"Wer hat Angst vor Google?" - Am 20.4. auf ARTE

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von Scott63


    So wie unser Kollege 'Flinke Sohle' sagt, die Suchmaschinen kann man gut benutzen, obwohl ich persönlich Google da auch nicht nehme, aber es sind eben genau diese ominösen 'Dienste' von Google, die es in sich haben. Dabei fehlen in der Auflistung ja noch einige.


    Dass da noch einige fehlen liegt daran, dass ich nicht alle diese Dienste aufzählen, sondern nur einige Beispiele geben wollte.


    Ich würde so oder so nie irgendwelche Online-Office-Anwendungen oder Online-Kalender benutzen, egal ob von Google oder von einem anderen Anbieter.


    Ohne Suchmachine (egal ob Google, Yahoo, MSN, oder wie sie alle heissen) ist es ja quasi unmöglich, im Netz etwas zu finden. Deswegen ist man ja praktisch gezwungen, eine Suchmaschine zu benutzen. Und damit hat es sich. Für alles andere gibt es Offline-Lösungen.

  • Zitat von Scott63

    dogfriedwart:


    Vollkommen richtig. Genau so hatte ich es gemeint. Wenn ich einem Bekannten eine Mail an sein Postfach bei gmail schicke, so liest Google meine Mail durch. Und dafür habe ich eben KEINE Erlaubnis gegeben. Sie setzen sich einfach darüber hinweg und machen es trotzdem. Wenn ich beim Postamt einen Brief abgebe und sehe, dass der Mensch hinter dem Schalter dann erst einmal meinen Brief öffnet, fröhlich durchliest und dann einscannt (speichert), dann würde ich denjenigen auch fragen, ob er einen nassen Hut aufhat. Aber genau das macht Google. Und bei denen scheint das in Ordnung zu sein. Mehr noch, da sie es mir sogar so lieb vorher sagen, scheint es erst Recht in Ordnung zu sein. Verrückte Welt.


    Falsch google liest keine Emails mit.
    Sie werten nur die Header, das Format(text/html usw) aus, dazu von wo die Email kommt,(Anbieter, Netzwerk usw)
    Sie dürfen nämlich keine Emails "mitlesen" das ist verboten.
    Das einzigste was noch passiert das ein Searchrobotor über das Postfach Serverseitig läuft zwecks Funktionen, aber das passiert bei jeden Email Account, nur man bekommt es nicht mit. Manche sollten sich mal echt über die Funktion eines Email Server informieren bevor Sie hier solche üble Gerüchte in die Welt setzen.
    Frage mich wo nur diesee Gerüchte herkommen?
    Auch in googles Datenschutzbestimmungen steht auch besonders hervor gehoben:

    Zitat

    * Wir übermitteln Werbetreibenden nur aggregierte nicht-personenbezogene Daten sowie die Häufigkeit, mit der ihre Anzeige angeklickt wurde. Personenbezogene Daten werden von uns weder verkauft, vermietet noch auf andere Weise an Dritte weitergegeben, außer in dem begrenzten Umfang, wie er in den Google Datenschutzrichtlinien beschrieben ist, z.B. wenn wir der Auffassung sind, dass dies aus gesetzlichen Gründen erforderlich ist.


    Ihre Wahl


    D.H. ganz klar das Sie sich an geltendes Postgeheimnis halten aber eben bei z.B. Strafverfolgung wie jeder andere Email Anbieter mit den Behörden zusammenarbeiten.
    Wieder frage ich mich wo da google schmuh treibt, im Gegenteil Sie sagen doch jeden ganz genau was Sie mit den Daten machen im Gegensatz zu anderen Email anbieten.
    Dazu kommt das eine unverschlüsselte Email laut geltenden Recht nicht unter dem Briefgeheimnis fällt sondern nur verschlüsselte Emails.
    Da man ein Googlemail Account ohne Probleme z.B. in Thunderbird per POP3 nutzen kann ist es ohne weiteres möglich z.B. mit der OpenPGP Erweiterung Enigmail seine Emails verschlüsselt zu versenden.
    Denn jede Email die nicht verschlüsselt wird, kann und wird bei jeden Relay Server ausgewertet egal ob diese nun von google stammt oder sonst einen Anbieter.
    Also bitte lasst diesen Bullshit zu erzählen das google mit Daten anders umgeht als alle anderen Emailanbieter, den jeder wertet Daten aus bzw jeder Relay dazwischen wertet auch viel aus.
    Um wie gesagt Briefgeheimnis auch zu nutzen und das Recht darauf zu haben hat man die Pflicht die Email zu verschlüsseln sonst gilt diese als Postkarte und jeder Briefträger kann diese Postkarten mitlesen.


