FF-Fussball Thread

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich gehe auf deine letzte "Korrektur" nicht ein, da es nichts bringt...

    @ Fußball:

    Nun ja, seit gestern ist klar, das es schwer wird für die Hertha....

    Um über den Sponsor/Miteigentümer noch ein letztes Wort zu verlieren. Wie ich auf Bannern der Fankurve in den Fernsehbildern kurz lesen konnte, ist die Szene ebenfalls nicht erfreut...

  • Es gibt auf Fan-Seite logischerweise immer auch welche, die es nicht gut finden, wenn es einen "Investor" gibt. Konsequenterweise müsste man dann aber jede Form von Sponsoring ablehnen. Aber diese Debatte ist so alt wie der Kommerz im Fußball, auf die Ähnlichkeit zwischen beiden Dingen möchte ich daher gar nicht weiter eingehen. "Naive Fußball-Romantiker", die meinen, man könnte Profi-Sport und wirtschaftliche Strategien strikt voneinander trennen, gibt es in jedem Verein, bei Hertha natürlich ganz genauso. Eine Ablehnung ist jedenfalls kein Stimmungsbild, welches die Fanbasis als Gesamtes repräsentiert. Viele Hertha-Fans finden es auch super. Mich eingeschlossen.


    Man kann nun einmal nicht auf der einen Seite einen größeren Erfolg des Vereins wollen (und dir wird so ziemlich jeder Hertha-Fan sagen, dass er sich nach mehr sehnt als dem Bundesliga-Mittelmaß, in welchem Hertha immer noch steckt), dann aber gleichzeitig das Geld ablehnen, welches zwingend erforderlich ist, um dahin zu kommen, wo andere Vereine mit zehn Mal mehr Geld bereits sind. Geld gehört zum Profi-Sport, das ist einfach so. Vor dieser Realität kann sich niemand verschließen.


    Am Ende muss jeder Fan für sich selbst beantworten, ob ihm die Mittelklassigkeit reicht oder er mehr will. Und um in dem Punkt klar zu sein: Beide Einstellungen zum Thema sind legitim. Wer seinen Verein aus "Romantik-Gründen" lieber dauerhaft gegen den Abstieg und vielleicht sogar in der 2. Bundesliga spielen sehen möchte, wenn das die Alternative dazu ist, Möglichkeiten zu nutzen, um schneller größer zu werden, darf das so sehen. Das ist völlig in Ordnung und nichts, wogegen man argumentieren sollte. Genauso muss man aber auch die andere Seite respektieren. Bei mir überwiegt jedenfalls der sportliche Ehrgeiz, sich nach Jahren der Stagnation endlich weiterzuentwickeln und einen echten "Big City-Club" zu formen, der einen Mehrwert für den gesamten Fußball in Deutschland darstellt. Gerade als Hauptstadt sollte Berlin langfristig gesehen einen großen Namen im Fußball haben. Aus meiner Sicht muss das zwingend der Anspruch sein, den man als Nummer 1 in Berlin hat.

  • Es geht langsam wieder aufwärts. Nach dem unglücklichen 1:2 gegen den BVB, bei welchem Hertha die bessere Mannschaft war, und dem 2:2 gegen das favorisierte Eintracht Frankfurt letzte Woche (nach 2:0-Führung leider zwei Gegentore nach Eckbällen erhalten…) hat Hertha heute gegen den SC Freiburg mit 1:0 gewonnen - die immerhin auf Platz 5 in der Tabelle standen. Die drei Punkte waren extrem wichtig. Vor allem, weil die kommenden Aufgaben nicht gerade einfacher werden: Erst Leverkusen, die in der Champions League spielen, dann Gladbach, die aktuell Tabellenführer sind, dann der FC Bayern München.


    Aber Hertha hat die Situation, im Abstiegskampf zu stecken, angenommen. Das ist gut. Es wurde auch schon vor dem heutigen Sieg beschlossen, dass der Weihnachtsurlaub der Spieler um vier Tage gekürzt wird, damit mehr Zeit zum Trainieren in Vorbereitung auf die Rückrunde bleibt.

  • Nach dem 1:0 gegen den Tabellenfünften aus Freiburg hat Hertha jetzt auch mit 1:0 gegen Champions League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen gewonnen. :) Und Hertha war sogar die bessere Mannschaft. Leverkusen hatte über 70 Prozent Ballbesitz und auch mehr Abschlüsse, aber das waren meistens dann halt doch nur Kullerbälle. Die Anzahl qualitativ guter Torchancen war bei Hertha klar besser.

  • Klasse, zum Ende des Jahres noch ein 0:0 gegen Gladbach, die bei einem Sieg punktgleich mit dem Herbstmeister gewesen wären. Hätte der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit kein Gladbacher Foulspiel übersehen, dann hätte Gladbach in der gesamten ersten Halbzeit nicht eine einzige Torchance gehabt, während Hertha mehrere Chancen hatte und sogar die Latte getroffen hat. In der zweiten Halbzeit wurde Gladbach etwas besser, aber überzeugend ist was anderes. Am Ende ist das Remis vermutlich gerecht und wir haben nicht nur einen Punkt gegen den Tabellenzweiten geholt, sondern das dritte Spiel in Folge zu null gespielt. In dem Zeitraum, seit Klinsmann Trainer ist, ist Hertha tatsächlich sogar die Mannschaft mit der besten Defensive der Bundesliga.

  • Nachdem sich Hertha in der Winterpause mit Santiago Ascacíbar (22) vom VfB Stuttgart (11 Millionen Ablöse) verstärkt hat, haben wir mit Lucas Tousart (22) jetzt auch den ersten Neuzugang für die kommende Saison* fix unter Vertrag. Er kommt für eine Ablöse von 25 Millionen Euro plus zehn Prozent Gewinnbeteiligung bei einem Weiterverkauf und wird damit zum teuersten Neuzugang der Hertha-Geschichte. Ich bin begeistert, dass so ein Spieler zu Hertha will. Tousart ist Stammspieler bei Olympique Lyon und spielt in der Champions League. Für den einen oder anderen mag das wie ein Rückschritt für Tousart wirken. Auf jeden Fall ein toller Ersatz für Marko Grujic, dessen zweijährige Leihe vom FC Liverpool ja mit mit Ende der Saison endet und der leider nicht so häufig sein zweifelsohne vorhandenes riesengroßes Potential gezeigt hat, wie es für Hertha wichtig gewesen wäre.


    *) Hertha hat ihn ab sofort, aber mit sofortiger Rückleihe verpflichtet, so dass er die Rückrunde noch in Frankreich spielen und dann zu Hertha stoßen wird. Dadurch, dass der Wechsel aber offiziell sofort stattfindet, wird Tousart lustigerweise zum zweitteuersten Transfer, der jemals in der Bundesliga-Winterpause getätigt worden ist. Das überrascht auch mich. Aber offensichtlich werden die ganz hohen Summen wohl sonst nur im Sommer ausgegeben.

  • Nachdem es letzte Woche ein deutliches 0:4 gegen den FC Bayern München gab, bei dem Hertha immerhin 60 Minuten die Null halten konnte, aber dann unterging, hat Hertha heute nach einem 0:1 noch mit 2:1 gegen den VfL Wolfsburg gewonnen. Die Wolfsburger Führung war für mich Abseits, denn wenn das kein aktives Eingreifen durch Irritation war, dann weiß ich nicht, was sonst als solcher Regelfall ausgelegt werden soll. Aber sei's drum, am Ende hat Hertha ja gewonnen. Damit ist der Rückrundenstart schonmal besser gelungen als der Hinrundenstart. Das ist nicht unwichtig, da Hertha ja eine chronische Rückrundenschwäche hat und das bei der schwachen Hinrunde problematisch wäre, wenn das wieder so läuft. ;)

  • Ich kann mich im Moment über "meinen" BvB nicht so wirklich beschweren.

    OK, die Abwehr...(kann man die eigentlich so nennen beim BvB ?;)).

    Aber der Sturm ist schon richtig gut.

    Und der neue Heiland...ähmmm.. Haaland..

    Da wird mir etwas zu viel Wirbel drum gemacht (aber klar: ich freue mich das dem BvB so

    ein Coup gelungen ist).

    Firefox 74 Nightly, Arch Linux

  • Glückwunsch!

    Hertha verpflichtet zur neuen Saison Lucas Tousart langfristig von Olympique Lyon für ca 24 Millionen Euro Ablöse. Damit wäre er der neue Rekordtransfer der Hertha.