Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

Hier geht es um Fragen und Probleme mit den einzelnen Firefox-Versionen.
Benutzeravatar
milupo
Senior-Mitglied
Beiträge: 3766
Registriert: Fr, 27. Okt 2006 22:25

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#16

Beitrag von milupo » Di, 03. Okt 2017 12:08

@bigpen: Andreas hat jetzt die Links sowohl in Firefox - Allgemein als in Erweiterungen & Themes angepinnt:

Firefox "Alter Add-on-Typ" was nun
Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf mozilla.locamotion.org und pontoon.mozilla.org, u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django und LibreOffice

amar7
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mi, 08. Jul 2015 0:46

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#17

Beitrag von amar7 Themen-Starter » Di, 03. Okt 2017 18:02

AngelOfDarkness hat geschrieben:
Di, 03. Okt 2017 3:20
Um eine Suchmaschine hinzuzufügen brauchst du einfach nur das kleine + in der Lupe der Suchleiste klicken, insofern Firefox die Suchmaschine als "hinzufügbar" erkennt bzw. dies vom Betreiber der jeweiligen Suche so gewollt ist.
Das ist ja der Punkt, bei vielen Seiten geht das nicht, mit dem Add On "Add to Search Bar" ging das mit jeder beliebigen Seite.

Benutzeravatar
bigpen
Senior-Mitglied
Beiträge: 3963
Registriert: Do, 06. Mär 2003 13:24
Wohnort: Schweiz

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#18

Beitrag von bigpen » Di, 03. Okt 2017 18:04

milupo
Danke, habe ich noch nicht bemerkt. Das ist eine gute Idee!
Ab 14.11.2017 Firefox64 57.0
Meine Erweiterungen und ein paar Infos zum Rechner
Windows 10/64 Pro, 1709 16299.64

amar7
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mi, 08. Jul 2015 0:46

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#19

Beitrag von amar7 Themen-Starter » Mo, 09. Okt 2017 1:38

Update, vor kurzem gelesen: Flagfox wird von dem, verständlicherweise über Mozilla verärgerten Dev neu geschrieben. "Just don't expect it tomorrow" ist aber seine Aussage, also es kann noch ne Weile dauern, bis eine WebExtensions Add On erscheint.

brick
Junior-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: Sa, 30. Mai 2015 3:56

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#20

Beitrag von brick » Mo, 09. Okt 2017 2:39

Es gibt eine neue (aus der Chrome-Version abgeleitete) Version von OneTab:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... -modified/

Achtung: Wenn man von der alten Version updaten will, werden die gespeicherten Tabs nicht übernommen! Man muß sie vom alten Addon exportieren und in das neue importieren. Außerdem muß man das alte Addon auch noch deinstallieren.

Benutzeravatar
TmoWizard
Senior-Mitglied
Beiträge: 980
Registriert: Di, 19. Feb 2013 0:12
Wohnort: TmoWizard's Castle ;-)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#21

Beitrag von TmoWizard » Di, 10. Okt 2017 13:50

Hallöchen zusammen!
amar7 hat geschrieben:
Di, 03. Okt 2017 18:02
AngelOfDarkness hat geschrieben:
Di, 03. Okt 2017 3:20
Um eine Suchmaschine hinzuzufügen brauchst du einfach nur das kleine + in der Lupe der Suchleiste klicken, insofern Firefox die Suchmaschine als "hinzufügbar" erkennt bzw. dies vom Betreiber der jeweiligen Suche so gewollt ist.
Das ist ja der Punkt, bei vielen Seiten geht das nicht, mit dem Add On "Add to Search Bar" ging das mit jeder beliebigen Seite.
Dem kann ich leider nur zustimmen. Ich bin ja immer auf der Suche nach Alternativen zu Google, wobei ich inzwischen ja hier bei mir auch einen eigenen YaCy-Server betreibe. In dem Tutorial habe ich es sogar geschafft, daß dieses Teil nicht politisch angehaucht ist... nur so als Hinweis für bestimmte Personen hier im Forum! ;-) Einziges Problem:

Es ist für Linux/Ubuntu geschrieben, da ich ja kein anderes System verwende!