    EDIT: persönlichen Vorwurf verallgemeinert und rausgenommen damit jemand sich nicht all zu sehr beleidigt fühlt, denn diese meine persönliche Meinung trifft pauschal auf viele Menschen zu
    Langsam geht es mir echt gewaltig auf den Sack wie paranoid hier einige agitiert und google die als einer der wenigen immer offen zu Ihren Nutzern sind und all Ihre Datenrichtlinen veröffentlichen usw usf, so in den dreck zieht. Einige sollten lieber mal zum Psychologen gehen denn es sind offentsichtliche krankhafte Symtome die einige hier bei Ihren agieren gegen google an den Tag legen, das meine ich weil ich mir ernstahfte sorgen um deren Gesundheit mache.


    Glauben denn diese paranoiden Menschen wirklich das google so erfolgreich mit Mozilla zusammen arbeiten würden wenn die wirklich nicht vorsichtig mit Daten der Nutzer umgehen würden?
    Vorallem zeige mal einen anderen Anbieter der so offen alles den Nutzer zeigt was gemacht wird und was nicht, ja sogar reglementiert.
    (Es gibt auch keine Gehmeinen Server von google...wo deren Rechenzentren stehen ist öffntlich bekannt nutze einfach mal ggole*grins* und such danach)
    Ich jedenfalls kann nur mein vollstes Mitleid für solche kranken paranoiden Menschen aussprechen und sagen Leute so "böse" wie Ihr denkt ist die Welt zum Glück noch nicht ganz,noch nicht , dafür gibt es eben Datenschutz und gerade google ist darauf sehr bedacht personenbezogene Daten nicht weiter zu geben.


    MfG Carsten


    P.S. Es is schon klar das gerade just in diesen Moment diese Artikel auch mit gelsen wird von x hunderten Suchmaschienen und dieser ausgewertet wird auf jedes bit und byte oder? Achtung blos nichts schreiben sonst könnten personenbezogene Daten ausgewertet werden.... ;) Glaub manche wissen einfachnicht was das Internet ist oder Informatik und Daten sind.

  • Zitat von Scott63

    Wenn jemand mal wieder meint, gleich persönlich werden zu müssen, dann ist er für mich kein adäquater Diskussionspartner. Ende der Durchsage.


    Wenn du mich meinst, ja dann sehe es halt einfach als "persönliche" Kritik.
    Ohne wertung, also nicht negativ oder positiv sondern einfach nur mal was worüber man mal Nachdenken kann, ich befasse mich ja auch mit deinen Bedenken über die "Krake Google" was auch ziemlich persönliche Meinung ist.
    Wahrscheinlich erscheint es vielleicht auch mir nur so, es ist halt meine persönliche Meinung das die Ausagen von dir bzw deinen Foren Avatar Scott63 ziemlich paranoid wirken.


    Ganz nach dem Zitat(Keine Ahnung woher ich das kenne, glaub war eine Hanibal Lecter Film):

    Zitat

    Normale Menschen denken darüber nach ob sie vieleicht bischen verrückt sind, Verrückte Menschen denken sie sind normal.


    Mal drüber nachgedacht schadet nie, genauso wie ich drüber nachgedacht habe was google mit meinen erzeugten Daten macht und für als nicht bedenklich erachte und somit in irgend einen Trash Bereich meines Hirns speichere...genauso kann man es auch gerne mit meiner Kritik halten.
    Skepsies egal von welcher Seite schadet nie.
    Aber eben mankanns auch übertreiben und die Hexenjagdt hier im Firefox Forum auf google ist schon arg weltfremd.


    MfG Carsten

  • dzweitausend


    Und wer kontrolliert die Einhaltung dieser - ach so schönen - AGB/Datenschutzhinweise/Privacies ?


    Bzw.: wer merkt, wenn Daten weitergegen, unerlaubt zusammengeführt oder ausgewertet werden ?


    Schreiben kann man viel .....

    Meine aktuell benutzte Konfiguration !
    Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel ! (Lao Xiang, China)
    Wandel und Wechsel liebt, wer lebt ! (Richard Wagner, Bayreuth)
    Seit wann sind wir dem Wähler - und nicht nur Gott - Rechenschaft schuldig ?! (CSU, München)


  • Ach und alle anderen Anbieter sind besser? Vorallem alle anderen Anbieter haben ja Datenschutzrichtlinen...schau mal AGB von Arcor, T-Online, AOL usw an...ups siehe da wirst kaum etwas dazu finden...
    was ist dann besser ein Dienst der offen sagt was er macht oder Dienste die einfach verschweigen, was Sie machen.
    Glaubst doch selbernicht das alle anderen Anbieter für z.B. Emails, diese Datentechnisch nicht auswerten oder die gar eigene Relays nutzen zwecks damit blos kein Relay dazwischen ist der nicht auswertet.
    Dafür haben die meisten Email Anbieter nicht mal die Logistik um Emails über nur Ihre eigenen Relay Server zu senden.


    Also wie gesagt mal darüber nachdenken was nun besser ist jemand der offen sagt was er macht oder jemand der heimlich etwas macht.
    Ich jedenfalls mags lieber offen udn direkt, da weiß man woran man ist als das man heimlich ausgespäht wird.


    Beleidigend finde ich dabei nichts wenn man nicht mal über etwas nachdenken will eher fundamentalistisch oder dogmatisch DUMM, wenn man nicht über etwas nachdenken will.


    Naja wurscht ich jedenfalls finde gerade die Möglichkeiten durch Firefox und google alles im allem sehr erleichternt meine Daten zu kontrolieren, z.B. brauche ich eben keine google toolbar, die google fx suchen reichen völlig aus, dazu google custoumize und cookie culler dann hat man recht guten selbst kontrolierten Datenschutz bzw Filter für seine Daten.
    Wenn mann dann noch über einen Proxy surft der nochmals filter und verschlüsselte Emails nutzt kommt kaum etwas an Daten bei diesen großen Sammler ala google oder andere Suchmaschienen an.


    Jedenfalls ist mir in den Jahren die ich Internet nutze noch nicht einmal vorgekommen das ich Werbe Emails bekommen habe die nur im geringsten mit meinen Interessen zusammenpassen bzw meiner Persönlichkeit oder Profile.
    Aber dafür empfinde ich es als echte erleichterung zu früher bevor es google gab diese suchmaschine google zu nutzen vorallem weil deren ergebnisse einfach bisher die besten sind.
    Nicht eine Suchmaschine spuckt mich auf Platz nr1 aus wenn ichmich selber nach Namen und Vornamen oder Beruf usw suche. Google kann das ;) andere nicht.


    MfG Carsten

  • @dzeitausend,


    diese Art, jemanden persönlich anzugehen

    Zitat von dzweitausend

    Langsam geht es mir echt gewaltig auf den Sack wie paranoid hier Scott63 agitiert und google die als einer der wenigen immer offen zu Ihren Nutzern sind und all Ihre Datenrichtlinen veröffentlichen usw usf, so in den dreck zieht. Scott63 sollte lieber mal zum Psychologen gehen denn es sind offentsichtliche krankhafte Symtome die er hier bei sein agieren gegen google an den Tag legt, das meine ich weil ich mir ernstahfte sorgen um seine Gesundheit mache.

    finde ich unabhängig vom Inhalt der Diskussion absolut nicht angebracht. Jeder hat das Recht auf seine Meinung und darf sie auch so wiedergeben. Sich aber in solchen Worten über jemanden zu äußern, ist beleidigend und nicht hinzunehmen!


    Have fun,
    NightHawk

  • Zitat von NightHawk56


    Have fun,
    NightHawk


    Sehe ich anders.
    Sind meine persönliche Meinung und Erfahrung mit Internetuserern und deren schriftlichen Aussagen.


    Wenn man nun über Monate hinweg die Aussagen einer Person in einen Forum liest und sieht wie sie immer mehr krankhaft in richtung Paranoia sich entwickeln soll man also besser nicht darauf hinweisen weil es beleidigend sein könnte?
    Eigentlich ist es besser mal jemand auch darauf hinzuweisen wie es wirkt.
    Was ist wenn er gar nicht paranoid ist sondern das einfach nur seine Meinung ist, dann ist es ja keine Beleidigung sondern nur eine Aussage von mir wie er auf mich wirkt durch seine Aussagen.
    Mir will doch keiner ernsthaft unterstellen das ich hier per "Ferndiagnose" eine Krankheit wie Paranoia diagnostisieren kann und das mal mit gerade 2 Semster Psychologie die ich vor Jahren mal hatte...


    Ich bezweifel das ein wirklich krankhaft paranoider Mensch noch das Internet nutzt, da ja seit 11.9 un den dauras folgenden Antiterrorgesetze jeder immer mal wieder kurzeitig überwacht wird und Daten ausgewertet werden.
    Sogar WM Ticket Käufer werden/wurden durchleuchtet.


    Ich werde aber trotzdem immer meine Meinung zu anderen Meinung sagen wie die auf mich wirken, aber vielleicht sollten mal einige eher auch aufhören gleich zu werten.
    Schmeisst eure Voruteile weg weg dann wird man meine Aussagen nicht mehr als beleidigend empfinden.
    Ein Krankheit oder Krankheitsbild ist und bleibt keine Beleidigung, sondern nur Sympthome nach aussen.


    Naja ansonsten werde ich dazu auch nichts weiter mehr sagen da ja genug nun bekannt ist wie ich meine Meinung gebildet habe und sie weiter bilden werde.
    Wenn mal Fakten kommen würde zu google hexenjagdt würde ich mich freuen aber bisher ist es nichts als eine Hexenjagdt ausgelöst durch den normalen Konkurenzskampf im Freien Wettbewerb der Suchmaschinen.
    Oder Fakten das eben andere nicht Daten auswerten...
    Solange keine Fakten vorhanden sind, kann man so eine Diskkusiion auch nicht sachlich führen und ist für mich somit hier auch beendet.


    MfG Carsten

  • ich sage nicht, das andere (Firmen) besser sind - und ich verdamme auch Google nicht.
    Nur: es kommt eben darauf an, wer die Möglichkeit des Missbrauchs hat.


    Wenn mein Bäcker um die Ecke Daten weitergibt, nun gut, dann weiss jeder, dass ich gerne Bienenstich esse.
    Macht es das Versandhaus, dann wissen die, dass ich scheinbar gerne schwarze T-Shirts trage und meine Kontonummer.
    Bei der Telekom würde es schon etwas schwerwiegender sein, die Post macht es auch - und die hat sehr viele Daten, man glaubt es kaum.


    Aber Google hat nun mal mehr "Daten-"Macht - und somit ist im Falle eines Missbrauches, der - da stimme ich ausdrücklich zu - überall passieren kann, natürlich für den einzelnen "Datenspender" als Pool bedrohlicher.


    Wenn die SChweiz in Russland milit. einmarschieren würde, wäre das nicht sehr dramatisch, wenn aber die USA in der Schweiz einmarschieren, naja, würde die Bergwelt anders aussehen.


    Die MACHT ist es, die den Ausschlag gibt, ob etwas bedrohlich erscheint oder nicht.

    Meine aktuell benutzte Konfiguration !
    Nicht der Wind bestimmt die Richtung, sondern das Segel ! (Lao Xiang, China)
    Wandel und Wechsel liebt, wer lebt ! (Richard Wagner, Bayreuth)
    Seit wann sind wir dem Wähler - und nicht nur Gott - Rechenschaft schuldig ?! (CSU, München)

  • liracon:

    Zitat

    Wenn die SChweiz in Russland milit. einmarschieren würde, wäre das nicht sehr dramatisch


    Doch, für die Schweiz ;)


    dzweitausend:

    Zitat

    Scott63 sollte lieber mal zum Psychologen gehen denn es sind offentsichtliche krankhafte Symtome die er hier bei sein agieren gegen google an den Tag legt, das meine ich weil ich mir ernstahfte sorgen um seine Gesundheit mache.


    --


    Zitat

    ...soll man also besser nicht darauf hinweisen weil es beleidigend sein könnte?


    Du hast nicht drauf hingewiesen, sondern beleidigt. Ganz doofe Idee, wenn man jemand von seiner eigenen Meinung überzeugen will.


    Zitat

    kann man so eine Diskkusiion auch nicht sachlich führen und ist für mich somit hier auch beendet.


    Mit Verlaub, solange du mitpostest, kann man eine Diskussion nicht sachlich führen.


