FF62.0 (64) Bookmarks, Spalte Beschreibung fehlt

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

  • ...
    Entwickel doch einfach Dein eigenes Bookmark, dann tut es sicherlich das, was Du möchtestet.
    ...


    Ja, muss ich wohl. Bin ja schon dran. Ein Tool das unabhängig vom Browser ist (s.o.).


    ... Da würde ich glatt behaupten: Profil oder HTML kaputt.


    Das glaube ich auch. Also die Lesezeichen sind bei mir viel zu aufgebläht, die DB davon (places.sqlite) ist beschädigt oder inkonsistent scheints. Aber die ganzen Lesezeichen aus den alten neu zu machen ist vermutlich sehr, sehr aufwendig.
    Ich werde wohl lieber aus der exportierten bookmarks.html eine externe, editierbare Lesezeichenseite machen und die Lesezeichen künftig extern speichern.


    NACHTRAG 2019-05-08: ... und nun, wo mein PC-FF nicht mehr tut, habe ich mit dem FF auf Mac genau das Problem wieder, dass durch das Sync ständig das SWoD dreht, der den FF unbenutzbar macht, siehe mein altes Problem hier:
    Sync bringt Firefox auf Mac OS X zum Stillstand
    Das heißt, ich steige bei FF erstmal aus.

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6


  • Blöd und verdammich auch!

    Sch'ti, hä?


    Ha, ich habe auch 6 solcher Punkte aufgezählt, zusammen sind das ... moment, ein paar haben wir gleich.
    Egal .... sind Spezial Features.

  • Der Autor (M. Reimer) eines anderen Add-on hat angeboten, in das aufgegebene "Bookmark Notes" zu schauen:
    Not Working on FF66.0.3 on Mac 10.11 #50


    Ich dachte kurz, ich probiere mal einen Wechsel auf Chrome, da ich die Bookmarks ja jetzt auslagern musste, aber es ging schon los mit Adressen eingeben, die öffnen bei Chrome immer im selben Tab, es gibt keine Möglichkeit wie im FF, dass sie immer in einem neuen Tab öffnen. Ebenso Lesezeichen.
    Es ist also doch nicht so, dass sich FF ausnahmslos nur durch die Lesezeichen (u.a. mit Beschreibungen) von Chrome abhebt, es gibt noch andere Alleinstellungsmerkmale.


    Außerdem habe ich bei Arbeiten mit meinen Lesezeichen fest gestellt, dass meine Lesezeichen DB sicherlich einen Schaden hat, ich werde nicht um einen sauberen neu Anfang herum kommen.

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6

  • Der Autor (M. Reimer) eines anderen Add-on hat angeboten, in das aufgegebene "Bookmark Notes" zu schauen

    Das heißt? (Sorry, kann kein englisch)


    es gibt noch andere Alleinstellungsmerkmale.

    ja, stimmt! Es gibt eben keine Alternative.


    Und hier beginnt mein Unverständnis bez. der Reaktionen jener, die jeden Schritt MOZILLA's als Naturgesetz bezeichnen und die jede Kritik als Majestätsbeleidigung auffassen.
    Denn: Wir kritisieren nur die Fehler an SW, die wir mögen, nutzen wollen, ... oder?
    Ein Browser, der uns wurscht ist, denn nutzen wir halt nicht, fertig aus.


    öffnen bei Chrome immer im selben Tab

    , komisch.
    Aber ich hab mir vor langer Zeit (auch mit FF) angewöhnt, Links mit der mittleren (Mausrad) Taste anzuklicken - oder Shift beim Klick. Daher ist mir das nicht aufgefallen. Scheinbar gibt es tatsächlich keine Einstellung fürs Öffnen im neuen Tab/Fenster.


    Manchmal fallen mir auch andere Sachen auf, die keiner so gut kann wie FF. Weiß jetzt auch nicht, sollte es mal notieren.
    Dzt. muß ich leider mit Chrome unterwegs sein, ua. wegen des extrem lahmen Verhaltens von FF. Das geht in der Redaktion nicht, das man minutenlang auf Sites wartet, die der Chrome in einen Augenblick öffnet. Scheinbar sind die Speed-Vorteile des Quantum inzwischen weg?


    Ja, wahrscheinlich wollen viele den FF wieder so zurück, wie er in der Zeit war als der feurige Fuchs seinen Siegeszug begann und mit dem erweiterbaren Konzept Maßstäbe setzte. Leider kamen (für mich) nützliche Funktionen abhanden und evtl. andere, vielleicht auch bremsende Sachen dazu?


    Doch Kritik darf man hier nicht abladen, es ist ein Hilfeforum und keine Klagemauer. Klar, verstehe Sören schon und ich danke ihm für dieses Forum, für all seine Hilfe hier. Aber wo sollen ausschließlich dt. Nutzer ihre Kritiken abgeben? Ich habe nichts von all den engl. Bugreport-Sites, Ticketssystemen oder was auch immer.
    Vielleicht geht es auch anderen so?


  • Kritik darf man hier nicht abladen


    Hallo :)


    klar darf man das. Du kennst aber offenbar den Unterschied zwischen konstruktiver und Schmähkritik nicht.



    es ist ein Hilfeforum und keine Klagemauer.


    Du solltest Dir bewusst sein, dass dies hier ein reines Anwenderforum ist, das in keiner Verbindung zu Mozilla steht, sondern von Sören Hentzschel privat betrieben wird. Hier lesen, schreiben und helfen Anwender wie Du in ihrer Freizeit. Entwickler lesen hier nicht mit.



    Aber wo sollen ausschließlich dt. Nutzer ihre Kritiken abgeben? Ich habe nichts von all den engl. Bugreport-Sites, Ticketssystemen oder was auch immer.


    Genau das ist aber die von Mozilla vorgesehene Plattform. Deshalb gehören Bugs und Feature Requests dort hin. Dort werden sie von den Entwicklern gelesen und bearbeitet. Die meisten Entwickler sprechen übrigens kein Deutsch.


    Gruß Ingo

  • Und hier beginnt mein Unverständnis bez. der Reaktionen jener, die jeden Schritt MOZILLA's als Naturgesetz bezeichnen und die jede Kritik als Majestätsbeleidigung auffassen.


    Mit solchen frechen und unwahren Unterstellungen hältst du dich bitte zurück. :!:


    Doch Kritik darf man hier nicht abladen, es ist ein Hilfeforum und keine Klagemauer. Klar, verstehe Sören schon und ich danke ihm für dieses Forum, für all seine Hilfe hier. Aber wo sollen ausschließlich dt. Nutzer ihre Kritiken abgeben? Ich habe nichts von all den engl. Bugreport-Sites, Ticketssystemen oder was auch immer.


    Bugtracking-Systeme sind für Fehlerberichte und vielleicht auch noch Vorschläge, aber Kritik hat dort auch nichts verloren, weil das ein Arbeitswerkzeug für die Entwickler ist, die nur ihren Job machen. Für allgemeine Diskussionen gibt es die Mailinglisten von Mozilla.


    Aber ganz unabhängig davon: Man lädt überhaupt nichts bei anderen ab, das ist eine Unart. Man kann dem Entwickler eines Produkts konstruktives Feedback geben, aber hier liegt die Betonung auf konstruktiv und Feedback, nicht auf abladen. Und in diesem Forum ist es einfach komplett falsch, weil wir in keiner Verbindung zu Mozilla stehen und niemand dein Feedback weitergeben wird. Ob du dies oder jenes schön oder so richtig blöd findest, interessiert hier erstens nur die wenigsten, zweitens ist es reine Zeitverschwendung, weil es egal ist, was du hier schreibst: es ändert rein gar nichts. Dein Adressat müsste Mozilla sein, nicht andere Firefox-Nutzer.


    In diesem konkreten Fall erübrigt sich aber sowieso jede Diskussion, weil diese Entscheidung nachvollziehbar begründet wurde und daher auch nicht zurückgenommen werden wird. Diese Änderung erfolgte nicht aus Willkür oder Langeweile, sondern um ein ganz konkretes Problem zu lösen, wovon fast jeder profitiert, weil fast niemand diese Funktion nutzte. Natürlich gibt es immer Nutzer, die schreien, wenn eine Funktion entfernt wird. Gleichzeitig gibt es aber auch nicht weniger Nutzer, die schreien, wenn Firefox Funktionen hat, die fast niemand braucht. Irgendjemand schreit also so oder so. Mozilla "macht es immer falsch", wenn sie auch nur irgendwas an Firefox ändern. Für mich wird das nach all den Jahren langsam langweilig.

