Arbeitsspeicher-Belegung drosseln

Die Verwendung einer veralteten Browser-Version stellt ein erhebliches Sicherheits-Risiko dar. Um kostenlose Hilfe zu Firefox zu erhalten, installiere bitte umgehend die neueste Version von Firefox.
Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Also unter diesen Umständen (umständliches Einrichten des userChromeJS-Addon's) und mit Rücksicht darauf, dass es unsicher ist, ob das userChromeJS-Addon unter zukünftigen Firefox-Versionen funktionieren wird, tendiere ich dazu, ggf. einfach Firefox neu zu starten, um die Speicherbelegung zu verringern.


  • Also unter diesen Umständen (umständliches Einrichten des userChromeJS-Addon's) und mit Rücksicht darauf, dass es unsicher ist, ob die userChromeJS-Addon unter zukünftigen Firefox-Versionen funktionieren wird..

    Umständlich ist es eigentlich Dank der gegebenen Anleitung nicht und es funktioniert bereits jetzt in Nightly, nur auf andere Art und Weise.. bei Bedarf noch mal melden..

  • Was könnte ich noch ausprobieren? Ich bin nämlich dieser https://github.com/ardiman/use…/tree/master/reducememory Anleitung gefolgt. Oder welche Anleitung meinst du?


    // EDTIT: mein chrome-Ordner in

    Code
    C:\Users\User\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\vyzsd0ia.develop1\chrome

    enthält nur diese zwei Skripte userChrome.js, ReduceMemory.uc.js. Sind diese zwei Skripte ausreichend für die Funktionsfähigkeit des Reduce Memory-Addons?

  • Die Erweiterung http://userchromejs.mozdev.org/
    ist ebenfalls installiert?
    Um die Wirksamkeit des Scripts zu prüfen könnte man noch das Script
    https://github.com/ardiman/use…js/tree/master/memoryinfo
    nutzen, dann siehst du nach Klick auf Reduce Memory Button das Ergebnis vor und nach Ausführung, also wieviel Ram freigeschaufelt wurde...

  • Diese Erweiterung hast du auch installiert?


    http://userchromejs.mozdev.org/


    Im Ordner chrome befinden sich diese Datei:(evtl. erst selber noch erstellen)


    userChrome.js


    In diese Datei gehört nur dieser Eintrag:


    userChrome.import("*", "UChrm");


    Dann eine Textdatei erstellen und den Inhalt vom Script dort einfügen.


    Diese Textdatei dann umbenennen zu:


    ReduceMemory.uc.js


    Dann den Firefox neu starten und das Icon sollte sich oben neben der Suchleiste befinden.


    PS:
    Du musst dir dazu die versteckten Dateiendungen anzeigen lassen, damit du erkennen kannst das die Endung wirklich auf uc.js ist und nicht auf uc.js.txt


    Um das einzustellen geht man im Windows Explorer (wenn man einen Ordner offen hat) links oben auf


    "Organisieren" -> "Ordner und Suchoptionen" -> "Ansicht"


    und entfernt das Häkchen bei "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden"

  • In Beitrag 25 empfahl ich nach Editieren noch ein weiteres Script, das den Erfolg von Reduce Memory darstellen kann, (falls du (TO) nicht alle neugeposteten Beiträge liest, wie vorher Beitrag 6..) :)

  • Nun, beide Scripte sind erheblich einfacher zu nutzen, als about:memory...
    Ich sehe die Auslastung, ohne ein Lesezeichen aufzurufen und dort noch Klicks vornehmen zu müssen...
    Ob ich allerdings nur diese Scripts installieren würde, um das zu erreichen, kann ich auch nicht so beantworten.. ich nutze ja einige mehr und dann macht der Aufwand schon Sinn :)
    Jeder kann, keiner muss...

  • Es ging umsprünglich nur um einen Button, der genau das Gleiche macht wie der Button in about:memory. Siehe Beschreibung:


    Zitat

    Damit bekommt man in der Add-on-Leiste einen Button, mit dem man bei Bedarf auf die Schnelle die Speicherauslastung des Firefox minimieren kann. Es wird quasi die Funktion "Minimize memory usage" aus about:memory übernommen.


    In der Visualisierung des zweiten Scripts sehe ich überhaupt keinen Mehrwert, sind nur Zahlen. Firefox muss sich performant anfühlen, da hängt nicht strikt mit Zahlen zusammen. ;)


  • Ganz schön viel Aufwand für einen Button, der Teil von about:memory ist. Man könnte auch einfach diese Seite als Lesezeichen speichern. ;)

    Danke, Sören. Ich bevorzuge Lesezeichen, wenn es geht. Ist halt robuster und hat man eher eine Chance, dass so ein Lesezeichen-Feature auch mit neueren Firefox-Versionen funktionsfähig bleibt.

  • Nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand haben mehrere Vivaldi-Nebenprozesse im RAM Speicher mit Werten im einstelligen Bereich - darunter unter 2MB - belegt. Scheinbar gibt Vivaldi die für Tab-Cachs gespeicherte Inhalte reservierte Speicherbereiche beim Wechseln in den Ruhezustand frei. Beim Wechseln in die Tabs nach dem Ruhezustand dauert es nämlich ein Paar Augenblicke, bis ein Tab angezeigt wird. Ich vergleiche mal demnächst, ob es Unterschiede zwischen Firefox und Vivaldi in dieser Hinsicht gibt.

  • spiderman,


    http://kb.mozillazine.org/Browser.sessionstore.interval
    hast du schon getestet mit erhöhen von Wert Default is 15000, or 15 seconds auf Beispiel 120000 :?:
    Video dazu / mit Starteinstellung ab 1m22s ->

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß, der_nachdenklicher

  • Dazu hätte ich eine Frage primär an Sören.


    Ich gehöre auch zu jenen, bei denen Firefox zuweilen langsamer bzw. gar nicht mehr reagiert und fand den Hinweis von der_nachdenklicher in #35 sehr interessant. Ich hatte nach diesem Beitrag die Hoffnung, dass man durch Erhöhung des Standard-Werts von 150000 (= 15 Sekunden) unter "browser.sessionstore.interval" solche Verzögerungen beseitigen könnte.


    Sörens anschließendes Posting hat diese Hoffnung wieder gedämpft. :cry:


    Im Internet habe ich zu dem Thema zB. Folgendes gefunden (englisch):
    https://www.mahal.org/change-f…interval-to-save-your-ssd


    Dort heißt es unter Anderem:



    (Ganz ähnlich ein Artikel auf Deutsch, den ich soeben dazu gefunden habe:
    http://derstandard.at/20000451…la-Browser-ein-SSD-Killer )


    In den Artikeln geht es primär um SSDs, aber das ist für meine Frage bzw. unser Problem nicht so wesentlich. Aus dem zitierten Text ist jedenfalls zu schließen, dass Firefox in Zusammenhang mit der "Session Restore" offenbar kumulativ (und standardmäßig alle 15 Sekunden) Daten speichert, was sich unter Umständen in kurzer Zeit zu gehörigen Mengen steigern kann.


    Deshalb wüsste ich gerne nochmals von Sören: Irgendwo muss das ja alles (zwischen)gespeichert werden. Kann man dennoch davon ausgehen (so interpretiere ich dein Posting), dass dadurch der RAM-Verbrauch nicht beeinflusst wird? Mit anderen Worten: Könnte eine Vergrößerung des Intervalls "browser.sessionstore.interval" nicht dazu beitragen, dass ein stockender Browser wieder flüssig läuft?


    Ich frage deshalb, weil sich Versuche mit entsprechenden Intervalländerungen erübrigen würden, wenn da ohnehin kein Zusammenhang bestehen kann.

  • Wenn der Browser deswegen stockt, dann hat man mit seinem System größere Probleme, das darf dem nichts anhaben. Am RAM-Verbrauch ändert sich dadurch wie gesagt gar nichts.


    Und übrigens ist die Betitelung von Firefox als SSD-Killer im verlinkten Artikel sensationsjournalistisch und nicht ernst zu nehmen. Erstens, weil SSDs heutiger Zeit das ohne Probleme wegstecken, zweitens weil nichts anderes auch auf andere Browser wie Chrome zutrifft.

  • Danke, Sören.


    Ich bleibe mal mit einem ähnlichen Thema dran:


    Es gibt unter about:config den Eintrag "browser.cache.memory.enable".
    (s. dazu etwa [englisch]: http://kb.mozillazine.org/Browser.cache.memory.enable)


    Der Wert dafür steht standardmäßig auf "true". Könnte es Abhilfe (gegen das Stocken von Firefox) schaffen, wenn man hier auf "false" umstellt?


    Ach so, im obigen Link steht eigentlich schon die Antwort. :wink:


    Zitat

    Users who are having problems with memory consumption can try setting the value to false to lower memory consumption. Users who have no problems with memory should leave it at true.


    Also könnte man das doch mal probieren ... ?

  • Nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand war der PC so gut wie gelähmt - vermutlich weil ein der Firefox-Nebenprozesse für ungefähr eine Minute <ironie-an>beeindruckende<ironie-aus>

    Code
    1.76 GB Arbeisspeicher

    belegt hat. Dann wurde der Speicher freigegeben. Dann aber wuchs der RAM-Verbrauch durch einen Firefox-Nebenprozess bis zu 1GB, dann gar bis zu 1.5 GB. Ich habe die Tabs nacheinander geschlossen. Evtl. hat diesen Speicherverbrauch in GB-Größe ein ebay-Tab verursacht, da dieser Speicher wurde freigegeben, als ich das ebay-Tab geschlossen habe.



    spiderman,
    http://kb.mozillazine.org/Browser.sessionstore.interval
    hast du schon getestet mit erhöhen von Wert Default is 15000, or 15 seconds auf Beispiel 120000 :?:


    Momentan hat Browser.sessionstore.interval bei mir den wert 15000 - war scheinbar standardmäßig so, zumindest bewusst habe ich den Wert nicht angepasst. Ich habe jetzt testweise die von Kamper genannte Einstellung

    Code
    browser.cache.memory.enable

    auf false gestellt. Momentan läuft der Firefox flott, ich werde es beobachten und teste dann evtl. auch mit der

    Code
    Browser.sessionstore.interval

    Einstellung.


    //EDIT:

    Also könnte man das doch mal probieren ... ?

    Genau, einfach testen, dein Ergebnis interessiert mich. Ich werde mich nicht wundern, dass bei diesem RAM-Belegung-Problem unterschiedliche Systeme sich unterschiedlich verhalten. Nur eine Vermutung, bin beim Thema Speicherverwaltung kein Experte. Testen ist in vielen Fällen einfach die zuverlässigste Methode zu einer belastbaren Aussage und dann evtl. in einem zweiten Schritt zu einer Problemlösung zu kommen.