Beiträge von firecamper099

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Freut mich, dass es klappt.:thumbup:


    Von wegen "lang": Ich habs jetzt nicht ausprobiert, weil der gefundene String auf Anhieb klappte und mir sofort die gewünschten Ergebnisse brachte, aber den spezifizierenden Teil cat=web&language=deutsch& kann man vermutlich weglassen. Müsste man einfach mal ausprobieren, falls einem das wichtig ist oder weniger spezifizierend sein soll.

    rabau

    Ich hatte im Netz gesucht und den folgenden Code eingegeben, jetzt klappt es einwandfrei:


    Code
    https://www.startpage.com/do/dsearch?cat=web&language=deutsch&query=%s

    Probier mal, ob das bei dir auch klappt.


    P.S.

    Das Ganze unter Einstellungen> Suchen > Suchmaschine hinzufügen > Andere > Name Startpage > dort als zu verwendenden Such-String eingeben.

    spieglein

    Cool, danke für die Aufklärung und die Erläuterungen!:thumbup:

    Ich hoffe, das häufige Nachfragen hat nicht allzu sehr genervt.;)


    Wenns dir nichts ausmacht, könntest du mir vielleicht noch kurz erklären, welchem Symptom genau das gleichzeitige Lesen und Vorlesen-Lassen entgegenwirkt? Kann durch diese Technik die Aufmerksamkeit besser aufrecht erhalten werden oder was steckt hinter der Methode? Eventuell kann man ja auch als Website-Betreiber diesbezüglich noch auf bestimmte Dinge achten, hättest du da evtl. bestimmte Anmerkungen?


    Spritz speed reading kenne ich nicht, muss ich mal danach suchen.

    Um noch folgendes Rätsel aufzuklären:

    Übrigens weiß ich auch nicht, vorher du den Preis von angeblich 60 Euro pro Jahr nimmst [...] du hast knapp 58 Prozent (!) auf den tatsächlichen Preis drauf geschlagen.

    Bevor ich mir eine App installiere, schaue ich mir immer ein paar Dutzend Bewertungen an - und danach auch mal extra noch ein Dutzend Ein-Sterne-Bewertungen, das sagt ja auch immer schon was aus.


    Unter den Bewertungen, die ich mir angesehen habe, waren die beiden, die ich hier als Screenshots anhänge.

    Der eine schreibt 4,99 Euro/Monat, der andere 60 Euro pro Jahr.

    Da hab ich im Hinblick auf den ersten 12 Cent auf den genannten Jahrespreis drauf geschlagen und auf 60 Euro aufgerundet, ich bekenne mich schuldig.;)



    Und da der Moderator im Google-Play-Store diesen Preisangaben in beiden Fällen nicht widersprach, ging ich davon aus, dass dem tatsächlich so ist. Sorry, wenn das hier für Verwirrung gesorgt haben sollte.

    Also die auf den eigenen Rechner heruntergeladene statische HTM-Datei des Zeitartikels über die Chatgruppen liest die Erweiterung "Readabiity based Reader View" mir vor, und zwar mit natürlicherem Akzent als der FF-eigene Lesemodus.


    Eigene TXT- oder PDF-Dateien konnten bei meinem Test nicht vorgelesen werden (tts.js cannot decode this audio).

    Es werden nicht Wörter, sondern der einzelne Abschnitt markiert, aus dem gerade vorgelesen wird:



    Neben einigen technischen Bugs (1x Absturz des Tabs, oberste Artikelüberschriften werden übersprungen, Close-Button schließt nicht, geht aber über Zurück-Button des Browsers) gibt es bei der Readability-Erweiterung leider einige sprachliche Probleme:

    SS-Soldat wird (nur in dieser Erweiterung) vorgelesen als: Sommersemester-Soldat - zum Schießen, oder?

    In einem anderen Zeitartikel las die Erweiterung "Sie wissen ja, wie es ist" so vor: "Sie wissen ja, wie es i--ess-tee."

    In einem weiteren wurde "zwei Titanen des gesprochenen Wortes" so vorgelesen: "Zwei Titanen des gesprochenen W-oo-err-tee-ee-ess". Also noch mit Verbesserungspotenzial.



    Ich hab mal den gesamten Text per Copy/Paste in eine TXT-Datei gepackt und sie ins epub-Format konvertiert.

