr endgültig von Classic verabschiedet und seitdem auch nicht die geringste Nostalgie für OS 9 empfunden.


    A propos "Risiko ausschließen" vor einem Upgrade nach OS X 10.5 oder 10.6:
    es wäre ein Leichtes für dich gewesen, sich zu informieren, ob deine teure Software auf dem neuen System funktionieren würde. Jeder Software-Hersteller gibt an, welche Systeme von seiner Software unterstützt werden; das lässt sich auf der Webseite des Herstellers finden. Und im Zweifelsfalle hätte wahrscheinlich auch eine Frage in einem Mac-Forum oder einer Mac Newsgroup genügt.


    Wenn du dich demnächst von deinem MacBook Pro trennen willst, schick mir eine PN ;-)

  • Ich klink mich ebenso aus, mit deiner Haltung ist es schwer, dir zu helfen. Mac OS X 10.4 ist irgendwann eben auch tot. Und du könntest ja upgraden, du willst nur nicht... Unter diesen Umständen ist ein Mac-Computer definitiv nicht das Richtige für dich, denn die Unterstützung für Apples Betriebssystem-Versionen ist deutlich kürzer als für Windows-Versionen.

  • Zitat von Mapenzi

    A propos "Risiko ausschließen" vor einem Upgrade nach OS X 10.5 oder 10.6:
    es wäre ein Leichtes für dich gewesen, sich zu informieren, ob deine teure Software auf dem neuen System funktionieren würde. Jeder Software-Hersteller gibt an, welche Systeme von seiner Software unterstützt werden; das lässt sich auf der Webseite des Herstellers finden. Und im Zweifelsfalle hätte wahrscheinlich auch eine Frage in einem Mac-Forum oder einer Mac Newsgroup genügt.


    Ganz so blöd wie ich mir hier langsam vorkomme, bin ich nicht, natürlich habe ich mich informiert und DESHALB das alte System behalten...


    Danke nochmals für die nützlichen Tips, mehr wollte ich gar nicht wissen. :klasse:


    Info Road-Runner: Zitat gekennzeichnet

  • Bitte das Zitat auch als Zitat kennzeichnen. Danke. Ich war gerade deswegen etwas irritiert, da ich nur den letzten Post las. Danke fürs ändern

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich. Ab 1.3.20 ist dieser Firefox Chat gültig
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Zitronella ()