Das Add-on "Add to Search Bar" fände ich hierbei auch für sehr praktisch, doch leider hat es sich trotz aller möglichen Tricks nicht zur Mitarbeit in SeaMonkey überreden lassen. :traurig:

Ich denke jedoch, daß ich mit all meinen Add-ons (siehe derzeitige Signatur) noch ganz anderen Ärger bekommen werde. Ich schätze mal, das hier wohl der größte Teil davon verloren gehen wird, wodurch ich natürlich auch meine komplette Arbeitsweise umstellen muß! :grr: Ich bin hier wirklich am überlegen, wie das bei mir dann weitergehen könnte. Ein Wechsel zu einem anderen Browser kommt natürlich mal gar nicht in Frage, denn dann würden mir einige Funktionen von SeaMonkey selbst ja erst recht fehlen und das wäre natürlich kompletter Unfug!

Naja, ich lasse mich einfach mal überraschen. Wenn es wirklich nicht anders ginge, dann müßte ich tatsächlich auf längere Zeit mit einem völlig veralteten Browser arbeiten um eine passende Lösung zu finden, was ich jedoch auch unter Linux nicht empfehlen möchte. Ich habe zwar durch meine langjährige Erfahrung mit und am Computer schon so meine ... sagen wir mal "speziellen" Tricks wegen Sicherheit (dazu zähle ich auch einige Add-ons), aber auch bei mir ist halt in dieser Richtung irgendwann einmal Feierabend!

Dabei kommt es bei SeaMonkey natürlich auch darauf an, wie es mit Thunderbird und dessen Add-ons weitergeht. Hier dürfte wohl wirklich der größte Teil der Add-ons nicht als WebExtension zu realisieren sein. Das von mir übernommene und als "clamdrib LIN" weiter entwickelte Add-on wird hierdurch wahrscheinlich endgültig verschwinden, da ich bisher keine einzige verständliche deutschsprachige Dokumentation zur Entwicklung zu WebExtensions gefunden habe! Es gibt hier eh schon viele Probleme, so daß es seit langem nicht immer mit Windows zu verwenden ist. Jetzt aber sehe ich derzeit gar keine Möglichkeit mehr, daß ich das Add-on noch weiter entwickeln kann. :(

Wie dem auch sei: Ich verfolge das Ganze auf jeden Fall weiter, denn nach so langer Zeit mit der Suite kann ich mir die Arbeit mit anderen Programmen in dieser Kategorie einfach nicht vorstellen. Das wäre für mich ein Rückschritt und Verlust ohne Gleichen, ich persönlich würde dann tatsächlich eher so lange wie möglich mit einem ziemlich löchrigen System weiter machen! Ich würde dann tatsächlich mit den Leuten mitziehen, welche heute noch mit dem alten Opera 12.* arbeiten und beim alten SeaMonkey bleiben.

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15892
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#22

Beitrag von Sören Hentzschel » Di, 10. Okt 2017 14:03

TmoWizard hat geschrieben:
Di, 10. Okt 2017 13:50
da ich bisher keine einzige verständliche deutschsprachige Dokumentation zur Entwicklung zu WebExtensions gefunden habe!
https://developer.mozilla.org/de/Add-ons/WebExtensions

Auch wenn die Links auf die englischsprachigen Seiten verlinken, da scheinen mir die meisten übersetzt zu sein.

EffPeh
Senior-Mitglied
Beiträge: 567
Registriert: Mi, 04. Okt 2017 10:22

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#23

Beitrag von EffPeh » Di, 10. Okt 2017 14:52

Sören Hentzschel hat geschrieben:
Di, 10. Okt 2017 14:03
Auch wenn die Links auf die englischsprachigen Seiten verlinken, da scheinen mir die meisten übersetzt zu sein.
Leider nicht. Nach den ersten drei Kapiteln in Getting started hört das schon auf.
Ich hoffe aber, das da noch Übersetzungen folgen, weil mich das Thema auch reizen würde. :)

