Zwangs-Update - Unerhört -.-

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • So. Jetzt hab ich aber die Faxen dick.


    Da bin ich grad brav am Zocken, plötzlich schließt sich der Firefox. Ohne Vorwarnung. Ohne Nachfrage. Und dann macht das ding nen Update auf die 12-er-Version ... und das resultat: Firefox killt sich sofort nach dem Start wieder. (Hängt sich komplett auf und 100% prozessauslastung).


    Habe nun mit IE den Firefox 3.6 wieder runtergeladen, da es meiner Meinung nach die beste und stabilste Version ist. Und nicht solchen unnötigen Schnickschnack hat. Außerdem finde ich es bei diesem am besten, weil die Tab-Leiste UNTER den anderen Leisten ist. (Finde das bei den neuen Versionen grausam!)


    Warum macht der Firefox nen Update OBWOHL ich sämtliche Update-Häckchen deaktiviert habe?!?


    -.-


    Das geht mal garnicht.

  • Zitat

    Außerdem finde ich es bei diesem am besten, weil die Tab-Leiste UNTER den anderen Leisten ist. (Finde das bei den neuen Versionen grausam!)

    .
    Ich habe Version 12, und die Tab-Leiste ist auch bei mir UNTER der Menüleiste. andere Leisten muss man ja nicht unbedigt aktivieren, außer der Adresszeile.
    Das Zwangsupdate wrude wahrscheinlich durchgeführt, weil Version 3.6 "sirbt": http://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=95688

    Der Internet Explorer ist der mit Abstand beste Browser, um andere Browser herunterzuladen!

  • Sorry, aber selbst Schuld. Firefox dürfte in den letzten Wochen mehr als genug darauf aufmerksam gemacht haben und es wurde auch mehr als ausreichend gut kommuniziert, dass es dann ein Automatisches Update geben wird, wenn man nicht updatet. Und wer das nicht möchte, hatte immer noch die Möglichkeit, die Updates zu deaktivieren. Deine Behauptung von wegen die relevante Option deaktiviert zu haben halte ich daher für eine Lüge, denn es entspricht nicht den zahlreichen Ankündigungen. Zu 100% dein Versäumnis. Wer wissentlich veraltete Versionen einsetzen möchte, ist nun einmal auch in der Pflicht, sich zur Genüge zu informieren.


    Möglichkeiten, Firefox 12 wie Firefox 3.6 aussehen zu lassen, gibt es genug. Sicherheit und Performance sind aber auf jeden Fall alles, nur kein Schnickschnack, wie du es nennst. Und genauso dürfte es kein Kunststück sein darauf zu kommen, dass eine derart hohe Auslastung nicht normal ist und es sich um ein behebbares Problem handeln kann. Dieses Forum hier hast du ja gefunden, also weißt du auch ganz genau, wo du um die Hilfe bitten kannst.

  • Warum aufregen ? NeoGriever ist ganz offensichtlich ein Anfänger, dem man "etwas unter die Arme" greifen sollte.

    Lieber ein Narr sein auf eigene Faust, als ein Weiser nach fremdem Gutdünken ! (Nietzsche)

  • Firefox 3.6.* ist tot und wird nicht weiter unterstützt. Du bist mit einem unsicheren Browser unterwegs..

    Zitat von NeoGriever

    ... weil die Tab-Leiste UNTER den anderen Leisten ist.

    Kann man doch ändern... Ansicht :arrow: Symbolleisten :arrow: Haken weg bei "Tabs oben"...
    Wenn dir noch was nicht gefällt....
    Lesen http://support.mozilla.org/de/…der-statusleiste-passiert usw. oder hier fragen...

  • Zitat von Pentomino

    Warum aufregen ? NeoGriever ist ganz offensichtlich ein Anfänger, dem man "etwas unter die Arme" greifen sollte.


    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus.
    Ich sehe NeoGriever nur Frust ablassen, nicht um Hilfe für das eigentliche Problem bitten.
    "So. Jetzt hab ich aber die Faxen dick." war die Begrüßung in diesem Thread! :!:
    Er hat hier ins Forum gefunden, also weiß er ganz genau, wo er Hilfe bekommen könnte, sofern er sie erwünscht...

  • Zitat von NeoGriever

    Außerdem finde ich es bei diesem am besten, weil die Tab-Leiste UNTER den anderen Leisten ist.


    Ähm. Das kann man mit 2 Klicks auch in der 12er so haben...


