Beiträge von Kamper


    Kamper: Jetzt ist - wie in der Beschreibung in dem anderen Thread eigentlich auch angezeigt - das + hinter dem Tab weg, aber das Tab ist noch da. Ich möchte aber kein Tab, weil das völlig unnötig Platz wegnimmt. Wenn ich aber den anderen Befehl in die Datei kopiere #TabsToolbar { display: none !important; }, passiert das, was ich schon beschrieben habe.


    Der "Erfinder" des Codes hat ihn mittlerweile modifiziert.
    Entferne bitte den alten (der allerdings auch funktionieren hätte müssen) und probiere es mit diesem:



    Oder einfach die gekürzte Version:

    CSS
    #TabsToolbar {
    	min-height: 0px !important; 
    	height: 0px !important;
    	visibility: hidden !important;
    	overflow: hidden !important;
    }


    Klappt es jetzt?


    Leider öffnen sich die Einstellungen aber nicht in einem neuen Fenster. :P


    Über einen Umweg geht es schon:
    Angenommen, ich bin hier auf camp-firefox.de und möchte in meinen Firefox-Einstellungen etwas nachschauen (ohne dass die Forumsseite dadurch überdeckt wird).


    - Ich klicke auf das Symbol "Ein neues Fenster öffnen". Damit öffnet sich meine Startseite.
    - Von dort gehe ich jetzt auf Extras ---> Einstellungen.
    - Ich prüfe dort nach, was mich interessiert und schließe die Einstellungen dann wieder. Damit schließen sich 2 Tabs (die Einstellungen und die durch sie "überdeckte" Startseite).
    - Die camp-firefox-Seite blieb unangetastet, und ich kann hier im Forum weiterschreiben. :D


    Es ist natürlich ein Umweg, aber es funktioniert. Man darf nur nicht darauf vergessen, die neue Seite zu öffnen, bevor man die Einstellungen aufruft.


    Ja, gut, das ist natürlich die Konsequenz, die es mit sich bringt, wenn man die Tableiste ausblendet.


    Womit man sieht, dass die guten alten Erweiterungen doch auch ihre Vorzüge hatten. :wink: Da erschienen in diesem Sonderfall (wie gesagt) Tabs.



    Wenn du oben auf das x klickst, schliesst du übrigens den Browser und nicht das Tab.


    Nicht unbedingt. Wenn ich (zusätzlich zu Einstellungen und "darunterliegenden" Fenstern) noch ein weiteres Fenster geöffnet habe, bleibt mir dieses (und damit der Browser) offen. Deswegen wird es für mich eben in Zukunft sinnvoll sein, die Einstellungen immer in einem neuen Fenster zu öffnen.



    Um wieder auf dein anderes Tab zu kommen, kannst du aber die Tastenkombination(en) Strg + Tab bzw. Strg+Shift+Tab benutzen. :)


    Oder du machst es so wie ich und bastelst ein wenig mit Javascript. Ich kann die Tableiste aus- und einblenden, wie ich Lust habe. :D


    Diese Tastenkombinationen funktionieren bei mir (jedenfalls im Moment) nicht. Auch nicht jene von Loginus. Aber mit Tastenkombinationen arbeite ich ohnedies nicht gerne. Und das Experimentieren mit Javascript hebe ich mir für vielleicht später mal auf.


    Wie dem auch sei - dein Code beseitigt einen Großteil des Tab-Übels. :wink: Und darüber bin ich sehr froh. :D


    Kannst du bitte mal einen Screenshot davon machen, damit ich eine bessere Vorstellung davon habe? :)


    Klar. Es sieht so aus:


    1. Ich öffne eine Seite im Internet (zB. meine Startseite google.at)


    2. Via Extras --> Einstellungen öffne ich die Browser-Einstellungen (zB. um dort etwas nachzusehen).
    Ich habe sie so am Bildschirm ("normale Seite", kein Hinweis dass es "in Wahrheit" ein Tab ist):



    [attachment=1]Einst.jpg[/attachment]



    3. Ich möchte die Einstellungen wieder schließen und klicke dazu rechts oben auf das "X".



    4. Daraufhin erscheint die Warnung, dass ich im Begriff bin, 2 Tabs zu schließen:



    [attachment=0]tabw.jpg[/attachment]



    5. Das kann ich natürlich tun, verliere damit aber (ungewollt) auch die zuvor geöffnete Seite, also zB. google.at.


    (Der Weg zurück zur "verdeckten" Seite via Pfeil-nach-links-Taste ist wie erwähnt versperrt. Der Pfeil ist ausgegraut.)

    Tut mir leid. Ein kleines Problem, das ich gerade entdeckt habe, muss ich doch erwähnen:


    Tabs bzw. Tableiste sind jetzt eliminiert. Bestimmte Menüteile des Browsers ignorieren das aber, zB. wenn ich (bei geöffnetem Internet) Extras --> Einstellungen aufrufe. Die Einstellungen "legen" sich dann gleichsam über die geöffnete Internet-Seite - mit der Konsequenz, dass ich zu dieser nicht mehr zurück kann. (Pfeil nach links funktioniert dann nicht). Wenn ich zB. die Einstellungen schließen möchte (via X in der rechten oberen Ecke), warnt mich Firefox, dass ich im Begriff bin, 2 Tabs zu schließen (nämlich die Einstellungen und die durch sie "überdeckte" Seite, die ich schon zuvor geöffnet hatte und die ebenfalls als Tab interpretiert wird). Ich verliere also mit dem Schließen auch den Zugriff auf diese Seite.


    Bisher wurde dieses Überdecken offenbar durch die Erweiterung "Hide Tabbar" verhindert. Da öffneten sich diese "browsereigenen Seiten" (wie eben "Einstellungen") ausnahmweise doch in einem Tab.


    Ich wollte das erwähnen. Es ist aber kein großes Problem, denn erstens bin ich ja nicht so oft in den Einstellungen und zweitens lässt es sich (vermutlich) umgehen, wenn man rechtzeitig daran denkt, zunächst ein neues Fenster im Browser zu öffnen und dann erst von dort aus auf die Einstellungen zugreift (das muss ich noch testen).


    Wenn sich diese Sache ebenfalls durch den Code beheben ließe, wäre es natürlich toll. Aber nur wenn es ohne Aufwand für dich machbar ist. Ansonsten kann ich auch mit der jetzigen Situation gut leben. :wink:

    heute wurde mein Firefox (gegen meine Zustimmung) [...]


    Um das zu verhindern, sollte man unter Extras ---> Einstellungen ---> Allgemein immer folgende Option anhaken:



    [attachment=0]FF.jpg[/attachment]


    Auch wenn Firefox - in falsch verstandener Fürsorge für seine Nutzer/innen - die automatische Installation als "empfohlen" bezeichnet (und das vermutlich auch die Standardeinstellung ist, bevor man selbst die andere Option wählt).



    Updates sind bei dir ganz sicher aktiviert, wenn sich Firefox aktualisiert hat.


    Das ist eben die Frage: Ist die Aktivierung der automatischen Update-Installation die Standardeinstellung oder nicht? Wenn ja, dann unterstellt Firefox den Nutzern eine solche Zustimmung.

    O.k. Damit ist das auch geklärt (oder für Loginus eben leider noch nicht).


    Rückmeldung von mir zu deinem modifizierten Code: Soeben ausprobiert. Funktioniert bei mir hervorragend. :D


    Vielen Dank nochmals für deine Mühe. (Dass diese Leiste - oder besser gesagt dieses keilförmige Gebilde - verschwindet, war mir eines der wichtigsten Anliegen, was die Optik des Browsers betrifft. :wink: )

    Danke, EffPeh. :D


    Ich vermute (?), damit ist auch das Problem beseitigt, das Loginus im anderen Thread so beschreibt:



    ps. Es gibt ein Restproblem: da der betreffende userChrome-Eintrag nicht ganz so differenziert anschlägt wie Addon "Hide Tab Bar With One Tab", sondern die Tab-Zeile komplett und nicht nur im Falle von nur einem gegebenen Tab ausschaltet, sind die obligatorisch in Tabs dargestellten Grundeinstellungen und Anpassungen der Darstellung, also "Einstellungen" und "Anpassen" nicht mehr fehlerfrei aufrufbar:


    -> die Einstellungen sind zwar aufrufbar, der virtuelle Tab dann aber nicht mehr wegschaltbar, es sei denn durch Firefox-Neustart


    -> die Oberflächenanpassungen erscheinen überhaupt nicht mehr, und auch dieses leere Fenster bzw. dieser leere Tab ist nur noch durch Firefox-Neustart wegzubekommen


    (s. https://www.camp-firefox.de/fo…ic.php?p=1057542#p1057542)


    Ich habe den Code gerade abgeändert. Im Fall der Tableiste ist es eine dumme Idee, diese mit display: none verschwinden zu lassen.


