Lesemodus - offline Webseiten

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    80
    Betriebssystem
    10

    Guten Abend,

    mir ist gerade aufgefallen, dass eine einfach gespeicherte Website nicht mit dem Lesemodus geöffnet werden kann.

    Besp: https://www.zeit.de/politik/de…oblem-nrw/komplettansicht wird im FF problemlos mit F9 im Lesemodus geöffnet. Mit Strg + s gespeichert und dann im FF geöffnet, kommt man nicht mehr in den Lesemodus!


    Suchfunktion lieferte keine brauchbaren Ergebnisse.

  • spieglein

    Hallo, habs gerade mal getestet, klappt bei mir einwandfrei. (80.01, W10)

    Öffnet sich nach dem Abspeichern und anschließend getrennter DSL-Verbindung wieder im Lesemodus.

    Zuvor hatte ich den Browser-Cache geleert.

  • Ich glaube mein Internet ist kaputt!


    Mit deaktiviertem Netzwerkadapter (sollte es daran liegen) funktioniert es nicht.

    Nicht auf meinem eingerichteten portable FF, nicht auf dem installierten FF und auch nicht auf dem neuen vanilla portable FF. Im TOR-Browser funktioniert es auch nicht.

    Weder gespeichert mit Strg+S nocht gespeichert mit https://github.com/gildas-lormeau/SingleFile .


    *ratlos*

  • Laut diesem Artikel:

    https://support.mozilla.org/de…eiten-mit-der-Leseansicht

    Wenn die Leseansicht für eine Webseite verfügbar ist


    a) Firefox beinhaltet eine Liste von Seiten, die es in der Leseansicht anzeigen kann, eine Datei file:// gehört nicht dazu

    b) Firefox muss online nachfragen, ob die Seite im Lesemodus verfügbar ist


    Ich bekomme für die erste Seite keinen Lesemodus mehr angeboten, sei es komplett gespeichert oder die Leseansicht selbst (jene ist da nicht konsistent, die Breite fehlt (ist wesentlich schmaller)

  • Oh, da muss man auch mal drauf kommen.


    Dann die Frage: Wie kriege ich meine gespeicherten Websites leicht online, sodass es funktioniert?

    Extra Webspace mieten und per FTP uploaden wäre mir etwas kompliziert.

    Ich finde den Lesemodus besser als Balabolka und habe ohnehin überlegt wie ich e-books in der Ansicht öffnen kann.

    Ideen willkommen :)



    https://www.zeit.de/politik/de…oblem-nrw/komplettansicht

    Da geht bei mir der Lesemodus problemlos, wie bei den meisten Artikeln auf ZON.

  • Hier grade nochmal gecheckt, funktioniert einwandfrei.

    Oben verlinkten ZEIT-Text aufgerufen, auf Icon "Leseansicht umschalten" geklickt, diese Leseansicht gespeichert.

    Cache geleert, Browser neu gestartet, DSL-Verbindung getrennt, htm-Datei im Download-Ordner geöffnet (file:///C:/Users...) , Text wird im Lesemodus geöffnet. Bei Bedarf sind Screenshots verfügbar.

  • Ich finde den Lesemodus besser als Balabolka und habe ohnehin überlegt wie ich e-books in der Ansicht öffnen kann.

    Ideen willkommen :)

    Du müsstest am besten noch mal verständlich formulieren, was genau du erreichen möchtest.

    Den Erstbeitrag hab ich so verstanden, dass du Webseiten, die du in Leseansicht lokal gespeichert hast, _offline_ lokal in ebendieser Leseansicht wieder öffnen möchtest. Das geht bei mir, wie gesagt, ohne Probleme.


    "Wie ich e-books in der Ansicht öffnen kann" - die Frage kann ich leider in Verbindung mit der Leseansicht nicht nachvollziehen. Für e-Books nutze ich auf meinem Win10-Notebook die kostenlose Software "Sumatra PDF", auf dem Android-Smartphone die tolle, kostenlose App "PocketBook Reader. Seitdem ich die App nutze, kommt mein Kindle gar nicht mehr zum Einsatz.


