Speicherauslastung durch Firefox

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    78.11. 0esr (32 bit) auf Raspbian, 89.0.1 (64 bit) auf Windows
    Betriebssystem
    Raspbian Version 10 (buster), Windows 10 Home 20H2

    Hallo,


    ich habe vor 4 Jahren und diese Tage versucht auf das Problem der Speichernutzung durch Firefox aufmerksam zu machen. Die erfahrene Nutzer - zuletzt diese Tage .DeJaVu hier im Forum meinen

    dass es ein spezielles Problem bei dir ist, sonst "nirgends".

    Keine Ahnung, wie vertrauenswürdig für dich diese Website https://digicruncher.com/ ist. Der Autor, vlt. auch ein Redaktionsteam haben aber die Zeit in den Browser-Test investiert und dokumentieren die Testergebnisse so:

    Es wird für die meisten von Ihnen wahrscheinlich sehr überraschend sein, dass Firefox unter den anderen auf dieser Liste den meisten Speicher verwendet.

    Im Original "It will probably be very surprising for most of you that Firefox uses the most memory among the others on this list." Mir ist bekannt, dass die Wettbewerber, die große Platzhirsche, Browser-Anbieter, auch von miesen Tricks nicht zurückschrecken, um den Ruf des Wettbewerbers Firefox zu ruinieren. Und ich würde mich auch nicht wundern, wenn solche Artikel, wie dieser, aus dem ich oben zitiert habe, von den Wettbewerbern organisiert sind. Aber eine Tatsache ist - diese These "Firefox unter den anderen auf dieser Liste den meisten Speicher verwendet" hat der Autor in die Welt gesetzt.


    Bin an Rückmeldungen, deine Erfahrungen, was die Speichernutzung von Firefox angeht, interessiert, die helfen können, über die (Un)Glaubwürdigkeit der Quelle https://digicruncher.com/ und noch besser über die Tragfähigkeit der These "Firefox unter den anderen Browsern den meisten Speicher verwendet" zu beurteilen.


    Ah ja, über den Link auf die Testergebnisse von https://digicruncher.com/ bin ich zufällig hier [1] https://forum.opendesktop.org/…ed-your-suggestions/19788 gestolpert. In der Unterhaltung [1] wurde dem Threadersteller empfohlen, auf einen anderen Browser auszuweichen.

  • Keine Ahnung, wie vertrauenswürdig für dich diese Website https://digicruncher.com/ ist. Der Autor, vlt. auch ein Redaktionsteam haben aber die Zeit in den Browser-Test investiert und dokumentieren die Testergebnisse so:


    Ich habe noch nie von dieser Seite gehört. Das "Redaktionsteam" scheint auch nur aus einem einzigen Menschen zu bestehen. Sein Twitter-Account hat exakt zwei (!) Follower und die Facebook-Seite gefällt 15 (!) Menschen. Das ist also ganz klar nur ein privater Blog, dazu kein sehr erfolgreicher, wenn praktisch niemandem seine Seite gefällt. Und man darf Facebook/Twitter durchaus als Maßstab heranziehen, immerhin ist das ein Tech-Blog und dazu auch nicht nur auf ein einziges Thema eingegrenzt. Ich reiße mit meinen Kanälen (aktuell 538 Twitter-Follower) ja auch keine Bäume aus. Aber das erreiche ich bereits mit nur einem einzigen Themenkomplex (Mozilla) und auf Deutsch. Ihm steht mit Englisch praktisch die gesamte Welt offen, mir bereits durch die Sprache nur ein Bruchteil seiner Zielgruppe.


    Was da steht, deckt sich jedenfalls nicht mit dem, was man üblicherweise liest. Firefox hatte mal den Ruf, ein Speicherfresser zu sein, aber das ist Ewigkeiten her. Mozilla hat sehr viel in die Speicherreduktion investiert und seit dem ist der Browser sowieso nahezu komplett neu geschrieben. Man muss auch ganz klar festhalten, dass die Vorgehensweise des Testers alles andere als wissenschaftlich ist. Ich sehe nicht, wo da "Zeit investiert" worden sein soll. Höchstens fünf Minuten (die Zeit für das Schreiben nicht mit einberechnet, da kommen schon noch ein paar Minuten dazu), denn länger braucht es nicht, um vier Browser zu starten, ein paar Seiten zu öffnen und dann sofort einen Screenshot vom Task Manager zu machen. So funktioniert ein Speicher-Test nicht, zumal es auch Unterschiede zwischen den Browsern völlig außer Acht lässt, wie die allgemeine Prozess-Architektur oder beim BFCache.