    Zitat von NeoGriever

    Warum macht der Firefox nen Update OBWOHL ich sämtliche Update-Häckchen deaktiviert habe?!?


    Würde mich wundern, dass es AUTOMATISCH ein Update durchführt. Ist vermutlich eher der Fall, dass du aus Versehen den falschen Button beim Hinweis ob FIrefox updaten soll (weil jetzt "End of Life" ist, also tot. Sprich: unsicher) geklickt hast. Ich hab selbst noch 3.6er auf verschiedenen Systemen aus Testgründen laufen und keiner hat sich jemals ohne mein Zutun nach Version 4+ bewegt.
    http://img189.imageshack.us/img189/1567/updatefirefoxv36.png

  • Zitat von bugcatcher

    Würde mich wundern, dass es AUTOMATISCH ein Update durchführt.


    Das stimmt schon, Mozilla führt wirklich automatische Updates seit wenigen Tagen durch. Mozilla geht sehr aggressiv vor, um dem unsicheren und veralteten Firefox 3.6 ein Ende zu bereiten. Aber: Das Automatische Update wird nicht durchgeführt, wenn das Überprüfen auf Updates komplett ausgeschaltet wird. Das Vorgehen gab es schon bei Firefox 3.5.

  • Joa. Ich beziehe mich auch auf seinen angegeben Stand, dass er Updates untersagt. Mache ich ebenfalls so, da ich die Versionen ja zum Testen brauche. Und ich hab bisher keine Updates bekommen. So wies logisch ist. Wenn es trotzdem zu einem Update kommt, dann muss er (direkt oder indirekt, z.B. eine Software die Einstellungen verändert (z.B. Sicherheitssoftware)) was dazu getan haben.

  • Zitat von Boersenfeger

    //Totes noch testen? Schade um die Zeit...

    Täusche dich nicht.


    Mach dir doch mal eine Liste der Klientel, die von diesem Forum nicht abgedeckt werden.

  • NeoGriever hat es (möglicherweise) jetzt verstanden ....ansonsten: "keep cool ! "

    Lieber ein Narr sein auf eigene Faust, als ein Weiser nach fremdem Gutdünken ! (Nietzsche)

  • Diese Informationen, dass FF3.6 stirbt, war mir schon vorher bekannt. Dennoch ist, auch, wenn man die Optische Erscheinung auf den 12er übernehmen kann, die Steuerung und Handhabung im neuen Browser suspekt und etwas schwammig. (meine Meinung. Lasst eure Steine liegen).


    Sorry, dass ich so sauer war. Doch das erste, was ich bei der Installation des Firefox Browsers mache ist das DEAKTIVIEREN der Update-Funktionen für Browser, Suchmaschinen UND Addons.


    Darüber hinaus: Der 12er-Browser hat scheinbar eine kleine Inkompatibilität mit GreaseMonkey, was für meine Arbeiten unerlässlich ist.


    Mal davon abgesehen, dass das neueste "Last Tab Close Button"-Addon im 12er scheinbar nicht funktioniert.


    Es mag sein, dass der Firefox 3.6 unsicher ist ... oder es noch wird ... Jedoch Avira, ClamWin, OutpostFirewall und Avast sind das nicht.


    Bevor ihr wieder sagt "Dumme Einstellung" oder dergleichen: Ich hänge sehr an Firefox 3.6, da ich diesen aus meiner Sicht als den Besten Browser in seiner Version einschätze. Genauso, wie ich an Windows XP hänge. (Mal ganz ehrlich: wer hat nicht auch schon gedacht: Vista/Seven is viel zu groß und überladen?)


    Nochmal zum Thema: Ich kann mit absolut 100%iger Sicherheit sagen, dass ich die Update-Einstellungen komplett deaktiviert habe. Denn sonst hätte ich ja das Update vom Last-Tab-Close-Button-Addon abbekommen, welches ja einige Tage vor meinem Beitrag hier im Forum herausgekommen ist. (Welches ich getestet habe und dabei einen nervigen, unhaltbaren Bug im 3.6er-Browser erfahren musste)


    So schmeisst bitte nicht mit steinen. Es ist nicht nur die Optik, die mich an den 3.6 hängen lässt. ;)

  • Ich werfe keinen Stein...

    Zitat von NeoGriever

    Darüber hinaus: Der 12er-Browser hat scheinbar eine kleine Inkompatibilität mit GreaseMonkey, was für meine Arbeiten unerlässlich ist.

