Fanboy's Social Blocking List für Adblock Plus

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Update (13.08.2013): die SocialMediaBlock-Liste führe ich nicht mehr weiter und wird durch Fanboy's Social Blocking List ersetzt. Bestehende User müssen nichts machen, da sie automatisch umgeleitet werden.


    Fanboy's Social Blocking List abonnieren | ansehen


    Wichtigste Unterschiede zur SocialMediaBlock-Filterliste:


    • Flattr wird nicht geblockt (kann man mit diesem Filter machen: ||flattr.com^$third-party)
    • Facebook-Kommentare auf externen Seiten werden nicht geblockt (kann man mit diesem Filter machen: ||facebook.com/plugins/comments.php$third-party)
    • einige Facebook-Requests werde nicht geblockt, da dies zu viele Probleme macht
    • Fanboy's Social Blocking List filtert auch Grafiken, die auf Profile/Seiten von Social Media-Netzwerken verlinken


    Alter Post-Inhalt:
    SocialMediaBlock-Filterliste abonnieren | ansehen


    Was filtert diese Liste?
    Geblockt werden Social Media-Dienste, die durch externe Skripte und/oder Frames geladen werden. Es wird stets darauf geachtet, dass die Dienste selbst mit der Liste funktionieren (Facebook ist z. B. problemlos nutzbar, jegliche eingebettete Inhalte außerhalb Facebook werden jedoch geblockt). Zudem werden auch "Share"-Buttons auf großen/bekannten Seiten gefiltert. Nicht gefiltert werden Links (z. B. über Grafiken), die auf Profile oder Seiten einer Social Media-Seite verlinken.


    Vorschläge können auch per E-Mail gemacht werden.

    EasyList-Filterautor
    Ich leiste keinen Support per PN (ausgenommen: ABP-Filterlisten). Nutze bitte das Forum.

    Einmal editiert, zuletzt von MonztA ()

  • Hi MonztA,


    ich denke, die einfachen Share-Buttons sind nicht das Hauptproblem. Sie tracken die Besucher einer Webseite nicht, sie füllen im Regelfall auch nicht den Bildschirm, sie sind einfach nur "Hilfe" für die Besucher, die einzelnen Links zu verbreiten, es sind Multiplikatoren. Sie setzen keine Cookies, sind dementsprechend auch ungefährlich: Sprich: Man sollte sie lassen, wie sie sind.


    Sobald aber getrackt, "mitgezählt" wird, sieht die Sache anders aus.


    Im Regelfall kommt dann Javascript zum Einsatz. Ich denke, darauf sollte man sich konzentrieren. Bekannte Beispiele sind Facebook-Like-Button, Flattr oder Tweetmeme. Da "externer" JS zum Einsatz kommt, kann selbst der Webseitenbetreiber nicht sagen, was mit den Daten seiner Besucher geschieht. Das nimmt überhand, und darauf sollte man sich konzentrieren.


    Da es hier nun einen eigenen Diskussionsthread gibt, meine Anregungungen noch einmal:


    ---


    - Sexy Bookmarks: Derzeit hast Du (noch) die Sexy Bookmarks drin. Allerdings werden sie nicht geblockt, sondern nur ausgeblendet, siehe zum Beispiel hier oben rechts, "Share" - auch wenn die Buttons nicht sichtbar sind, können sie noch geklickt werden. Vorschlag: Rausnehmen aus der Liste, es sind ja praktisch nur Verlinkungen, an der die aktuelle URL angehängt wird. Disclosure: Ich setze sie selbst auf meiner Seite ein. ;-)


    - DailyMile: Widget hier zu sehen. Trackt nichts, dient (wohl) nur der information.


    yiid.com: Zähler, trackt, ebenso hier zu sehen, unterhalb des Artikels. Vorschlag: blocken.


    welt.de-Leiste: Siehe unten. welt.de muss "Rücksprache" mit dem Rechner des Besuchers halten, damit jeweils die korrekte Information (neue Artikel, Kommentare) angezeigt wird. Vorschlag: blocken.


    Twitter-Widget(s): Inhalte werden nicht angezeigt, das Widget selbst aber schon, siehe hier. Auf bild.de wird das Widget kpl. angezeigt. Vorschlag: blocken, da Twitter mit den Widgets Bewegungsprofile erstellen kann.


    Googe Buzz-Widget: Siehe hier. Vorschlag: blocken.


