frage zu kaspersky ( sicherer browser ) und firefox

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • hallo allerseits
    bitte um nachsicht , wenn ich mit kaspersky problemen hier im firefoxforum lande , aber kaspersky selbst war nicht sehr hilfreich.
    ich arbeite mit windows 7 , firefox 37.0.1 und kaspersky internet security 2015 . die kaspersky funktion sicherer browser läßt sich bei mir im firefox nicht starten , immer gelber rahmen statt grüner rahmen . im internetexplorer funktioniert es allerdings . die nötigen addons und plugins sind alle aktiviert ,ebenso im kaspersky alles aktiviert .
    was mache ich bitte falsch oder an was könnte es bitte sonst noch liegen ?
    besten dank im voraus und lg,michi

  • Bringe zunächst Firefox auf die aktuelle Version 37.0.2.
    Schalte dann in Kaspersky alle Erweiterungen ab, die sich mit Firefox beschäftigen, ab. Diese sind meist eh nutzlos.
    Beschäftige dich mit einem vernünftigen Sicherheitskonzept.
    Meins findest du hier.

  • danke für die schnelle antwort . bitte nicht falsch verstehen , aber eine lösung habe ich da jetzt nicht gefunden . oder habe ich etwas übersehen ?
    lg michi

  • Zitat von Boersenfeger

    Schalte dann in Kaspersky alle Erweiterungen ab, die sich mit Firefox beschäftigen, ab.

    Dies hilft nicht?
    Dann ggf. das Profil zurücksetzen/restaurieren...
    Klicke auf Hilfe :arrow: Informationen zur Fehlerbehebung :arrow: Firefox restaurieren
    Dies wird Firefox auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Deine Lesezeichen und Passwörter gehen dabei nicht verloren. Die bisherigen Erweiterungen musst du allerdings neu installieren. Nach dem Zurücksetzen werden die alten Profildaten in einem Ordner namens „Alte Firefox Daten“ abgelegt. Wenn das Zurücksetzen das Problem nicht behebt, können einige der Daten, die nicht ins neue Profil übernommen wurden, von dort in das neue Profil kopiert werden. Wenn der Ordner nicht mehr benötigt wird, sollte man diesen löschen, da sensible Daten darin enthalten sind.


    Die weiteren Ausführungen von mir lösen dein Problem nicht, da Kaspersky vermutlich das Problem ist... (und wenn die nicht helfen können...) geben dir aber aber eine bessere Alternative an die Hand, bei der du die Verantwortung für die Sicherheit nicht an ein Programm abgibst, sondern diese selbst gestaltest.. :)

  • Zitat von Boersenfeger

    Dies wird Firefox auf die Standardeinstellungen zurücksetzen.


    Und beim nächsten Start von Firefox sind die Kaspersky-Erweiterungen wieder mit an Bord (ein Grund weshalb ich Kaspersky zum Teufel geschickt habe).


    @ mitsch


    Kaspersky hat es noch nie geschafft seine (in meinen Augen überflüssigen) Erweiterungen rechtzeitig an neue Firefox-Versionen anzupassen. Da hilft nur abwarten bis Kaspersky irgendwann mit einem Update raus kommt (wahrscheinlich 3 Tage vor einer neuen Firefox-Version :wink: )...

  • es liegt wohl wirklich an oder auch an kaspersky . seit heute plötzlich , wenn ich das kaspersky addon sicherer zahlungsverkehr in firefox aktiviert habe ,öffnet sich z.b. ebay oder bank nicht mehr . es kommt die meldung : keine sichere verbindung . gestern war alles noch ok .also wenn das kein bedienugsfehler von mir ist , wäre es sehr traurig für kaspersky
    danke und lg ,michi

  • ist kein Bedienungsfehler von dir, Kaspersky und die Meldung "keine sichere verbindung", da könnte man Romane drüber schreiben, liegt daran das KIS im Hintergrund den gesamten https Verkehr überwacht und seine eigenen Zertifikate benutzt, nimm am besten oben den Rat von boersenfeger an und laß das deaktiviert, dann mußt dich mit sowas nicht rumärgern.

