Lieblingsfilme

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • k.A. nicht gesehen.


    Aber ich werd wieder PoliceAcademy sehen (heut, falls noch ne folge kommt xD)

    Signaturen sind doof.

  • also ich mag ja quentin tarantino sehr, deshalb meine Nr.1


    Pulp Fiction


    weitere Meilensteine aus meiner Sicht:


    Black Hawk Down
    Platoon
    Soldat James Rayn
    ===> alle drei nicht weil ich Krieg mag, sondern wiel sie ihn zeigen wie er ist


    Hitchcock im allgemeinen finde ich auch sehr gut, da sind so ziemlich alle Filme mit in meinem Favoritenkreis

  • Zitat von Andi55

    Fluch der Karibik


    Absolut!. Den habe ich mir im Kino in der englischen Originalfassung angesehen und dann später im Fernsehen auf deutsch.
    Ich war entsetzt, wie Sparrows Stimme entstellt war, da fehlte der komplette Charme. :?
    Allerdings konnte man in auf deutsch besser verstehen, denn Jonny Depp nuschelt schon sehr. :wink: (was aber zur Rolle paßt)

  • Da es ja um Filme geht, kommt bei mir zwangsläufig das Thema "Hollywood und Qualität" zur Sprache.


    Und da geht es hauptsächlich um das, was es in den letzten Jahren zu vllt 70% im Kino gab, nämlich Fortsetzungen. Es gibt ja mittlerweile keinen Film mehr, von dem es keine Fortsetzung gibt. egal wieviel Sinn es macht, von einem Film einen 2. oder 3. Teil zu drehen. Die Filmemache haben meistens nur den Erfolg des ersten Teils im Auge und denken sich, hey, das hat beim ersten Mal geklappt, dann muss es auch beim zweiten Teil klappen. Tja, wie ich finde ist das eine glatte Fehlschlussfolgerung.


    Bestes Beispiel ist "Eiskalte Engel 2": Mein Gott, war der grottenschlecht. Der erste Teil war nett und hübsch. Aber der 2.? Andere Schauspieler, der Plott total zerhagelt. Sinn hatte dieser Teil keineswegs. Ach ja, ein 3. Teil kommt ja auch noch.


    Matrix, Basic Instinct, Ice Age, Flcu der Karibik, Toy Story.... etc...


    Mein Gott, wie armselig die Filmindustrie nur geworden ist.


    PS: Früher gab es auch Fortsetzungen, 2. und 10. Teile. Aber früher machte es meistens Sinn, hatte auch noch Klasse weitere Teile. Aber heut?

  • Titanic 2 - Sink langsamer!


    Titanic III - Jetzt erst recht!


    In diesem Sinne... :lol:

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • Neuauflagen sind halt "in", weil sie weniger risiken bergen. Man verbindet mit einem Nachfolger erstmal die Vorzüge des Vorgängers, egal ob vorhanden oder nicht. Wenn nicht vorhanden, dann gibts halt keinen Nachnachfolger, die Kohle ist aber erstmal eingestrichen, die Verantwortlichen werden auch selten abgestraft und irgendein erfolgreicher Film wird schon noch kommen, dem man per Lizenzvertrag zu Teil 2 erweitern und damit zu Geldquelle umfunktionieren kann.


    Dabei merkt das Kino inzwischen sogar, dass die Leute keine Lust mehr haben. Immer mehr Filme mit immer weniger Qualität. Das führt zu immer weniger besuchern, bei immer mehr konkurrenz, was immer geringer einnahmen verspricht.


    Gäbe es die DVD nicht, die Filmbuden würden heulen (also lauter als sonst). Viele Filme kommen schon garnichtmehr ins Kino, da der DVD-Handel profitabler ist. Disney beherrscht das mit dem 2.Teil nur für DVD besonders gut. Die Nachfolger taugen fürs Kino qualitativ nichtmal (Mulan2 und co sind dreck und beleidigen die Vorgänger zu tiefst. Sogar andere Synkronstimmen. Billiger gehts nicht. Aber offensichtlich höchst profitabel.).


    Und so doll DVD ist, ich begreife bis heute nicht wie man mehr als 10 euro für sowas ausgeben kann. Kein wunder, dass die sich damit doof und dusselig verdienen. Der 39. Teil von irgendwas wird schliesslich trotzdem gekauft.


    Und der Trend zu den von vorne herein als Trillogie ausgelegten Filmen, ist ja auch unverkennbar.


    Das mit den Nachfolgern beschränkt sich aber nicht nur auf Filme.... bei Spielen, Autos und co gibts das schliesslich auch. Wieviele wirklich "neue" Modelle haben die Traditionsmarken in den letzten Jahren denn auf den Markt gebracht? Polo Golf und Passat sind schon seit über 15 jahren die Flagschiffe von VW. ; )

  • Wahre Worte, dogfriedwart.


    Gerade Fluch der Karibik ist ja eigentlich nur eine an die Disneyland-Kulisse angeflanschte Story. Das war schon herrlich, die ganzen Szenen aus dem Disney-Ride zu sehen, aber damit hat es sich verbraucht.


    Um jetzt die angenehme Stimmung des Films zu halten, muß Handlung her. Einfach nur mehr auf Disneyland berufen geht nicht mehr.

  • ... meine "immer-wieder-Filme" :


    - Die 12 Geschworenen (Henry Fonda, Lee J. Cobb, Ed Begley, Sidney Lumet, Kenyon Hopkins )
    - 12 Uhr Mittags ( Grace Kelly , Gary Cooper )
    - Konvoi (Kris Kristofferson "Rubber Duck")
    - Shrek 1 :D:D:D
    - Findet Nemo



    gruss
    gero



  • Das sind wohl die 8 besten Argumente gegen Fortsetzungen, die es gibt. ;-)


    Apropos Stallone: Kennt jemand Over The Top?