    @Zum Thema: Ich bezweifle, das Google es bei Milliarden von Nutzern weltweit es schafft, meine Daten einzeln auszuwerten und entsprechend zu verwenden. Bis jetzt habe ich bei der AdSense-Werbung noch keine Anzeigen a la "Friseur Sommer, günstiger Haarschnitt, zwei Straßen von ihnen entfernt" entdeckt. Und das, obwohl Google meine Adresse kennt (Schlecker übrigens auch: Bei denen muss man die Adresse angeben, wenn man etwas storniert. Son Scheiß. dm forever! ...ok ich schweife ab :)).

  • Zitat von dogfriedwart


    Jeder soll seine eigene Meinung haben und sich frei entfalten, fertig!


    Meinung und Hetze sind 2 paar Schuhe.
    Gerade in der Informatik kann man alles wunderbar mit Fakten belegen, wer das nicht macht sondern nur Stimmung gegen Anbieter von Suchmaschienen macht ohne Fakten zu schildern, der macht nichts als Hetze und das ist eben nicht eine "persönliche Meinung" sondern sogar auch durch Gesetzgeber festgeschrieben...
    Ich jedenfallkann dochniemand ernst nehmen der hier so hetzerisch eine Hexenjagdt auf google aufbläht anstatt Fakten zu liefern trotz mehrfachen anfragen aus vielen anderen Threads und anderer Menschen.
    Bringt Fakten das google seine "Machtposition" mißbraucht und gut ist. Solange man das nichtmachtist es einfach nu rüble Nachrede.


    Ich kann mit einen Brotmesser auch jemand ermorden bzw hätte die Macht dazu aber machen werde ich es nicht da ich mich Gesetz konform verhalte und es sogar gegen meine eigenen Werte und Ideale verstossen würde.
    Auch Firmen haben eine Firmenphilosophie und Werte gegen die Sie selber nicht verstossen würden.
    Ich jedenfalls beobachte google nun seit Jahren und habe noch nirgends Fakten erfahren wo sie Daten mißbrauchen.
    Dagegen gibt es genug Suchmaschienen die durch Staatliche Machte sich gebeugt haben und dem einen oder anderen Staat schön ihre Zensur liefern.


    MfG Carsten

  • http://www.golem.de/0606/45794.html
    http://www.google.com/tools/firefox/browsersync/index.html



    *ohrenstöpselreinmach*


    so muss ich den aufschrei mancher leute nicht hören. ps.: es steht jedem frei, das zu installieren oder nicht ;)


    Nachtrag: Ah, die Doku kann man auch online anschauen: http://www3.ndr.de/ndrtv_pages…PM2488_VID2690650,00.html
    So überzogen sind die GEZ-Gebühren also doch nicht..;)

  • Zitat von dzweitausend

    (...) Ich jedenfallkann dochniemand ernst nehmen der hier so hetzerisch eine Hexenjagdt auf google aufbläht anstatt Fakten zu liefern (...)

    Doch, man kann immer sein Gegenüber als Mensch ernst nehmen. Man muss nicht seine Meinung übernehmen, man kann auch seine Argumentation abwegig finden, man kann seine Ansichten schrullig, verrückt oder sonst was finden, darum geht es nicht. Aber man kann und sollte einen Menschen immer ernst nehmen, respektieren und ihm bei aller Verschiedenheit ein gewisses Maß an Höflichkeit entgegenbringen.


    Have fun,
    NightHawk

  • ...

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Zitat von grounded


    ...
    c) unbekannte Server einsetzt
    ...


    Ganz so kann ich wenigstens diesen Punkt immer noch nicht stehen lassen ...
    eine 10 Minuten dauende Suche per google gab mir hilfe um eben die Server von Google zu finden.
    visualroute schaft man abhilfe die standorte zu finden + diese liste Google Datacenter


    Schon weiß man wo die Kisten stehen, ja sogar man bekommt ohne Probleme Adressen mit Tel, Fax usw usf von Googles Server Administratoren. Fast alle stehen in Mounten View, Calinfornien, U.S.A.


    Einfach nur mal google Suche nutzen würde helfen.


    MfG Carsten

  • Zitat von dzweitausend

    Einfach nur mal google Suche nutzen würde helfen.


    Wenn man sich aber nicht informieren will, zieht das Argument nicht ;) Außerdem... Google ist böse, wenn man da sucht kommt man bestimmt direkt in die Rasterfahndung des Herrn Schäuble.


    :roll:

    Quis custodit custodes?