Appell: Schauen Sie zurück, es ist nie zu spät

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von Sören Hentzschel

    Es geht darum, Dinge zu speichern, sie zu teilen, an anderen Orten und Geräten weiterarbeiten zu können und überall deine Sachen zur Verfügung zu haben.

    Schön und gut, aber wer das nicht braucht oder nicht möchte, hat es dabei.. ich brauche und möchte es nicht. Und nochmal: Schön wäre es, wenn der Nutzer allein entscheiden könnte, was er braucht und was er nutzen möchte. In diesem Falle könnte er das dann einfach seinem Fuchs via Erweiterung oder Plugin hinzufügen. Gleiches gilt für API's!
    Ich habe es mal erwähnt und wieder fällt ein Sack Reis... aber egal... :D

  • Zitat von Boersenfeger

    Schön wäre es, wenn der Nutzer allein entscheiden könnte, was er braucht und was er nutzen möchte. In diesem Falle könnte er das dann einfach seinem Fuchs via Erweiterung oder Plugin hinzufügen. Gleiches gilt für API's


    Für API gilt nicht das Gleiche, das Gegenteil ist zutreffend: APIs sind die Voraussetzung, damit Erweiterungen überhaupt etwas machen können. Keine APIs = keine Add-ons. APIs sind die Schnittstellen. Je mehr du als Add-on umgesetzt sehen möchtest, desto mehr APIs muss Firefox bereitstellen und für Add-ons zugänglich machen. Je weniger APIs, desto weniger Möglichkeiten haben Entwickler von Add-ons. Ein Add-on kann nichts in Firefox ansprechen, was Firefox nicht kennt.

  • Ja, die Goldwaage.... Ich habe keine Ahnung von Softwareprogrammierung.... Die API's könnten doch ggf. weggelassen werden und nur der, der diese Techniken benötigt, könnte sich diese doch seinem Firefox einverleiben....wenn das technisch nicht geht, sehe es mir aus o.a. Aussage einfach nach!
    Du weist doch im Prinzip genau, auf was ich hinaus will... :roll:

  • Zitat von Boersenfeger

    ich brauche und möchte es nicht. Und nochmal: Schön wäre es, wenn der Nutzer allein entscheiden könnte, was er braucht und was er nutzen möchte. In diesem Falle könnte er das dann einfach seinem Fuchs via Erweiterung oder Plugin hinzufügen.


    Teile Deine Meinung, auch wenn es nichts bringt. :wink:

  • Klar sehe ich dir das nach. Ich erkläre es dir ja, damit du es hinterher weißt. ;) Die Schnittstellen kannst du nicht nachrüsten, die müssen in Firefox vorhanden sein. Per Add-on kannst du keine Schnittstellen installieren. Ansonsten bräuchtest du Schnittstellen für die Schnittstellen und das wäre relativ sinnlos. Die Implementierung von Schnittstellen erfordert Programmierkenntnisse, in der Regel C++, wenn es um Firefox für Desktop-Systeme geht, teilweise auch JavaScript, teilweise beides. In Zukunft sicher auch Rust. Und hinterher musst du Firefox selbst kompilieren. Das erfordert wiederum Kenntnisse sowie Zeit (nach Möglichkeit solltest du ein High-End-System besitzen, sonst dauert das auch mal ein paar Stunden) und einige Gigabyte Platz auf deiner Festplatte. ;) Stell dir so eine Schnittstelle wie eine Sprache vor. Darüber sprechen Firefox und das Add-on miteinander. Und beide müssen dieselbe Sprache sprechen.

  • Danke und Schluß! Meine Kritik bleibt, auch wenn ich die Social-API's aus technischen Gründen herausnehme.
    Ich benötige sie trotzdem nicht und ich denke, viele andere Nutzer, die ebenfalls keine der sozialen Netzwerke und anderen technischen Spielereien benötigen, sehen dies auch so.

  • Ist ja nicht so, als sei SocialAPI auf soziale Netzwerke beschränkt. Eine Sidebar mit Fußball-News [1] hat beispielsweise auch überhaupt nichts mit einem sozialen Netzwerk zu tun, wurde aber über die SocialAPI realisiert, weil die SocialAPI eine extrem einfache Möglichkeit für Entwickler bereitstellt, Sidebars zu Firefox hinzuzufügen. Google Mail ist ebenfalls kein soziales Netzwerk, E-Mails nutzen wir alle. Damit wären wir wieder an der Stelle, dass man den Namen nicht überbewerten sollte. Mozilla hat das SocialAPI genannt genau wie du dich Boersenfeger genannt hast. Sowohl als auch hätte man einen anderen Namen wählen können. Irgendeinen Namen brauchte es halt. Lesezeichen, Chronik etc. spricht man über die Places API an. Places ist auch nicht unbedingt wörtlich zu nehmen, Mozilla hat sich diesen Begriff dafür ausgedacht. ;)


    [1] https://activations.cdn.mozilla.net/de/goal.html

  • Hier:


    Zitat von Boersenfeger

    Schön und gut, aber wer das nicht braucht oder nicht möchte, hat es dabei.. ich brauche und möchte es nicht. Und nochmal: Schön wäre es, wenn der Nutzer allein entscheiden könnte, was er braucht und was er nutzen möchte. In diesem Falle könnte er das dann einfach seinem Fuchs via Erweiterung oder Plugin hinzufügen.


    bin ich ganz der Meinung von Börsenfeger.


    Ich bin weder beim Fratzenbuch, noch zwitschere ich und mit meinem Mobiltelefon kann ich zum Glück SMS svchreiben und Telefonieren. Mehr ist für mich NICHT notwendig. Keine sozialen Netzwerke, keine Smartphone oder ähnliches.

    Freundliche Grüße
    Barbara


    ____________

  • Du hast Beitrag #28 nicht gelesen? Denn du sprichst jetzt auch von sozialen Netzwerken. Dabei habe ich doch gerade erklärt, dass es überhaupt keine Schnittstelle in Firefox gibt, die ausschließlich soziale Netzwerke betrifft, die sogenannte SocialAPI kann für ALLES genutzt werden, was dir in den Sinn kommt. Eine Komponente der SocialAPI sind beispielsweise Sidebars. Was in dieser Sidebar drin ist, kann jeder Entwickler selbst entscheiden. Das können auch Katzenfotos sein.

  • Wie nun der Vogel (API) heißt, ist mir völlig egal.
    Es sind teilweise Klamotten implementiert, die mich nicht interessieren - nur das stört mich nicht. Natürlich ist ein neues API nicht ohne Mehrlast realisierbar, egal wie nun die Ressourcen verteilt sind.


    Mich stört nur Australis, durch das der Fx auf meinem Desktop wie ein Fremdkörper wirkt.

  • Zitat von Boersenfeger

    Du kennst CTR?

    Natürlich.
    Nur hat der freundliche Autor dieser Erweiterung auch nicht die Vererbbarkeit des Desktop berücksichtigt.
    D.h. er hat z.B. bei den Pfeilen <vor> und <zurück> seine eigenes Design benutzt und nicht einfach die Symbole des Desktop benutzt.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Hat Mozilla nicht vorher schon eigene Symbole dafür auf Linux verwendet?

    Nö.
    Es gab eine saubere Integration, das war so ca. ab dem Fx 2.0 der Fall.

  • Die Pfeile kannst du mit Classic Toolbar Buttons hinbiegen, vom selben Autor.
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/cstbb/versions/
    Ob diese auch für dein Biotop die Icons anbietet, entzieht sich meiner Kenntnis...

  • Zitat von BarbaraZ-

    Ich bin weder beim Fratzenbuch, noch zwitschere ich und mit meinem Mobiltelefon kann ich zum Glück SMS svchreiben und Telefonieren. Mehr ist für mich NICHT notwendig. Keine sozialen Netzwerke, keine Smartphone oder ähnliches.


    Hey Barbara,


    ich dachte, mittlerweile so ziemlich der einzige "ohne" zu sein. Das beruhigt mich :D Als Handy hab ich auch nur so ein uraltes Ding.


    Gruß, Nobby

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)
    Fx Release, immer aktuell - Win 7 Pro 32 Bit SP1

  • Zitat von regie510

    ich dachte, mittlerweile so ziemlich der einzige "ohne" zu sein.


    Nö, ich brauche diesen Quark auch nicht, obwohl ich Smartphone-User bin.