FF62.0 (64) Bookmarks, Spalte Beschreibung fehlt

  • Moins,


    bisher gab es unter Eigenschaften eines Bookmarks die Spalte Beschreibungen.
    Wo ist die hin, und wie kriege ich die wieder?
    Hatte da für mich wichtige Infos zu einzelnen Pages stehen!


    Merci und ciao

    Laptop | MX-Linux 18.2 | firejail | gufw | kein Schlangenöl ;-)

  • Hallo,


    Zitat

    Das Feld für Lesezeichen-Beschreibungen in der Bibliothek wurde entfernt. Diese Funktion wurde in der Vergangenheit nur von einem Bruchteil der Nutzer genutzt, hatte aber negative Performance-Auswirkungen für alle Nutzer. Nutzer, welche diese Funktion genutzt haben, können die Beschreibungen immer noch über einen Export der Lesezeichen als HTML oder JSON sichern. In Firefox 62 wurde nur das sichtbare Feld zum Bearbeiten entfernt, um Nutzern eine Gelegenheit zur Sicherung zu geben. Die Beschreibungen selbst werden dann mit einem der kommenden Updates gelöscht werden.


    Mozilla veröffentlicht Firefox 62 – die Neuerungen


    Das folgende Add-on kann genutzt werden, um auch in Firefox 62 und höher Beschreibungen zu Lesezeichen ablegen zu können. Ein Import vorhandener Beschreibungen ist in den Einstellungen des Add-ons ebenfalls vorhanden:


    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/bookmark-notes/

  • Danke für den Teilerfolg.


    Bookmarks gesichert, ab sofort im FF nicht mehr wie gewohnt verwendbar.
    ->
    Bookmarks nach Palemoon importiert, perfekt.


    ciao

    Laptop | MX-Linux 18.2 | firejail | gufw | kein Schlangenöl ;-)

  • Wenn du die Datei als HTML gesichert hast, dann ruf doch diese bookmarks.html per Doppelklick auf und sieh sie dir in Firefox an, dann kannst du die Beschreibungen sehen.
    Ich vermisse die Beschreibungen auch, da ich bei einigen auch für mich wichtige Infos hinterlegt habe. Diese habe ich nun unter Schlagwörter eingefügt, wobei mir das weniger gefällt und es auch Einschränkungen gibt. Andererseits sind diese Schlagwörter unter Lesezeichen verwalten auch durchsuchbar, was ich wiederum gut finde.
    Leider kann ich auch nicht herausfinden bei welchen Lesezeichen ich selbst Texte in den Eigenschaften hinzufügte und welche die Seite beim Setzen vom Lesezeichen selbst automatisch eingefügt hat.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Eine Erweiterung, welche alle Lesezeichen auflistet und ein zusätzliches Eingabefeld bereitstellt, wäre auch relativ schnell geschrieben. Dann hätte man die Beschreibungen halt nicht in der Bibliothek, sondern auf einer eigenen Seite. Mir fehlt momentan die Zeit, aber vielleicht fühlt sich ja jemand anderes inspiriert. Mittlerweile liest ja hier der eine oder andere mehr mit, der Erweiterungen schreibt…

  • Zitronella, hast Du Dir die Darstellung der Bookmarks in .html im Browser schon mal angesehen?


    Die ehemalige Ordner- und Unterordnerstruktur des Bookmark Menüs bleibt total auf der Strecke.
    Nach dem ersten Ordnermenü werden sofort dessen Untermenüs angezeigt, d.h. scrollen bis zum nächsten Hauptmenü, welches optisch nicht in Erscheinung tritt.


    Bei 20 Lesezeichen kein Thema, hier sind es leider viel mehr mit Struktur, Unter-, Unter-, und Untermenüs. Ärgerlich weil viel Arbeit drinsteckt.
    Wunderbar geordnet noch dazu, das hat man nun davon wenn man einmal Ordnung hat. Sonst bin eher gegenteilig veranlagt ;-)


    Sören, wäre schön wenn sich jemand findet für den Erweiterungsjob. Ich bin zu duslig dafür.


    Mangels Kompetenz maße ich mir an das "Performance Argument" des Beschreibungsfeldes nicht so richtig glauben zu wollen.
    Ich würde da eher die Seitenvorschau im Minifenster beim Lesezeichen erstellen dazu einordnen.
    Von der Sinnhaftigkeit (die Seite ist doch bilschirmfüllend zu sehen), und Lesbarkeit (60+ und trotz Gleitsichtgläsern sehe ich nur ein verschwommenes etwas ;-) mal abgesehen.


    ciao mit scharfer Zunge ;-)

    Laptop | MX-Linux 18.2 | firejail | gufw | kein Schlangenöl ;-)

  • Mangels Kompetenz maße ich mir an das "Performance Argument" des Beschreibungsfeldes nicht so richtig glauben zu wollen.
    Ich würde da eher die Seitenvorschau im Minifenster beim Lesezeichen erstellen dazu einordnen.


    Dafür gibt es ja Entwickler, welche die Kompetenz besitzen und solche Entscheidungen treffen. ;) Die ganze "Places"-Architektur ist sehr komplex, Daten sind über verschiedene Tabellen und sogar Datenbanken hinweg miteinander verknüpft. Sobald du gewisse Operationen ausführst, zum Beispiel Lesezeichen auflisten, Lesezeichen durchsuchen oder Lesezeichen verschieben, erfolgen dafür Datenbank-Abfragen. Und die Verknüpfung mit den Beschreibungen ist a) ein Flaschenhals, wird b) selbst innerhalb von Firefox nirgends verwendet und wird c) von nur so wenigen Menschen genutzt, dass die Entscheidung getroffen worden ist, das komplett zu entfernen statt mit viel Aufwand so umzubauen, dass es performanter funktioniert (und immer noch nirgends innerhalb von Firefox selbst genutzt wird).


    Du kannst gerne glauben, dass es bei den Lesezeichen Potential für spürbare Verbesserungen gibt. Beispielsweise wurde in Firefox 62 auch die Performance vom Verschieben und Kopieren von Lesezeichen verbessert. Die Messwerte zeigten schon bei ca. 300 Lesezeichen Verbesserungen im Bereich von über einer Sekunde. Und in den letzten Monaten gab es mehr als nur diese Verbesserung bei der Lesezeichen-Performance.


    Natürlich haben all diese Performance-Geschichten mehr Einfluss, je mehr Lesezeichen hat. Mit nur wenigen Lesezeichen spürt man entsprechend wenig davon. Aber in dem Bereich gibt es nicht nur mess-, sondern spürbare Defizite und glücklicherweise tut sich da sehr viel. Ich habe nämlich ein paar tausend Lesezeichen.


    Vorschaubilder werden sowieso für den neuen Tab erzeugt und das in einem Hintergrund-Prozess, der die restliche Firefox-Perfomrance nicht beeinflusst. Außerdem muss für das Anlegen eines einzelnen Lesezeichen nicht auf sämtliche andere Lesezeichen zugegriffen werden. Das ist aus Performance-Sicht also tatsächlich das viel geringere Problem.

  • Habe gerade die 60.2.0esr drüber gebügelt. Da gibt es das Feld Beschreibung noch. Die ESR könnte vielleicht es ja noch eine Weile beibehalten, die ist ja "Extended", tock tock tock.
    Aber tatsächlich, wenn das Feld endgültig verschwindet und es auch mit keiner Erweiterung noch mehr oder weniger beibehalten werden kann, dann muss ich mal schauen. Ich finde dieses Feld elementar bei FF für mich.

  • Du kannst Firefox ESR nutzen. Wenn du Firefox ESR nutzt, dann musst du allerdings nächstes Jahr dran denken, die Beschreibungen rechtzeitig zu sichern, denn sobald Firefox ESR 60 auf den nächsten Major-Release aktualisiert wird, sind die Beschreibungen weg, nach dem Update gibt es nichts mehr zu sichern. Schreib dir am besten eine Erinnerung in den Kalender. Denn bis es soweit ist, ist dieses Thema bestimmt schon vergessen. ;)

  • aber du kannst doch wichtige Dinge in das Feld Schlagwörter einfügen (so habe ich das auch gemacht). Der Vorteil davon ist: Sie sind auch durchsuchbar.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)


  • aber du kannst doch wichtige Dinge in das Feld Schlagwörter einfügen...


    Ne, ich schreibe ja einiges dazu, nicht nur Stichwörter. Ich schreibe sätzeweise Informationen dazu.
    Wahrscheins bin ich einer der User, die mit ihren Inhalten dazu führen, dass dieses Beschreibungsfeld den FF verlangsamt ;)
    Ich nutz den ESR und schalt die Updates aus. Dann geht es länger.
    Aber vielleicht programmiert ja tatsächlich jemand einen Ersatz für dieses Feld bis dahin, bin sicher nicht der einzige, dem das immens fehlt.


  • Sicherheit ist bei einem Browser nicht optional, ein Downgrade daher keine Option. Abgesehen davon, dass Downgrades nicht sooo selten auch zu Datenverlusten führen.


    Ich meinte das Update auf die nächste Major Release der ESR abzuschalten. Bis dahin kann ich ja brav Updates an lassen. Sobald dann die nächste Version kommt, die das Beschreibungsfeld kickt, muss ich mir was einfallen lassen.

  • Auch in einem Jahr wird es noch eine schlechte Idee sein, Updates zu deaktivieren. Updates abschalten sollte nie eine Option für dich sein. Bitte nimm das Thema Sicherheit in deinem eigenen Interesse etwas ernster…


    Eine Erweiterung, welche alle Lesezeichen auflistet und Textfelder für jedes Lesezeichen anbietet, wäre übrigens überhaupt nicht schwierig umzusetzen. Wenn es ein größeres Interesse an dieser Funktion gibt, wird es sicher irgendwann was geben, falls es nicht eh schon was gibt. Aber ob das Interesse groß genug ist, dass sich jemand die Zeit für sowas nimmt - keine Ahnung.

  • Ich habe bisher nur das Add-On "WebPage SideNote" gefunden, das genügt aber nicht, da fehlt die Synchronisation.
    Siehe auch meinen Senf auf Bugzilla.


    Im Übrigen verwende ich die Bookmarks auch extern, ich speichere die places.sqlite regelmäßig auf meinen Server und habe dort eine kleine Oberfläche, mit der ich auch (mit AJAX) die Beschreibung durchsuchen kann. Das habe ich mühsam programmiert und das wäre dann hinfällig.

  • Zitat

    Bitte nimm das Thema Sicherheit in deinem eigenen Interesse etwas ernster…


    das tue ich auch, deshalb bin ich gerade mit Iridium 2018.5 hier. Der hat eine katastrophale Verbookmarktung, aber sicher ;-)


    Ich habe auch viel Kommentar in den Beschreibungen "lange" gesammelt (kurze Kundeninfos), die schiebt man nicht so einfach schnell mal eben nach Schlagwörter. Einen Geschwindigkeitszuwachs kann ich jetzt ohne Beschreibungsfeld nicht verzeichnen.


    franc, da hilft wahrscheinlich nur noch das 2- 3 Browser Konzept:
    Einen aktuellen und sicheren nur zum Surfen, sehr restriktiv konfiguriert.
    Einen etwas offeneren für best. Logins, etc.
    Einen reinen Offline Browser für die Datensammlung, bis meine Kunden pleite oder gestorben sind ;-)
    Den Offlinebrowser per wall o.ä. blocken damit er wirklich tot ist.


    Aber vielleicht fällt jemandem ja noch was ein, zum verschwundenen Feld. Die Hoffnung stirbt als letztes .-)

    Laptop | MX-Linux 18.2 | firejail | gufw | kein Schlangenöl ;-)

  • ...
    Ich habe auch viel Kommentar in den Beschreibungen "lange" gesammelt (kurze Kundeninfos), die schiebt man nicht so einfach schnell mal eben nach Schlagwörter. Einen Geschwindigkeitszuwachs kann ich jetzt ohne Beschreibungsfeld nicht verzeichnen...


    Noch ist das Feld ja in der places.sqlite drin, wird nur nicht mehr in der GUI gezeigt.


    Was ich bei den Mozilla-Entwicklern nur nicht verstehe, wenn das description-Feld ach so lästig war und es angeblich kaum einer verwendet hatte, warum haben sie dann um Himmels willen nicht zu allererst diese "bescheuerte" Befüllung durch die Webseiten selbt raus geworfen? Oft schreiben die Seiten da ihren Müll (a.k.a. Werbung in eigener Sache) rein, den wirklich niemand braucht.
    DAS hält dann doch erst mal auf, wenn es ja sonst sowieso niemand nutzt, angeblich, das Feld.
    Verstehe ich nicht.


    EDIT: aber anscheinend geht es nicht nur um das Feld, sondern die ganze Architektur dahinter:

    Zitat

    ...This is not about removing the description field, it's about removing the whole architecture behind it, that was misdesigned...


    siehe Marco Bonardo auf Bugzilla
    Der hat jetzt auch ein Add-On vorgeschlagen, das "Bookmark-Notes" das ist ein Anfang. Ich bin mir fast sicher, dass es bald völlig ausreichenden Ersatz für dieses Feld geben wird und ich dann wieder die neuen Versionen benutzen kann.

    Windows 8.1 Enterprise (64-Bit) und OS X 10.11.6

    Einmal editiert, zuletzt von franc ()