FF-Fussball Thread

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Alle im Chor: "Deutscher Meister wird nur der HSV!!!" :love:


    Ja, daran kann ich (Jg. 1972) mich noch gut erinnern. Auch an den Namen Horst Hrubesch. Und der ist nun wieder hochaktuell, denn der HSV trennt sich von Trainer Thioune meldet u.a. die Sportschau. Hoffen wir mal, dass es diesmal klappt, sonst muss als nächster "Uns Uwe" ran...


    LG, J.

    » SIC TRANSIT GLORIA MUNDI «

  • Dass Thioune entlassen wird, ist jetzt sicherlich keine große Überraschung. Der Zeitpunkt wundert mich allerdings schon ein wenig. Der HSV hat den Aufstieg nicht mehr in eigener Hand, daran wird ein neuer Trainer nichts ändern. Wenn schon, dann hätte man sich meiner Meinung nach bereits ein paar Wochen früher trennen müssen. Das ist mal wieder ein klassischer Fall von "Moment verpasst".


    ---


    Hertha hat heute nach der Quarantie und nur wenigen Tagen Teamtraining die Aufholjagd mit sechs Spielen innerhalb von 20 Tagen gestartet. Das ausgegebene Ziel sind vier Punkte aus den ersten drei Spielen. Heute ging es gegen Mainz, die immerhin auf Platz 5 in der Rückrundentabelle stehen. Das Endergebnis ist ein 1:1. Damit kann man arbeiten.

  • Ein Verein mit solchen Fans sollte eigentlich unabsteigbar sein. :)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand."

    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • Edit: Hertha entlässt Ex-Fußballer Jens Lehmann aus dem Aufsichtsrat wegen Rassismus-Vorwürfen..

    Geändert: Siehe Sörens Klarstellung
    Editende:


    Lehmann hatte einen Beratervertrag bei Tennor für Sport- und Fußballfragen und saß für das Unternehmen von Hertha-Investor Lars Windhorst im Kontrollgremium des Bundesligisten. Dieser Vertrag wurde nun gekündigt und Lehmann verlor dadurch auch den Aufsichtsratsposten bei Hertha.

    https://www.sueddeutsche.de/sp…-aogo-rassismus-1.5284896


    Gerade nach den Vorgängen um den ehemaligen Torwarttrainer Peter Gulacsi, der ebenfalls wegen Rassismusvorwürfen seinen Job verlor, muten die Entschuldigungsversuche von Lehmann sehr dumm an:

    Zitat

    Lehmann sagt, er habe sich bloß "unglücklich ausgedrückt"

  • Hertha entlässt Ex-Fußballer Jens Lehmann aus dem Aufsichtsrat wegen Rassismus-Vorwürfen..


    Klarstellung: Die Tennor Holding entlässt Jens Lehmann als Berater und entfernt ihn aus dem Aufsichtsrat der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA. Hertha BSC als Fußballverein hat mit Lehmann nichts zu tun und ihn entsprechend auch nicht entlassen, denn für den Verein war er ja überhaupt nicht angestellt. Dass die Süddeutsche Zeitung das in der Überschrift selbst genau so formuliert hat, sagt leider viel über den Journalismus in Deutschland aus. Denn im Artikel zitiert die SZ ja sogar den Hertha-Präsidenten Werner Gegenbauer mit den Worten "Wir begrüßen daher den Schritt der Tennor Holding", woraus eindeutig hervorgeht, dass es gar nicht Herthas Entscheidung war, und was auch belegt, dass dem Redakteur dieses Artikels der Unterschied keinesfalls unbekannt war. Das wiederum legt den Verdacht nahe, dass die Überschrift reines Clickbaiting ist, weil Hertha in der öffentlichen Wahrnehmung bekannter als Tennor ist. :(


    Zur Sache ein paar Anmerkungen, wie ich das Thema sehe:


    1. Die Aussage war sehr unklug und gerade als Person des öffentlichen Lebens muss man höllisch aufpassen, was man wie formuliert. Die Nachricht dann auch noch an den falschen Empfänger zu schicken, nämlich an denjenigen, über den er gesprochen hat… Nun, wer so einen Fehler macht, dem kann man nicht helfen. Da blieb Tennor gar keine andere Wahl.


