alte Add-Ons herunterladen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere PCs, auf denen noch XP läuft, welche nicht auf ein neueres Windows aktualisiert werden können


    Diese Aussage würde ich gerne verstehen.


    Die Minimalanforderungen sowohl von Windows 7 als auch von Windows 10 sind:


    1 GHz CPU
    1 GB RAM
    16 GB verfügbarer Speicherplatz auf der Festplatte


    Dass eine Verwendung von Firefox, wie von jeder anderen Software auch, auf einem solchen System keine Freude ist, steht außer Frage. Aber diese Anforderungen konnten bereits vor 20 Jahren (!) erfüllt werden. Sprechen wir hier wirklich über derart alte Systeme oder wieso soll es nicht möglich sein, diese zu aktualisieren?


    Ich möchte außerdem an die ganzen Android-Geräte erinnern, bei denen die Benutzer keine Patches installieren und jene, für die selbst namhafte Hersteller keine Patches zur Verfügung stellen.


    Du hast sicher schonmal was von Äpfel und Birnen gehört und dass man diese nicht miteinander vergleicht. Während die Situation bei Android in der Tat deprimierend ist, ist es trotzdem eine andere Situation und wir sprechen hier von Windows, wo eben nicht mit jeder neuen Version, die alle paar Jahre erscheint, neue Hardware benötigt wird. Und sowohl die Quantität als auch die Qualität der Angriffe ist eine völlig andere.


    zu den 32bit:
    Ich dachte bisher, dass Quantum nur noch auf 64bit-Systemen läuft, aber wie ich gerade sehe, gibt es FF wohl auch noch für 32-bit-Systeme.


    Wie gesagt, da Windows 10 noch für 32-Bit-Systeme verfügbar ist, muss es Firefox auch sein, da hat Mozilla kaum eine andere Wahl. Laut Firefox-Telemetrie nutzt immer noch mehr als jeder vierte Firefox-Nutzer ein 32-Bit-System.


    Es wäre zwar schön, wenn Microsoft genau wie Apple nur noch 64-Bit-Systeme anbieten würde, aber Microsoft hat sich auch in Windows 10 noch dagegen entschieden und das ist eine Entscheidung, deren Preis auf Jahre zu bezahlen ist…


  • Mein Vorschlag:
    Solche Anfragen bezüglich alter Software gleich sperren mit dem Hinweis, Hilfe für alte Software wird nicht unterstützt.


    Halte ich für den falschen Weg.
    Anfragen verschwinden nicht einfach nur weil nach Erstellung eines entsprechenden Threads selbige gelöscht und/oder verschoben werden. Das erzeugt (bei Neuusern) allenfalls Frust und u.U. Reaktanz. Führt sie also im Zweifel weiter weg von der Intention ihre alte Version, Windows XP, whatever aufzugeben. Und natürlich von diesem Forum wo viele sinnvolle und konstruktive Beiträge und Hilfestellungen schlummern. Stattdessen suchen sich die Anfragenden im Zweifel dubiose Quellen für ihr Problem und handeln sich damit schlimmstenfalls neue Probleme ein.


    Ich würde es begrüßen wenn es fast so wie bisher weiterlaufen würde:
    1. Anfrage kommt rein
    2. die üblichen Hinweise auf die potentiellen Gefahren bei Verwendung nicht mehr supporteter Software
    3. wer helfen mag hilft, wer nicht helfen mag, bleibt dem Thread einfach fern


    Ich halte einen Thread in dem keine Antworten kommen allemal für konstruktiver als einen gelöschter Thread.

  • Zitat

    Das erzeugt (bei Neuusern) allenfalls Frust und u.U. Reaktanz.


    Wenn du magst, kannst du da gerne aktiv werden.

    Zitat

    Ich halte einen Thread in dem keine Antworten kommen


    Passiert doch schon überwiegend, die letzten Antworten dazu kamen doch fast immer von Sören oder Andreas und das sollte akzeptabel sein.

    Zitat

    suchen sich die Anfragenden im Zweifel dubiose Quellen


    Und das macht jetzt wieviel aus bei einem eh schon unsicheren System oder Firefox?

    Zitat

    2. die üblichen Hinweise auf die potentiellen Gefahren bei Verwendung nicht mehr supporteter Software
    3. wer helfen mag hilft, wer nicht helfen mag, bleibt dem Thread einfach fern


    Du bemerkst aber schon den Widerspruch in diesen beiden Punkten? Und zu dem hier:

    Zitat

    Das erzeugt (bei Neuusern) allenfalls Frust und u.U. Reaktanz.


    Nicht jede Hilfe ist bequem, das sollte klar sein. Und nicht nur die Helfer müssen sich bewegen. Bei einem veralteten Browser kann man noch den Umstieg auf was neues bewirken, bei XP ist meistens die genutzte Hardware das Hindernis. Ich kenne Menschen, die sich daran festbeissen und helfen, aber das birgt meistens eher was belustigendes als konstruktiv:

    Zitat

    Ich gehe nie auf unsichere Seiten.
    Ich hatte noch nie einen Virus.
    Neue Systemem haben auch Sicherheitslücken.


    Genau das.

    Zitat

    Solche Anfragen bezüglich alter Software gleich sperren


    Der Useragent könnte schon verhindern, dass man eine Antwort schreibt. Allerdings könnte man meinen, dass Benutzer mit XP schon absichtlich nicht mehr das genutzte System dazuschreiben, oder die Firefox-Version.

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig

  • Es ist richtig, dass erfahrungsgemäß die meisten, die noch derart veraltete Software einsetzen, unbelehrbar sind. Aber nicht alle. Solange man noch wenigstens einen von zehn Nutzern an diesem Punkt abholen und ihm helfen kann, den richtigen Schritt zu gehen, ist es das in meinen Augen wert, es zu versuchen, was nicht geht, wenn das Thema sofort geschlossen wird. Denn es gibt auch die Nutzer, die sich der Problematik wirklich nicht bewusst sind. Ob man Hilfe anbieten sollte, welche die weitere Verwendung eines veralteten Windows unterstützt, ist wieder ein anderes Thema. Diesbezüglich gibt es bislang keine verbindliche Richtlinie in diesem Forum, allerdings eindeutige Meinungen der meisten hier aktiven Helfer.


  • Wenn du magst, kannst du da gerne aktiv werden.


    :-???


    Du bemerkst aber schon den Widerspruch in diesen beiden Punkten?


    Ja, aber ich kann diesen aushalten :wink:
    Wenn ich kann, was selten genug vorkommt, würde ich auch jemandem inhaltlich versuchen zu helfen der eine alte FF-Version oder ein Win XP nutzt. Von mir käme der Versuch die konkrete Frage zu beantworten + der Hinweis auf ein erhöhtes potentielles Risiko bei Weiternutzung der alten Softwareversionen. Damit kann ich gut leben 8)


  • Es sind mehrere Gründe. Teilweise sind es Rechner aus 2005, bei denen die Hardware grenzwertig ist. Teilweise wird Peripherie und Software verwendet, die nicht mit Win7-10 zusammenarbeitet.


    Die Geschichte hat auch dazu beigetragen. XP war für viele die optimale Verbindung von Leistung und Komfort. Vista bot kaum Vorteile, und hat einfache Rechner langsamer und komplizierter gemacht. Win7 wäre brauchbar gewesen, aber nach so vielen Jahren gab es keinen Grund für einen Wechsel, zumal XP gerade erst SP3 herausgebracht hatte und das Supportende wieder nach hinten geschoben worden ist. Win8 hat viele Nutzer abgestoßen, weil man ihnen die Kacheln aufs Auge drücken wollte und die Taskleiste weggenommen hat.
    Jetzt noch auf Win7 aufzurüsten, ist wenig sinnvoll und Win10 läuft nicht wirklich auf alten Rechnern.
    Die Zufriedenheit und Beliebtheit von XP kann man auch daran ablesen, dass dessen Benutzung erst mit dem endgültigen Supportende rapide abgenommen hat. Bis dahin war es mit Abstand das zweitbeliebteste OS.


    Zitat

    Du hast sicher schonmal was von Äpfel und Birnen gehört und dass man diese nicht miteinander vergleicht. Während die Situation bei Android in der Tat deprimierend ist, ist es trotzdem eine andere Situation und wir sprechen hier von Windows, wo eben nicht mit jeder neuen Version, die alle paar Jahre erscheint, neue Hardware benötigt wird. Und sowohl die Quantität als auch die Qualität der Angriffe ist eine völlig andere.


    Gibt es dazu Statistiken? Heutzutage geht es den Angreifern meist um Profit und nicht mehr um reine Zerstörung, wie in den 90ern. Ich kenne keine Zahlen dazu, aber die meisten Leute verwenden heutzutage ihre Androiden wesentlich intensiver und für wesentlich mehr Dinge als PCs. Hinzu kommt, dass Androide sehr oft in fremden Netzen verwendet werden und dass neben dem Online-Banking-Programm auch gleich die photoTAN-Applikation auf dem gleichen Gerät läuft.


    Es gibt daher auch Umstände, die offene Sicherheitslücken in Androidgeräten riskanter machen.


    Zitat

    Wie gesagt, da Windows 10 noch für 32-Bit-Systeme verfügbar ist, muss es Firefox auch sein, da hat Mozilla kaum eine andere Wahl. Laut Firefox-Telemetrie nutzt immer noch mehr als jeder vierte Firefox-Nutzer ein 32-Bit-System.


    Es wäre zwar schön, wenn Microsoft genau wie Apple nur noch 64-Bit-Systeme anbieten würde, aber Microsoft hat sich auch in Windows 10 noch dagegen entschieden und das ist eine Entscheidung, deren Preis auf Jahre zu bezahlen ist…


    Apple baut seine eigene Welt und kann viel einfacher neue Regeln festlegen und durchsetzen. Windows soll dagegen auf PCs die eierlegende Wollmilchsau sein und es gibt wesentlich mehr spezialisierte Hard- und Software. Ich weiß zwar nicht, ob MS darauf Rücksicht genommen hat, aber vielleicht wollten die verhindern, dass denen noch mehr Leute den Rücken kehren. Auch wenn die nach wie vor Marktführer sind, würden viele Privatanwender und Firmen lieber Win7 behalten, da ihnen Win10 keine Vorteile bringt.


  • ...da ihnen Win10 keine Vorteile bringt.


    Klar bringt es Vorteile. Software wird optimierter Angeboten. Es braucht nur für ein System entwickelt werden, was personelle Kräfte und Kosten schont bei der Entwicklung. Zudem sind meine Rechner (teils auch ältere) wesentlich schneller geworden mit Windows 10.
    Microsoft unter anderem braucht sich nur um ein/zwei Systeme kümmern und somit kommen Sicherheitspatches auch schneller. Was wiederum ein Vorteil für den Nutzer ist.

  • Wenn man vor 14 Jahren letztmalig in einen neuen Computer Geld investiert hat, so sollte dies mittlerweile einfach auch mal wieder drin sein, dann mit dem neuesten Betriebssystem. Ich kenne das Argument des fehlenden Mammons, aber man kann mittlerweile Rückläufersysteme mit Win 10 Pro 64bit für günstiger als 200 Euro anschaffen.

  • Nur als Info - legacycollector ist down, weg, tot.

    that site is officially dead & offline now

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig