Beiträge von pezi4

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Der Autor (M. Reimer) eines anderen Add-on hat angeboten, in das aufgegebene "Bookmark Notes" zu schauen

    Das heißt? (Sorry, kann kein englisch)


    es gibt noch andere Alleinstellungsmerkmale.

    ja, stimmt! Es gibt eben keine Alternative.


    Und hier beginnt mein Unverständnis bez. der Reaktionen jener, die jeden Schritt MOZILLA's als Naturgesetz bezeichnen und die jede Kritik als Majestätsbeleidigung auffassen.
    Denn: Wir kritisieren nur die Fehler an SW, die wir mögen, nutzen wollen, ... oder?
    Ein Browser, der uns wurscht ist, denn nutzen wir halt nicht, fertig aus.


    öffnen bei Chrome immer im selben Tab

    , komisch.
    Aber ich hab mir vor langer Zeit (auch mit FF) angewöhnt, Links mit der mittleren (Mausrad) Taste anzuklicken - oder Shift beim Klick. Daher ist mir das nicht aufgefallen. Scheinbar gibt es tatsächlich keine Einstellung fürs Öffnen im neuen Tab/Fenster.


    Manchmal fallen mir auch andere Sachen auf, die keiner so gut kann wie FF. Weiß jetzt auch nicht, sollte es mal notieren.
    Dzt. muß ich leider mit Chrome unterwegs sein, ua. wegen des extrem lahmen Verhaltens von FF. Das geht in der Redaktion nicht, das man minutenlang auf Sites wartet, die der Chrome in einen Augenblick öffnet. Scheinbar sind die Speed-Vorteile des Quantum inzwischen weg?


    Ja, wahrscheinlich wollen viele den FF wieder so zurück, wie er in der Zeit war als der feurige Fuchs seinen Siegeszug begann und mit dem erweiterbaren Konzept Maßstäbe setzte. Leider kamen (für mich) nützliche Funktionen abhanden und evtl. andere, vielleicht auch bremsende Sachen dazu?


    Doch Kritik darf man hier nicht abladen, es ist ein Hilfeforum und keine Klagemauer. Klar, verstehe Sören schon und ich danke ihm für dieses Forum, für all seine Hilfe hier. Aber wo sollen ausschließlich dt. Nutzer ihre Kritiken abgeben? Ich habe nichts von all den engl. Bugreport-Sites, Ticketssystemen oder was auch immer.
    Vielleicht geht es auch anderen so?


    Blöd und verdammich auch!

    Sch'ti, hä?


    Ha, ich habe auch 6 solcher Punkte aufgezählt, zusammen sind das ... moment, ein paar haben wir gleich.
    Egal .... sind Spezial Features.

    Vonmiraus kann der das Addon einmotten.
    Es wird nie das können was die native Lesezeichen-Beschreibung konnte.


    PS: Aber wagt hier nicht, eure Heiligkeit MOZILLA zu kritisieren, wenn es vielen liebgewordene Funktionen ohne ein Wort über Nacht löscht. Statt uns die Wahl zu lassen - weg damit! Statt es in ein Addon zu überführen - löschen!


    PS2: Aber eh wurscht, andere Browser konnten und können das ja auch nicht, oder?

    "Nach dem Drama ist vor dem Drama"
    Denn während die FF-Gurus in der Vergangenheitsform hängen, bleibt der Ärger bestehen. Bei manchen beginnt er erst - lest mal andere soz. Medien was da abgeht.


    Fans der ersten Stunde wechseln auf den Sch... Chrome oder andere. Es hilft halt nix, sich von Twitter zu verabschieden, die Welt dreht sich dennoch weiter ... Alles klar?

    Hallo!


    Habe FF 60.5.1 esr und bis gestern hatte ich beim Öffnen eines neuen Tabs 32 Kacheln in 4 Reihen mit den wichtigsten (davon 28 fixierten) Seiten.
    Heute nach Neustart waren es nur mehr 16 Kacheln, die unteren beiden Reihen sind weg. (ich meine nicht die großen dyn. Kacheln unter "Überblick")


    Ich kann die Einstellungen dazu nur auf 1 Reihe oder 2 Reihen umstellen, mehr nicht.
    Und der Tipp funktioniert auch nicht (es gibt diese "topSitesCount" oä. Konfigs scheinbar nicht mehr?)


    PS: Bitte nicht das Update auf den neuesten (Nicht esr) empfehlen. Habe meine Gründe für esr und muss auch die Wünsche meiner Mitarbeiter berücksichtigen. Der esr kann was wir wollen und normalerweise bleibt das auch so.

    BOM; das ist eine Einstellung des Programms, mit dem das Dokument erstellt wurde), wird das Dokument als UTF-8 behandelt, vollkommen egal, was im HTTP-Header und HTML-Tag steht.