    2. Ich bin allerdings kein Freund davon, immer sofort die Rassismus-Keule zu schwingen, wenn jemand eine diskutable Aussage trifft. Lehmann stellte die Frage, die offensichtlich an einen Sky-Mitarbeiter gerichtet war, ob Aogo der "Quoten-Schwarze" des Senders sei. Wir brauchen nicht darüber zu sprechen, dass das eine Aussage ist, die man in der Position von Lehmann so nicht von sich geben kann. Auf der anderen Seite kennt jeder die Formulierung "Quoten-Irgendwas" und die meisten haben diese Formulierung selbst schon mindestens einmal gebraucht, oftmals gar nicht in einem ernst gemeinten Kontext. In meiner Firma arbeiten beispielsweise mehr Frauen als Männer und in einem Wichtel-Gedicht sprach ich auch schon mit einem Augenzwinkern die vergleichsweise geringe "Männer-Quote" an. Damit will ich sagen: Genauso falsch, wie es sicherlich von Lehmann war, das so zu schreiben, finde ich es falsch, wenn man Lehmann deswegen unterstellt, er sei ausländerfeindlich. Das geht daraus überhaupt nicht automatisch hervor. Eine solche Beurteilung bedarf weit mehr als nur diesen einen Satz ohne jeden Kontext. Ihn als Rassisten darzustellen, wie es jetzt viele tun, schießt deutlich über das Ziel hinaus und ist mindestens genauso verächtlich. Die Vorverurteilung anderer Menschen auf der Grundlage von nur sehr wenig hat in den letzten Jahren leider extrem zugenommen.


    3. Dass Lehmann nun seinen Posten im Aufsichtsrat der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA verloren hat, macht mich nicht traurig, da er nicht zum ersten Mal in der Öffentlichkeit keine gute Figur abgibt und das dann immer mit Hertha in Verbindung gebracht wird. Das hat in der öffentlichen Kommunikation leider nie gut gepasst. Was schade ist, da er mit Sicherheit kompetent ist. Aber das alleine ist eben nicht alles.

  • Ich hatte den Artikel vorhin in mehreren Etappen geschrieben und dann beim Absenden vergessen, die 1. Zeile zu entfernen... das ging dann ja auch aus dem weiteren Text hervor... ist nun durchgestrichen...

    BTW: Deine Ansicht zu "Quoten-Irgendwas" ff. teile ich nicht...

    Wenn es um die Hautfarbe geht, muss man meiner Meinung nach noch mal viel differenzierter argumentieren.

    Auch in meinen Augen ist ER kein Rassist, allerdings arbeitete ER in den Medien und repräsentierte an herausragender Stelle den Verein und da muss ER sich mehrfach hinterfragen, wie ER was argumentiert. Die vermeintliche Klarstellung ist dann nochmal das I-Tüpfelchen an Unsensibilität.

  • BTW: Deine Ansicht zu "Quoten-Irgendwas" ff. teile ich nicht...

    Wenn es um die Hautfarbe geht, muss man meiner Meinung nach noch mal viel differenzierter argumentieren.


    Es macht keinen Unterschied, ob es um die Hautfarbe, das Geschlecht oder ein anderes Merkmal geht. Eine der Sky-Moderatorinnen beispielsweise "Quoten-Frau" zu nennen, wäre nicht besser, es ist genau das Gleiche. Es läuft immer darauf hinaus, dass es im jeweiligen Kontext um eine Minderheit geht. Ich habe lediglich ein anderes Beispiel genannt, um zu verdeutlichen, dass dahinter nicht immer ein böser Charakterzug steckt und Dinge andauernd in einem bestimmten Kontext gesagt werden, wie sie wörtlich genommen völlig fehlinterpretiert werden können. Kontext ist hier das entscheidende Wort. Den kennen wir nicht. Und so, wie ich deinen Beitrag lese, stimmst du mir ja in allem Wesentlichen zu. Du bist ebenfalls der Ansicht, dass das Lehmann nicht automatisch zum Rassisten macht, und du bist ebenfalls der Ansicht, dass seine Position besondere Anforderungen an ihn stellt, weswegen er noch mehr als der durchschnittliche Bürger aufpassen muss, wie er sich äußert. ;)

