Beiträge von spiderman

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Zurück zum Thema des Eröffnungsbeitrags. Für mich sieht es danach aus, dass das Thunderbird-Profil auf irgendeine Art und Weise die zeitweilige Abrundungen des Firefox-Fensters verursacht. Die zwei Screenshots unten zeigen


    1. auf dem Screenshot "1" - ist ein Ausschnitt vom Thunderbird-Fenster oben mit einer runden Ecke und darunter ein Firefox-Fenster - auch mit einer runden Eckte

    2. auf dem Screenshot "2" - ist ein Ausschnitt vom Thunderbird-Fenster oben mit einer eckigen Ecke und darunter ein Firefox-Fenster - auch mit einer runden Eckte

    Ich habe festgestellt, dass ich die Umschaltung "rund <--> eckig" dadurch erreichen kann, dass ich im Thunderbird irgendeine prozessorlastige Aufgabe starte. Bspw. "Alle Konten abrufe". Und für mich sieht es danach aus, dass die runde Ecke im Thunderbird- und Firefox-Fenster gleich sind - bspw. in beide Fenster haben einen blauen senkrechten Streifen. Dieser Streifen verschwindet nämlich, sobald die Ecke eckig wird. Und zwar bei Firefox und Thunderbird gleich.


    Kennt sich jemand mit den Layout-Abhängigkeiten Thunderbird <--> Firefox aus? Wie im Eröffnungsthread erwähnt, dieses Verhalten stört mich gar nicht. Für die Entwickler würde es evtl. Sinn machen, die Ursache für dieses Verhalten zu klären.

    Aber gerade in Deutschland, wo Datenschutz ja besonders groß geschrieben wird, wäre längst etwas passiert, wenn den Browserhersteller hier irgendeine Schuld treffen würde. Das ist ja wohl mal sicher.

    <Ironie an>Du, Sören, das Image "Datenschutz in DE wird besonders groß geschrieben" in allen denkbaren Diskussionen als Totschlagargument zu nennen mag besonders bequem und zeitsparend für den "Totschläger" sein.

    <Ironie aus>

    Ich persönlich bin der Meinung, dass mit dem Ruf "Datenschutz in DE wird besonders groß geschrieben" es sich ähnlich verhält, wie mit dem Ruf "DE ist ein reiches Land". Hier zwei Zitate:


    "Eine Studie der europäischen Statistikbehörde Eurostat offenbart: Wenn es um das Finanzvermögen geht, sind die Bundesbürger eher Mittelmaß. Deutschland rangiert in diesem Vergleich gerade mal auf dem 12. Rang."

    https://www.welt.de/finanzen/a…im-Koalitionsvertrag.html


    "Deutschland ist zwar eines der reichsten Länder der Europäischen Union. Trotzdem sind hier Armut und Einkommensunterschiede größer als in vielen Mitgliedsstaaten mit einer schwächeren Wirtschaft." https://www.focus.de/finanzen/…slowenien_aid_949511.html


    Wenn manche Länder in der EU fette Finanzspritzen aus dem EU-Budget erwarten, dann ist das Argument "DE ist ein reiches Land" sehr willkommen und passend. Und wenn jemand bestimmte Produkte und Dienstleistungen verkaufen möchte, wo für den Abnehmer der Datenschutz besonders wichtig ist, dann ist das Argument "Standort DE, wo der Datenschutz besonders groß geschrieben wird" ein verkaufsförderndes Argument.


    Ich persönlich würde einem Kunden empfehlen sich nicht auf derart Totschlagargumente verlassen und in jedem konkreten Fall prüfen, ob ein bestimmtes Produkt den Kundenerwartungen. Kundenbedürfnissen entspricht. Der Datenschutz in DE wirkt besonders gut, wenn es um Interessen der Vermögenden geht. Vermutlich nicht zuletzt deswegen ist DE als GeldWaschmaschine so beliebt - und die Immobilienpreise nach oben schießen. Suche mal mit deiner Lieblingssuchmaschine nach "GeldWaschmaschine Deutschland".

    entferne bei dem → /* Abstand zwischen den Zeilen */ Eintrag das → .megabar, dann funktioniert es wieder.