  • Weder beinhaltet Firefox eine Liste von Seiten, für welche eine Leseansicht angezeigt werden kann, noch muss Firefox irgendwo online nachfragen, ob der Lesemodus verfügbar ist. In dem Artikel steht auch kein Wort, welches auch nur in die Richtung geht. :/ Ob die Leseansicht für eine Seite zur Verfügung steht, hängt einzig und alleine vom DOM der entsprechenden Seite ab und funktioniert damit grundsätzlich überall, solange die Seiten-Struktur dies hergibt.


    Der einzige Grund, wieso das nach dem Abspeichern nicht funktioniert, ist, dass die Funktion aus Sicherheitsgründen nur via http:// und https:// aktiviert werden kann, nicht über andere Protokolle, einschließlich file://. Und da gibt es keinen Weg drum herum.


    Den Erstbeitrag hab ich so verstanden, dass du Webseiten, die du in Leseansicht lokal gespeichert hast, _offline_ lokal in ebendieser Leseansicht wieder öffnen möchtest. Das geht bei mir, wie gesagt, ohne Probleme.


    Das bezweifle ich, der Code schließt das explizit aus:

    https://searchfox.org/mozilla-…der/AboutReader.jsm#51-60


    Vielleicht hast du es falsch verstanden, aber es geht nicht darum, das Internet auszuschalten, sondern darum, dass die Seite auf der Festplatte gespeichert ist, d.h. du rufst die Seite via file://-URI auf.

  • Du müsstest am besten noch mal verständlich formulieren, was genau du erreichen möchtest.

    Ich mag die Leseansicht von FF. Die ist Balabolka überlegen, weil die Worte beim Lesen unterstrichen werden und ich keine Pausen nach Sätzen habe.

    Ich würde gerne offline gespeicherte Websites und Texte im FF vorlesen lassen.

    Und da gibt es keinen Weg drum herum.

    Schade. Dann stelle ich die Seiten selbst online, dachte ich. Mit dem Copyright ist das sicher eine ganz dumme Idee. Hast du vielleicht eine bessere für mich, wie ich die Leseansicht mit Vorlesen nutzen kann für eigene Texte?

  • Ich würde gerne offline gespeicherte Websites und Texte im FF vorlesen lassen.

    Du brauchst doch bloß die Links der Seiten weitergeben, dann kann jeder die Seiten selbst aufrufen und selbst die Leseansicht von Firefox nutzen. Da braucht man nichts herunterladen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Danke für die Aufklärung, Sören. Also wenn ich diese Seite im Lesemodus speichere, auf "offline" stelle und dann file:// wieder einlade, ist wohl die Leseansicht vorhanden, aber nur noch schmal, online sind das "width: 30em", etwas drei Mal so breit. Woher das kommt, mir unbekannt, es gibt keinen Style dafür bei mir. Zum Speichern nutze ich entweder Screenshots oder drucke als PDF.

  • oder drucke als PDF.

    .DeJaVu

    Wie genau macht man das noch mal? Kannst du dafür eine bestimmte Methode bzw. eine bestimmte Firefox-Erweiterung empfehlen? Ich habs im Vorgänger von Fenix gerne durch "Seite speichern als PDF" (oder so ähnlich) gemacht, was jetzt ja nicht mehr bzw. derzeit leider noch nicht funktioniert,


    spieglein

    Wenn ich dich inzwischen richtig verstanden habe, willst du dir (selbst) gespeicherte Texte vorlesen lassen. Etwas verunsichert bezüglich dieser Interpretation wurde ich durch den Kommentar von milupo ("dann kann jeder die Seiten selbst aufrufen"), was ja eher danach klingt, als wolltest du gespeicherte Texte anderen zum Vorlesen zur Verfügung stellen.


    Wir sind ja hier im Firefox-Forum, daher möge man mir verzeihen, wenn ich sage, dass die für meinen persönlichen Geschmack angenehmste, da fast 100% natürliche, Vorlesestimme die von Katja Online Natural (Screenshot) im von mir praktisch ausschließlich zu diesem Zweck genutzten Microsoft Edge Browser ist. Ich hab mir die im Lesemodus heruntergeladene, statische ZEIT-Seite, die du im Erstbeitrag verlinkt hast, eben mal von der natürlichen Katja vorlesen lassen: super Qualität! Könntest du vielleicht auch mal noch testen. Allerdings werden da keine Wörter unterstrichen.


