Firefox nach Update auf Englisch

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Es könnten dadurch Fehler im System entstehen, deren Herkunft unerklärlich sind - brauch ich nicht auf Systemen, mit denen ich täglich arbeiten muss ;) Letztendlich kann ich mir mein System auch mit dubiosen Repos (Quellen) zerschießen


    Aber du hast verstanden, dass du mit der Verwendung von Mozillas Firefox Risiken minimierst? ;) Du hast damit weniger Risiken, weil du dann die Version verwendest, die von Mozilla getestet und optimiert worden ist, sprich weniger Fehler hat und besser läuft. Außerdem gibt es das von dir beschriebene Problem mit dem Sprachwechsel nach Updates nicht. Und Mozilla fällt sicher auch für dich nicht unter "dubiose Quelle".


    Ich versteh's echt nicht, was so viele Linux-Nutzer mit ihren Paketverwaltungen haben, denn wirklich rationale Gründe gibt es offensichtlich keine. Ich glaube, es ist einfach historisch "angelernt", dass man als Linux-Nutzer Paketverwaltungen nutzt… ;)

  • Und ich bin es leid derartige Diskussionen mit Leuten zu führen, die bekennender Weise (wie du selbst erst kürzlich in einem anderen Thread schriebst) keine Ahnung von Linux haben.


    Also belassen wir es dabei. Schönen sonnigen Tag noch.

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.2 / FF immer aktuell ;)

  • Dabei ist dein Problem nicht mal auf Linux beschränkt. Es gibt auch unter Windows Software, die meint, sie wüsste es besser und präsentiert den Benutzern Firefox in englisch statt deutsch. Es ist egal, ob man es "Repo" (wobei ich das sehr für Linux-Spezifisch sehe) und Update-Depot/Update-Quelle nennt. Die Repos sind für mich zudem derivat-spezifisch, die anderen "Quellen" irgendwas, leider. Sören hat dich lediglich darauf hingewiesen, dass, wenn man sich fertigen Quellen hingibt, auch entsprechend auf die Nase fallen kann. Diese Kritik ist berechtigt und der Hinweis auf Mozilla als Origin mit eigenen Möglichkeiten fürs Update mehr als legitim. Wenn du jetzt trotzig reagierst, man würde Linux nicht kennen, weil der Gegenüber es nicht nutzt, stellst du dich in genau die Abseits-Ecke, die in die man früher die Linux-Nutzer gestellt hat. Schade.

  • Dabei ist dein Problem nicht mal auf Linux beschränkt. Es gibt auch unter Windows Software, die meint, sie wüsste es besser und präsentiert den Benutzern Firefox in englisch statt deutsch. Es ist egal, ob man es "Repo" (wobei ich das sehr für Linux-Spezifisch sehe) und Update-Depot/Update-Quelle nennt. Die Repos sind für mich zudem derivat-spezifisch, die anderen "Quellen" irgendwas, leider. Sören hat dich lediglich darauf hingewiesen, dass, wenn man sich fertigen Quellen hingibt, auch entsprechend auf die Nase fallen kann.

    Ich habe auch nichts anderes behauptet, wie du in #20 lesen kannst.

    Diese Kritik ist berechtigt und der Hinweis auf Mozilla als Origin mit eigenen Möglichkeiten fürs Update mehr als legitim.

    Diese Möglichkeit für Updates ist aber leider keine Linux typische Update-Art und von daher für ein konsistentes System eher unbrauchbar. Sicher ist das für Firefox etwas übertrieben ausgedrückt und wenn man weiß, was man tut, dann ist das auch ok.

    In erster Linie setze ich aber eben auf Paketverwaltung.

    Wenn du jetzt trotzig reagierst, man würde Linux nicht kennen, weil der Gegenüber es nicht nutzt, stellst du dich in genau die Abseits-Ecke, die in die man früher die Linux-Nutzer gestellt hat. Schade.

    Das war keine trotzige Reaktion, eher eine "ich-hab-keine-Lust-und-hat-auch-nichts-mit-Firefox-zu-tun"-Reaktion, denn es ging inzwischen um die Pakete.

    Und du glaubst gar nicht, welche Diskussionen ich in den fast 25 Jahren, in den ich mit Linux arbeite, schon geführt hab.

    Erst sehr enthusiastisch und voller Überzeugungswillen, dann genervt od. auch gereizt, ab und an sicher auch trotzig - inzwischen geh ich dem einfach aus dem Weg ;)

    Auch war es nicht im Geringsten meine Absicht, Sören auf die sprichwörtlichen Füße zu treten. Tut mir leid, wenn das so ankam. Aber dass er von Linux wenig bis keine Ahnung hat, hat er selbst an anderer Stelle geschrieben ;) Ich würde mir niemals anmaßen, derartige Behauptungen aufzustellen.

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.2 / FF immer aktuell ;)

  • Diese Möglichkeit für Updates ist aber leider keine Linux typische Update-Art und von daher für ein konsistentes System eher unbrauchbar.


    Das ist genau das, was ich meinte: Du hast keinen rationalen Grund für deine Vorgehensweise, sondern führst lediglich an: Das ist halt der typische Linux-Weg. Das ist eine problematische Einstellung, wie sie leider einige (zum Glück nicht alle) Linux-Nutzer pflegen… Es ist dein gutes Recht, so damit umzugehen, aber deine Begründung ist halt mindestens mal fragwürdig. Für eine vermeintliche "Konsistenz", welche dir absolut keinen Vorteil bringt, sondern rein ideologisch ist, nimmst du nachgewiesene Nachteile in Kauf. Wie gesagt, deine Sache, aber auf die Problematik dieser Begründung sei dennoch hingewiesen.


    Und ich bin es leid derartige Diskussionen mit Leuten zu führen, die bekennender Weise (wie du selbst erst kürzlich in einem anderen Thread schriebst) keine Ahnung von Linux haben.


    Ich mag nicht genug Ahnung von Linux haben, um Detailfragen zu bestimmten Themen beantworten zu können, aber alles, was ich hier schrieb, sind Fakten. Ich weiß aus Jahre langer Firefox Support-Erfahrung, die ich nun einmal habe, dass das von dir beschriebene Problem damit zusammenhängt, und dass dir ein Firefox, der nicht von Mozilla stammt, tatsächlich Nachteile, aber keine Vorteile bringt, musst du nicht einmal mir glauben, ich habe dir den Beleg durch einen Firefox-Entwickler gebracht. Letztlich musst du wissen, was du machst, und niemand kann dich dazu bringen, deine Vorgehensweise zu ändern. Ein "Danke, aber Nein Danke" ist vollkommen okay. Nur diese Reaktion auf Argumente ist dann schon ziemlich daneben… :thumbdown:


    Aber dass er von Linux wenig bis keine Ahnung hat, hat er selbst an anderer Stelle geschrieben ;) Ich würde mir niemals anmaßen, derartige Behauptungen aufzustellen.


    Genau das hast du aber getan. Du bist es, der hier die anmaßende Behauptung aufstellt, ich hätte keine Ahnung von dem, was ich schreibe. Und dass ich das jemals selbst gesagt hätte, ist, mit Verlaub, ganz großer Blödsinn. Wenn ich in einer konkreten Angelegenheit schreibe, dass ich keine Ahnung habe, weil ich kein Linux nutze, dann ist das eine ehrliche Antwort zu eben jener konkreten Angelegenheit. Aber wenn ich hier argumentiere und mich auf Erfahrungen sowie Fakten berufe, kannst du nicht behaupten, ich hätte selbst gesagt, dass ich ja keine Ahnung hätte, woraus zwangsläufig folgen würde, dass alles, was ich hier schrieb, einzig meiner Phantasie entsprungen wäre. Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn. Wäre ich der Ansicht, diese Dinge nicht zu wissen, würde ich entweder überhaupt nichts schreiben oder ich würde explizit darauf hinweisen. Beides trifft ganz offensichtlich nicht zu.


    Letztlich bleibt mir wohl nur, mich dafür zu entschuldigen, dass ich dir helfen wollte, sowohl dein Problem zu lösen als auch deine Firefox-Erfahrung zu verbessern…

  • "Ruhig Brauner" ;) ;) Wir wissen dass du dein Metier verstehst :thumbup:

    Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es nachzulesen ist und wo man Hilfe bekommt! :P

  • Ich möchte gern das Thema noch einmal "aufwärmen".


    Inzwischen weiß ich, dass es an meinem Fx-Profil liegt, dass mein Fx nach einem Upgrade auf Englisch kommt.

    Ein anderer User auf meinem System hat das Problem nicht - Fx ist immer in deutsch - und auch bei mir mit einem anderen / neuen Profil besteht das Problem nicht.

    Aufgefallen ist mir, dass ja normal unter "Sprache" eine Liste mit allen möglichen auswählbaren Sprachen erscheint.

    Die gibt es bei mir nicht :rolleyes:

    Bei mir schaut es so aus:

    Und da hab ich Deutsch und Usbekisch über "Nach weiteren Sprachen suchen ..." geladen.

    Was könnte die Ursache sein, dass in diesem Profil die Sprachauswahl nicht korrekt angezeigt wird?

    Starten im abgesicherten Modus hab ich gemacht - selbes Ergebnis.


    EDIT: Wir sprechen hier inzwischen über Fx 88.0 (64-Bit).

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.2 / FF immer aktuell ;)

  • Aufgefallen ist mir, dass ja normal unter "Sprache" eine Liste mit allen möglichen auswählbaren Sprachen erscheint.

    Die gibt es bei mir nicht

    Welche Liste? Da gibt es keine extra Liste. Du kannst dort unter Weitere Sprachen aussuchen… weitere Sprachen auswählen oder auch noch unter Alternative Sprachen festlegen…

    Und da hab ich Deutsch und Usbekisch über "Nach weiteren Sprachen suchen ..." geladen.

    Und vorher hattest du nur Englisch (Vereinigte Staaten von Amerika)? Dann brauchst du dich auch nicht wundern, dass Firefox in Englisch ist. Das bedeutet, du hast kein deutsches Build.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Welche Liste? Da gibt es keine extra Liste. Du kannst dort unter Weitere Sprachen aussuchen… weitere Sprachen auswählen oder auch noch unter Alternative Sprachen festlegen…

    Normal sieht es so aus und "Deutsch" ist voreingestellt:

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.2 / FF immer aktuell ;)

  • Das bedeutet, du hast kein deutsches Build.

    ... entweder falsche Version händisch installiert, oder das System ist auf Englisch, oder der Paketmanager dieser Distribution will unbedingt die englische Version installieren.

    Ich würde das Fx-Profil zur Vorsicht auf ein ext. Medium sichern, den Fx deinstallieren und nach einem Systemneustart wieder von dieser Seite installieren.

    https://www.mozilla.org/de/firefox/new/

    Diese Seite erkennt korrekt dein Linux und die Systemsprache und "installiert" die entsprechende Version und Pakete.

    Gruß Micha

    Ich beantworte keine technische Fragen per PN, ICQ, Email, sondern nur in diesem Forum.

    Mein produktiver Firefox ist die aktuelle portable Release-Version.

    Beta und Nightly ebenfalls als portable Versionen zum Testen.

  • Normal sieht es so aus und "Deutsch" ist voreingestellt:

    Nein, bei mir nicht. Ich habe hier einen obersorbischen Firefox und da steht nur Obersorbisch drin. Allerdings nutze ich Windows. Möglicherweise gibt es da Unterschiede zwischen Linux und Windows.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Normal sieht es so aus

    Und wann sah es das letzte Mal so „normal“ aus? Welche Version?

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Da das Problem bei einem anderen User nicht auftritt und auch bei mir mit neuem Fx-Profil alles ok ist, werde ich mein Arbeitsprofil neu erstellen.

    Evt. komm ich ja beim sukzessive Einrichten des neuen Profil an der Fehlerquelle vorbei :)

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.2 / FF immer aktuell ;)