Silvermel und Charamel - Themen für Firefox und Thunderbird

  • Ja das sehe ich auch so. Aber was will man machen.
    Ab Firefox 57 ist mit Silvermel - Charamel sowieso Schluss.
    Ab da werden ja solche Themes nicht mehr unterstützt wenn mich nicht alles täuscht.
    Was sagst Du dazu?
    Viele Grüße und feliz Páscoa.
    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:68.0) Gecko/20100101 Firefox/68.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:69.0) Gecko/20100101
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:70.0) Gecko/Firefox/70.0a1

    OS: Windows 7 H. P. 64 Bit
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!


  • Tja... Schade eigentlich. Ich beschäftige mich mit den Themen seit 2004:
    https://www.camp-firefox.de/fo…f=4&t=6466&p=61049#p61049 :-)


    In allen diesen Jahren gab es eine Menge Arbeit und eine Menge Spaß. Aber auch eine Menge Ärger und Kampf. Vor allem gegen Vorurteile (Leute die denken dass das ganze bloß "Kinderkram" ist und haben keine Ahnung wie komplex ein Theme sein kann...)
    Ich muss auch sagen dass in der letzten Zeit der Ärger war genau so groß wie der Spaß, wenn nicht sogar größer...
    Aber trotzdem Schade...

  • Zitat

    Oder: wie schön war es anno dazumal noch mit Firefox.


    Jepp, dem stimme ich zu. Schon beim Firefox 3 wäre ich optisch gerne stehen geblieben.
    Die wollen wohl einfach nicht mehr, das man am Design oder vielleicht auch Addons mit-arbeitet :evil:
    Aber wir schweifen ab.
    Das Silvermel Theme ist vor allem beim Thunderbird, aber auch beim Firefox, eins was noch am Besten und seriösesten rüberkommt. Andere schöne Themes für den Firefox werden schon nicht mehr weiterentwickelt, weil man mit dem ändern nicht mehr hinterher kommt. Was ich verstehe und irgendwann hat man keinen Bock mehr. Ständig Änderungen.
    Mich kotzt es buchstäblich an. Sicherheit ist prima und sollte laufend aktualisiert werden. Auch Kompatibilität mit aktuellen HTML Entwicklungen sind gut. Aber alles andere hätte bleiben können .... wie gesagt, mit dem Firefox 3 war ich schon sehr zufrieden (so rein äusserlich). Schon die Einstellungen gefallen mir nicht mehr. Früher war fast alles besser ... das gilt auch für den Firefox.
    Leider, leider gibts aber auch hier keine Alternativen .... nicht wirklich.
    Also sind wir doch wieder von "Konzernen" abhängig und müssen uns ihnen UNTERWERFEN :evil::evil::evil:


    Verdammt, jetzt war es doch wieder total offtopic. :oops:

  • gozoc : Design ist eben eine Geschmacksfrage. Du fandest Firefox 3 schön, mir hat kein Firefox Design vor Firefox 29 wirklich gut gefallen, dafür gefällt mir nun sowohl das aktuelle als auch das kommende Firefox-Design ausgesprochen gut. Und von allen Designs waren die Designs der Versionsreihe 3.x von Firefox die für mich mit großem Abstand hässlichsten Designs, die Firefox je hatte (dank dieses Artikels [1] von mir habe ich immer einen schönen Überblick über die Firefox-Designs, weil ich selbst auch nicht mehr jedes Design im Kopf habe. Der Artikel schließt lediglich das kommende Design nicht mit ein). Mit dem Standard-Design kann nun einmal nicht jeder zufrieden gestellt werden. Auf der anderen Seite gibt es Entwicklungen im Design und Mozilla muss natürlich mit der Zeit gehen und den Markt bedienen. Das ästhetische Empfinden des Jahres 2008 entspricht nun einmal nicht mehr dem vorherrschenden ästhetischen Empfinden im Jahr 2017. Was damals als modern galt, wirkt heute teilweise altbacken. Selbstverständlich muss sich ein Produkt an die Zeit anpassen.