    Und dann gäbe es auch noch die Möglichkeit, eine im Text- oder PDF-Format abgespeicherte Datei über einen Online-Konvertierungsdienst wie Online-Convert.com in ein e-Book konvertieren und in diesem vorlesen zu lassen (z.B. in der oben schon genannten Android-App "PocketBook Reader"). Den Online-Convert-Service nutze ich sehr gerne zur Erstellung/Konvertierung von oder in epub- oder mobi-Dateien.

  • Etwas verunsichert bezüglich dieser Interpretation wurde ich durch den Kommentar von milupo ("dann kann jeder die Seiten selbst aufrufen"), was ja eher danach klingt, als wolltest du gespeicherte Texte anderen zum Vorlesen zur Verfügung stellen.

    Ich bezog mich da auf folgenden Satz vom TE in Beitrag #12:

    Schade. Dann stelle ich die Seiten selbst online, dachte ich.

    Wenn er die Seiten nur für sich selbst vorlesen lassen wollte, kann er das einerseits ohne Herunterladen machen, andererseits, wenn er sie schon herunterlädt, braucht er sie nicht wieder online zu stellen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • milupo

    Danke für die Erläuterung! spieglein weiß sicherlich ganz genau, was sie/er vorhat, aber mir ist trotz größter Mühe leider immer noch nicht so richtig klar, was genau das Ziel ist. Ich hab einfach mal ein paar Möglichkeiten genannt, die mir zu meiner Interpretation der Fragestellung einfielen.;)

  • Was ich will:

    Den Lese- und Vorlesemodus von Firefox nutzen. Für offline Webseiten und falls es ginge auch für eigene Texte aus PDF, E-Mail oder Textdateien.

    Aktuell kopiere ich mir die Texte aus der Quelle und füge sie in Balabolka ein. Balabolka agiert nicht so gut wie Firefox.


    Das Bild dürfte es verdeutlichen*:

    https://miro.medium.com/max/30…8X_OvyRHzISYp-qZnlJcg.png


    Ich würde gerne offline gespeicherte Websites und Texte im FF vorlesen lassen.

    Du brauchst doch bloß die Links der Seiten weitergeben, dann kann jeder die Seiten selbst aufrufen und selbst die Leseansicht von Firefox nutzen. Da braucht man nichts herunterladen.

    Wenn die Seite bearbeitet, gelöscht oder hinter einer Paywall liegt, ist das schwierig bis unmöglich. Auch selbst verfasste Texte vom FF vorlesen zu lassen wäre eine Bereicherung für mich!

    Manche Seiten bieten direkt keinen Lesemodus an.

    Eine Seite mit Google Translate wird z.B. nicht korrekt im Lesemodus dargestellt :(

    http://translate.google.com/tr…u=http://www.nytimes.com/

    Nur der obere Frame kommt in die Leseansicht, wenn man die mit gitlab.com/fkohrt/activate-reader-view erzwingt.

    Das ist so schade, da fühle ich mich etwas gehandicapt.

    Microsoft Edge Browser

    Teufelswerk :)

    Kann Edge denn abgespeicherte Websites vorlesen? Falls ja, dann sag es und dann versuche ich es mal dem Teil eine Chance zu geben.
    Die Stimme ist nicht so wichtig. Mehr das Layout des Lesemodus. Am Handy wäre die Schrift zu klein, ich lese ja mit. Der Converter ist super.

    Zum Speichern nutze ich entweder Screenshots oder drucke als PDF.

    Kann man nur nicht vorlesen lassen mit FF den Screenshot. PDFs vorlesen lassen geht indem man z.B. den Tet kopiert, aber nicht so effizient wie esim FF sein würde.




    Text kopieren und auf irgend eine Website stellen, die nur ich sehen kann, würde mir ja reichen... nur ich weiß nicht was und wo :)


    * ich weiß nicht, ob ich das mit IMG-Tag überhaupt einstellen darf. Darf ich das, ist nicht meins.

  • Du könntest die Seiten in Pocket speichern (mittleres Symbol):



    Ich kann für die Web-Version von Pocket nicht sprechen, da ich sie nicht nutze, aber in der Android-App stehen die Artikel auch offline zur Verfügung und können vorgelesen werden. Da Pocket ein Online-Dienst ist, werden die am Desktop gespeicherten Artikel jedenfalls synchronisiert und stehen dann auch in der App zur Verfügung.