  • Ich weiß nicht, wie du auf "liegengelassen" und "Vergangenheit"kommst. ..

    Hier heute mal das, was der Entwickler von bookmark-notes zur Weiterentwicklung sagt (vor 19 Tagen):


    Is this still being developed?


    :D:D:D


    Wir haben also beide ein bisschen recht gehabt ;)


    Im Übrigen habe ich es (leidend) hingenommen, dass das Beschreibungsfeld von Mozilla entfernt worden war.

    Ich habe die alte Firefox Version noch auf dem Laptop, aber bin kurz davor upzudaten, immer mehr geht nicht mehr richtig im alten Firefox.

    Die ganzen Lesezeichen habe ich längst in ein Uno-CMS (textbasiertes CMS) exportiert, auf meinem Server im Netz, wo ich alle Änderungen nur noch zentral vornehme.

    Bei weitem nicht mehr so komfortabel wie damals, aber zur Not gehts.

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6

  • Hier heute mal das, was der Entwickler von bookmark-notes zur Weiterentwicklung sagt (vor 19 Tagen):


    Is this still being developed?


    :D:D :D


    Wir haben also beide ein bisschen recht gehabt ;)


    Und was sagt der Entwickler der Erweiterung jetzt? Du hast auf einen Mecker-Kommentar eines beliebigen Nutzers verlinkt, der mit der Entwicklung der Erweiterung nicht das Geringste zu tun hat. :/

  • ...

    Ich bin mir fast sicher, dass es bald völlig ausreichenden Ersatz für dieses Feld geben wird und ich dann wieder die neuen Versionen benutzen kann.

    Ein paar Monate später: leider habe ich mich da getäuscht. Es gibt keinen Ersatz dafür und die Add-Ons die anfangs in die Bresche gesprungen waren wurden (wie schon gleich von mir vermutet) unfertig liegen gelassen ("abandoned"), wie auch dieses Bookmark Notes.

    Ich habe natürlich irgendwann Firefox dann doch aktualisiert (derzeit 71.0) und es ist immer etwas umständlich, die Notizen in meine separate Seite Lesezeichenseite einzutragen.

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6

    Einmal editiert, zuletzt von franc ()

  • anfangs in die Bresche gesprungen waren wurden (wie schon gleich von mir vermutet) unfertig liegen gelassen ("abandoned"),


    Wie kommst du darauf? Die Erweiterung hat genau einen Job und den erledigt sie. Insofern ist sie auch nicht "unfertig", nur weil sie dir nicht gefällt. Und solange es eine Erweiterung gibt, die den Job erledigt, gibt es auch wenige Gründe für andere Entwickler, hier eine weitere Erweiterung zur Verfügung zu stellen. Ich habe ja selbst auch bereits zwei Lesezeichen-Erweiterungen im Angebot, ich wäre also ein Kandidat für so eine Erweiterung. Ich hab's aber gerade nochmal getestet, auch in Firefox Nightly 73 funktioniert die Erweiterung noch. Darum sehe ich nicht, wieso ich meine Zeit dafür verschwenden sollte.


    Du kannst dich alle paar Monate wiederholen, es ändert nichts.

  • Wenn eine Erweiterung Zugriff auf die Places hätte, wo Firefox nichts hat, würe Firefox dann nicht diese Informationen beim Schreiben wieder zerstören/löschen, weil Firefox es eben nicht kennt? Falls ja, ist die Hoffnung auf das Gewünschte sinnfrei.

  • Places ist der Name der Datenbank, in welcher Lesezeichen gespeichert sind. Erweiterungen benötigen darauf keinen direkten Zugriff. Die Felder, die für Erweiterungen relevant sind, können via Schnittstelle gelesen werden. Erweiterungen müssen die Datenbank auch nicht erweitern, weil Erweiterungen ihre eigene Datenbank haben, in welcher sie ihre Daten speichern können. Firefox löscht oder zerstört da nichts*. Das Speichern zusätzlicher Informationen ist also überhaupt kein Problem, wie man ja auch daran sieht, dass es eine Erweiterung gibt, die genau das tut.


