FF4 ...mein Drama damit

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • der wurde immer langsamer,zäher und träger. Und der soll schneller wie seine Vorgänger sein? ... Da lache ich mal silberhell :)
    Bin zurück auf den 3.6.16. Da funzt alles viel besser,reagiert sofort. Nee, also hoffentlich wird diese Schiene Parallelentwickelt.
    Auch alle meine liebgewonnenen Erweiterungen tuns wieder. Jubel. Habe bisweilen wirklich das Gefühl , daß sich Mozilla etwas zurückentwickelt. Also von Geschwindigkeit habe ich nichts erlebt (hatte den 4er etwa eine Woche hier drauf ... Danke)
    Nicht falsch verstehen: ... HIER läuft der fast bis zum Stillstand. Mit etwas mehr Erweiterungen und seinem Vorgänger bin ich gut 7mal spürbar schneller. Was weis ich.Habe jetzt natürlich befürchtungen den nochmal zu aktualisieren.

  • Hier auch bei den Tests. Drübergebügelt, erlähmend. Neues Profil, erwartungsgemäß.


    Das muß ein grundsätzliches "Ei" sein imho. Die Leute haben kaum Probleme mit dem Teil, nur bei beachtlich vielen wird es beim Drüberbügeln LAHM. Das müßte Mozilla doch ausforschen können (?)
    Soll das an einer Erweiterung liegen die sehr viele benutzen, dann wirds pfiffig. Mit dem neuen Profil alle Erweiterungen vom 3.6 installiert, läuft immernoch erwartungsgemäß schnell. Tja...


    Ich bin aber trotzdem beim 3.6 geblieben. Der rockt hier weiterhin die Hütte ;)

    Probieren geht über Studieren

  • Bei mir laufen 28 add-ons und FF4 ist immer noch schneller als der 3er (und bei dem hatte ich weniger add-ons installiert). Also wird wohl irgendwas in deinem System nicht passen. ^^

  • kann beim "drübergebügelten" FF4 ebenfalls keinen Geschwindigkeitsvorteil erkennen! Ganz im Gegenteil: Deutlich langsamerer Start und vor allen Dingen dauert es ewig, bis der FF4 beim Beenden 'raus' ist - es sieht aus, als müsse der Cache mühsam geleert und neu organisiert werden - halte ich für unausgegoren. Ich werde zum FF3.6.16. zurück kehren und auf eine verbesserte Version des FF warten.

  • Zitat von cabrito

    Ich werde zum FF3.6.16. zurück kehren und auf eine verbesserte Version des FF warten.


    Wenn das Profil die Ursache ist (wovon auszugehen ist), wird keine Folgeversion des FF das "Problem" beheben. Stell dich also darauf ein mit der Einstellung für immer und ewig auf Firefox 3.6 sitzen zu bleiben. ; )

  • Zitat von cabrito

    kann beim "drübergebügelten" FF4 ebenfalls keinen Geschwindigkeitsvorteil erkennen! Ganz im Gegenteil: Deutlich langsamerer Start und vor allen Dingen dauert es ewig, bis der FF4 beim Beenden 'raus' ist


    Moin Moin.
    Warum "überbügeln"? Ich warte immer auf das automatische Update. So auch von 3.xxx auf 4.0. Funktioniert sehr gut.
    Der Ffx 4.0 läuft hier schneller und das mit allen Add-ons. :klasse:

    " Jeder ist klug: Der Eine vorher, der Andere nachher"
    Herzliche Grüße von "ostsee" von der Ostseeküste 8)

    ----------------------------------------------------

  • Zitat von cabrito

    vor allen Dingen dauert es ewig, bis der FF4 beim Beenden 'raus' ist -


    kann ich bestätigen, konnte ich beim FF 3.6 nie beobachten.

  • Zitat von BeeHaa

    Automatisches Update IST drüberbügeln...


    Ich verstehe unter "drüberbügeln" das manuelle Downloaden und Installieren, ohne vorher die
    vorgänger Version zu deinstallieren. :!:
    Aber "watt den Ehn sin Uhl, is den Annern sin Nachtigal"

    " Jeder ist klug: Der Eine vorher, der Andere nachher"
    Herzliche Grüße von "ostsee" von der Ostseeküste 8)

    ----------------------------------------------------

  • Zitat von cabrito

    vor allen Dingen dauert es ewig, bis der FF4 beim Beenden 'raus' ist

    Wird hier ausdrücklich nicht bestätigt. Firefox 4 wurde hier neu installiert, also auch mit neuem Profil. Ein Neustart ist innerhalb von 8 Sekunden erledigt. Beim Beenden ist mein Fuchs binnen 3 Sekunden aus dem Task-Manager verschwunden.

  • Zitat von Boersenfeger

    Wird hier ausdrücklich nicht bestätigt.

    Was aber keinerlei Zusammenhang zum PC + OS des TO beinhaltet.


    Wenn z.B. das OS beim Beenden des Fx endlos die ausgelagerten Seiten einlagert - dafür vorher ggf. später freizugebende Seiten auslagert -, nur um diese dann einfach freizugeben, dann meint der gemeine Anwender doch dass der Fx hängt.


    P.S. etwaige am eigenen PC gemessene / gespürte Zeiten sind nett, aber nicht übertragbar.

  • Zitat von bugcatcher

    Ändert nichts daran, dass ein bestehendes Profil weiter genutzt wird, was gelegentlich zu Problemen führen kann.


    Ist leider so, und ich hatte (wenn nicht erwartet, dann doch) gehofft, dass bei der Installationsroutine von FX 4 gleich die Einrichtung eines neuen Profils angeboten wird. Ist aber jedenfalls bei der Apple-Version nicht der Fall gewesen …

    FX 3.6.28/Mac OS X (10.4.11)
    FX 24.0/Mac OS X (10.6.8 )
    FX 24.0/Mac OS X (10.8.3)

  • Zitat von ie_veraechter

    Ist aber jedenfalls bei der Apple-Version nicht der Fall gewesen …


    Bei der für Windows auch NIE nicht... 8)

  • Zitat von ie_veraechter

    Ist leider so, und ich hatte (wenn nicht erwartet, dann doch) gehofft, dass bei der Installationsroutine von FX 4 gleich die Einrichtung eines neuen Profils angeboten wird. Ist aber jedenfalls bei der Apple-Version nicht der Fall gewesen …


    Hat noch keine Firefox Version gemacht.

  • Zitat von ie_veraechter

    ich hatte (wenn nicht erwartet, dann doch) gehofft, dass bei der Installationsroutine von FX 4 gleich die Einrichtung eines neuen Profils angeboten wird.


    Das könnte tödlich sein: Zumindest zunächst einmal wären alle Lesezeichen, alle Paßwörter (im FF gespeichert) weg; beim Thunderbird (bekanntlich von gleicher Quelle) dann auch noch die gesamten Mails. Auweia, ONU (der eventuell meint, das Angebot wäre - weil es ja existiert - im Zweifelsfall anzunehmen) bekäme die Krise. Wenn ich darüber nachdenke, welches Programm bei einem Update alle Benutzereinstellungen (als Ponton zum Benutzerprofil) nicht übernimmt, fällt mir zunächst einmal (aus der Windows-Welt) nichts ein, dann immer noch nichts und nach langem Nachdenken weiterhin nichts und dann gibt es tatsächlich ein Programm, das sich - aus nachvollziehbaren speziellen Gründen - so verhält. Ausdrücklich eingeschlossen andere Software, die ähnlich wie die Mozillen mit Benutzerprofilen arbeiten wie LibreOffice (kopiert sogar das OOo-Profil) oder Gimp.

  • So schnell stirbt es sich nicht ;)


    Offensichtlich ist doch, dass sehr viele Nutzer Probleme haben nach solch einem Update - weil sie schon nicht eine vorherige Profilsicherung machen (können). Wenn etwas schief geht, müssen Sie hinterher (lernen) ein neues Profil an(zu)legen und dann mühsam die für sie relvanten Daten hinüber kopieren (soweit noch möglich).


    Eine nutzerfreundliche Installationsroutine könnte das wohl mit wenig Aufwand umgehen, indem die Anlegung eines neuen Profils mit Import der kompatiblen Dateien vorgeschlagen wird, wie es zum Beispiel noch beim Umstieg von Netscape auf die Mozilla Suite und danach von dieser zu Seamonkey der Fall war. Haben die FX-Entwickler halt für überflüssig gehalten …

    FX 3.6.28/Mac OS X (10.4.11)
    FX 24.0/Mac OS X (10.6.8 )
    FX 24.0/Mac OS X (10.8.3)

  • Zitat von ie_veraechter

    ... Haben die FX-Entwickler halt für überflüssig gehalten …


    Tja, mittlerweile seit Jahrzehnten erzählt man den Leuten, die Computer benutzen, daß eine regelmäßige Datensicherung zur Pflicht gehört und ein Mangel an professioneller und kostenfreier Software ist auch nicht zu beklagen, trotzdem "halten es die meisten(?) Benutzer für überflüssig". Den Finger auf andere zu richten, die Programme, aber keine Daten (Profile sind auch Daten) anbieten, ist wohl angenehmer. Aus der Zahl derjenigen, die sich hier nicht wegen Problemen beim FF4-Upgrade melden (wie hoch war doch gleich die Zahl der FF4-Downloads bislang?), ziehe ich den Schluß, daß solche Probleme die wirkliche Ausnahme sind. Warum dann 99+% der Benutzer die Anlage eines neuen Profils nahelegen? Wie oben schon geschrieben, die wären womöglich nur verunsichert.