  • So schnell geht das. Gerade war Aogo noch der Adressat einer unüberlegten Formulierung, jetzt ist die Sky-Tätigkeit von Aogo aus dem gleichen Grund zu Ende, nachdem er beim Kommentieren eines Spiels zum Wort "Vergasen" griff. Genauer sprach er von "Trainieren bis zum Vergasen". Da steckte überhaupt kein böser Gedanke dahinter, es war halt einfach nur ein unpassendes Wort im Redefluss, aber es zeigt eben auch wieder, wie schnell man heute seinen Job los ist.


    ---


    Drei Tage nach dem 1:1 gegen die fünftbeste Rückrundenmannschaft aus Mainz hat Hertha heute das zweite Nachholspiel gegen Freiburg bestritten, die ja auch nicht so schlecht in der Tabelle dastehen. Mit neuem System und neun (!) Änderungen in der Startelf gegenüber dem Mainz-Spiel gab es einen souveränen 3:0-Sieg. Damit macht Hertha einen Sprung auf Platz 14, hat immer noch ein Spiel mehr als die Konkurrenz offen und hat das Minimalziel von vier Punkten aus drei Nachholspielen bereits jetzt erreicht. :)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Einen Wermutstropfen gab es jedoch. Guendouzi hat heute wohl sein letztes Spiel für Hertha bestritten. Er musste mit Verdacht auf einen Mittelfußbruch noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden…

  • BAYERN ist Meister! :love:


    Immerhin. Ironischerweise hat es der BVB erst möglich gemacht, indem er RB Leipzig mit 3:2 in die Schranken gewiesen hat. Generalprobe fürs Finale des DFB-Pokals? Wir werden sehen...


    Würde mich ärgern, ja, aber zeitgleich hat mein VFL gegen Berlin mit 3:0 gewonnen, Brekalo zum Dritten. Sieht also gut für uns aus.


    LG. J.

    » SIC TRANSIT GLORIA MUNDI «

  • Sieht so aus als wollten die Bayern das Ding auch ohne Schützenhilfe holen. Sie führen schon zur Halbzeit 4:0 gegen Gladbach. Das macht 9 in einer Reihe und 31 insgesamt. Da bleibt auch mir als Nicht Bayern Fan nur ehrliche Anerkennung. Wie jedes Jahr ... .

    Trotzdem starke Leistung vom BVB. Die CL-Qualy sorgt weiter für Spannung. Und der Keller natürlich.

  • So schnell geht das. Gerade war Aogo noch der Adressat einer unüberlegten Formulierung, jetzt ist die Sky-Tätigkeit von Aogo aus dem gleichen Grund zu Ende, nachdem er beim Kommentieren eines Spiels zum Wort "Vergasen" griff. Genauer sprach er von "Trainieren bis zum Vergasen". Da steckte überhaupt kein böser Gedanke dahinter, es war halt einfach nur ein unpassendes Wort im Redefluss, aber es zeigt eben auch wieder, wie schnell man heute seinen Job los ist.