    Kannst du bitte ganz kurz erläutern, wieso es eine "dumme Idee" war? Hat das z.B. auf die Funktionalität des Browsers oder die Optik irgendwelche weitreichenderen Auswirkungen?


    Nur damit ich weiß, warum man den anderen Code nicht verwenden soll.


    Danke.


    Daher meine Frage: kann man es erreichen, dass man keine Tabs hat, wenn nur ein Tab im Fenster geöffnet ist (also die alte "hide on tab-Funktion", die Tabs aber erscheinen, wenn man dann z. B. die Einstellungen ändern will, die sich aber automatisch in einem zweiten Tab öffnen? Oder [..]


    Bitte versuche es mal mit diesem (schon oben von mir geposteten) Code von 2002Andreas:


    CSS
    .tabs-newtab-button, #TabsToolbar > #new-tab-button, #TabsToolbar > toolbarpaletteitem > #new-tab-button{
    	display:none!important;
    }


    Vielleicht erfüllt das den von dir beabsichtigten Zweck. (Ich bin Totalverweigerer von Tabs und kann es daher nicht mit Sicherheit sagen. :wink:)


    Vorgangsweise:
    - Den Code kopieren und in die userChrome.css einfügen. (Die hast du ja anscheinend schon angelegt. Schreib vorläufig nichts anderes in diese userChrome.css als diesen Code.) Danach Abspeichern der geänderten Datei nicht vergessen!
    - Danach den Browser neu starten und prüfen, ob es so funktioniert, wie du es dir erwartest.
    - Wenn nicht: einfach dem Code wieder aus der userChrome.css herauslöschen. Wahrscheinlich hat oder findet dann jemand Anderer eine Lösung für dein Anliegen.


    Was das betrifft:


    Jetzt hatte ich es mit Hängen und Würgen tatsächlich geschafft, den Chrome Ordner zu erstellen und mit der Textdatei zu füttern. Hat trotz meiner nicht vorhandenen technischen Begabung auch geklappt. Leider konnte ich dann gar nichts mehr machen:


    Das dürfte eigentlich nicht passieren. Kontrolliere nochmal, ob die Datei richtig benannt ist und sich im richtigen Ordner befindet. Dann den oben erwähnten Code in die (leere) Datei einfügen.


    Wenn es nicht klappt: wieder nachfragen. :wink:


    habe eigentlich alles durch userChrome.css verbessern können, einzig der für mich wichtigste -Hide Tab Bar with one Tab- da hab ich noch nichts dafür gefunden.


    Hatte ich selbst in Verwendung (bevor ich zu "Hide Tabbar" gewechselt bin [das jetzt ebenfalls nicht mehr funktioniert]).


    Also eigentlich müsste dir mit einem dieser beiden Codes für die userChrome.css geholfen sein:


    a) wenn die Tableiste komplett verschwinden soll:

    CSS
    #TabsToolbar {
    	display: none !important;
    }


    (Code von EffPeh [in der von mir etwas reduzierten Form])


    oder


    b) wenn nur das Pluszeichen verschwinden, aber die geöffnete Seite in der Tableiste angezeigt werden soll:

    CSS
    .tabs-newtab-button, #TabsToolbar > #new-tab-button, #TabsToolbar > toolbarpaletteitem > #new-tab-button{
    	display:none!important;
    }


    (Code von 2002Andreas)


    Näheres dazu und Abbildungen z.B. in diesem Thread:
    https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=122545


    Derzeit muß man auf produktive Werkzeuge verzichten, weil sich Morzilla einem angeblich notwendigen Geschwindigkeitsrausch hingegeben hat


    Nicht nur deshalb. (Da muss ich - ungern, aber doch - die Firefox-Entwickler verteidigen. :wink: ). Die Auflassung der Erweiterungen hat vor allem Sicherheitsgründe. Sören hat dazu einen informativen Aufsatz geschrieben. (Müsste den Link suchen.)

    Klar. Aber bei einer Software, die kein Sicherheitsrisiko darstellen kann, bleibt man bei der Altversion, wenn einem die zusagt. Beim Browser geht das nicht.