    Die PocketBook-App liest ihn ebenfalls vor - dabei werden immer Einheiten von zwei Sätzen grün markiert und damit in den Blick gerückt. Schriftgröße auf dem Smartphone ganz nach Wunsch einstellbar.



    Es ist auf jeden Fall schön zu sehen, dass auch hier viele Wege nach Rom führen.:)



    Die von Sören empfohlene Pocket-App klingt auch sehr interessant, aber mir persönlich ist es nicht richtig geheuer, alles, was ich lese, mit meiner Mail-Adresse verknüpfbar zu machen und damit ein Persönlichkeitsprofil von mir erstellbar zu machen. Rein als Dienst betrachtet klingen die angebotenen Features sehr verlockend und nützlich. Allerdings kostet die Nutzung immerhin 60 Euro im Jahr, wenn man die ausgewählten Artikel mit Tags versehen können will, wenn ich das richtig sehe.



    Weiterhin nicht einleuchtend für mich ist, dass bei einer Vorlesefunktion die Stimme nicht wichtig ist, dafür aber, dass die einzelnen Wörter unterstrichen werden. Das muss eine ganz bestimmte Verwendungsart sein, über die wir hier weiter im Ungewissen gelassen werden.;)


    Wenn ich jedes einzelne gesprochene Wort (unterstrichen) im Blick haben will, brauche ich aus meiner Sicht eigentlich keine Vorlesefunktion, und umgekehrt: Wenn ich mir einen Text vorlesen lassen will, ist mir die Natürlichkeit der Vorlesestimme das Wichtigste, nicht das Layout des Textes.


    Oder geht es hier um einen Sonderfall, etwa bei Einschränkung bestimmter Sinnesogane?


    Wie auch immer, war interessant, mal die verschiedenen Vorschläge gehört und wieder was dazugelernt zu haben. Danke auch von meiner Seite.

    milupo

    Danke für die Erläuterung! spieglein weiß sicherlich ganz genau, was sie/er vorhat, aber mir ist trotz größter Mühe leider immer noch nicht so richtig klar, was genau das Ziel ist. Ich hab einfach mal ein paar Möglichkeiten genannt, die mir zu meiner Interpretation der Fragestellung einfielen.;)

    oder drucke als PDF.

    .DeJaVu

    Wie genau macht man das noch mal? Kannst du dafür eine bestimmte Methode bzw. eine bestimmte Firefox-Erweiterung empfehlen? Ich habs im Vorgänger von Fenix gerne durch "Seite speichern als PDF" (oder so ähnlich) gemacht, was jetzt ja nicht mehr bzw. derzeit leider noch nicht funktioniert,


    spieglein

    Wenn ich dich inzwischen richtig verstanden habe, willst du dir (selbst) gespeicherte Texte vorlesen lassen. Etwas verunsichert bezüglich dieser Interpretation wurde ich durch den Kommentar von milupo ("dann kann jeder die Seiten selbst aufrufen"), was ja eher danach klingt, als wolltest du gespeicherte Texte anderen zum Vorlesen zur Verfügung stellen.


    Wir sind ja hier im Firefox-Forum, daher möge man mir verzeihen, wenn ich sage, dass die für meinen persönlichen Geschmack angenehmste, da fast 100% natürliche, Vorlesestimme die von Katja Online Natural (Screenshot) im von mir praktisch ausschließlich zu diesem Zweck genutzten Microsoft Edge Browser ist. Ich hab mir die im Lesemodus heruntergeladene, statische ZEIT-Seite, die du im Erstbeitrag verlinkt hast, eben mal von der natürlichen Katja vorlesen lassen: super Qualität! Könntest du vielleicht auch mal noch testen. Allerdings werden da keine Wörter unterstrichen.


    Und dann gäbe es auch noch die Möglichkeit, eine im Text- oder PDF-Format abgespeicherte Datei über einen Online-Konvertierungsdienst wie Online-Convert.com in ein e-Book konvertieren und in diesem vorlesen zu lassen (z.B. in der oben schon genannten Android-App "PocketBook Reader"). Den Online-Convert-Service nutze ich sehr gerne zur Erstellung/Konvertierung von oder in epub- oder mobi-Dateien.

    Ich finde den Lesemodus besser als Balabolka und habe ohnehin überlegt wie ich e-books in der Ansicht öffnen kann.

