Stoiber rechtsextrem?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich sehe da nur zwei Aussagen. Die eine bezieht sich auf die Familienpolitik und hat mit der "Rechts-Thematik" nichts zu tun. Außer man heißt Eva Hermann *scnr* Die andere Aussage (Kathedralen/Moscheen) als Grundlage herzunehmen und Stoiber daraufhin als rechtsEXTREM zu bezeichnen, ist wohl daneben. Wenn du ihn schon an den rechten Rand drängst, dann wenigstens an den rechtsRADIKALEN Rand.


    Ich sehe diese Aussagen ebenso kritisch, keine Frage. Stoiber und andere Mitglieder der Konservativen bedienen sich sicher nicht unbewusst immer wieder solcher Sprüche, um auch am rechten Rand auf Wählerfang zu gehen oder ihre erzkonservativen Mitglieder bei der Stange zu halten. Verwerflich zwar, aber man sollte mit solchen Titulierungen vorsichtig sein, insbesondere, wenn sie nicht zutreffen.

  • Zitat von boardraider

    Verwerflich zwar, aber man sollte mit solchen Titulierungen vorsichtig sein

    Richtig. Für mich ist das nur ein letzter Versuch, nochmal so richtig draufzuhauen (nach dem Motto: ich bin auch noch da, und Ihr werdet schon noch sehen, was Ihr an mir gehabt habt), bevor der Gute nach Brüssel entschwindet. Der Herr Stoiber kann nämnlich durchaus auch ganz anders, differenziert, fein, intelligent, aber dazu müsste man das Medium wechseln.

  • Ich mag Stoiber nicht, ich mag die CSU nicht, aber an diesen Aussagen sehen ich weder Rechtsextremes noch Rechtsradikales.


    Ist halt konservatives Christentum, was er da vertritt.


    Mag ich auch nicht, aber was soll's?

  • öhm sagen wirs mal so:
    Ich mag Stoiber nicht aber finde an der Aussage auch nichts rechtsextrem...
    es gibt das Recht der freien Meinungsäußerung und davon darf er Gebrauch machen, wenn er es will...


    das hat auch nix mit Christentum zu tun...


    Wenn i-wer meint ne Risen-Moschee hin bauen zu müssen kann mir das egal sein, solange die nicht neben mir auf nem Grundstück steht und jeden morgen um 5 Uhr die Lautsprecher was rausbrüllen wenn ich schlafen will :lol:


    von mir aus können die Moslems bauen was sie wollen solange es sich im legalen Bereich bewegt. Wenn wer meint Kirchen müssen größer sein weil das von mir aus nen Zeichen der Macht is, soll er ne größere Kirche i-wo hin bauen und gut is...

    Firefox Firefox 3.6.x den festen und den zum Reisen,
    Win. 7 SP1


    Der IE ist wirklich sehr wichtig! Man benötigt ihn, um sich einen Browser zu besorgen!

  • Zitat von Global Associate

    Stoiber und die Zeitung mit den 4 großen Buchstaben

    Sag ich doch:

    Zitat von kappeshamm

    aber dazu müsste man das Medium wechseln.

  • Ihr wisst doch wie das so ist. Religionsfreiheit: ja. Es sind schließlich alle christlichen Kirchen erlaubt. Es werden ja sogar deren Steuern durch den Staat eingetrieben. Aber Kopftuchtragende Terroristen? Sowas hat in einem modernen (immerhin schafft man es ja innerhalb von 10 Minuten mit der Bahn von Münschen nach London zu kommen!) konservativen Königreich ja mal nix zu suchen (und darum präventiv "abgeschoben", im Zweifel auch wenn sie in einer fliegenden Bahn mit anderen urdeutschen Bay... Deutschen zusammensitzen. Wofür haben wir denn unser kaiserliches Fluggeschwader?). Ich bitte euch. Lasst mal die Kirche im Dorf.

  • Für mich ist das Rechtsradikalismus, einfach unter dem Denkmantel eines Demokraten oder einer demokratischen Partei. Leitkultur, wenn ich den Scheißbegriff schon hör. Stoiber und seine Partei sind ganz, ganz weit rechts außen, dass mag man Konservativ nennen, aber ohne ein paar Schutzbarrieren wie das Grundgesetz wäre das in Nullkommanichts Rechtsradikalismus. Für mich alles das gleiche menschenverachtende, machtgierige Gesocks, dass jeden "Ausländer" und jede "nichtdeutsche" Kultur auf Abstand oder in Ketten auf'm Bau sehen möchte, und das nichtmal metaphorisch gesprochen.

  • Also langsam solltest Du Dich mal entscheiden. In Deiner Überschrift fandest Du das alles noch rechtsextrem, jetzt sprichst Du von

    Zitat von vommie

    Rechtsradikalismus

    Ja, was denn nun? Ist Dir das egal, ob es rechtsextrem oder rechtsradikal ist, so nach dem Motto: Hauptsache, es kommt das Wort rechts drin vor, oder weißt Du vielleicht gar nicht, was Du da redest? Mal zur Information: der Verfassungsschutz unterscheidet das eine und das andere wie folgt: "...Was ist der Unterschied zwischen radikal und extremistisch? Als extremistisch werden die Bestrebungen bezeichnet, die gegen den Kernbestand unserer Verfassung – die freiheitliche demokratische Grundordnung – gerichtet sind. Über den Begriff des Extremismus besteht oft Unklarheit. Zu Unrecht wird er häufig mit Radikalismus gleichgesetzt. So sind z. B. Kapitalismuskritiker, die grundsätzliche Zweifel an der Struktur unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung äußern und sie von Grund auf verändern wollen, noch keine Extremisten. Radikale politische Auffassungen haben in unserer pluralistischen Gesellschaftsordnung ihren legitimen Platz. Auch wer seine radikalen Zielvorstellungen realisieren will, muss nicht befürchten, dass er vom Verfassungsschutz beobachtet wird; jedenfalls nicht, solange er die Grundprinzipien unserer Verfassungsordnung anerkennt." (aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsradikal)

  • Erstens bin ich der Threadersteller, zweitens gibt es ein Recht auf freie Religionsausübung, was soweit ich weiß für jede Religion gilt und nicht beim Christentum anfängt und wieder aufhört. Dieser Artikel gehört zu den unveränderbaren Artikeln und ist somit ein Grundprinzip unserer Verfassung. Meiner Meinung nach gehört zu freien Religionsausübung auch das alle Religionen gleichberechtigt sind. Jetzt lass dir mal was einfallen...

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Zitat von DasIch

    Erstens bin ich der Threadersteller

    Stimmt, überredet.

    Zitat von DasIch

    zweitens gibt es ein Recht auf freie Religionsausübung

    Ja und jetzt? Wer bestreitet das? Der Herr Stoiber doch nicht. Der hat lediglich bedauert, dass seiner Meinung nach bestimmte Dinge zu wenig beachtet werden. Das ist sein gutes Recht. Dass er das etwas bayerisch überschwenglich ausdrückt, nun, das sind wir doch gewohnt von ihm und anderen Bajuwaren. Da muss man doch keine Aufstände machen.

  • Dieses "überschwängliche ausdrücken" ist ganz klar rechtspolitisch, ist auch nicht so das ich der einzige mit dieser Meinung hier bin. Daher ist diese Aussage schon mindestens Rechtsradikal. Dadurch das die Grundprinzipien unserer Verfassung zumindest gestört werden ist dies durchaus als extrem anzusehen. Ich komme also zu dem Schluss das die Aussage Rechtsextrem ist. Das ganze hat mit wenig beachten überhaupt nichts zu tun, es sei den er meint sich selbst im Bezug auf die Verfassung. Wobei die CDU/CSU die Verfassung ja sowieso nicht so genau nimmt, der Herr Jung hat uns schließlich eindrucksvoll berichtet das er die Verfassung sowieso für überflüssig hält.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Hab ich was überlesen?
    Er verlangt, dass Kathedralen größer sein sollen als Moscheen.
    Was ist daran rechtsradikal?
    Er ist nun mal Christ, sogar in einer christlichen Partei!

  • Nicht nur sollen, sondern müssen. Also: größere Moscheen sind verboten.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; en-US; rv:1.9.0.1) Gecko/2008070206 Firefox/3.0.1 (Gentoo Linux)

  • Das hat Stoiber ja wohl kaum zu entscheiden, insofrn ist es reine Wortklauberei, ob man nun "sollten" oder "müssen" sagt. Jemand, der einen politischen Standpunkt zeigen will, wird sich in der Regel für "müssen" entscheiden (egal was getan/geändert werden "muss"), ohne dass sein Wort deshalb gleich zum Gesetz wird.


    Mit rechtsextrem/-radikal hat das für mich überhaupt nichts zu tun.

  • Noch mal: Stoiber ist für mich ein merkwürdiger Mensch, vieles was er sagt, stößt bei mir auf.
    Aber in dieser Aussage irgendwas Rechtes zu sehen ist doch sehr blödsinnig!


    Ist dann der Moslem, der sagt, man MUSS zum Islam konvertieren, wenn man ins Paradies kommen will, rechtsradikal?


    Ist der Pastor rechts, wenn er meint, nur das neue Testament bringt den Weg zum Heil, nicht der Koran oder sonst was?


    Bin ich rechts, weil ich nicht an Gott glaube und eigentlich finde, dass sowohl Kirchen als auch Moscheen zuviel Bedeutung zugemessen wird?

  • Zitat von Wurstwasser


    Bin ich rechts, weil ich nicht an Gott glaube und eigentlich finde, dass sowohl Kirchen als auch Moscheen zuviel Bedeutung zugemessen wird?


    Solange "Pfaffen" wie der Herr Meisner und seinesgleichen mir einen Beweis schuldig bleiben, wonach sie seit mindestens 2000 Jahren suchen, können die auch reden, was die wollen. Es juckt mich nicht!


    Sorry, ich wollte hier jetzt keine Diskussion über Glaube oder "Nicht-Glauben" anfangen.


    Vom nahen Osten und seinen Menschen wird - nicht nur - von höchster kirchlichen Stelle verlangt, daß sich Gläubige und Ungläubige um den Hals fallen.


    Hier kriegen sie es nicht mal auf die Reihe, die Katholiken und Protestanten "zusammenzuführen".


    -GA-