    Ja, da gibts doch in den HTML Editoren so eine Einstellung. Das ist also "in" der Datei direkt drin. Und eine falsch kodierte Datei kann so Fehler verursachen. Das hab ich bisher nie so richtig kapiert - Danke!


    Zitat von Sören Hentzschel


    Dann ist das vermutlich das Problem. Der HTTP-Header überschreibt die Angabe im HTML mit einem Zeichensatz, den es nicht gibt.

    Aha


    Zitat

    Sicher. Wenn eine Webseite nicht richtig funktioniert, ist es immer die Schuld des Webseitenbetreibers, weil der ja dafür verantwortlich ist, dass seine Webseite überall funktioniert.

    Naja, dann mach ich das mal ...

    Webseiten wird verwehrt, ihre eigenen Schriftarten zu verwenden oder JavaScript ist deaktiviert.

    Beides: Nein. Sie dürfen alle ihre Schrift verwenden ... ist angehakt. Und ohne JS würde diese, wie so viele Sites eh nicht brauchbar sein.


    Zitat

    Solche Bemerkungen kannst du dir in Zukunft schenken.

    Stimmt, es bringt eh nix.
    Würden wir (Meckerer) bei jedem Update lesen, was sich ändert, wärs evtl. weniger überraschend, wenn was "fehlt". Ich lese es nicht, weil ich kein bisschen englisch kann.

    Hallo. Sorry, habe deine AW erst jetzt gesehen


    ... HTTP-Header hat immer Vorrang gegenüber diesem Metatag im HTML


    ok, verstehe.
    Diesen HTTP Header hab ich nun auch angesehen, da steht auch "utf8" :


    Zitat

    Und ein Byte Order Mark am Dokument-Beginn verursacht automatisch eine Behandlung als UTF-8 und überschreibt sogar den HTTP-Header.

    Verstehe ich nicht


    Zitat

    Die Zeichenkodierung heißt schließlich "utf-8" und nicht "utf8".

    Da habe ich mich verschrieben, vergaß den "-"
    Da steht:

    Code
    <meta charset="utf-8">

    (im HTTP Header steht aber echt "utf8")


    Zitat

    Und selbst wenn du es umstellen könntest, würde das nichts lösen.

    ok.

    Zitat

    muss seitens Webseite behoben werden. Dass jeder Nutzer das selbst umstellen muss, kann nicht im Interesse der Nutzers sein.

    Verstehe ich auch


    Also müsste man das Problemchen dem Betreiber mitteilen (statt sich über FF zu beschweren)


    Danke!

    Hallo!


    Eine Website, welche korrekt "utf8" im Metatag stehen hat, wird bei mir nicht ganz korrekt gezeigt.
    Konkret sind es die Icons, Smilies, welche (bis auf eins) alle nur als Rechteck mit "GIF" und einer Zahl dargestellt werden. (Leider nur in meinen Lieblingsbrowser FF, andere stellen richtig dar)


    Da dies noch nie wo vorkam, fiel mir auch nicht auf, dass Mozilla wieder mal etwas weggezüchtet hat.
    Auch wenn man die Umstellung der Textkodierung lt. den Auskennern hier nicht braucht wenn eh alles passt, mancher will es evtl. wieder selber einstellen können. (Immerhin gibt es ja den Menüeintrag noch, nur ausgegraut.)


    Nun ist es bei mir den Fall, dass ich es umstellen möchte, (weil trotz richtigem Metatag etwas nicht richtig dargestellt wird) aber nicht kann. Auch die Versuche per "Schriftart" brachten nichts.


    Wie kann man die Darstellung nun dennoch richtig einstellen?

    Sorry falls ich jemanden nicht antwortete - es kommt plötzlich keine Mail bei neuen Beiträgen mehr.


    Irgendwie zeigt doch die Zahl der Beiträge, dass das Thema vielen wichtig ist. Doch leider zu wenige, als dass jemand ein wirklich brauchbares Addon für die Link-Beschreibung erstellt.


    Hier wird immer auf https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/bookmark-notes/ verwiesen.
    Da möchte ich nochmal listen, warum das (zumindest für mich) kein vollwertiger Ersatz für die tollen Felder in der Bibliothek, wie sie bis vor v 62 waren, ist:


    1.) keine Stich-uo.Schlüsselwörter
    2.) keine Url Bearbeitung
    3.) keine Ordner-Beschreibung
    4.) die Filterfunktion (Suche nach Lesezeichen) ist nicht so gut
    5.) Programm ist relativ langsam
    6.) Design der Lesezeichen ist nicht so schön

    In Anbetracht dessen, dass es bereits eine Erweiterung gibt, welche Beschreibungsfelder bereitstellt, habe ich nicht vor, ebenfalls diesen Aufwand zu betreiben.

    Verstehe ...


    Meinst die https://github.com/emmyemi/bookmark-notes?
    Die habe ich nun eh auch getestet, gefällt mir aber nicht so wie die native FF Bibliothek bis vor v 62 eben war.
    Weil da habe ich dann zwar eine Beschreibung, aber keine Stichwörter, keine Url Bearbeitung usw.


    :idea: Evtl. könnte Mozilla das so lassen wie bisher - aber einfach per default deaktiviert lassen. Dann würde keine Website mehr ungefragt Beschreibungen eintragen und es würde keinen Benutzer ausbremsen, der das nicht will.
    Andere, die diese Beschreibungen wollen, schalten das ein und müssen halt mit einem etwas verzögerten Handling der Bibliothek rechnen.


    Liefere einen Screenshot der about:config-Einträge
    Alternativ den Code der user.js posten..


    Also das schaut wie auf deinem Screenshot aus - nur anderer Pfad halt, aber natürlich endet das mit der bookmarks.html. Und klar, der Wert ist mal String wo ein String ist und "true" ist Boolean. Klar.


    Die user.js ist auch gleich mit dem Beispiel oben - nat. mit anderen Pfad.


    Egal, das ist nicht so wichtig ...
    Danke!

    ]Favicons sind doch nicht unnötig.

    Das meinte ich nicht so, eher im Gegenteil, Favicons sind gut. Ich meinte mit unnötig die extrem hohe Zeichenanzahl welche dafür draufgeht.


    Zitat

    Würden diese bei einem Export nicht mit exportiert werden, müssten alle Lesezeichen nach einem Import geöffnet werden, um die Favicons zu laden.

    ok, verstehe.


    Zitat

    (das menschliche Gehirn erkennt Grafiken nun einmal sehr viel schneller als Texte),

    ja, stimmt. Nur bei mir nicht, ich schau nie drauf.


    Zitat

    Es geht um Alltags-Operationen wie Lesezeichen suchen, verschieben etc. Die Favicons werden ganz anders gespeichert und es wird ganz anders darauf zugegriffen als dass es mit den Beschreibungen der Fall ist.

    Dh. dieser Zeichensalat kann die Performance der Lesezeichen Bibliothek (bei den normalen Standardoperationen) nicht beeinträchtigen. Diese Menge ist nur beim Export dabei und im Ergebnis sichtbar.


    Zitat

    der vermutlich wichtigste Punkt: Mozilla hat auch keine Pläne, daran etwas zu ändern. Unter diesen Voraussetzungen ergibt es aus Sicht von Mozilla keinen Sinn, diesen enormen Aufwand zu betreiben, weil sie das Produkt logischerweise für 99 Prozent der Nutzer optimieren wollen und nicht nur für einen Prozent der Nutzer.

    Ja, dann brauchen diese 1 % eine Erweiterung für...
    Laienhafte Frage: Könnte da nicht deine geniale Bookmarks Organizer Erweiterung irgendwie noch das Feld "Beschreibung" behandeln?


    Vielen Dank für deine, sogar für mich zt. verständlichen Erklärungen!


    Klar sind das viele Daten, wenn die Icons direkt per Base64-Kodierung eingebunden werden.

    Aha, hmm ... das ist also der "Quellcode"? für die Favicons.


    Zitat

    Icons wichtiger als Beschreibungen ...

    Ja, die Icons sind echt toll, hilfreich - aber die Beschreibung ist (mir) halt auch wichtig.


    Zitat

    Schließlich gibt es ja auch noch die Schlagwörter ...

    Naja, glaube nach wie vor, das man da nur einzelne Wörter, evtl. 2 bei Namen pro kommaseparierten Bereich reingeben darf, sollte.
    Für Fließtext scheint das eher nicht gedacht zu sein.

    Was sollten wir auch dazu sagen können


    Ich fragte ja bloß, ob es schon wem aufgefallen ist, dass hier enorme (tatsächlich unnötige?) Datenmengen in der bookmarks sind?
    Woher kommt das, wer speichert das rein und könnte man es abstellen?


    Zitat

    Wozu, wir können daran eh nichts ändern

    Ihr FF Auskenner habt ja oft unglaubliche Tricks für alle möglichen und unmöglichen Problemchen parat. Hätte ja sein können, dass jemand antwortet: "Ach, das stellst einfach per ... klick, tipp, klick ... ab"


    Und evtl. hoffte ich, dass jemand auch sagt: "ja, in der Tat - da werden 100.000 Zeichen gespeichert, die keiner sieht, braucht - aber die paar Notizen in den Lesezeichen löschen ..."
    Oder das man erklärt, dass diese ICON Datenwurscht voll wichtig, unantastbar ist .. oder so ...