  • Respekt: Das Problem besteht mindestens also schon seit Oktober 2014 und die Firma kriegt es nicht gebacken, diesen Fehler abzustellen...
    Ich weiss schon, warum ich solche Software nicht nutze...
    @ mitsch: Es wäre schön zu hören, ob du dich denn mit den empfohlenen Dingen mal beschäftigt hast oder doch lieber weiterhin so einer Firma vertraust..
    (Musst aber nicht antworten, ich denke mir dann den entscheidenden Teil :D )
    Immerhin habe ich nun gelernt, das bei dieser Fehlermeldung und installiertem Kaspersky-Sch... das Stammzertifikat der Anwendung händisch nachinstalliert werden muss.. Danke dafür! Der nächste Hilferuf dahingehend kann so fix beantwortet werden...

  • hallo boersenfegr
    ja , ich habe mich mit deinem tip beschäftigt und schon ein wenig mit der baustelle angefangen . aber erst wollte ich das abenteuer kaspersky abschließen . mein erstes kostenpflichtiges antivirenprogramm wollte ich nicht so schnell aufgeben .
    die download-kaufversion ist scheinbar nicht mehr die " jüngste " . ein update auf ein aktuelle version hat dann das problem mit dem sicheren browser gelöst .
    ich möchte mich trotzdem nochmal bei euch für eure hilfe und tips bedanken
    lg michi

  • //

    Zitat von mitsch

    mein erstes kostenpflichtiges antivirenprogramm wollte ich nicht so schnell aufgeben .

    Rufe dir bei einer irgendwann anstehenden kostenpflichtigen Verlängerung vielleicht diesen Thread noch mal vor deinem inneren Auge auf und überlege gut ob du ein solches Programm wirklich unbedingt benötigst... du sparst Geld und Nerven wenn du "nein" sagst.. :P

  • Hallo,


    die Addons kann man nicht in Firefox deaktivieren, die bleiben da, obwohl es heißt, sie seien nach einem Neustart weg.


    Man muss all das in Kaspersky deaktivieren, oder die Zusatzprogramme selbst löschen.

  • Es geht hier ausschließlich um die Kaspersky-Erweiterungen, und die taugen wirklich nichts, sondern gaukeln bestenfalls eine trügerische Sicherheit vor.


    Zitat

    da könnte ich mich schon eher
    über Firefox negativ auslassen ....


    Das würde hier nichts bringen, da hier keine Entwickler mitlesen. Jegliche Kritik würde bloß ins Leere laufen.

  • Ähem... zum Thema Kaspersky:


    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff



    Edit: Nochmal was zu Kaspersky:


    Hacker tarnen sich als Rüstungsfirma und tricksen Antiviren-Programme aus


    Zitat:


    Zitat

    Um sich möglichst unbemerkt auf Firmen-Computern einzuschleichen, setzen die Hacker auf eine DLL-Sideloading-Attacke. Dabei bauen sie auf das Zusammenspiel des Kaspersky-Installers im Anhang der Phishing-Mail und einer DLL-Bibliothek. Dabei wird der ausführbaren Kaspersky-Datei die bösartige DLL-Datei untergeschoben, die sich im gleichen Verzeichnis befindet.

  • Zitat von PAF

    Hallo,


    die Addons kann man nicht in Firefox deaktivieren, die bleiben da, obwohl es heißt, sie seien nach einem Neustart weg.


    Man muss all das in Kaspersky deaktivieren, oder die Zusatzprogramme selbst löschen.


    Die Kaspersky AddOns/PlugIns kann man ganz locker in der Registry löschen,mache ich seit eh und je: http://www.tecchannel.de/pc_mo…_von_kaspersky_entfernen/