    Ja, es geht wieder - danke Dharkness !


    @mulipo Habe immer wieder eine Hemmschwelle, den Beitrag mit Hunderten Zeilen von Code zuzupflastern. Kann aber nochvollziehen, dass es lästig ist, erst die Datei:

    1. herunterladen
    2. speichern
    3. Dateiendung anpassen
    4. ggf. einen Editor starten
    5. öffnen

    statt mit einem Klick den Code einzublenden und zu sichten. Ich werde aber ab jetzt doch die Beiträge mit Code zupflastern. Ist nunmal zeitsparender - für alle :-).

    Und Google behauptet an keiner Stelle, dass sie das verhindern würden, sie weisen sogar auf das Gegenteil hin.

    [..]

    Hierzulande würde das aber definitiv nicht durchgehen.

    Das sind Thesen, die man dadurch beweisen kann, dass man vor Gericht zieht und ein rechtsgültiges Urteil herbeiführt. Für den Streit im Rechtsraum der USA werden wir es vermutlich demnächst in Erfahrung bringen.

    Die Klage gegen Google basiert einzig und alleine auf dem Missverständnis von Nutzern, was der private Modus ist - und vor allem, was dieser nicht ist.

    Mir hat mal in einem Crashkurs Medienrecht ein Anwalt mit internationalen Erfahrungen sehr anschauulich erklärt "Ob online oder oflline, es kommt nicht darauf an, welche Botschaft der Absender gemeint hat - vor einem Gericht zählt, wie die Botschaft beim Empfänger mit einem Allgemeinbildungsnieveau ankommt".


    Ob nun bei Google oder bei einem anderen Anbieter - die Formulierungen wurden vom Absender selbst durchdacht und so und nicht anders gewählt. Man darf dann nicht auf die - in diesem Fall scheinbar zahlreiche - Empfänger der Botschaft schieben, dass die Botschaft falsch verstanden wurde. Wie gesagt, dass ist meine Sicht der Dinge mit Rücksicht auf die Meinung des Fachanwalts, wobei ich selbst ein juristischer Laie bin.

    Was Firefox betrifft, entspricht diese Aussage definitiv nicht der Wahrheit. Mozilla monetarisiert keine persönlichen Daten seiner Nutzer.

    Was Firefox betrifft, entspricht diese Aussage definitiv nicht der Wahrheit. Mozilla monetarisiert keine persönlichen Daten seiner Nutzer.

    Habe ich ungücklich formuliert. Ich meinte nicht Mozilla, sondern die Browser, die von profitorientierten Anbietern angeboten werden. Es sind nun mal keine wohltätige Einrichtungen entsprechend Ihrem Geschäftsmodell. S. bspw. ganz frisch Google Chrome:Der Inkognito-Modus ist alles andere als privat 03.06.2020.

    Zitat

    Versuche es mal mit "strg-A-C" da wird die ganze Seite kopiert.

    Genau, wie so oft, warum komplizierte Lösungen konzipieren, programmieren, testen, ... - es geht auch einfach :-). Ist vlt. nicht die eleganteste Variante, man schleppt viel Müll mit - aber Hauptsache kann diese quick & dirty Lösung immer wieder helfen eine Menge Zeit zu sparen. Danke hwww !


    Ich glaube in den PDF-Dateien kommt es immer wieder vor, dass das Kopieren mit dem Rechtsklick nicht klappt, dafür klappt es mit Strg+C.


    Einfach via CSS zu lösen:


    CSS
    .ContentBlock--paywall {
    display: none !important;
    }

    Hmm. diese Lösung mit ContentBlock--paywall gefällt mir auch. Ist elegant und kann immer wieder auch zeitsparend sein. Vorausgesetzt man hat ein wenig Übung mit dem DOM - Inspector. Danke dir Sören Hentzschel ;-) !


    Sören Hentzschel - diese Lösung mit ContentBlock--paywall - ist es eine Standardlösung oder immer wieder jeweils pro Website individuell gelöst?

    hwww

    Zitat

    Das Übersetzen ist recht mühevoll da man den Text in den Translator eintippen muss um ihn auf Deutsch zu lesen. Gibt es eine Möglich (Programm) oder so das sich Übersetzen zu lassen?