    Gehts etwas genauer? Bevor ich auf userChrome.js gewechselt bin und dort das Script UserScriptLoader.uc.js implementiert habe, konnte ich keine Probleme mit Greasemonkey feststellen.

    Zitat von NeoGriever

    Jedoch Avira, ClamWin, OutpostFirewall und Avast sind das nicht.

    Viele Köche verderben den Brei.. und ich bemerke dann abschließend, deine Einstellung ist "dumm", sorry dafür.

  • Zitat von NeoGriever

    Darüber hinaus: Der 12er-Browser hat scheinbar eine kleine Inkompatibilität mit GreaseMonkey, was für meine Arbeiten unerlässlich ist.


    Welcher Art? Ich nutze hier auch Greasemonkey und habe bisher keine Probleme festgestellt.


    Zitat von NeoGriever

    Mal davon abgesehen, dass das neueste "Last Tab Close Button"-Addon im 12er scheinbar nicht funktioniert.


    Die Schließen-Schaltfläche nur auf dem letzten Tab bekommt man auch mit browser.tabs.closeButtons = 0 in about:config, wenn dir das fehlt.

    Gruß Coce


    Keine Garantie für Richtigkeit meiner Tipps! Fragen/Antworten nicht per PN/IM/E-Mail!

  • Zitat von NeoGriever

    Diese Informationen, dass FF3.6 stirbt, war mir schon vorher bekannt. Dennoch ist, auch, wenn man die Optische Erscheinung auf den 12er übernehmen kann, die Steuerung und Handhabung im neuen Browser suspekt und etwas schwammig. (meine Meinung. Lasst eure Steine liegen).


    Optisch lässt sich Firefox 12 ziemlich wie Firefox 3.6 darstellen und an der Steuerung / Handhabung hat sich dann absolut gar nichts geändert. Präzisiere doch mal, was genau dich stört.


    Zitat von NeoGriever

    Sorry, dass ich so sauer war. Doch das erste, was ich bei der Installation des Firefox Browsers mache ist das DEAKTIVIEREN der Update-Funktionen für Browser, Suchmaschinen UND Addons.


    Das ist - mit Verlaub - dumm.


    Zitat von NeoGriever

    Darüber hinaus: Der 12er-Browser hat scheinbar eine kleine Inkompatibilität mit GreaseMonkey, was für meine Arbeiten unerlässlich ist.


    Selbst mit dem aktuellen Firefox 15-Nightly null Probleme, also wieso sollte es nicht in der stabilen Version von Firefox 12 funktionieren?


    Zitat von NeoGriever

    Es mag sein, dass der Firefox 3.6 unsicher ist ... oder es noch wird ... Jedoch Avira, ClamWin, OutpostFirewall und Avast sind das nicht.


    Der Browser ist die mit Abstand wichtigste Komponente in deinem Sicherheitssystem. Das ist schließlich dein direkter Zugang ins Internet.


    Zitat von NeoGriever

    Bevor ihr wieder sagt "Dumme Einstellung" oder dergleichen: Ich hänge sehr an Firefox 3.6, da ich diesen aus meiner Sicht als den Besten Browser in seiner Version einschätze.


    Wie kann etwas besser sein, was unsicherer und langsamer ist, außerdem viele Dinge nicht kann, wozu vor allem gehört Webseiten so darzustellen wie sie aussehen sollen, Stichwort Unterstützung von Webstandards. Gerade durch den HTML5-Hype wirst du damit kein dauerhaftes Vergnügen haben können. Immer mehr Webseiten setzen voraus, dass der Browser bestimmte Dinge beherrscht.


    Zitat von NeoGriever

    Mal ganz ehrlich: wer hat nicht auch schon gedacht: Vista/Seven is viel zu groß und überladen?


    So einen Schwachsinn habe ich außer in diesem Beitrag eben echt noch nie über ein Windows-System gelesen.


    Zitat von NeoGriever

    Nochmal zum Thema: Ich kann mit absolut 100%iger Sicherheit sagen, dass ich die Update-Einstellungen komplett deaktiviert habe.


    Firefox updatet sich nicht automatisch, wenn die Überprüfung deaktiviert ist.


    Zitat von NeoGriever

    So schmeisst bitte nicht mit steinen.


    Wie Boersenfeger schon werfe ich auch keinen Stein. Aber ich denke, du solltest deine Haltung dringend(st) überdenken!