    Warum bist du nicht bei Firefox 1.0 (oder sogar Netscape) geblieben? Da hättest du dich wirklich nicht umgewöhnen müssen.


    Die Frage ist zwar polemisch gemeint, aber dennoch eine ernsthafte Antwort:


    Wir sind mehr oder weniger gezwungen, bei jedem Update mitzumachen - aus dem Grund, den gerade auch ihr (die Firefox-Fans) immer wieder ins Treffen führt (durchaus berechtigt): weil die Benützung einer alten Version meistens auch ein Sicherheitsrisiko darstellt.


    Ideal wäre eine strikte Trennung zwischen Sicherheitsupdates und Funktionsupdates (oder wie immer man das nennen könnte). Aber diese Trennung gibt's nicht, und vielleicht ist sie auch technisch gar nicht machbar. Und solange das so ist, müssen wir eben mit jedem Update mitziehen.



    Es sei denn, jemand nennt mir eine Anleitung, dass die Tabs unter den Lesezeichen platziert werden und neue Fenster in neuen Tabs geöffnet werden. :wink:
    Das stört mich am meisten.


    Ja, schreib das am besten in einen (oder zwei) eigene Threads mit entsprechender Überschrift und einer konkreten Problembeschreibung, was du gerne wie hättest. Vielleicht hat jemand einen passenden Code für dich. (Hier in dem Thread stehen schon zu viele Dinge auf einmal. Da geht das unter.)


    Gerade ist mir aufgefallen, NoScript ist auch weg. Das hätte ich auch gerne wieder.


    Eine positive Nachricht als Trost: NoScript ist laut Information seiner Entwickler spätestens Ende der Woche wieder verfügbar. :D


    Ansonsten: Am besten für jedes Detail, das dich stört, gesondert nachfragen, ob sich das ändern lässt. Es besteht Hoffnung, dass es für vieles eine Lösung gibt (die zumindest bis zum nächsten Firefox-Update hält :mrgreen: ).


    Ach so, noch etwas. Du schreibst:



    Jetzt habe ich gerade bei about:config rumgespielt, und wenigstens mit der Größe klappt es jetzt.
    Vorher habe ich statt 1.5 1,5 verwendet.


    Welchen Eintrag in about:config hast du denn geändert? Könnte für andere auch hilfreich sein, dort etwas umzustellen.


    Aber wenn man sich intensiv mit dem Neuen befasst, stellt man fest dass es doch so einige Alternativen (WE) und Scripte dazu gibt.


    Diesen Eindruck habe ich (im Moment) auch. Aber was machen all jene, die nicht die Zeit oder die Kenntnisse haben, sich intensiv genug in die Materie zu vertiefen? Es gibt sicher unzählige Nutzer, die derzeit völlig ratlos sind.

    Ich kann Praders Unmut (sehr) gut verstehen. Ich empfinde es ähnlich wie er.


    Allerdings bin ich (zumindest derzeit) doch eher optimistisch: Durch Einträge in der userChrome.css lässt sich offenbar Vieles wieder so hinbekommen, wie man es bisher gewohnt war.


    Deshalb würde ich dir, Prader, empfehlen gerade für Anliegen wie das Folgende, hier im Forum nachzufragen, ob dir jemand einen passenden Code für die userChrome.css zur Verfügung stellen kann:



    [...] auch geänderte Einstellungen die ärgern, z.B. will ich die Tabs unter den Lesezeichen, will, dass jede Seite in einem neuen Tab geöffnet wird, vermisse neben dem Lesezeichenstern die zuletzt gesetzten Lesezeichen und, wo kann man eine Seite nachladen?


    Ich könnte mir vorstellen, dass sich so etwas über die userChrome.css (oder allenfalls über about:config ?) lösen lässt.


    Was die von dir genannten Erweiterungen betrifft:



    Es gibt einige Erweiterungen auf die ich verzichten kann. Nicht aber auf NoScript, Remove Tabs, Saved Password Editor und TabMix Plus.


    Ich kann nur zu NoScript etwas sagen, dafür aber etwas Erfreuliches :wink: :
    Bis spätestens Ende der Woche sollte NoScript für FF 57 tauglich sein: s. https://noscript.net/ ("Where's NoScript for Firefox 57 'Quantum'?")