    Danke für die Frage! Habe diese Funktion auch ab und zu vermisst, aber bin nicht auf die Idee gekommen, dass es Möglichkeit gibt, die Texte - wahrscheinlich auf Betriebssystemebene - auszulesen und verfügbar zu machen.


    Letzte Tage war ich auf etlichen Webseiten unterwegs, wo normales Kopieren - nehme ich mal an absichtlich - deaktiviert wurde. Bsp. Helge Braun: Kanzleramtsminister soll Deutschland digitalisieren. Ab der Zeile

    Zitat

    Eigenes Profil gewinnen kann man in dieser Rolle kaum, Vorrang hat das Wohl der Kanzlerin.

    funktioniert das normale Kopieren nicht. Mit Textify bin ich leider hier auch nicht weiter gekommen. Ich habe versucht die oben zitierte Zeile zu kopieren. Für andere Zeilen vorher, wo das normale Kopieren geht, funktioniert auch das Kopieren mit Textify. Wer hat evtl. eine Lösung für solche Webseiten, wo das Kopieren absichtlich deaktiviert wurde?

    Zitat

    Das ist vieles, aber definitiv kein Alleinstellungsmerkmal.

    Und ob das ein Alleinstellungsmerkmal ist. Es sei denn du nennst mir eine Lösung, eine Plattform,

    • wo für die Anmeldung auf einem anderen fremden Knoten XY reicht, wenn dieser Knoten auch die Schnittstelle "Entfernte Authentifizierung" anbietet.

    Merken - es reicht sich einmal eine Hubzilla-Identität mit dem "Entfernte Authentifizierung"-Merkmal - bspw. auf eigenem Hubzilla-Knoten - einzurichten und du hast bereits eine Möglichkeit sich gegenüber anderen "Entfernte Authentifizierung"-fähigen Knoten auszuweisen. ACHTUNG! - du bist nicht gezwungen EXTRA in den Google-, Facebook- oder Firefox/Mozilla-Datenbanken deine Daten zu hinterlegen, um dich auf einem Knoten XY anzumelden. Dieser fremder Knoten XY muss nicht zwingend ein Hubzilla-Hub sein. Wichtig ist, dass die Schnittstelle "Entfernte Authentifizierung" vom Knoten angeboten/ unterstützt wird. Zum Vergleich:

    Zitat

    Identity/Firefox Accounts Firefox Accounts is the account system for Firefox users to access hosted services provided by Mozilla.

    https://wiki.mozilla.org/Identity/Firefox_Accounts


    Dies ist ein qualitativer Unterschied und definitiv ein Alleinstellungsmerkmal. Zugegeben, es ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, sich an den Gedanken zu gewöhnen "Ich habe ein Hubzilla-Account also bin ich was, ich werde wahrgenommen, ich bin handlungsfähig, allein dadurch kann ich auf der Website/ Knoten XYZ bestimmte Berechtigungen bekommen ohne mich registrieren zu müssen", deswegen hat es auch bei mir eine ganze Weile gedauert, bis ich nicht nur das Konzept verstanden habe, sondern auch gelernt habe und lerne immer noch die Vorteile dieses Alleinstellungsmerkmals zu nutzen.


    Hubzilla-Welt ist menschen- und nicht plattformzentriert.


    Die auf dem Verwaltungsportal eingeführten Nutzerkonten sind eine abgespeckte Version des Hubzilla-Konzepts. Damit meine ich, dass mit einem staatlichen Nutzerkonto kann ich nur Dienste auf staatlichen Portalen nutzen. Mir wäre lieber der Staat anerkennt meine Hubzilla-Identität. Dadurch, dass ich diese Identität bspw. mit meiner Tel.-Nr. verknüpfe oder durch eine andere Verifizierungsmaßnahme aufwerte.

    Hallo,

    Ich hätte erwartet, dass ich jetzt für das Xfce und LibreOffice das gleiche Login verwenden kann, wie für das Firefox- Bugzilla.

    Aber es scheint so zu sein, dass ich mich für jedes Programm wieder neu registrieren muss.