    Zum Schluss möchte ich noch einmal anregen, über Flattr nachzudenken. Man mag die grundsätzliche Idee ja sehr sympathisch finden (oder auch nicht) - jedoch verstößt Flattr, die ähnlich tracken wie der Facebook-Like-Button, laut einer Einschätzung des bekannten Medienanwalts Dr. Bahr gegen deutsche Datenschutzbestimmungen. Was wäre da besser geeignet, als eine SocialBlock-Liste, Flattr zu blocken. ;-)


    ---


    Danke und Gruß


    Chris

  • Ich schließe mich Chris an, was trackende Buttons angeht. Was die harmlosen Share-Buttons angeht könnte man alternativ (falls das bei Adblock Plus geht) die entsprechenden Filter deaktiviert in die Liste eintragen. Wen jemand die Buttons stören, kann er die Filter ggf. aktivieren und alle sind (hoffentlich) zufrieden :D


    BTW: Ein Filter für die Fußleiste von welt.de

    Code
    welt.de##div[class="ftBar"]

    Die Manpage ist die Bibel des Linux/Unix Users
    MyLinux is my Castle

  • Zitat von MonztA

    Diese Filterliste dient dazu, externe Dienste wie Facebook auf Webseiten zu blocken.
    Ich bitte um Feedback.


    Danke Arthur Malte für die neuen Listen. Alles aktualisiert und läuft für mich prima.

    Einmal editiert, zuletzt von bejot ()

  • Oh Mann,
    ja das Alter macht es einem manchmal nicht leicht. :lol:


    Danke für den Hinweis Andy. (Das stimmt jetzt aber!)

  • Ich finde die Buttons auch nicht stark störend.


    Wenn du einen Filter findest, der für dich einfach zu handhaben ist und der gut funktioniert, so könntest du ihn in der Tat (wie bereits erwähnt) deaktiviert zur Verfügung stellen für diejenigen, die ihn nutzen wollen.


    Ansonsten bin auch ich der Meinung: Button an sich: ok. Button, der trackt: blocken!


    Mfg...


  • Genau so wie du es vorgeschlagen hast wünsche ich mir das auch.

  • Das Problem ist, dass ich diese Liste anfangs erstellt hab, um den Social Media-Kram zu filtern. Um Datenschutzgründe ging es mir primär nicht. Dafür ist ja EasyPrivacy da, aber dort werden nur Dienste geblockt, die ausschließlich den Zweck des Verfolgens eines Nutzers dienen. Somit werden dort keine eingebetteten Elemente wie die von Facebook geblockt.


    Leider ist das nicht möglich, dass Adblock Plus ein Abo mit deaktivierten Filtern aktualisiert.


    Ich tendiere momentan dazu, nur Social Media-Dienste die wirklich blockbar sind, zu blocken. Also eine Liste ganz ohne Filter, die Elemente nur verstecken.

    EasyList-Filterautor
    Ich leiste keinen Support per PN (ausgenommen: ABP-Filterlisten). Nutze bitte das Forum.

  • MonztA
    Auch OK. Einfach alles blocken was einen Verfolgt finde ich auch OK und was sonst noch geht mit Absprache der User ist auch gut. Je weniger Müll mit geladen wird um so besser.

  • Zitat

    Ich tendiere momentan dazu, nur Social Media-Dienste die wirklich blockbar sind, zu blocken. Also eine Liste ganz ohne Filter, die Elemente nur verstecken.


    Ich denke, dasist ein sehr guter Anfang. Klasse Sache.


    Danke und Gruß


    Chris


    P.S. Auf alle Fälle wäre der Facebook-Like-Button dann etwas für die EasyPrivacy. Denn Facebook geht es um die Uservefolgung. Deren Geschäftsmodell sind die Daten der User. Stichwort personalisierte Werbung.

  • Zitat von Chris97

    P.S. Auf alle Fälle wäre der Facebook-Like-Button dann etwas für die EasyPrivacy. Denn Facebook geht es um die Uservefolgung. Deren Geschäftsmodell sind die Daten der User. Stichwort personalisierte Werbung.


    Ich weiß, aber letzten Endes wird damit eine Funktion einer Seite entfernt und dies ist nicht der Zweck von EasyPrivacy. Es wurden schon viele Threads im EasyList-Forum dazu eröffnet. Dieser hier ist einer davon. Wie Du siehst, hat Michael, der aktuelle "Chef" der EasyList, den Vorschlag abgelehnt.

    EasyList-Filterautor
    Ich leiste keinen Support per PN (ausgenommen: ABP-Filterlisten). Nutze bitte das Forum.

  • Hallo MonztA,
    schön, dass es für die „(A)Soziale Liste“ einen eigenen Thread gibt.
    Mir ist aufgefallen, dass in den Spiegel-Artikeln die (A)Sozialen Icons nicht mehr geblockt werden. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das so gewollt (weil sie nicht tracken).
    Wäre es dennoch möglich, den Filter dafür auf diesem Wege zu bekommen? Vielleicht solltet Ihr für große Seiten (wie SpOn) überlegen, diese doch wieder an Bord zu nehmen – auch wenn dort nichts getrackt wird.
    Danke nochmals und liebe Grüße,
    Flo