Das die Anpassung der Suchmaschinen so dürftig ausfällt, ist für mich auch ein Minuspunkt bei FF.
Ich behelfe mir etwas mit der Webextension Selection Context Search, die es mir erlaubt, eigene Suchmaschinen mit angepassten Queries in einer json-Datei zu speichern und zu nutzen. Leider funktioniert das nur mit markierten Begriffen auf Websites über das Kontext-Menue. Es funktioniert aber auch, wenn man einen Begriff in irgendein input-Feld eingibt, den Begriff markiert und dann die Kontext-Funktion aufruft. :)
Windows10 | FF 57.0 (64-Bit)

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15892
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#24

Beitrag von Sören Hentzschel » Di, 10. Okt 2017 14:58

Okay, ich hätte vielleicht die Stichprobe nicht der Reihenfolge nach durchführen sollen. ;)

Auf der anderen Seite geht's in der Programmierung ja eh nicht ohne Englisch…

Benutzeravatar
TmoWizard
Senior-Mitglied
Beiträge: 980
Registriert: Di, 19. Feb 2013 0:12
Wohnort: TmoWizard's Castle ;-)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#25

Beitrag von TmoWizard » Di, 10. Okt 2017 15:00

Hallo Sören,

danke für den Link! Den kenne ich allerdings schon und ich habe vergessen zu erwähnen, daß mein Add-on ja für Thunderbird bzw. für den Mail-& News-Client von SeaMonkey ist... :oops: Das bringt mir also so leider gar nichts, da beide Programme noch nicht einmal annähernd was mit WebExtensions anfangen können! :traurig:

Ich werde aus dem Ganzen hin und her bei SeaMonkey und Thunderbird auch ganz und gar nicht schlau, wie es dort überhaupt weiter gehen wird. Ich befürchte hier inzwischen echt das Schlimmste, nämlich das Ende beider Projekte! :cry:

Edit:
Sören Hentzschel hat geschrieben:
Di, 10. Okt 2017 14:58
Auf der anderen Seite geht's in der Programmierung ja eh nicht ohne Englisch…
Öhm... Dem kann ich nun absolut nicht zustimmen! Meine Kenntnisse in der englischen Sprache sind wirklich äußerst miserabel, aber bisher hat das immer geklappt. Sei es nun BASIC, Assembler, C/C++ oder was auch immer, man findet dafür vernünftige deutschsprachige Anleitungen sogar frei verfügbar im WWW. Das war schon in Zeiten von ATARI, COMMODORE und APPLE mit den 680X0-Prozessoren so und sogar früher beim 800XL oder dem C64, wobei zu der Zeit das Netz natürlich noch nicht so einfach zu erreichen war wie jetzt...

Mozilla hinkt hier im deutschsprachigen Raum jedoch um Jahrhunderte (oder so) hinterher, da kann man ja fast schon von #Neuland sprechen. Wobei ich hier natürlich sagen muß, daß hier zum großen Teil die Community selbst die Schuld trägt! Ich sehe das ja an meinen Tutorials für SeaMonkey, so etwas hat es einfach noch nie gegeben.

Ok, etwas verwundert bin ich hierbei schon über dieses Tutorial von mir:

SeaMonkey-Tutorial: Downloads und Mails unter Linux mit ClamAV prüfen

Ausgerechnet ein Tutorial zur Virus-Prüfung unter Linux bricht bei mir seit dessen Veröffentlichung im Dezember 2011 immer noch sämtliche Rekorde und ist absolut unschlagbar an erster Stelle meiner meistbesuchten Artikel! :shock: :-??? Zum Rest all meiner Artikel liegen wirklich Welten, damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet.

Das war unter CwCity noch heftiger, aber seit dem Umzug auf den jetzigen Hoster liegen zum nächstbesten Artikel bereits fast 2.000 Besucher Unterschied! Das Problem ist hierbei eben, daß dazu auch mein Add-on benötigt wird. Unter Windows ist das ja eigentlich kein Problem, das kann inzwischen wirklich jeder Virenscanner und mein Add-on bzw. sogar das ganze Tutorial ist unter dem System eigentlich überflüssig. Für Linux gibt es aber nichts vergleichbares, ich könnte eigentlich stolz darauf sein.

Wobei ich natürlich unter anderem auch hier im Forum mitbekomme, daß das mit den ganzen Virenscannern unter Windows irgendwie nicht wirklich funktioniert:
  • Unter Umständen werden sämtliche Mails, News und Feeds gelöscht,
  • Webseiten werden nicht richtig angezeigt,
  • Downloads werden verhindert,
  • beliebig erweiterbar...
Ich kann das ja nicht mehr prüfen, außer ich "darf" mich mal wieder um einen Rechner aus meinem Umfeld kümmern. Diese werden jedoch auch immer weniger, bei mir ist Windows 7 das letzte noch unterstützte Windows. Ich lege mir doch extra wegen diesen Leuten auch noch Windows 8.* oder Windows 10 zu, schon gar nicht jetzt als Empfänger von Hartz IV! Ich bin zwar manchmal etwas verschwenderisch, aber irgendwo ist auch bei mir Schluß. Alleine schon aus dem Grund, da ich das ja freiwillig und ohne irgend einen Gegenwert mache!

Da werden sich wohl überhaupt noch einige Leute freuen, was den Firefox betrifft. Ich meine hier jedoch nicht nur mein Umfeld, aber viele Nutzer des Firefox sind eben nur einfache Nutzer des Browsers und haben die ganze Umstellung der Add-ons auf WebExtensions gar nicht mitbekommen. Wie ich bemerkt habe trifft das wohl auch auf Nutzer zu, welche hier im Forum zwischendurch auftauchen. Ich nehme einmal an, daß hier eventuell demnächst ziemlich viele Neuzugänge auftauchen werden!

So, und nun kümmere ich mich mal um mein Blog bzw. einen neuen Artikel. Canonical hat vor Kurzem wieder mal irgendwie was falsch gemacht, ausgerechnet wieder einmal zum Thema "Sicherheit und Viren"!

Ach ja:

Bevor es hier im Thread zu abschweifend wird:

Bild

Viele Grüße nun aus Augsburg

Mike
Zuletzt geändert von TmoWizard am Di, 10. Okt 2017 16:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15892
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#26

Beitrag von Sören Hentzschel » Di, 10. Okt 2017 15:24

Was Erweiterungen betrifft, die weder WebExtension noch SDK-basiert sind, bleibt mir nichts anderes, als dir mein herzliches Beileid auszusprechen. Ich kenne die Entwicklung von XUL-Erweiterungen ja auch noch, es ist bei weitem nicht so ein Luxus wie bei den moderneren Architekturen. SDK und WebExtensions waren/sind echt gut dokumentiert und es gibt einfach einen roten Faden, der sich durchzieht. Für Thunderbird / SeaMonkey bringt das natürlich wenig.

Ein Ende von Thunderbird halte ich für unwahrscheinlich, dem Thunderbird-Projekt geht es nicht so schlecht. Die haben zwar auch ihren chronischen Ressourcen-Mangel, aber das Projekt wird professionell geführt und es gibt mittlerweile wieder den einen oder anderen bezahlten Mitarbeiter. Eine eigene Server-Infrastruktur ist mittlerweile auch aufgesetzt, eine Trennung von AMO bereits in Arbeit und man weiß, dass man auf lange Sicht eine Neuentwicklung wesentlicher Teile benötigt und diesbezüglich wurde schon viel auf diskutiert. Ob man genügend Ressourcen aufbringen kann, um das dann durchzuziehen, wird die Zukunft zeigen müssen, da lässt sich wohl kaum eine Vorhersage machen, aber man sieht, dass das Projekt lebt. Ich bin da bei SeaMonkey sehr viel skeptischer, bekomme aber zugegebenermaßen nicht viel von SeaMonkey mit, daher kann mich mein Eindruck auch täuschen.

Benutzeravatar
TmoWizard
Senior-Mitglied
Beiträge: 980
Registriert: Di, 19. Feb 2013 0:12
Wohnort: TmoWizard's Castle ;-)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#27

Beitrag von TmoWizard » Di, 10. Okt 2017 17:30

Hi Sören,

da hat sich wohl was überschnitten! Wie geht das dermaßen grob, das sollte eigentlich nicht sein!
Eine eigene Server-Infrastruktur ist mittlerweile auch aufgesetzt, eine Trennung von AMO bereits in Arbeit und man weiß, dass man auf lange Sicht eine Neuentwicklung wesentlicher Teile benötigt und diesbezüglich wurde schon viel auf diskutiert.
Das ist mir bekannt! Hier spielt auch das SeaMonkey-Council mit, die sind ja schon vor einiger Zeit mit dem Team von Thunderbird in Verbindung getreten. Allerdings funktioniert das Ganze noch nicht so wie gewollt, manche Dinge brauchen halt etwas länger.

Zu SeaMonkey kann ich auch nur wenig beitragen, ich bin ja mehr oder weniger "nur" ein einfacher Nutzer der Suite. Es ist mir aber bekannt, daß sie mit Thunderbird u. A. in Verhandlung wegen einer gemeinsamen Plattform für Add-ons sind. Was hierbei am Ende rauskommt kann ich nur raten, aber meine Glaskugel ist derzeit beim Klempner! :mrgreen:

Bei Thunderbird mache ich mir da eigentlich weniger Gedanken, hier brauche ich ja nur an OpenOffice/LibreOffice oder SoftMaker denken. Ich kann mir hier in Punkto SeaMonkey jedoch gut vorstellen, daß sie als Unterbau "fast" komplett auf Thunderbird umsteigen. Natürlich weiß ich nicht, wie diese Firmen weiter verfahren werden. Ich sehe hier allerdings eine sehr große Chance dafür, daß auf dieser Basis auch die SeaMonkey-Suite weiter existieren könnte. Alleine wird das Council das Ding wohl kaum stemmen können, daran glaube ja nicht einmal ich!

Zu den Erweiterungen/ Add-ons:

Leider sind ja tatsächlich die meisten Add-ons für SeaMonkey und wohl auch für Thunderbird immer noch auf das Duo XUL/Gecko aufgebaut, selbst das SDK wurde oft nicht beachtet. Ich sehe hier ziemliche Schwierigkeiten auf beide Teams zukommen, welche es zu verarbeiten gilt. Das wird garantiert nicht einfach, soviel ist wirklich sicher! Mein eigenes Add-on ist klein und nicht weit verbreitet, es ist derzeit aber weder mit dem SDK und schon gar nicht als WebExtension zu verwirklichen. Zumindest habe ich es bisher nicht geschafft, aber vielleicht bringe ich das ja trotz der völlig chaotischen denglischen Anleitungen doch noch fertig...

Was ich anfange, das gebe ich sehr ungern auf. Ich denke hier mal an inzwischen mein WP-Theme "Calotropis Theme 2", dagegen ist das Add-on mehr als nur harmlos. Ich habe das Ding im April 2015 übernommen und ich möchte keinem Einsteiger in WP empfehlen, so etwas nachzumachen!

Sollte hier und jetzt jemand mitlesen und einen "Fork" von solch eine Projekt verwirklichen will oder wie sogar gemacht hat, dann kann ich nur sagen "Hut ab!". Ich habe damit damals schon auf meinem alten ATARI TT030 angefangen, das dort installierte MultiTOS wurde extra von mir angepaßt... C++ und Assembler lassen grüßen! In meinem damaligen Club (ich war nur einfacher Teilnehmer) war kein TT schneller, allerdings hat das auch mehrere Wochen gedauert. Ausgerechnet MultiTOS, das war wirklich ein sehr hartes Stück Arbeit!

Oh, was mir noch einfällt:

@Sören, bitte nimm dein altes Theme wieder! Mir wird echt übel, wenn ich auf deine Website komme! Ich flehe dich an, das jetzige Theme ist ja echt grauenhaft! :traurig: Ja, wir sind nicht immer einer Meinung, aber darüber solltest Du schon mal nachdenken. Das sieht fast so aus wie die Oberfläche von Chrome/Chromium, echt widerlich!