    Übrigens ist das, was du schreibst, dass man als Theme-Entwickler mit den Änderungen nicht mehr hinterherkommt, der Grund dafür, wieso Mozilla ab Firefox 57 ein komplett neues Theme-System anstelle des alten Theme-Systems anbieten wird. Und das, obwohl gerade einmal 0,089 Prozent der Firefox-Nutzer (!) überhaupt ein vollständiges Theme nutzen. Du kannst Mozilla also nicht vorwerfen, dass sie das Problem nicht zu lösen versuchen würden. Insbesondere wenn du mal schaust, wie wenige Nutzer überhaupt vollständige Themes nutzen. Da wäre es mehr als gerechtfertigt, Themes überhaupt nicht mehr anzubieten. Und obwohl das nur so wenige Nutzer interessiert, investiert Mozilla dennoch Ressourcen in ein komplett neues Theme-System. Ja, so ein böser "Konzern"… Schämen sollte Mozilla sich, dass sie sich um die Interessen absoluter Nutzer-Minderheiten kümmern…


    [1] https://www.soeren-hentzschel.…esign-im-wandel-der-zeit/

  • Tut mir Leid, Sören, aber das ist der typische Fall einer Lüge die mehrere mal erzählt wird bis zur Wahrheit wird.
    Die haben alle fiese Tricks benutzt um das Theme Community zu töten und haben es geschafft...
    Die haben Statistiken manipuliert um Themes schlechter darzustellen. Die haben den Link zu den Themes verschwinden lassen (statt zu Themes, zu Personas)... Und eine Menge andere Tricks. Diese Diskussionen (aus 2010) zeigen genau wie es gelaufen ist:
    http://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?f=7&t=1688435
    https://groups.google.com/foru…/uPZxsNDgvNA%5B126-150%5D


  • Auf der anderen Seite gibt es Entwicklungen im Design und Mozilla muss natürlich mit der Zeit gehen und den Markt bedienen. Das ästhetische Empfinden des Jahres 2008 entspricht nun einmal nicht mehr dem vorherrschenden ästhetischen Empfinden im Jahr 2017. Was damals als modern galt, wirkt heute teilweise altbacken.


    Ästehtisches Empfinden hin oder her, erst durch solche Themes wie Silvermel oder Noia gefällt mir Firefox.
    Das Default-Theme sieht nach gar nichts aus, anders ausgedrückt, hebt sich von anderen Browsern nicht ab.
    Und die Personas sind für den Kindergarten, viel zu "klickibunti".


    Mal als Vergleich: ein Auto ab Werk sieht aus wie alle anderen, erst durch persönliche Anpassungen (Tuning) kann man es zu etwas besonderem machen, rein optisch betrachtet.

    Zitat

    Ja, so ein böser "Konzern"… Schämen sollte Mozilla sich, dass sie sich um die Interessen absoluter Nutzer-Minderheiten kümmern…


    Ach Sören....

  • Tut mir Leid, Sören, aber das ist der typische Fall einer Lüge die mehrere mal erzählt wird bis zur Wahrheit wird.
    Die haben alle fiese Tricks benutzt um das Theme Community zu töten und haben es geschafft...
    Die haben Statistiken manipuliert um Themes schlechter darzustellen. Die haben den Link zu den Themes verschwinden lassen (statt zu Themes, zu Personas)... Und eine Menge andere Tricks.


    Du erwartest hoffentlich nicht von mir, dass ich an derartige Verschwörungstheorien glaube. Zumal das nicht den geringsten Sinn ergibt, da davon niemand, aber wirklich niemand etwas hätte. Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn man als Theme-Ersteller frustriert ist. Aber für derartige Märchen habe ich kein Verständnis. Die Fälschung von Statistiken ist ein extrem schwerwiegender Vorwurf, den du da von dir gibst.


    Ästehtisches Empfinden hin oder her, erst durch solche Themes wie Silvermel oder Noia gefällt mir Firefox.
    Das Default-Theme sieht nach gar nichts aus, anders ausgedrückt, hebt sich von anderen Browsern nicht ab.
    Und die Personas sind für den Kindergarten, viel zu "klickibunti".


    Mal als Vergleich: ein Auto ab Werk sieht aus wie alle anderen, erst durch persönliche Anpassungen (Tuning) kann man es zu etwas besonderem machen, rein optisch betrachtet.


    Das ist auch absolut in Ordnung und widerspricht in keiner Weise dem, was ich geschrieben habe: Design ist eine Geschmacksfrage. Es kann halt nur ein Standard-Design geben. Aber das Standard-Design richtet sich logischerweise danach, was momentan im Großen und Ganzen als modern und nicht als altbacken empfunden wird. Denn mit dem Standard-Design soll die Masse angesprochen werden, nicht ein einzelner. Und es lässt sich nun einmal nicht abstreiten, dass es zwischen 2008 und 2017 Entwicklungen und Tendenzen im Design gab. Zumindest nicht, wenn man sich damit befasst.


    Wobei die Aussage, das Standard-Design würde sich nicht von anderen Browsern abheben, schon etwas weit hergeholt ist. Das kann man über Australis nicht sagen und über Photon noch weniger. Aber wie gesagt, es kann eben nicht jedem gefallen und wem es nicht gefällt, kann sich ein Theme installieren. Auch in Zukunft.



    Ach Sören....


    Da muss ich jetzt an diesen Beitrag von Boersenfeger denken, der schrieb, dass du mit Sarkasmus nichts anfangen kann. Mir war das nie aufgefallen, aber könnte was dran sein. Denn es ist nun einmal sowohl eine Tatsache, dass vollständige Themes nur eine absolute Minderheit der Firefox-Nutzer ansprechen, als es auch eine Tatsache ist, dass Mozilla trotz extrem geringer Nutzung von Themes ein neues Theme-System einführen wird statt Themes komplett aus der Feature-Liste zu streichen.


  • Du erwartest hoffentlich nicht von mir, dass ich an derartige Verschwörungstheorien glaube. Zumal das nicht den geringsten Sinn ergibt, da davon niemand, aber wirklich niemand etwas hätte. Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn man als Theme-Ersteller frustriert ist. Aber für derartige Märchen habe ich kein Verständnis. Die Fälschung von Statistiken ist ein extrem schwerwiegender Vorwurf, den du da von dir gibst.


    Hast Du die ganze Diskussion gelesen? Ja... Die sind tatsächlich schwerwiegend und wurden auch bewiesen.
    http://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?f=18&t=1882005


    Ließ mal die Diskussionen zuerst, dann können wir über was da geschrieben wurde diskutieren.


    Und nochmal, das es zur Zeit nur wenig Leute die vollständige Themes benutzen ist eine Wahrheit, aber das ist das Ergebnis alle diese Diskriminierung Maßnahmen.

  • Wo in dieser Diskussion finden wir den Beweis einer Fälschung von Statistiken, um Theme-Entwickler zu diskriminieren? Bitte verlinke den exakten Beitrag, welcher alle drei hervorgehobenen Aspekte belegt. Du wirfst diese Behauptungen in den Raum, damit bist alleine du in der Bringschuld. Nicht ich muss mir aus drei Seiten mit Beiträgen den richtigen Beitrag heraussuchen. Überflogen habe ich den Thread zwar, aber erfolglos, daher erwarte ich von dir, den Beweis gezeigt zu bekommen, weil du ja offensichtlich weißt, wovon du redest. Wenn du das ganz sicher weißt, muss ich nicht suchen.


    Was unbestritten richtig ist, ist die Tatsache, dass Themes (früher: Lightweight Themes) gegenüber vollständigen Themes seit einigen Jahren sehr viel prominenter dargestellt werden. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Downloadzahlen. Das ist aber weder ein Betrug noch eine Diskriminierung. Alleine die Verwendung des Wortes "Diskriminierung" ist albern und vor allem respektlos gegenüber Menschen, die wirklich diskriminiert werden, weil du echte Diskriminierung damit ins Lächerliche ziehst.

  • Was ich jetzt schreibe, meine ich ernst:


    Um was von der Sache her geht es hier derzeit?
    Inwiefern ist das hilfreich zu Silvermel und Charamel?


    Bei manchen Themen gehen mit einem - ich rede hier auch von mir - die "Pferde durch" und es ist mitunter schwierig, wieder auf den Boden zurück zu kommen.


    Wäre das an dieser Stelle möglich? Es geht mir nicht um Schuldzuweisung, sondern um den (hoffentlich erfolgreichen) Versuch, wieder auf "den Teppich" zu kommen.