Info: Wirklich gute free Sicherheitssoftware

  • Ich denke, Windows ist Windows und SeaMonkey ist SeaMonkey. Deren Sicherheit zu vergleichen dürfte schwierig werden. ;) Ich meinte übrigens Sicherheitslücken von Windows XP und klar, du kannst vielleicht die eine oder andere Sicherheitslücke eines Produktes kennen, doch aber auch nur, wenn du sie selbst findest oder sie jemand kommuniziert. Wird das jemand mit bösen Absichten machen, der davon profitiert, wenn die Lücke nicht geschlossen wird? Und wenn Microsoft die entsprechende Lücke auch findet, aber nicht behebt, werden sie dann das Gefahrenpotential enorm nach oben schrauben, indem sie es in die Welt posaunen? Ich bin mir da nicht so sicher. ;)

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Ich meinte übrigens Sicherheitslücken von Windows XP und klar, du kannst vielleicht die eine oder andere Sicherheitslücke eines Produktes kennen, doch aber auch nur, wenn du sie selbst findest oder sie jemand kommuniziert.


    Tja, den Link zu den eigentlich geschlossenen Lücken von SeaMonkey/Mozilla kennen sehr viele, sogar ich! 2.25 ist unsicherer wie XP, da führt kein Weg vorbei! Aber SeaMonkey 2.26 läßt ja leider auf sich warten, also warte ich...

  • Hallo Boersenfeger,


    Zitat von Boersenfeger

    ...
    BTW: Man kann ein Betriebssystem nun wahrlich nicht mit einer Software vergleichen.... oder irre ich mich?


    möglicherweise ja.


    Denn ein Betriebssystem wird doch bekanntermaßen auf einer CD/DVD mitgeliefert. Und darauf ist dann die Software.
    Zumindest war das bei Win XP so.
    Habe das eine oder andere mal neu installieren müssen :mrgreen:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Notebook - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit - Firefox 109.0.1 - Thunderbird 102.7.1 - uBlock Origin [Lenovo Tablet A10]

  • Zitat von Sören Hentzschel

    BS2000 hat geschrieben:2. XP hat auch nach dem 08.04. noch Sicherheitsfixe bekommen. Deshalb ist das aktuelle xp als sicherer anzusehen als das vor dem 08.04.


    Natürlich ist es das. Ein Betriebsystem mit zusätzlichen Sicherheitfixen ist immer sicherer als eines ohne. Das willst du doch nicht ernsthaft bestreiten?


    Da fällt mir gerade eine Signatur von Bernd. ein. Vielleicht sollte ich besser daran halten. Er hat sowas von Recht.

  • Zitat von Boersenfeger


    Öhm... das habe ich schon! Ich hoffe, daß die dortigen Fehler schnellstens beseitigt werden. Es hat knappe 5 Minuten gedauert, dann konnte ich nicht mehr weiter arbeiten, da das RAM voll war und Kubuntu nur noch am auslagern war! Ich kam nicht einmal mehr auf den Taskmanager, sondern mußte meinen Rechner direkt ausschalten! :grr:


    Da geht wohl z. Zt. einiges ziemlich daneben bei SeaMonkey, so kann ich die Suite jedenfalls niemandem mehr empfehlen. :cry:


    (Edit by TmoWizard: Es hat wohl seinen Grund, warum man SeaMonkey 2.26 derzeit nur als Beta bekommt. Selbst auf dem FTP ist da nichts anderes, das sollte einem doch schwer zu denken geben!)


    (Noch ein Edit by TmoWizard: Gerade eben in einer VM probiert: Bei Windows 7 ist es nicht ganz so wild mit dem Speicherverbrauch, aber auch dort kann man mit einem neuen, leeren Profil den Zuwachs sehr gut beobachten. Irgend etwas geht da bei SeaMonkey gerade sehr daneben, das gefällt mir mal gar nicht!)

  • Zitat von Fox2Fox

    Wollte meine Signatur auch ändern:


    Ich wiederhole den darauf folgenden Satz besser nicht, sonst wird mir nur wieder mit Rauswurf gedroht. Selbst wenn du mich bei den dreien einschließen solltest, ein ehrlich gemeintes Lob für die Formulierung. Habe schmunzel müssen.

  • Zitat von BS2000

    Selbst wenn du mich bei den dreien einschließen solltest...

    Möchte die Möglichkeit des Angesprochenfühlens nicht beeinflussen.


    Zitat

    ...ein ehrlich gemeintes Lob für die Formulierung.

    Danke.


    Zitat

    Habe schmunzel müssen.

    Mir ist da mehr als ein Schmunzeln gekommen.

  • Zitat von Sören Hentzschel

    Mittlerweile gibt es SeaMonkey 2.26. ;)


    Mit oder ohne Speicherleck? Auf jeden Fall noch nicht bei Ubuntuzilla! Ich versuch mal die normale Version, mehr wie schiefgehen kann es ja nicht!


    Allerdings wird während dem Test auf keinen Fall eine VM laufen, das ist mir dann doch zu riskant!


    Edit:Echt fein! Lightning geht, der Rest vom Mail-Client macht keinen Wackler! Wie bitte soll man damit arbeiten, und wie soll ich mit meinen geringen Englischkenntnissen einen Bugreport erstellen? Meinem Kundenkreis brauche ich das Ding jedenfalls nicht andrehen, die lynchen mich! :x


    Fazit:


    Unbrauchbar!


    Noch ein Edit:


    Nun getestet mit Kubuntu 14.04 - 32 Bit und 64 Bit, Windows 7 SP1 32 Bit (VirtualBox), überall das selbe Ergebnis: Lightning geht, der restliche Mailclient verweigert den Dienst komplett! Das soll ja wohl ein schlechter Scherz sein, oder was? Nun wieder anwesend mit 2.25, ich möchte ja mit meinem Rechner arbeiten und dazu gehören auch Mails, News und Feeds! Wenn ich einen reinen Browser von Mozilla möchte, dann gibt es immer noch den Firefox.


    Ich denke mal, daß ich wieder bei den Beta-Versionen mitmachen muß, sowas darf ja nun wirklich auf keinen Fall passieren!


    Edit zum Dritten:


    So kann es gehen, sämtliche Fehler konnten nun beseitigt werden! :mrgreen: Es war natürlich ein Add-on, daß mir da dazwischengefunkt hat: gContactSync 0.3.6


    Nach der Installation der Entwicklerversion 0.4.0rc4 und anschließendem Update auf 0.4.0rc5 (läßt sich nicht direkt installieren, da angeblich nicht kompatibel mit 2.26) funktioniert SeaMonkey wieder wie gewohnt! :klasse:


    Bei meiner Menge an Add-ons war das schon etwas schwer, den Übeltäter zu entlarven. Hat ein bißchen gedauert, aber nun ist ja alles wieder gut.


    Mike, TmoWizard

  • Hallo BS2000,


    mit zunehmener Faszination lese ich deine Beiträge. Viele sind ja sachlich fundiert und zumndest für mich sehr lesenwert, aber hier im Thread jagt eine Luftnummer die nächste, teils "widerlegst" du sogar Behauptungen die du selber erst erfindet und die niemand vorher getätigt hat. Ganz großes Kino, Respekt.


    Zitat von BS2000

    Hast du Fakten, die meine Aussagen von oben widerlegen?


    Hier frage ich mich, wieso man etwas widerlegen solllte, was du nicht einmal belegen kannst, mithin eine unbewiesene Behauptung darstellt.


    Zitat von BS2000

    1. Es gibt derzeit keine bekannte Sicherheitslücke in Windows xp, für die es keinen Patch gibt bzw. in Kürze geben wird.


    Rein statistisch ist das extrem unwahrscheinlich. Wenn ich auf die letzten Jahre zurück blicke, hat MS meist eine Woche vor dem Patchday angekündigt, welche Lücken gestopft werden. Nicht selten waren auch Lücken dabei, die zuvor nicht allgemein bekannt waren. Es gibt wirklich keinerlei Grund anzunehmen, dass die Zahl solcher neu entdeckter, aber nicht allgemein bekannt gewordener Lücken per Stichtag auf Null zurück geht. Es wäre also grob fahrlässig, nun ein lückenloses System zu vermuten, nur weil MS keine Lücken mehr benennt und stopft.


    Was du wohl eigentlich sagen wolltest: Es gibt derzeit keine allgemein öffentlich bekannt gewordene Lücke in XP, zudem wird es außer evtl. für SEHR schwerwiegende Lücken auch keine Patches mehr dafür geben.


    Bei so einer Fomulierung würde dir wohl niemand widersprechen, deine dagegen ist sachlich falsch. Und nein, dass ich eventuelle vorhanden Lücken nicht benennen kann, ist definitiv kein Beleg dafür, dass es keine gäbe.


    Zitat von BS2000

    2. XP hat auch nach dem 08.04. noch Sicherheitsfixe bekommen. Deshalb ist das aktuelle xp als sicherer anzusehen als das vor dem 08.04.


    Wenn du den Satz noch ein paar mal liest, kommst du hoffentlich selber drauf, dass du hier gegen eine nie getätigte Behauptung "widerlegst" und reines Schattenboxen betreibst.


    Zitat von BS2000

    3. Es gibt Möglichkeiten, xp weiterhin sicher zu betreiben.


    Klar gibt es die, vorzugsweise offline. Aber aufgrund Punkt 1 ist das eher müßig zu diskutieren.


    Zitat von BS2000

    Das ändert nichts daran, dass ich meine Aussagen von oben für absolut korrekt halte, solange, bis jemand das Gegenteil anhand technischer Fakten aufzeigt.


    Ob du selber deine Ausagen für korrekt hälst, ist unerheblich. Den Kernpunkt konnte ich hoffentlich widerlegen, Punkt 2 ist in sich unsinnig, Punkt 3 ein verwandtes, aber trotzdem anderes Thema.


    Und nun hör bitte auf mit deinem Schattenboxen á la "Ein Betriebsystem mit zusätzlichen Sicherheitfixen ist immer sicherer als eines ohne. Das willst du doch nicht ernsthaft bestreiten?" und werd mal wieder konkret und sachlich. Vielen Dank vorab dafür und einen schönen Sonntag noch
    Drachen

  • Kuckuck!


    Zitat von BS2000

    Stand heute gibt es bei xp nichts. Wenn jemand anderes behauptet, möge er bitte den Beweis antreten.


    (...)


    Xp hat nach dem 8. April weitere Fixes bekommen. Somit bleibe ich bei meiner Aussage, dass es heute, am 02.05., sicherer ist als es am 8. April war. Auch hier, sollte jemand das Gegenteil beweisen können, bitte.


    Die Sicherheit von XP hat sich hiermit:


    Microsoft und Adobe bereiten Patchday vor


    Microsoft Security Bulletin Summary für 1. Mai 2014


    dann wohl erledigt, oder?


    Ein totes Pferd namens Windows XP

  • Drachen: Ich bin nicht der Bachelor und habe keine Lust, rumzuschwallen. Der mündige Leser wird eh erkennen, wer hier Luftnummern produziert - und vor allem mit welcher Intention, nach mehr als einer Woche. Im Allgemeinen kennen sich Drachen halt in der Luft besser aus.


    Zitat


    Was du wohl eigentlich sagen wolltest: Es gibt derzeit keine allgemein öffentlich bekannt gewordene Lücke in XP ...


    Da hast du zwar prinzipiell Recht, betreibst aber Wortklauberei. Auch wenn ich das Wort "öffentlich" nicht erwähnt hatte, einem halbwegs mitdenken Leser ist sicher nicht entgangen, wie es gemeint war. Dir ja auch nicht, wenn es auch eine Weile gedauert hat.


    TmoWizard
    Du hast Recht. Dass xp nicht mehr gepatcht wird und damit von Tag zu Tag ein Stück anfälliger wird, steht außer Frage. Nur, das hatte ich ja nie infrage gestellt.
    Ich sage: Man kann etwas dagegen tun und xp weiterhin sicher im Internet betreiben. Da kann der Drache weiter Feuer spucken, technisch ist es möglich. Entsprechende Beispiele habe ich genannt.

  • Zitat von BS2000

    und xp weiterhin sicher im Internet betreiben.


    Hallo @BS2000...


    ich habe das jetzt nicht wieder alles gelesen in diesem Thread, aber deine Aussage wundert mich etwas.


    Wenn dem so ist wie du sagst, warum meinen dann Gemeinden..Städte..große Konzerne etc., es würde sie teilweise Millionen kosten auf ein anderes System umzustellen. Das könnten sie sich ja dann problemlos ersparen und deine Ratschläge/Vorschläge nutzen :-??


    PS:
    Sorry sollte ich dich letztlich doch falsch verstanden haben.