    Im Übrigen weiß ich auch nicht, was genau nun das Ziel dieses Themas sein soll. Was irgendjemand anderes auf seinem System misst, ist für den Speicherverbrauch auf deinem System doch völlig irrelevant. Und ich lese hier nichts von Problemen, die du bei dir lösen willst. Hier geht es nur um eine nicht aussagekräftige Messung auf einem völlig unbekannten Blog.

  • Für blöde und einsame Verschwörungstheorien ist mir meine Zeit zu kostbar. Zumal ich dir konkrete Angaben zur Lösungsfindung schon genannt hatte. Stattdessen so ein Müll.

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig

  • Für blöde und einsame Verschwörungstheorien ist mir meine Zeit zu kostbar. Zumal ich dir konkrete Angaben zur Lösungsfindung schon genannt hatte. Stattdessen so ein Müll.

    Und wen hast du jetzt als blöd bzw. als blöden Verschwörungstheoretiker erkannt? Welche Verschwörungstheorie können schlaue Leser im Zusammenhang mit dem Thema hier im Thread erkennen?


    Ich habe an diese Artikel gedacht, wo ich die miese Tricks eingangs erwähnt habe:

    [1] Google soll Firefox sabotiert haben, 16.04.2019 - https://www.zdnet.de/88358411/…-firefox-sabotiert-haben/

    [2] Mozilla-Mann packt aus: Hat Google Firefox sabotiert? 17.04.2019 - https://www.n-tv.de/technik/Ha…iert-article20974100.html

  • Firefox ist auch bei mir ein heftiger Speicherfresser. Im Ressourcen-Monitor stehen immer mehrere Firefox-Tasks ganz oben in der Speicherbelegung. Manchmal sogar mit weit über einem Gigabyte pro Task, Tendenz steigend.


    Zeitweise kann man den Tasks sogar bei Wachsen zuschauen (obwohl man nichts damit macht). Schießt man dann so einen Task ab, geht meistens nur ein einziger Tab zu. Macht man den wieder auf, kommt er als Task mit ganz wenig Speicherbedarf wieder. Bis er sich wieder vollgefressen hat...


    Das passiert regelmäßig und ist schon seit vielen, vielen Jahren so. Wer nur einzelne Tabs auf hat, wird das wahrscheinlich nie bemerken. Wenn man aber mehrere Tabs auf hat, wird es schnell sehr eng.

  • Hallo


    Teste mal, ob mittels about:performance festzustellen ist, woher der hohe Speicherverbrauch kommt.


    Grüße

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand."

    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • Firefox ist auch bei mir ein heftiger Speicherfresser.

    Bin neugierig und eigentlich unverzichtbar, um Lösungsansätze zu entwickeln:

    • welches Betriebssystem, Version des Betriebssystems?
    • welche Browserversion, für die du aktuell diese Verhalten festgestellt hast?

    Teste mal, ob mittels about:performance festzustellen ist, woher der hohe Speicherverbrauch kommt.

    Ich nehme an, hätten die Firefox-Entwickler bereits vor Jahren die entsprechende Berichte der Anwender ernst genommen und für sich die Frage beantwortet "woher der im Vergleich zu anderen Browsern hohe Speicherverbrauch kommt", dann könnte Firefox/ Fennec mehr Nutzer gewinnen. Ich finde es seltsam, dass die Entwicklern es nicht einleuchtet - wenn der/die Nutzer:in eine Wahl hat - ein Browser, der auf Anhieb flott läuft und dann ein anderer Browser, wo der Anwender sich erst mit Einstellungen auseinandersetzen muss in der Hoffnung, dass der Browser kein Spaßverderber mehr wird, dann ist die Antwort wohl klar.

  • Ich nehme an, hätten die Firefox-Entwickler bereits vor Jahren die entsprechende Berichte der Anwender ernst genommen und für sich die Frage beantwortet "woher der im Vergleich zu anderen Browsern hohe Speicherverbrauch kommt", dann könnte Firefox/ Fennec mehr Nutzer gewinnen. Ich finde es seltsam, dass die Entwicklern es nicht einleuchtet - wenn der/die Nutzer:in eine Wahl hat - ein Browser, der auf Anhieb flott läuft und dann ein anderer Browser, wo der Anwender sich erst mit Einstellungen auseinandersetzen muss in der Hoffnung, dass der Browser kein Spaßverderber mehr wird, dann ist die Antwort wohl klar.


    Was erhoffst du dir eigentlich davon, so einen Blödsinn zu verbreiten? Dass man dein Anliegen nicht mehr ernst nimmt? Dir muss doch selbst klar sein, dass dich Getrolle nicht deinem Ziel näher bringt. Wobei es nicht so aussieht, als würde es eines geben. Denn ich hatte bereits in Beitrag #2 indirekt nach deinem Ziel gefragt. Du machst nicht den Eindruck, als ginge es dir um Lösungen. Das ist mein letzter Hinweis, bevor es zur Themenschließung kommt.