    Meine Anmerkung hat mit Bugzilla gar nichts zu tun, wohl aber mit der Möglichkeit sich mit einem Login bei unterschiedlichen Diensten/ Foren anzumelden. Das geht und wird in der Praxis bereits angewendet:


    Zitat

    Nutzerkonten werden die Kommunikation der Behörden mit Bürgern und Unternehmen verbessern. Wenn vom Nutzer gewünscht, soll der von der Behörde ausgestellte Bescheid in ein sicheres Postfach des Nutzerkontos zugestellt werden.

    Bund und Länder arbeiten im IT-Planungsrat gemeinsam an einheitlichen Vorgaben für Nutzerkonten. Der IT-Planungsrat hat sich verständigt, die Nutzerkonten für Bürger so zu verknüpfen, dass sich Bürger künftig mit jedem beim Bund oder in den Ländern angelegten Nutzerkonto gegenüber allen im Portalverbund bereit gestellten Verwaltungsleistungen in Deutschland authentisieren können.

    Stell dir vor, du kannst bei der Beantragung des Personalausweises oder Beantragung von Kindergeld dein Login aus dem Elster-Programm des Finanzamtes verwenden. Und umgekehrt. Im Verwaltungsportal ist diese Funktion scheinbar immer noch in der Beta-Phase.


    Im Open-Source-Projekt Hubzilla https://hubzilla.org ist diese Eigenschaft - genannt "Entfernte Authentifizierung" ein der Alleinstellungsmerkmale und ist bereits seit mehreren Jahren verfügbar. Zugegeben, ist gewöhnungsbedürftig, aber gleichzeitig auch zeitsparend. Beim Besuch einer Website, die diese Schnittstelle "Entfernte Authentifizierung" anbietet, klickst du ggf. auf den "Entfernte Authentifizierung" Button und du bist angemeldet ohne sich auf der Website registrieren zu müssen und hast mehr Rechte im Vergleich mit nicht angemeldeten Besuchern, bspw. darfst du Forenbeiträge verfassen, kommentieren oder Wiki-Seiten erstellen und ändern. Mehr zu Hubzilla:

    Hallo,


    die Lesbarkeit der Liste "Letzte Aktivitäten" beim jeweiligen Account würde sich m.E. spürbar verbessern, wenn man eine lesefreundlichere Darstellung der Elemente hätte. Vermutlich ist es ohne einen Eingriff, ohne Programmierung der Forum-Software nicht möglich. Aber der Aufwand wäre evtl. sinnvoll. Hier mein Layout-Vorschlag:



    Und zwar ist die Idee dahinter, dass die vom Account-Inhaber behandelten Themen gut lesbar, leicht erkennbar dargestellt werden. Die Themen mit einer größeren Schrift und gut auffindbar platzieren. Beim jetzigen Layout ist es immer wieder pro Eintrag ein Aufwand überhaupt zu erkennen "Was für Thema wurde in der jeweiligen Aktivtät behandelt?"


    Und es ist eigentlich ziemlich sinnfrei und überflüssig pro Zeile den Namen einzublenden. Der Name einmal über der Liste und dann evtl. jeweils Avatar pro Zeile würden reichen.

    Funktioniert das bei Dir nicht?

    Ich habe v7.8.6 (64-Bit) und mein Dialogfenster sieht so aus, wie auf dem Screenshot vorhin. Ich kann mir vorstellen, dass dies ein Feature ist, das vom Betriebssystem bereitgestellt wird - oder auch nicht. Das Fenster wird so - ohne die Möglichkeit, direkt den Pfad einzugeben - auch in anderen Anwendungen präsentiert. Vlt. kann man das irgendwo in den Betriebssystemeigenschaften einstellen.

    gib einfach %appdata% ein - und staune.

    Das Problem ist, dass in idiesem Dioalog ich mit %appdata% keine Chance habe :-|.



    Aber Danke für deinen Hinweis - jetzt habe ich die Anzeige von versteckten Dateien aktiviert und kann die gewünschte Ordner und Dateien einbinden. Und wie wird die Anzeige für diese Ordner und Dateien beim NPP aktualisiert? Also damit die gelöschte(n) erstellte(n) Dateien (nicht) angezeigt werden?