    Ideen willkommen :)

    Du müsstest am besten noch mal verständlich formulieren, was genau du erreichen möchtest.

    Den Erstbeitrag hab ich so verstanden, dass du Webseiten, die du in Leseansicht lokal gespeichert hast, _offline_ lokal in ebendieser Leseansicht wieder öffnen möchtest. Das geht bei mir, wie gesagt, ohne Probleme.


    "Wie ich e-books in der Ansicht öffnen kann" - die Frage kann ich leider in Verbindung mit der Leseansicht nicht nachvollziehen. Für e-Books nutze ich auf meinem Win10-Notebook die kostenlose Software "Sumatra PDF", auf dem Android-Smartphone die tolle, kostenlose App "PocketBook Reader. Seitdem ich die App nutze, kommt mein Kindle gar nicht mehr zum Einsatz.

    Hier grade nochmal gecheckt, funktioniert einwandfrei.

    Oben verlinkten ZEIT-Text aufgerufen, auf Icon "Leseansicht umschalten" geklickt, diese Leseansicht gespeichert.

    Cache geleert, Browser neu gestartet, DSL-Verbindung getrennt, htm-Datei im Download-Ordner geöffnet (file:///C:/Users...) , Text wird im Lesemodus geöffnet. Bei Bedarf sind Screenshots verfügbar.

    Google Maps ist google.de/maps und bereits abgedeckt. Gestern noch probiert.

    Da muss ich dir, bei allem Respekt, den ich für deine Beiträge hier habe, widersprechen.;)


    Solange es Leute gibt, die berichten, dass es noch nicht klappt, ist es eben noch nicht abgedeckt. Derartige Einwände sind auch keineswegs Kritik am Code-Poster persönlich, also nimms doch ein bisschen lockerer. "Gestern noch probiert" kann sich ja nur auf deine individiuelle Konfiguration beziehen, und wir sind hier halt mit den unterschiedlichsten Konfigurationen unterwegs.


    Bei mir klappts auf GMaps mit deinem Code aus Beitrag #139 auch noch nicht, erst wenn ich ihm zusätzlich die beiden Klassen .widget-consent und .widget-consent-fullscreen hinzufüge, klappts bei mir einwandfrei.


    Danke noch mal für deine Hilfe.

    .DeJaVu

    Moinmoin, ich habe mal ein paar Dutzend Tests mit deinen Vorschlägen aus Beitrag #119 durchgeführt. Zwischenzeitlich dachte ich immer mal wieder, das sei jetzt tatsächlich die Lösung, aber beim Testen in schneller Folge und im Wechsel mit anderen Videos rechts in der Sidebar stoppten die Videos doch immer wieder.


    Dann ließ ich die Vorschläge aus Beitrag #119 mal ganz beiseite, löschte also die Google-bezogenen Regeln in uBO und löschte auch nicht Storage/Chronik etc., und auch da gab es teilweise überhaupt keine Probleme, in anderen Fällen tauchten sie wieder auf.


    Schließlich kam ich aber zu einem (bei mir) beliebig oft reproduzierbaren Ergebnis:


    1.) Dein CSS-Code aus Beittrag #81 alleine reicht aus, die genannten Nag-Screens zu verhindern.


    2.) Das Pausieren/Stoppen des Videos lässt sich durch keine der bisher genannten Lösungen ausnahmslos verhindern, allerdings - und jetzt wirds lustig - durch ein Zählen von 21 bis 25 nach Laden der Seite. Das Pausieren/Stoppen erfolgt nämlich immer dann, wenn man früher als 5 Sekunden nach Laden der jeweiligen YT-Seite ein Video startet.


    Damit sieht die Lösung für mich persönlich so aus:


    1.)

    Will/muss ich Videos in schneller Folge ansehen/vergleichen/wasauchimmer, stoppt das Video innerhalb von 1-5 Sekunden und ich muss einfach nochmal ins Video reinklicken bzw. den Start-Button betätigen, und es gehts weiter. Damit kann man schon ganz gut leben.


    2.)

    Ist ungestörter Hörgenuss ein Kriterium, z. B., wenn ich mir ein Musikvideo anhöre, dann kann ich dieses Stoppen nach 1-5 Sekunden verhindern, indem ich nach Laden der betreffenden YT-Seite von 21 bis 25 (5 Sek.) zähle und dann erst das Video starte - in dem Fall wird das Video ohne jegliche Störung abgespielt. Es ist also lediglich eine Frage der Zeit.


    Ich bin mal gespannt, ob du und die andern Teilnehmer dieses Threads das so bestätigen könnt.


    Dir nochmal ein dickes Dankeschön für die vielen guten Tipps und den CSS-Code!:thumbup:

    .DeJaVu

    Vielen Dank für die Infos zu den Erweiterungen und fürs Testen!

    Zu meiner Konfiguration: Dein CSS aus Beitrag #81 hab ich in der userContent.css, dazu als Erweiterungen NoScript (YT-Skripte erlaubt, sonst läuft ja das Video nicht) und uBlock Origin (uBO) installiert.


    uBO für die Seite mit deinem Testvideo zu deaktivieren, bringt leider noch keinen Erfolg, fehlt mir also theoretisch noch uMatrix laut deiner Info.


    Ich warte mal noch ab, ob jemand, der uMatrix schon installiert hat, dein Testergebnis bestätigen kann, denn ich müsste mir ja zuerst mal einige Zeit für die Einarbeitung in uMatrix nehmen (z.B., welche Einstellungen bzw. welchen Modus man für die YT-Seiten in uMatrix einstellt). uMatrix hab ich bis jetzt für meinen normalen Betrieb nicht gebraucht, weil mir NoScript und uBO bisher absolut ausreichen - und weil ich mit deinem Code aus Beitrag #81 ja eigentlich schon ziemlich gut leben kann.

    Aber "technisch" gesehen würd es mich halt schon sehr interessieren, ob mir dann nur noch uMatrix fehlen würde, um das Problem komplett zu lösen.:)


    Bin mal gespannt, ob sich noch wer mit uMatrix meldet und dein Testergebnis bestätigen kann.


    Noch mal vielen Dank fürs Testen und die Infos!:thumbup:


    .DeJaVu

    Sehe gerade erst deinen editierten, erweiterten Beitrag, vielen Dank!:thumbup:

    Für heute muss ich jetzt Schluss machen, werde mich aber morgen auf jeden Fall noch mal reinfuchsen und sehen, wie es läuft.

    Schönen Feierabend!

    Die neuen, nervigen Nag-Screens auf YT sind bei mir durch den in Beitrag #81 geposteten Code von .DeJaVu glücklicherweise verschwunden, dafür noch mal extra Dank auch von meiner Seite.:thumbup:


    Es bleibt ein kleiner störender Faktor, mit dem ich ganz gut leben kann, aber vielleicht lässt sich ja auch der noch abstellen - und zwar gibt es jetzt nicht mehr die nervigen Nag-Screens, aber, wie auch zuvor schon (wenn das Popup auftauchte), stoppt/pausiert das Video nach 1-5 Sekunden und muss zur Fortsetzung noch einmal angeklickt werden. Also ein zusätzlicher Klick, nach dem dann alles wie gewohnt abläuft.


    Auf Stackoverflow gibt es einen Thread dazu, und es wird, zusätzlich zum CSS zur Nag-Screen-Bekämpfung, noch ein JavaScript-Codeschnipsel gepostet (in der ersten Antwort, ganz unten, 6. September), der genau dieses Pausieren des Videos verhindern soll:


    Zitat

    We will need to add CSS and JS, the CSS takes care of blocking the popups and the JavaScript blocks them from pausing the video when they appear.


    Ein User antwortet zwar, dass bei ihm das ungewollte Pausieren der Videos auch mit diesem JS bleibt, aber mich würde Folgendes interessieren:


    Für Chrome-Nutzer wird im selben Thread die Erweiterung "User JavaScript and CSS" genannt.


    1.) Wo müsste man beim Firefox zum Testen des JavaScript-Codeschnipsels dieses eingeben (Stylus-Erweiterung oder eine User-Datei?)


    2.) Gibt es hier evtl. Spezialisten, die sich dieses JavaScript im Stackoverflow-Artikel (erste Antwort, ganz unten, vom 6. September) mal ansehen könnten, um eine Version herauszukriegen, die das Pausieren der Videos auf YT verhindert?


    Vielen Dank schon mal im Voraus fürs Durchlesen und für etwaige Infos und Tipps!