    Das dritte Opfer scheint jetzt der Tübinger OB zu sein

    Zitat

    Der Oberbürgermeister Boris Palmer hat auf Facebook mit Aussagen über den früheren Fußball-Nationalspieler Dennis Aogo für Aufsehen gesorgt – nun muss der Grüne mit Konsequenzen seiner Partei rechnen. Im Zuge der Diskussion mit Facebook-Nutzern griff Palmer am Freitag ein Aogo zugeschriebenes Zitat auf und kommentierte, offensichtlich ironisch: „Der Aogo ist ein schlimmer Rassist.“ Zur Begründung verwies er auf einen nicht-verifizierten Facebook-Kommentar, in dem ohne jeden Beleg behauptet worden war, Aogo habe für sich selbst das N-Wort benutzt. Mit dem Begriff N-Wort wird heute eine früher gebräuchliche rassistische Bezeichnung für Schwarze umschrieben.

    https://taz.de/Ausschlussverfa…en-Boris-Palmer/!5770669/

    "Krieg ist ein zu ernstes Geschäft, als daß man ihn den Generälen überlassen dürfte." Georges B. Clemenceau (1841-1929), Französischer Journalist und Politiker/Ministerpäsident

  • Hertha hatte gestern Abend Spiel Nummer 3 innerhalb von nur sieben Tagen, wieder mit acht Änderungen in der Startelf. Obwohl Hertha hinten deutlich weniger zugelassen hat als gegen Mainz und obwohl Hertha unter anderem den Pfosten getroffen hat, war es insgesamt von den drei Spielen der schwächste Auftritt, Endergebnis 0:0. Ich hatte mir natürlich gegen Bielefeld mehr erhofft, aber immerhin ist man nun schon sechs Spiele am Stück ungeschlagen. Und Bremen sowie Mainz haben ebenfalls Remis gespielt, Köln und Augsburg haben beide verloren. Mit anderen Worten: Hertha hat trotzdem etwas Boden gut gemacht, behält vorerst Platz 14 und darf immer noch ein Spiel mehr spielen als die Konkurrenz. In zwei Tagen kommt dann das dritte und letzte Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Schalke. Leider gab es nach den zwei Verletzten im Spiel gegen Freiburg (Guendouzi, Khedira) gleich drei verletzte Spieler, die mindestens im nächsten Spiel ausfallen werden (Cunha, Mittelstädt, Cordoba) plus unseren Torwarttrainer, der sich in der Spielvorbereitung verletzt hat und vermutlich bis Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen wird.


    Ärgerlich finde ich auch, dass Frankfurt nur 1:1 gegen Mainz gespielt hat, aber das Frankfurter Tor ist definitiv ein Kandidat für das Tor des Jahres.

  • 1 nichtgenannter Spieler von Schalke 04 wurde in der täglichen Testreihe positiv auf Corona getestet, Training abgesagt, neue Testreihen anberaumt, das Nachholspiel gegen Hertha steht in den Sternen, ebenso die verbliebenen 2 Partien... es könnte noch zeitmäßig ungemütlich werden, den bis zum 22.05. muss die Liga wegen der Relegation beendet sein.

  • Na, ja.... ein Zweiter Spieler von Schalke wurde heute positiv getestet, danach brach der Tross auf nach Berlin. Wenn nun morgen am Spieltag doch noch positive Ergebnisse zu Tage kommen, kann ich mir durchaus vorstellen, das das Spiel noch kurzfristig abgesagt wird.

    In deinem Schlusshalbsatz sollte man vielleicht deshalb das Wort aktuell in Anführungsstrichen schreiben ;)

  • Der zweite Spieler hat bereits seit Freitag keinen Kontakt mit dem Rest der Mannschaft. Alle anderen Spieler wurden negativ getestet. Mir ist nicht klar, wieso man in meinem Beitrag das Wort "aktuell" in Anführungszeichen schreiben sollte. Es ist der aktuelle Stand. Es wurde Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt gehalten und offiziell kommuniziert, dass die Ansetzung aktuell nicht gefährdet ist. Dass in den nächsten 24 Stunden ganz plötzlich doch noch etwas passieren kann, ist eh klar, aber nach aktuellem Stand gibt es keinen Grund zur Annahme, dass das Spiel nicht stattfinden wird. Selbst wenn im weiteren Test noch ein weiterer Spieler positiv getestet wird, führt das nicht zwangsläufig zu einer Absage, nachdem alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen worden sind.