    OK, nach dem Löschen von NPP-Ordner in C:\Users\XYUser\AppData\Roaming klappt es jetzt mit dem Highlighting auch ohne Neuinstallation. Danke für die Hilfe.

    • Wie füge ich den Ordner C:\Users\XYUser\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\ als ein Projekt im NPP-Arbeitsbereich hinzu? Wenn ich im Arbeitsbereich die Option "Dateien aus Verzeichnis hinzufügen" wähle, dann wird mir der Ordner AppData nicht angezeigt, obwohl ich die Anzeige von geschützten Systemdateien im Windows-Explorer aktiviert habe.
    • wie aktualisiere ich die Ansicht im NPP-Projektfenster? Also damit die gelöschte(n) erstellten(n) Dateien (nicht) angezeigt werden?

    Hallo,


    ich hätte gern eine Farbdarstellung in Notepad++. Also eine Darstellung von unterschiedlichen Syntax-Elementen in unterschiedlichen Farben. Sowas habe ich in meinem jetzigen Editor HTML-Kit für CSS und ähnlich für HTML oder XML:



    Highlighting wie hier im Forum würde auch reichen:

    CSS
    /* Höhe der Urlbar reduzieren. */
    #urlbar[breakout][breakout-extend] {
    top: calc((var(--urlbar-toolbar-height) - var(--urlbar-height)) / 2) !important;
    left: 0 !important;

    Zitiert von hier


    Mit Einstellungen -> Stile -> Design komme ich nicht weiter. Wie macht ihr sowas?


    Gruss, spiderman

    Der Eintrag: "toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets" in der about:config steht auf "true"??

    Ja

    Erstens: Diese Textdatei ist in ANSI kodiert und nicht, wie erforderlich, in UTF-8. Zweitens: Die Zeilen ab Zeile 230 sind außerhalb der @-moz-document-Regel von Zeile 193. Die zugehörige schließende Klammer sollte ganz am Ende stehen, sie steht aber schon in Zeile 228.

    Habe jetzt mit Notepad++ die Datei in UTF-8 gespeichert und den Fehler mit der Klammer berichtigt. So sieht die Datei jetzt aus - s. unten. Nur ich habe immer noch nichtz die Darstellung, wie im urspünglichen Firefox-Profil.


    Also ich klammere mich nicht an die Lösung, die ich habe, ich würde auch einfach ein neues Profil erstellen. Mir ist es wichtig, dass die Liste der URL's, die nach dem Klick in die URL-Bar aufklappt, so angezeigt wird, wie auf dem Screenshot mit gelber Markierung im Startbeitrag dargestellt.


    Wie im Startbeitrag erwähnt, die CSS-Datei für diese Darstellung wie auf dem Screenshot mit gelber Markierung habe ich. Nur diese CSS funktioniert im neu erstellten Profil nicht, wie gewünscht.

    Wenn es eine Kopie eines anderen Profiles ist, dann ist die pref.js auch die selbe. Ergo ist der Parameter in der config automatisch mit auf true.

    Ich habe keine Kopie des Profils erstellt, sondern nur die userChrome.css-Formatierungen in ein neu erstelltes Profil kopiert. Neues Profil hat alle Standardeinstellungen, ausser der userChrome.css und "toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets" in der about:config steht auf "true" gestellt.?


    Die Lösung von 2002Andreas URL/Adressleistengröße anpassen funktioniert bei mir - fast. Mir gefällt in der 2002Andreas -Lösung nicht:

    • dass die ausgerollte Liste die Lesezeichen-Leiste unvollständig verdeckt. Nur Wahrnehmungsstörung, keine Funktionsstörung, reine Geschmackssache.
    • dass ich bei dieser Lösung keinen "Pfeil nach unten" in der URL-Bar habe, mit dem ich die liste ausblenden kann.

    Hallo,


    Diese Formatierungen - s. unten - sorgen dafür, dass beim Klick in die URL-Bar die Zeilenhöhe unverändert ist. Dies funktioniert auch einwandfrei, nur nicht im neuesten Profil, wo die userChrome.css als eine 1:1 Kopie der Datei aus einem anderen Profil (wo dies funktioniert) ist. HIer die CSS vollständig: userChrome-light-css.txt . Was habe ich evtl. übersehen?