  • Hallo NeoGriever!


    Zitat von NeoGriever

    Es mag sein, dass der Firefox 3.6 unsicher ist ... oder es noch wird ... Jedoch Avira, ClamWin, OutpostFirewall und Avast sind das nicht.


    Wenn du dieses kunterbunte Konglomerat parallel auf dem System laufen lässt, leistest du einer baldigen Kompromittierung sogar noch Vorschub. Und dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Rechner von vorne bis hinten versifft ist.


    Keines deiner Sicherheitsprogramme kann ungestört und sauber seinen Job machen, weil ein Scanner den anderen Scanner tatkräftig behindert. Dazu noch eine systemferne Firewall, die sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, sauber in das Windows-Betriebssystem eingebunden zu werden.


    Weniger ist mehr!


    Versuche es mal mit einer Freewareversion wie Avast oder Avira. Dazu dann die Windows-eigene Firewall; dann hast du wenigstens einen halbwegs ordentlichen Grundschutz für das System. Aber selbst damit kannst du die Sicherheitslücke nicht kompensieren, die dein Rollback auf den Firefox 3.6.x aufreißen wird.


    gruß,
    docc

  • Zitat von NeoGriever

    Sorry, dass ich so sauer war. Doch das erste, was ich bei der Installation des Firefox Browsers mache ist das DEAKTIVIEREN der Update-Funktionen für Browser, Suchmaschinen UND Addons. [...} Ich kann mit absolut 100%iger Sicherheit sagen, dass ich die Update-Einstellungen komplett deaktiviert habe.


    Wenn die Update-Einstellungen deaktiviert sind, aktualisiert sich Firefox nicht. Es gibt kein "Zwangsupdate", dass diese Einstellungen überginge. Andere Darstellungen werden gern mit "Proof of Concept" entgegengenommen. Ich halte es aber eher für wahrscheinlich, das deine Horde Plazebo-Sicherheitsprogramme die Einstellungen hinter deinem Rücken wieder auf "sicher" (sprich automatisches Updaten) gestellt haben. Ändert nichts dran, dass Mozilla hier unschuldig im Sinne deiner Anklage ist (außer Du kannst deine Schilderung reproduzierbar belegen).


    Zitat von NeoGriever

    Darüber hinaus: Der 12er-Browser hat scheinbar eine kleine Inkompatibilität mit GreaseMonkey,

    Was ich mal massiv bezweifle...


    Zitat von NeoGriever

    Mal davon abgesehen, dass das neueste "Last Tab Close Button"-Addon im 12er scheinbar nicht funktioniert.


    Auch hier dürfte sich Abhilfe finden lassen, wenn man denn nur sucht.


    Zitat von NeoGriever

    Es mag sein, dass der Firefox 3.6 unsicher ist ... oder es noch wird ... Jedoch Avira, ClamWin, OutpostFirewall und Avast sind das nicht.


    Die gepatchte Software (also Firefox) ist hier der Fallschirm. Deine Plazeboarmee die Putzkolonne, die die Sauerrei wegräumen sollen, die entsteht, wenn du ohne Fallschirm (ohne Patches) springst. Verabschiede dich von dem Gedanken, dass Virenscanner und Firewalls kritische Sicherheitslücken ausgleichen könnten.


    Zitat von NeoGriever

    Mal ganz ehrlich: wer hat nicht auch schon gedacht: Vista/Seven is viel zu groß und überladen?


    Mal ganz ehrlich? Wer was negatives finden will, wird auch fündig. Ich kann dir auch genug nennen, was mich bei XP endlos nervt, dass mit Vista/7 endlich ausgebessert wurde. Jede Itteration einer Software hat ihre Vor- und Nachteile. Das Argument ist mit Verlaub, Stammtischniveau.


    Zitat von NeoGriever

    Es ist nicht nur die Optik, die mich an den 3.6 hängen lässt. ;)


    Werd du glücklich mit was Du willst. Wenn du dich selbst betrügen willst, um 3.6 zu rechtfertigen, dann ist das deine Sache. Ändert aber nix dran: Wenn in den Einstellungen das Update deaktiviert wurde, updated Firefox sich nicht von alleine. Insofern sind deine Anklagen nicht nur am falschen Platz (dieses Forum ist Benutzer für Benutzer und keine Entwickler sind hier zugegen), sondern auch an den falschen Adressat (Mozilla kann da nix dafür) gerichtet worden.