Grüße nun aus TmoWizard's Castle zu Augsburg

Mike

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15892
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#28

Beitrag von Sören Hentzschel » Di, 10. Okt 2017 17:42

TmoWizard hat geschrieben:
Di, 10. Okt 2017 17:30
Oh, was mir noch einfällt:

@Sören, bitte nimm dein altes Theme wieder! Mir wird echt übel, wenn ich auf deine Website komme! Ich flehe dich an, das jetzige Theme ist ja echt grauenhaft! :traurig: Ja, wir sind nicht immer einer Meinung, aber darüber solltest Du schon mal nachdenken. Das sieht fast so aus wie die Oberfläche von Chrome/Chromium, echt widerlich!
Das Theme ist ja auch schon alt, das wird seit mittlerweile zwei Jahren verwendet. Und es gab so extrem viel positive Resonanz dafür, dass du da - zu meinem Glück! - in einer klaren Minderheit bist, wenn du es nicht magst. Insofern gibt es da für mich derzeit nichts, worüber ich nachdenken müsste. Leider bekommt man nie jeden glücklich, egal was man macht. ;)

Und schon gar nicht würde ich das vorherige Theme wiederverwenden. Das war ein kommerzielles Theme, hat die Weiterentwicklung der Webseite durch mich massiv behindert, hat optisch in die 1990er Jahre gehört, hatte Fehler und dazu eine miserable Performance. Was am jetzigen Design aber an Chrome erinnern soll, löst bei mir nur über dem Kopf schwebende Fragezeichen aus.

Es wird auch wieder irgendwann ein neues Theme für meinen Blog geben, aber für mich haben derzeit andere Dinge Priorität. Fest steht aber, dass das nächste Theme wieder ein Stück moderner sein wird und wenn du das vorherige Design magst, das jetzige Design aber nicht, stehen die Chancen schlecht, dass du je wieder ein Design dieser Seite mögen wirst. Denn ich entwickle nur zeitgemäße Designs. Schließlich lebe ich nicht in der Vergangenheit, was in meiner Branche tötlich wäre - immerhin verdiene ich mein Geld mit der Entwicklung von Webseiten. Da sollten meine Referenzen nicht aussehen und sich nicht anfühlen, als wären sie aus einem anderen Jahrhundert. Das ist sicher verständlich.

Achja, eine Sache noch: für Feedback bin ich wirklich sehr dankbar. Aber "Mir wird echt übel", "ist ja echt grauenhaft" und "echt widerlich" sind ziemlich heftige Formulierungen, die sich nicht damit rechtfertigen lassen, dass man einen anderen Geschmack hat… Feedback dieser Art ist nicht fair, niemandem gegenüber. ;)

amar7
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mi, 08. Jul 2015 0:46

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#29

Beitrag von amar7 Themen-Starter » Mi, 11. Okt 2017 0:46

brick hat geschrieben:
Mo, 09. Okt 2017 2:39
Es gibt eine neue (aus der Chrome-Version abgeleitete) Version von OneTab:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... -modified/

Achtung: Wenn man von der alten Version updaten will, werden die gespeicherten Tabs nicht übernommen! Man muß sie vom alten Addon exportieren und in das neue importieren. Außerdem muß man das alte Addon auch noch deinstallieren.
"Diese Seite wurde leider nicht gefunden."

amar7
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Mi, 08. Jul 2015 0:46

Re: Hilfe um mein Browser für das nächste Update bereit zu machen

#30

Beitrag von amar7 Themen-Starter » Mi, 11. Okt 2017 1:08

@TmoWizard
Wow, bei dir ist es ja schon eine ganz andere Hausnummer mit 67 Add Ons. Ich hab meinen Browser aus Performance-Gründen etwas entschlakt gehabt und daher wird der Wechsel für mich nicht so unmöglich schwer fallen. Bisher wurden auch zu vielen Alternativen und Ankündigungen für Updates gefunden. Was mir noch fehlt ist Roomy Bookmars (Mein praktisch meistgenutztes Add On), Add to search Bar, Search by Image for Google und OneTab. GGf. auch HTTPSeverywhere, das auch noch legacy ist.

Ich kenne dein Nutzungsverhalten nicht mit SeaMonkey kenne ich mich auch nicht aus, aber wäre es für dich keine Option zu gucken, ob du weniger gebrauchte Add Ons deinstallierst und für die unverzichtbaren so wie ich nach Alternativen schaust? Denn aus Sicherheitsgründen ist es eher abzuraten allzu lange mit einer alten Version zu surfen, trotz Sicherheits Add Ons und Vorkehrungen.
Zuletzt geändert von amar7 am Mi, 11. Okt 2017 1:26, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], miku23 und 7 Gäste