Alternatives Betriebssystem?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Zitat von Sünndogskind


    *müdelächel*


    dann nenn dochmal Gründe ;).


    Ich kenne keinen Grund wo ich denke microsoft ist eine scheiß firma die verlogen und nur geldgierig ist ;)



    @topic.


    zu den sicherheitslücken.


    Bei einem Programm oder Betriebssysteme was keine markt beherschende stellung hat ist es definitiv normal das wneiger Lücken auftauchen. wiel keiner nach sucht ;).


    man sieht es ja an firefox. dort tauchen seit dem es recht verbreitet ist immer mehr Lücken auf die auhc immer mehr ausgenutzt werden.


    das wird auhc bei Linux kommen.


    Man sollte bedenken kein OS, Programm oder sowas ist frei von Bugs.


    Eins hat mehr eins weniger.

  • Zitat

    Ubuntu heist, wen ich mich nicht irre, auf einem Afrikanischen Stamm "Menschlichkeit"


    Fast getroffen.... :D


    Zitat

    Ubuntu ist ein Begriff aus Afrika und bedeutet “Menschlichkeit gegenüber Anderen”. Es ist “der Glaube an etwas Universelles, das die gesamte Menschheit verbindet”.


    Asterfox
    Wenn Du eventuell zu Linux wechseln willst, dann lade Dir die Live-CD der einzelnen Distributionen runter und schau es Dir so an. Damit kannst Du auch gleich herausfinden wie es mit der Hardwarunterstützung aussieht.

    Hinweis!!!
    Die Durchführung von meinen Tips ist freiwillig und obliegt dem Administrator oder Besitzer des Rechners.
    Für Fehler, Datenverlust oder Beschädigungen übernehme ich keinerlei Verantwortung!!!
    Kein Support per Mail oder PN!!!

  • Nicht ganz zu vernachlässigen: Bei Linux arbeitest du nicht, wie bei Windows sehr häufig der Fall, als Administrator! Dadurch solltens Viren etwas schwerer haben...

    Micro$oft is not the answer - it's the question. And the answer is NO!


    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de-DE; rv:1.7.6) Gecko/20050512 Firefox/1.0

  • Zitat von röne

    Nicht ganz zu vernachlässigen: Bei Linux arbeitest du nicht, wie bei Windows sehr häufig der Fall, als Administrator! Dadurch solltens Viren etwas schwerer haben...


    sollte man unter Windows aber auch nicht tun :oops::wink:

  • Tach zusammen,


    ich hab auch schon häufiger versucht ein wenig mit Linux, d.h. genauer Knopix oder Kanotix, zu arbeiten, aber leider hab ich absolut 0 Ahnung davon und schaff es damit nicht ins Internet zu kommen. Weder mit meinem alten noch mit meinem momentanen Rechner. Also die Live-CD von Kanotix (2005-02) läuft problemlos, aber irgendwie wird meine WLAN-Karte oder das Netzwerk an sich nicht erkannt. Wie gesagt, ich hab echt keine Ahnung von Linux würds aber gerne mal 'ne zeitlang ausprobieren um vielleicht auch langsam rein zu wachsen. Ohne Internet-Verbindung ist das aber schwierig.


    Unter Netzwerkverbindungen wird mir bei XP PRISM 802.11g Adapter (3886) angezeigt. Hat vielleicht jemand 'nen Plan wie ein absoluter Anfänger es schafft damit unter Kanotix ins Netz zu kommen oder kennt ein anfängertaugliches Tutorial? Wäre supersupernett! Ich hab auch schon im Kanotix Forum gesucht, aber nichts gefunden was ich verstanden hätte. Auch die WLAN Konfiguration aus dem Kanotix Wiki hat mich leider nicht weiter gebracht. Was mach ich falsch? Ich würds so gerne mal richtig ausprobieren :cry:


    Oder meint Ihr sollte ich mir mal Fedora ziehen? Wirds damit vielleicht automatisch erkannt?


    Wäre für jeden Tipp dankbar.


    btw: mein Netzwerk ist WEP-verschlüsselt und im XP TCP/IP Protokoll hab ich mir 'ne Adresse zugewiesen und 'nen Standardgateway definiert.

  • Ich benutze seit kurzem Ubuntu-Linux und bin begeistert!


    Schlank, einfach, top aktuelle Software, auf Debian basierend, einfach nur geil. :)


    Habe sogar mein T-Sinus 111 Data WLAN Adapter zum laufen bekommen und direkt ein Howto geschrieben.

  • Stevi


    Kanotix hat eigentlich eine gute Hardware-Erkennung. :?


    Da ich in Sachen Kanotix auch Anfänger bin, kann ich Dir persönlich leider nicht weiterhelfen.


    Ich würde Dir allerdings empfehlen Dein Problem Im Kanotix-Forum unter Netzwerk zu posten. Die Leute sind sehr kompetent und der "Meister" Kano weiß meist die finale Lösung.


    Das empfiehlt
    grounded


    [edit] Benutzt Du auch die neuste Version KANOTIX 2005-02?



    @all


    Noch was zu Ubuntu: Zum Thema schlank: Ubuntu-Live-DVD 2,72 GB, Kanotix-Live-CD 701 MB inkl. KDE3.4 etc.!! 8)


    Soweit es mir bekannt ist wird unter Ubuntu standardmäßig OHNE Root gearbeitet, der User ist Root. Dies hebelt einen Vorteil von Linux definitiv aus.

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymous ()

  • Zitat von grounded


    [edit] Benutzt Du auch die neuste Version KANOTIX 2005-02?


    Ja.


    Ich werds dann wohl mal in dem Forum versuchen. Danke.

  • Stevi: Schau mal in den Kanotix IRC Chat rein. Da bekommst du noch viel schnellere Hilfe! Prism hat glaub ich einen Treiber. Sonst müsste die Karte auch mit ndiswrapper (meine läuft so auch) gehen. ndiswrapper täuscht ein windows System vor. Geht ganz gut damit.

  • Zitat von AnHu

    Stevi: Schau mal in den Kanotix IRC Chat rein. Da bekommst du noch viel schnellere Hilfe! Prism hat glaub ich einen Treiber. Sonst müsste die Karte auch mit ndiswrapper (meine läuft so auch) gehen. ndiswrapper täuscht ein windows System vor. Geht ganz gut damit.


    Ich hab jetzt den Windowstreiber der scheinbar auch mit diesem ndiswrapper funktioniert. Jetzt müsst ich nur noch wissen wie man das "zusammenbasteln" muss.

  • Also geh mal auf [url]http://ndiswrapper.sourceforge.net[/url da gibts eine Datenbank, wo jede Karte drinnen steht. Einfach nochmal nachschauen. Sonst gehst du in das Menü unter Kanotix wo irgendwo etwas wie "ndiswrapper installiereren" steht. Folge einfach den Anweisungen (alles graphisch). Danach müsste eine Meldung kommen, dass es installiert ist.
    Als nächstes gehst du unter "Funklan konfigurieren" und gibst deine Zugangsdaten ein.
    Als letztes musst du noch "Netzwerkkarte konfigurieren" aufrufen, wo du einstellst, ob es DHCP sein soll oder nicht.
    Es kann auch sein, dass ndiswrapper die Wlan Karte als normale Netzwerkkarte nimmt und dann musst du das ganze gleich unter "Netzwerkkarte konfigurieren" machen.

  • Zitat von grounded

    @all


    Noch was zu Ubuntu: Zum Thema schlank: Ubuntu-Live-DVD 2,72 GB, Kanotix-Live-CD 701 MB inkl. KDE3.4 etc.!! 8)


    Soweit es mir bekannt ist wird unter Ubuntu standardmäßig OHNE Root gearbeitet, der User ist Root. Dies hebelt einen Vorteil von Linux definitiv aus.


    1. Bei der Ubuntu DVD sind sehr viele Packages drauf die man nicht unbedingt braucht. Die Live CD reicht aus.


    2. Der User ist NICHT root, root ist über GDM/KDM standartmäßig nicht einlogbar, was davor schützt, das DAU's sich das System zerschießen. root kann nachträglich freigeschaltet werden. Bei Ubuntu lernt man das umgehen mit su.

  • Mac & eric_e


    Yup, Euch recht geben muß... :oops:


    Aber die Regelung mit sudo, wird bei Euch Ubuntianern ja auch kontrovers diskutiert.


    Sorry, meint
    grounded


    Kanotix ist trotzdem besser... :D

  • AnHu: Danke für Deine Hilfe, aber leider krieg ichs trotz Deiner Anleitung und der Hilfsversuche im IRC nicht gebacken. Und da ich das jetzt schon verdammt lange probiere brauch ich erstmal 'ne Pause. Vielleicht probier ichs die Tage nochmal. So ein Ärger :cry:


    Die Karte hab ich übrigens auf der Seite gefunden. Müsste diese sein: Gemtek WL850FJx (Conexant)

  • @eric-e naja die live cd reicht aus. ist aber nicht für die festplatten installation geeignet ;)


    @grounded ich persönlihc finde sudo eine gute Lösung ;)

  • die braucht man eigentlich für jedes OS was man updaten kann ;).


    bei linux sind die programm updates ja auhc nicht wenig vorhanden.


    und bei microsoft windows sind die patches ja auch manchmal nicht wenige.

  • Linux war schon immer ein Internetkind und wird es auch immer bleiben. Man wird sich auch mit einer umfangreichen Distribution mittlerweile ohne DSL schwer tun!