FF 56 - Fenstergröße wird nicht mehr gespeichert

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Na wir werden sehen, wenn es soweit ist... Wenn es mit 57 so einfach wäre, könnte CTR ja in der gleichen Form weiterbestehen, was aber offenbar nicht geht, weil eben doch etliche Funktionen schlichtweg wegfallen. Dass gewisse Anpassungen weiterhin möglich sind, glaube ich schon, aber je nachdem, wie man sich FF eingerichtet hatte, ist halt die Frage, was für den Einzelnen dann noch bleibt.

  • Und wieso bieten sie dann nicht wenigstens eine eigene GUI zur Design-Anpassung als Ersatz? Ich bin mal gespannt, ob man wirklich alles über die userchrome.css wieder hinkriegt.

  • Es ist aber müßig darüber zu reden, Mozilla hat eine Entscheidung getroffen und damit müssen wir leben :wink:


    Alternative:
    Das Beste draus machen und anpassen was möglich ist.
    Den Browser wechseln, obwohl sich andere auch nicht so einfach (wenn überhaupt) anpassen lassen.

  • Kommt am Ende halt darauf an, was bei FF bzw. den anderen dann eben jeweils nicht anpassbar ist. Klar, ändern können wir es nicht.

  • Du weißt also, wie viele Nutzer Stylish nicht nur für Webseiten nutzen? Mir ist dazu keine Zahl bekannt und ich bezweifle, dass eine solche Zahl erhoben wird. Und im Falle von CTR weißt du, wofür die Menschen die Erweiterung nutzen? Auch das bezweifle ich. Ich kenne selbst Nutzer, welche Riesen-Erweiterungen wie CTR oder TMP nur wegen eines einziges Features nutzen. Und einige Features lassen sich auch in Firefox 57+ umsetzen, wenn auch anders.


    Eine "GUI zur Design-Anpassung" wäre ein Riesen-Projekt, was du überhaupt nicht mit der Bereitstellung einer Erweiterung vergleichen kannst. Ich rede dabei nicht nur vom einmaligen Implementierungs-Aufwand, sondern auch von dem dauerhaft vorhandenen Ballast für Mozilla. Erweiterungen kommen mit keinerlei Garantien. Was Mozilla anbietet, muss von Mozilla permanent getestet werden, was Ressourcen für die Weiterentwicklung von Firefox bindet.


    > Sind das wirklich noch so viele FF Nutzer????


    Ja, Firefox hat immer noch mehrere hundert Millionen Nutzer. Mozillas Hauptproblem ist nicht das Halten einer stabilen Nutzer-Basis, sondern dass die Konkurrenz teilweise sehr viel schneller wächst, was am Ende Marktanteile kostet, weil Marktanteile relativ sind, und Marktanteile bestimmen, wie viel Macht ein Browserhersteller hat und wie viel er verändern kann.

  • Mich interessiert die Diskussion um GUI-Anpassungen, Useragentverbiegen und Userzahlen recht wenig.
    Viel mehr interessiert mich, warum die Fenstergröße nicht gespeichert wird. Der rechte Rand wird anscheinend gespeichert.
    Es ist auch nicht möglich FF maximiert zu starten.


    mike

  • Die Diskussion um CTR ist eher nervig.
    Wieso musste es CTR geben? Weil das Firefoxteam u.a. die Suchfunktionen kaputtdesign hat.
    Bei 20 Suchemaschinen merke ich mir nicht, welches Icon wozu gehört. Was soll der Unsinn - warum kann man nicht die Bezeichnung ausgeben? Wieso ist das Firefoxteam nicht in der Lage verschiedenen Alternativen als Auswahlmöglichkeit anzubieten?


    Irgendwie hat man hier das Gefühl, dass irgendjemand der Oberguru des Designs ist, ohne auf die Bedürfnisse der User zu hören.
    ml

  • Unsachliche Beitrage ("kaputtdesign", "Unsinn", "nicht in der Lage", "Oberguru", "ohne auf die Bedürfnisse der User zu hören") sind auch "eher nervig".


    Der Gedanke ist naiv, dass man alles, was Firefox je hatte, für immer als optionale Einstellung behalten könnte. Dann wäre Firefox heute nicht mehr wartbar. Abgesehen davon funktioniert die Suche ja für sehr viele Nutzer sehr gut. Es ist ausgeschlossen, es allen recht zu machen, ohne es anderen wieder unrecht zu machen.