Schulferien in Baden-Württemberg

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Es nervt.


    Pünktlich am Mittwoch, dem 2.8. dieses Jahres war die Schönwetterperiode, die über 6 Wochen lang Temperaturen von über 30°C mit sich gebracht hatte, vorbei. Mittlerweile sind seit dem 2.8. fast 2 Wochen vergangen. Die Wetterprognose sah in dieser Zeit folgendermaßen aus: "In den kommenden Tagen unbeständig. Häufige lokale Gewitter und Temperaturen von 17°C". Das ist nicht tragisch. Das ist eben der Sommer in Deutschland. Im Grunde genommen sogar ein sehr schöner Sommer, auch wenn er nicht schon am 2.8. enden hätte müssen. aber darüber beschwere ich mich nicht.
    Worüber ich mich beschwere ist unser liebes Ländle, das seit mindestens 6 Jahren aktiv beweist,dass es alles kann, außer eben (Hoch-)Schulpolitik.


    Die Situation sieht folgendermaßen aus:
    Die Schüler und Lehrer sitzen bei 34°C (gemessen im Physiksaal während der 5. Stunde [im Schatten auf dem Lehrerpult]). Hitzefrei gibt es nicht oder nur selten und wenn dann nicht für die Oberstufe. Einige Wochen später sitzen die Schüler und die Lehrer bei erbärmlichen 16°C zuhause und frieren sich in den SOMMERferien einen ab.
    Und warum das?
    Ich zitiere mal:

    Zitat

    Nach dem Abkommen zwischen den Ländern der Bundesrepublik zur Vereinheitlichung auf dem Gebiete des Schulwesens (Hamburger Abkommen) vom 24.5.1967, zuletzt geändert am 11.4.1972, trifft die Ständige Konferenz der Kultusminister für jedes Jahr eine Vereinbarung über die Sommerferientermine in den einzelnen Bundesländern.


    Unter eingehender Abwägung der pädagogischen, schulorganisatorischen, tourismuspolitischen, verkehrpolitischen und umweltpolitischen Aspekte wurden die Sommerferientermine für die Jahre 2005 bis 2010 im Kontakt mit der Wirtschaftsministerkonferenz beraten und am 12. Juni 2003 einstimmig von den Kultusministern und Kultusministerinnen der Länder festgelegt. Dieser Beschluss wurde am 26.6.2003 von den Ministerpräsidenten zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Akzeptanz des rollierenden Feriensystems hatte seinerzeit in Baden-Württemberg deutlich abgenommen, weil der optimale Ferientermin auch nur alle vier bis fünf Jahre erreicht wird. Deshalb hatte sich das Land zum einen wegen fehlender Akzeptanz und zum anderen aus pädagogischen Gründen für einen festen Schlusstermin entschieden.

    Nun fragt man sich doch, was diese "pädagogischen, schulorganisatorischen, tourismuspolitischen, verkehrpolitischen und umweltpolitischen Aspekte " sind.
    Vielleicht sollte ich das Mal aufdröseln:

    • pädagogisch: Jaja. Schließlich hat jeder Bock, sich in der Schule einen abzuschwitzen. Besonders die Lehrer, die sich dann sogar auf so GRANDIOSE Ideen, wie "im Freien Unterricht machen" einlassen. (Was nichts bringt, da es drausen gleich warm ist, und es zudem natürlich keine Stühle gibt. Im "Gras" (man sollte eher "im Unterholz" sagen) zu sitzen macht ja auch Spaß.
    • schulorganisatorisch: Es ist natürlich kein Aufwand und macht den Lehrern Spaß in der Konferenz zu beschließen: Nein. Heute gibt es kein hitzefrei *giggel*
    • tourismuspolitischen: Die Touristen (auß anderen Bundesländern *hust*), die nach Baden-Württemberg kommen sollen ja nicht durch Schüler im Freibad belästigt werden!
    • verkehrpolitischen:Versteh ich. Wenn alle auf einmal Ferien haben, dann kommt man aus dem Stau ja nicht mehr raus. Aber warum muss Baden-Württemberg freiwillig die Arschkarte wählen?
    • umweltpolitischen:hä?


    Aber moment. Was da steht ist ja auch klug und eine gute Antwort auf die Frage. Sie könnte fast von MS stammen. Technisch korrekt, aber total nutzlos. Fester Ferienbeginn ist nämlich im Prinzip ne feine Sache, ABER DOCH NICHT ANFANG AUGUST! AndereBundesländer machen es da klüger!


    Ich - als Volljähriger in einem demokratischen Land - möchte dagegen etwas tun können, bevor ich so alt bin, dass es mir sonstwo vorbei geht! Das kann ich aber nicht. Ich bekommen von diesen "Ständigen Sitzungen" nichtmal was mit, ganz zu schweigen davon, dass ich dort auch eine Stimme habe. Man sagt ja:
    "Jede Stimme zählt"...
    "aber: / wenn mal / ei / ner / fehlt
    geht das / auch noch / ganz / be / quem,
    das ist / wirklich / kein / Pro / blem. "


    Ich kann da nichts erreichen. Aber wie wärs, wir als Schüler* vergessen das bis zum nächsten Schuljahr nicht, sondern tun gemeinsam was dagegen? (Wobei wir ja wissen, dass sich die Landesregierung nicht davon beeindrucken lässt. Hat man an den Riesendemos vor dem Landtag in Stuttgart gegen Studiengebühren gesehen, die einfach ignoriert und aufgelöst wurde...)


    Das musste jetzt raus, weil man ganz im Ernst mit solchen Ferien nichts anfängt, außer dass man die Erfahrung machen kann, wie es ist, wenn man depresiv ist.


    Gruß Hannes


    * Ihr werdets gemerkt haben, ich spreche hier meine Leidensgenossen an, egal aus welchem Bundesland.

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von Stefan Hegemann

    Letzten Sommer war's hier aber warm.


    Die Wochen vor den Ferien ebenfalls.

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von HaMF

    Die Wochen vor den Ferien ebenfalls.


    Dann zähl mal alle Sommerferien auf, die genau so verregnet waren, wie dieser hier. Ich kann mich an keine erinnern.


    :arrow: Ausnahme.

  • lol naund
    :twisted:


    als ich vor 20 Jahren in der Schule noch war...
    da wars genauso...heiß, kein hitze frei...bayerischer Sommer is auch ganz schön warm gewesen damals...dann der regen
    wir habens überlebt...


    aber naja nix als jammer kann die heutige Jugend bzw Studenten...


    Ein Trost noch unser Jugend und Studenten...Ihr werdets auch überleben und mal "groß" werden...
    ;)

  • Zitat von HaMF

    Hitzefrei gibt es nicht oder nur selten und wenn dann nicht für die Oberstufe.


    Zu meiner Schulzeit in BW (die schon "ein paar Jährchen" zurückliegt), gab es noch Hitzefrei ab 28° für alle Klassen, soweit ich mich erinnern kann. Damals waren die Sommer auch noch nicht so brütend heiß an einem Stück (1970er-Jahre).


    Gruß, Norbert

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)
    Fx Release, immer aktuell - Win 7 Pro 32 Bit SP1

  • Zitat von regie510


    Zu meiner Schulzeit in BW (die schon "ein paar Jährchen" zurückliegt), gab es noch Hitzefrei ab 28° für alle Klassen, soweit ich mich erinnern kann. Damals waren die Sommer auch noch nicht so brütend heiß an einem Stück (1970er-Jahre).


    Gruß, Norbert


    Die Reglung wurde abgeschafft. Hab ich schonma nachgefragt.

    Signaturen sind doof.

  • Grüne Zettel?
    Ne. Bei uns sind die aus Kostenggründen schwarz-weiß.
    Aber was glaubst du, was Donnerstag mittags bei uns immer los war?


    Zitat

    Bauchschmerzen

    Anfänger. Bei Hitze hat man Kopfweh ;):lol:

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von HaMF

    Grüne Zettel?
    Ne. Bei uns sind die aus Kostenggründen schwarz-weiß.
    Aber was glaubst du, was Donnerstag mittags bei uns immer los war?


    Anfänger. Bei Hitze hat man Kopfweh ;):lol:


    hm bei uns damals war das immer
    Übelkeit wegen Hitzeschlag = 2 Wochen früher Ferien.


    Der Witz war es gab auch Hitzefrei an der Schule an der ich war, wenn um 10Uhr 30°C waren, aber nur wenn man im nicht Klimatisierten Gebäudeteil unterricht hatte...und nicht klimatisiert waren nur die Laborräume...so oft hat man Bio/Chemie/Physik aber auch nicht gehabt als das dass was brachte...
    Dazu kam das die Klimaanlage meistens abgeschaltet war wegen Energiespargründen bzw Kosten...
    Naja jedenfalls kann ich nur grinsen über euer gejammer...viel schöner ist es dann arbeiten zu müssen und Urlaubs sperre zu haben das trotz WM oder Hitzerekorde von 40°C im Büro...und überlebt habens wir auch trotzdem...


    Seit froh noch nur an einer "schule" oder an der uni zu sein wenns dann ans arbeiten geht schaut die welt noch viel viel anders aus...wie gesagt Urlaubssperre, 2 Jahre Probezeit, 40Stunden Arbeitswoche, usw sind nur paar nette Sachen die sich Firmen einfallen lassen...da helfen auch keine Gewerkschaften...oder gejammer, da heißt es malochen und buckel krum machen und lächend dem Chef mit dem Schweiß im Gesicht blöde angrinsen und sich freuen über die viele Arbeit, da ja sonst Arbeitslosigkeit und Hartz4 drohen ;)


    MfG Carsten

  • Ihr hattet ne Klima an der Schule? Krass. wir haben ja nicht mal ne Heizung (Okey. Übertrieben. Wahr ist: wir haben ja nichtmal ne funktionierende Heizung. Dafür haben wir aber ein tolles neues Oberstufensystem *nick*)


    Zu dem Arbeiten bei 40°C Ihr Armen.... Aber wenn ich dabei zählen könnte "Ha. Schon wieder 10 Euro verdient" würd ich das auch ohne größeres Murren machen :p

    Signaturen sind doof.

  • Zitat von HaMF

    Ihr hattet ne Klima an der Schule? Krass. wir haben ja nicht mal ne Heizung (Okey. Übertrieben. Wahr ist: wir haben ja nichtmal ne funktionierende Heizung. Dafür haben wir aber ein tolles neues Oberstufensystem *nick*)


    Zu dem Arbeiten bei 40°C Ihr Armen.... Aber wenn ich dabei zählen könnte "Ha. Schon wieder 10 Euro verdient" würd ich das auch ohne größeres Murren machen :p


    naja 10,-€ verdient...hrhr davon gehen 9,90€ an Firma (Profit) und Steuer, dann noch 50% Eheringwertminderung wenn man einen an der Hand hat dann mal...bleiben vielleicht nen halbes cent von den 10cent...wenn pech hast das in einer Stunde....
    ;)

  • Hallo,


    in unserem alten Vorkriegsbunker aus der Zeit von Kaiser Wilhelm II (der mittlerweile wegen Einsturzgefahr unter die Abrißbirne kam) war es im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt (manchmal funzte echt die Heizung kaum und wir mußten im Unterricht die Wintermäntel anbehalten). Das war Schule pur :D Und die Lehrer durften uns noch so richtig zur Sau machen.


    Gruß, Norbert

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)
    Fx Release, immer aktuell - Win 7 Pro 32 Bit SP1

  • Na bitte, jetzt scheint in BW wieder die Sonne und es sind noch 4 Wochen und 5 Tage Ferien (so wenig?!).


    Von mir aus hätte es ruhig ein bisschen weiterregnen können.


    P.S.: Immerhin habe ich meine bisherige Zeit genutzt. Zwar nicht immer unbedingt sinnvoll, aber Ich habe sie genutzt: Java programmieren, PHP, HTML, zocken, Filme schauen, Spiele testen, ...