    *) Solange Mozilla nicht so ein Unfall passiert wie Google vor wenigen Tagen mit Chrome für Android, nachdem man bei Google bie einer Umstellung vergessen (!) hat, dass es ja einen LocalStorage gibt…

  • ...

    *) Solange Mozilla nicht so ein Unfall passiert wie Google vor wenigen Tagen mit Chrome für Android, nachdem man bei Google bie einer Umstellung vergessen (!) hat, dass es ja einen LocalStorage gibt…

    Vergessen?
    Google ist doch extrem cloudbasiert, also will am liebsten alles auf seinen Servern speichern, siehe auch ihre Politik bei Android und externen SD-Karten.
    Wird also eher kein Zufall gewesen sein, sondern ein weiterer Versuch alle in die Cloud zu treiben (das klingt allerdings etwas nach VT).


    Bei meinem Firefox auf Mac ist es mal wieder so weit, die Synchronisation macht extreme Schwierigkeiten.
    Ich muss immer noch meine teils defekte Lesezeichensammlung endlich von Grund auf neu machen, es hat keinen Zweck so, ich renne immer hinterher, dass es so leidlich funktioniert.
    Tatsächlich brauche ich die vielen vielen Beschreibungen, die ich angelegt hatte, bei weitem nicht so sehr, wie ich sie vermisst hatte.
    Falls meine Lesezeichen wieder komplett leer sind und die Datenbank fehlerfrei, muss ich vermutlich gar nicht so viele alte Lesezeichen von Hand einpflegen, wie ich fürchte. Genügt wahrscheins schon, wenn ich sie separat auf meinem Server habe und bei Bedarf nachschlagen kann...

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6

  • Vergessen?

    Google ist doch extrem cloudbasiert, also will am liebsten alles auf seinen Servern speichern, siehe auch ihre Politik bei Android und externen SD-Karten.

    Wird also eher kein Zufall gewesen sein, sondern ein weiterer Versuch alle in die Cloud zu treiben (das klingt allerdings etwas nach VT).


    Das ergibt ja mal überhaupt keinen Sinn, was du schreibst… Bei aller Abneigung gegen Google, die du meinetwegen gerne haben darfst, man sollte aber nicht irgendwelche wilden Behauptungen in den Raum werfen, die man sich ausgedacht hat…

  • Du hast einen Teil meines Beitrags zitiert und darauf geantwortet. Deine Aussage bezieht sich also auf das, was ich schrieb. Und der Zusammenhang ist kein Fakt, sondern, mit Verlaub, Blödsinn. Wenn du keine Ahnung hast, wovon ich rede, dann informiere dich doch bitte, bevor du das mit unsachlichen Sprüchen kommentierst.


    Google darf danach bestrebt sein, auf ihren Servern ganz viele Daten zu speichern, das ist aber komplett am Thema vorbei. Deine Behauptung, dieser Unfall sei Absicht gewesen, um Daten in die Cloud zu bekommen, ergibt aus gleich mehreren Gründen gar keinen Sinn:


    1. Selbst wenn Google wollte, dass Menschen ihre Daten in der Cloud speichern, kommen die Daten durch diesen Unfall doch nicht in die Cloud.


    2. Dieser Unfall wird kaum eine Reaktion der Art "Jetzt werde ich alle Daten in die Cloud hochladen" auslösen. Wenn überhaupt, dann hat dieses Ereignis Google hinsichtlich des Nutzer-Vertrauens geschadet.


    3. Nicht alle Apps sind Online-Apps. Wieso sollte man Daten für eine Offline-App online speichern?


    4. Der Unfall betraf nicht nur Google-Apps, sondern alle Apps, welche Chromium WebView nutzen. Wieso sollten Entwickler anderer Apps wollen, dass die Daten bei Google landen, oder wieso sollte Google das wollen?


    Ich denke, weitere Punkte können wir uns sparen…

  • Android will auf SD-Karten speichern? Wird allenfalls angeboten, wenn der interne Platz zur Neige geht, und auch nur bei aktuellen Android-Versionen, Nougat (v6) zB nicht. Fakten, paah.:thumbdown: