Firefox 67: Fehler in deutscher Übersetzung

  • Im neuen Firefox bekommt leider jeder Nutzer, der die Addon-Verwaltung öffnet, einen fehlerhaften Text zu lesen:

    Zitat


    Firefox ändert die Verwendung von Erweiterungen im Privaten Modus. Neu in Firefox installierte Erweiterungen werden standardmäßig in privaten Fenstern nicht ausgeführt und haben keine Zugriff auf die Online-Aktivitäten in diesen, außer gibt die Erweiterung wird in den Einstellungen für die Verwendung im Privaten Modus freigegeben. Diese Änderung dient Ihrem Datenschutz im Privaten Modus.


    Das müsste korrigiert werden:

    • keine Zugriff —> keinen Zugriff
    • außer gibt die Erweiterung wird —> es sei denn, die Erweiterung wird
      (inklusive Komma)


    Wo und wie kann man den Fehler melden?


    Der Text ist innerhalb der root-omni.ja unter dem Pfad localization/de/toolkit/about/ in der Datei aboutAddons.ftl zu finden. (Wenn mir jemand sagt, wie ich den Chrome-Pfad herausfinde, dann gebe ich auch den an.)


    Ich persönlich würde auch „privater Modus” schreiben, aber das kann man auch als Eigennamen ansehen, ist also eher eine Geschmacksfrage.


  • Schau mal hier:


    Gemeint war Mitarbeit bei den deutschsprachigen Mozilla-Übersetzungen.


    Danke, ich hoffe, das ist noch aktuell. Wie sich zeigte, hinterließ dort auch Archaeopteryx einige Nachrichten, der zumindest vor einigen Jahren der „Ansprechpartner für die Übersetzung der Produkte“ war (und kürzlich Anfang Mai im Forum noch aktiv). Ich habe ihn mal per PN auf meine Meldung aufmerksam gemacht.

  • Schreibt mal eine PN an Archaeopteryx. Ich selbst kann für Deutsch nur Übersetzungen vorschlagen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Dir ist schon klar, dass ich mich auf einen Beitrag von dir bezogen habe?

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Ja, weiß ich. Aber ich weiß nicht, worauf du mit dieser Frage hinauswillst. In dem anderen Thema ging es darum, dass jemand den Hinweis für sich ausblenden wollte. Das betrifft niemanden, der diese Anpassung nicht vornimmt. Ich habe darauf hingewiesen, dass dieser Hinweis in ein paar Firefox-Versionen wieder verschwindet. Mancher verzichtet daher lieber auf die Anpassung, mancher macht's trotzdem und weiß, dass er die Anpassung bald wieder entfernen kann.


    Aber ein Fehler, der ohne Anpassung von zig Millionen Menschen gesehen wird, ist komplett was anderes. Dass der Hinweis in ein paar Versionen verschwindet, bedeutet für mich ganz klar nicht, dass der Fehler nicht gemeldet werden sollte. Selbst wenn es nur noch um eine Firefox-Version nach Firefox 67 geht (was nicht gesagt ist!), bin ich nicht der Meinung, dass man einen bekannten Übersetzungsfehler ingorieren sollte. Und dass es wegen Firefox ESR sogar um über ein Jahr geht, macht es nur noch wichtiger, den Fehler zu melden. Sprachliche Fehler machen immer einen schlechten Eindruck. Und die Behebung ist dazu ja wirklich gar kein Aufwand.


  • Ich würde Anleitungen möglichst immer

    1. im Genus verbi Aktiv formulieren und
    2. Substantivierungen durch Verben ersetzen.


    ... es sei denn, der Nutzer stellt in Firefox ein, dass diese Erweiterungen den privaten Modus nutzen dürfen.


    (Ich habe im Zitat den Übersetzungstext kursiv gesetzt.)
    Ja, das ist deutlich besser.



    Schreibt mal eine PN an Archaeopteryx.


    Lies noch einmal meine Nachricht direkt über dir. :)


  • Lies noch einmal meine Nachricht direkt über dir. :)


    Ach, habe ich überlesen. Macht nichts. Doppelt hält besser. :-)

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress