Hab mich mal wieder geärgert

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Gerade habe ich ungefragt eine neue Version von Microsoft Edge auf dem Rechner bekommen, nachdem ich vorher den alten Edge Browser mühsam deaktiviert hatte. Beim Suchen nach einer Problemlösung wurde ich auf ein Toolkit aufmerksam, dass Updates von Edge blockiert. Die Aussagen dazu sind unterschiedlich. Lohnt sich die Installation?

    Es heißt übrigens Blocker Toolkit zum Deaktivieren der automatischen Bereitstellung von Microsoft Edge. Ich will hauptsächlich verhindern, dass ich den Edge nach jedem Update wieder installiert bekomme.

    Ach wie herrlich waren doch die Windows 7 Zeiten, als man selbst entscheiden konnte, welche Updates man zulässt, schluchz.

  • Ich habe ihn gerade entfernt und will verhindern, dass er beim nächsten Update wieder auf dem Rechner ist. Benutzen werde ich ihn sowieso nicht.

  • Gerade habe ich ungefragt eine neue Version von Microsoft Edge auf dem Rechner bekommen, nachdem ich vorher den alten Edge Browser mühsam deaktiviert hatte.

    Dann wurde höchstwahrscheinlich der alte Edge nicht richtig deinstalliert, denn das automatische Windows Update sollte den neuen Edge nur dann installieren bzw. updaten, wenn eine vorhandene Installation des alten Edge vorgefunden wird.


    Beim Suchen nach einer Problemlösung wurde ich auf ein Toolkit aufmerksam, dass Updates von Edge blockiert. Die Aussagen dazu sind unterschiedlich. Lohnt sich die Installation?

    Ich weiss jetzt nicht, was du angeblich wo gelesen haben solltest, aber das besagte Blocker Toolkit wird doch von Microsoft selbst bereitgestellt, und macht auch nichts anderes als einen Registryeintrag unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\EdgeUpdate mit dem Namen DoNotUpdateToEdgeWithChromium und dem Wert 1 zu erstellen. Bedenklich ist hier also eigentlich nichts.

  • Bedenklich ist hier also eigentlich nichts.


    Dem widerspreche ich ganz klar. Die Begründung steht bereits in meinem ersten Beitrag dieses Themas. Einen Browser nicht aktuell zu halten, ist ein völliges No-Go. Ja, es gibt eine Option von Microsoft. Es gibt auch eine Option von Mozilla, damit Firefox keine Updates mehr installiert. Das heißt nicht, dass es eine gute Idee wäre. Im Gegenteil wäre das sehr bedenklich.

  • Der Edge lässt sich ja nicht richtig deinstallieren. Er nervt nur und versucht ziemlich aggressiv, Nutzer zu binden. Deshalb will ich den nicht.

  • Dem widerspreche ich ganz klar. Die Begründung steht bereits in meinem ersten Beitrag dieses Themas.

    Meine Antwort bezog sich einzig und allein auf die Frage, ob das besagte Blocker Toolkit für den gewünschten Zweck verwendet werden kann, da Dackelhasser dazu unterschiedliche Aussagen gelesen haben soll.

    In keinster Weise habe ich hier eine allgemeine Aussage getätigt, dass ich es befürworten würde, dass man seinen Browser nicht aktuell halten soll, oder sogar dazu rate das automatische Update generell zu deaktivieren.

  • Okay, bevor die Diskussion wieder in eine von mir nicht gewünschte Richtung geht, ich will den Edge nicht.

    Ich will ihn überhaupt nicht auf meinem Rechner und vor allem will ich nicht, dass er bei einem Update von W 10 ungefragt neu installiert wird, obwohl ich ihn vorher mühsam deinstalliert hatte, und sich dem Nutzer ziemlich aggressiv aufdrängt.

    Mir reicht der FF vollständig als alleiniger Webbrowser und falls ich mir noch einen weiteren zulegen müsste, möchte ich gerne selber entscheiden, welchen ich verwende. Deshalb will ich eine zukünftige Neuinstallation gerne verhindern. Denn danach bin ich jedes Mal stundenlang damit beschäftigt, ihn wieder zu entfernen.

  • Okay, bevor die Diskussion wieder in eine von mir nicht gewünschte Richtung geht, ich will den Edge nicht.

    Ich will ihn überhaupt nicht auf meinem Rechner und vor allem will ich nicht, dass er bei einem Update von W 10 ungefragt neu installiert wird, obwohl ich ihn vorher mühsam deinstalliert hatte, und sich dem Nutzer ziemlich aggressiv aufdrängt.

    Dies solltest du an die Entwickler von Windows und Edge senden, hier wird es höchstens zu einer Diskussionsrichtung und Nebenschauplätze kommen, wie du ja schon lesen konntest...

    Ich gebe dir im Grunde übrigens recht, lasse mir aber nicht dadurch den Tag versauen. Wegklicken und gut is.. 8)

  • das automatische Windows Update sollte den neuen Edge nur dann installieren bzw. updaten, wenn eine vorhandene Installation des alten Edge vorgefunden wird.

    Hallo :)


    nein, das glaube ich nicht. Edge ist ein Teil des Betriebssystems, und kann (sollte) deshalb nicht deinstalliert werden.

    Bei Windows 10 werden diverse Apps und Programme automatisch mitinstalliert, darunter auch der Browser Microsoft Edge. Für diese Apps ist keine Deinstallationsmöglichkeit vorgesehen. Da sie so tief im System integriert sind, ist die Deinstallation mit vielen Risiken verbunden. Wir raten Ihnen also von einem Systemeingriff ab.

    Diesem Rat kann ich mich nur anschließen. Wer das trotzdem tut, riskiert ein kaputtes, instabiles System, in dem einige Dinge, wie z.B. die Websuche, nicht mehr funktionieren.

    Achtung: Seit dem Anniversary-Update von Windows 10 zeigt Edge die Web-Suchergebnisse an, wenn ihr im Startmenü etwas sucht. Diese seht ihr nicht mehr, wenn ihr Edge deinstalliert.

    Gruß Ingo

  • Achtung: Seit dem Anniversary-Update von Windows 10 zeigt Edge die Web-Suchergebnisse an, wenn ihr im Startmenü etwas sucht. Diese seht ihr nicht mehr, wenn ihr Edge deinstalliert.

    Genau, jetzt isses endlich weg. Die Suchfunktion von W 10 ist sowieso verwirrend. Da wird einem alles mögliche angezeigt, nur nicht das, was man eigentlich sucht.

    Wenn ich im Web suche, verwende ich lieber den Browser meines Vertrauens.

  • Edge ist ein Teil des Betriebssystems, und kann (sollte) deshalb nicht deinstalliert werden.

    Mir ist diese Tatsache bekannt, wie auch, dass Edge lediglich über inoffiziellem und forciertem Wege entfernt werden kann. In einem solchen Fall, so meine Vermutung, wird höchstwahrscheinlich das Windows Update für den neuen Edge fehlschlagen.


    Diesem Rat kann ich mich nur anschließen.

    Ich teile diese Meinung ebenfalls, und rate auch stärksten davon ab, Edge in irgend einer Form aus den Systemverzeichnissen entfernen zu wollen.


    Genau, jetzt isses endlich weg.

    Die Websuche innerhalb der Windows-Suche lässt sich auch mittels Registry-Einträge deaktivieren, und daher muss der Edge dafür auch nicht entfernt werden.

  • Der (alte) Edge ist eine App, wie Cortana. Cortana und Edge sind mit wenigen Apps, ungefähr ein Dutzend, die man nicht entfernen kann später. Wen es dennoch stört, muss sich sein Windows mit ntLite anpassen und darf neu installieren. Es soll sogar Updates überleben.


    Was den neuen Edge angeht, so ist der Reg-Key schon seit über 6 Monaten bekannt und es wurde mehr als reichlich kommuniziert, dass es per Update kommen wird. Der alte Edge ist natürlich auch noch vorhanden und kann genutzt werden, vermutlich aber nur noch manuell zu starten, wenn der neue drin ist im System.


    So toll der neue Edge auch sein mag, er greift auf etliche Features von Windows zurück - und er verteilt eine eindeutige ID für jeden Benutzer, die auch eine Neuinstallation und sogar eine Windows-Neuinstallation überlebt. Das ist bei Google Chrome/Chromium anders und bei Firefox sowieso anders, da wird pro Installation neu verteilt.