[Total OT] Hundewelpe gesucht :)

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo zusammen,


    ich helfe gerade einem Freund und seiner Familie bei der Suche nach einer neuen Hausgenossin. Wenn jemand von einem weiblichen Golden-Retriever-Welpen (GR-Misching wäre auch OK) weiß, der in den nächsten paar Wochen abzugeben ist, der möge sich bei mir melden.
    Privataufzucht wäre der Familie dabei lieber als Züchter.


    Der Freund von mir kommt aus dem Großraum Frankfurt, ich denke mal ein Stück Fahren zwecks angucken und abholen wäre OK, das andere Ende von Deutschland aber eher nicht so günstig.


    Danke schonmal.


    ..and some might argue that the earth is flat
    ..and some might argue that smoking is not harmful
    ..and some might argue that even Windows XP has become stable

  • Mein Tipp:
    Auf keinen Falls aus'm Tierheim, und Züchter wäre auch um einiges besser.
    Da GRs in letzter Zeit ziemliche "Mode-Hunde" sind, werden sie auch sehr oft "überzüchtet", also auf Krankheiten, Verhaltensstörungen etc. wird nicht geachtet, deshalb sind auch sehr viele GRs aggressiv gegenüber anderen Hunden. U.a. Bekannte von unseren Nachbarn haben auch einen GR und der steht immer am Zaun und kläfft alle möglichen Hunde an :roll:
    Kenne mich halt 'nen bisschen mit Hunden aus ;-)




    BTW: Mein Hund Taimo, ein Tibet-Terrier

  • Zitat von TooT

    Auf keinen Falls aus'm Tierheim


    Wie kann man sowas sagen?
    Auf jeden Fall immer erst im örtlichen Tierheim vorbeischauen.
    Diese sind meistens hoffnungslos überfüllt mit lieben Tiere, die sich über einen neues Herrchen oder Frauchen freuen würden.
    Ich weiß wovon ich rede, habe jahrelang herrenlose Hunde ausgeführt (bis es aus Zeitmangel leider nicht mehr ging).


    Die Betreuer dort geben natürlich auch gerne Auskunft über Charakter und Vorleben des Tieres (gerade bei Hunden können da gute Angaben gemacht werden, da diese ja mehrmals täglich ausgeführt werden).


    Und falls es nicht klappen sollte, kann man den Hund auch wieder "zurückgeben" (auch wenn das bestimmt schwerfällt).


    Es ist immer wichtig, sich gut zu informieren, bevor man ein Tier kauft.

  • ...

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Tierheim ist immer eine gute wahl.


    Dort gibt es einsame Hunde die ein neues Herchen suchen.


    Man kann diese Hunde nicht schlecht machen.

  • "Auf keinen Falls aus'm Tierheim" habe ich nur gemeint, da er nen GR sucht :!: Ich kenne außerdem viele beknackte Hunde aus dem Tierheim. Mir ist schon klar, dass es dort auch "normale" Hunde gibt ;-)

  • Und was hindert jemanden dadran einen "beknackten" Hund zu "adoptieren"?


    Ich würde auch einen Hund nehmen der eine Behinderung hat. HUnd ist Hund.

  • Hey Leute,
    jetzt macht doch mal langsam ;) In verschiedenen Tierheimen schauen will die Familie doch sowieso! Die haben sogar schon wild rumtelefoniert, aber noch keinen passenden Wauzi gefunden.


    Wieso es unbedingt ein GR bzw. ein Mischling damit sein soll weiß ich auch nicht, aber da hat ja jeder so seine Vorlieben.
    Falls jemand also noch einen konkreten Hundewelpen im Bekanntenkreis hat, der möge sich per PN melden.



    PS: Ich bzw. meine Familie haben so einen beknackten Hund aus dem Tierheim. Das erste halbe Jahr ist nur dafür drauf gegangen, ihn zu "resozialisieren". Nicht, weil er im Tierheim schlecht behandelt wurde, sondern wegen den Erfahrungen die er vorher machen musste.
    Je nachdem, welchen Hund man genau aussucht bzw. "erwischt", kann das schon verdammt anstrengend sein. Deshalb würde ich Hunde aus dem Tierheim auch nicht für jeden empfehlen...


    ..and some might argue that the earth is flat
    ..and some might argue that smoking is not harmful
    ..and some might argue that even Windows XP has become stable

  • Bezüglich Wortwahl:
    Das mit dem "Holen" hab ich nicht gesagt, sondern du. Und das "Erwischt" war nicht umsonst in Gänsefüßchen.


    Natürlich handelt es sich bei einem Hund um ein Lebewesen, das versorgt und mit Respekt behandelt werden muss. Es hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet.


    Und mein Hund ist beknackt, so beknackt wie ein Lebewesen halt ist, dass die ersten fünf Monate seines Lebens misshandelt wurde. Natürlich kann er da nix "dafür", ich wollte auch nur sagen, dass Tierheimhunde eben eine Vergangenheit haben und dadurch nicht zwangsläufig für jeden eine gute Wahl sind. Gerade wenn sie schon viel erlebt haben, sollte sich jemand ihrer annehmen, der weiß, was er tut.
    Das auch ein Nicht-Tierheim-Hund nur für bestimmte Leute geeignet ist, steht auf einen ganz anderen Blatt.


    Eigentlich wollte ich aber hier keine solche Diskussionen aufwerfen, sondern einer Familie zu einem neuen Mitglied verhelfen.
    Naja, das klappt wohl auf diesem Wege nicht - schade.


    ..and some might argue that the earth is flat
    ..and some might argue that smoking is not harmful
    ..and some might argue that even Windows XP has become stable

  • ich finde auch, man sollte den thread so nehmen, wie er begonnen ist: wer belly weiterhelfen kann, tut das per pn, und weiter nichts,
    ansonsten wird dies hier zu einem der gelegentlich vorkommenden hässlichen glaubenskriegs-threads.


    brauchen wir hier nicht mehr :evil:

    Wir halten uns für praktisch und vernünftig - für ehrlich und vor allem objektiv - doch weil ja etwas schief ist - wenn jeder objektiv ist - bleibt zuverlässig jeder aggressiv (Georg Kreisler, 1975)

  • Sorry Amsterdammer, aber sowas kann ich nicht einfach unkommentiert stehen lassen:

    Zitat von TooT

    Mein Tipp:
    Auf keinen Falls aus'm Tierheim, und Züchter wäre auch um einiges besser.


    Solchen vorurteilsbehafteten Sprüchen muss man Kontra geben, dazu haben ja mittlerweile genügend ihren Standpunkt klargemacht.
    Es ging mir auch nicht um Bellys Anliegen, da ist ja nichts verkehrt dran.
    Ansonsten stimme ich Scotts Post zu.

  • Ich hoffe, ihr habt jetzt keine falsches Bild von mir erhalten :?
    Ich kenne halt viele Hunde, die aus dem Tierheim kommen und bevor sie dorthin kamen, schelcht behandelt wurden.
    Deshalb sind sie mitunter aggressiv. Dass sie dafür nichts können, ist mir schon klar ;-)
    Ich wollte auch darauf hin Weisen, dass man darauf achten sollte, dass die Hunde nicht "überzüchtet" wurden.


    Ich hab mal einen nützlichen Link rausgesucht: VDH - Welpenvermittlung


    *pn an Belly schick*

  • Zitat von Amsterdammer

    ich finde auch, man sollte den thread so nehmen, wie er begonnen ist: wer belly weiterhelfen kann, tut das per pn, und weiter nichts,
    ansonsten wird dies hier zu einem der gelegentlich vorkommenden hässlichen glaubenskriegs-threads.


    brauchen wir hier nicht mehr :evil:


    Hm!


    Auch wenn die Entwicklung des Threads nicht ganz im Sinne von Belly war, fand ich ihn dennoch interessant.
    Wie ich so manch anderen Thread, in dem heftig diskutiert wird, auch bzw. gerade kontrovers, ebenso interessant fand und in Zukunft finden werde.


    Demgegenüber finde ich persönlich den ein oder anderen "Danke-", "Glückwunsch-", "Vermisse-" oder "Jubiläumsthread" etwas übertrieben!
    Aber ich bin noch nicht auf die Idee gekommen, diese meine persönliche Meinung in einem dieser Threads zu posten. Ich habe mich da einfach zurückgehalten.


    Eine Diskussion in diesem Thread hindert ja niemanden, trotzdem Bellys Ursprungsintention des Threads nachzukommen!
    Und das Threads in eine andere Richtung gehen, als ursprünglich geplant, ist nichts neues und oft sogar eine Bereicherung (wer weiß, welcher potenzielle Hundehalter beim Lesen etwas für die Anschaffung eines zukünftigen Mitbewohners gelernt hat).


    Kontoversen: Erfreuen mich! :wink: