Ordner Downloads im Homeverzeichnis

  • Firefox-Version
    115.10.0esr
    Betriebssystem
    Linux Debian Sid

    Hallo zusammen,

    ich habe eine etwas spezielle Frage zum Verhalten des FF, wobei es egal ist, ob der ESR oder der Standard eingesetzt wird. Ich habe beides getestet, mit neuem Profil, mit altem Profil ohne chrome, alles was man halt ausführen sollte.

    In den Einstellungen habe ich ein eigenes Verzeichnis für die Downloads vorgegeben, das funktioniert auch tadellos. Was mich aber stört, ist das Anlegen des Ordners Downloads im Homeverzeichnis, ausschließlich wenn ich die Einstellungen (about:preferences) aufrufe. Dann wird dieser Ordner angelegt, der natürlich leer bleibt. Es macht auch absolut keinen Sinn, für Einstellungen einen Downloadordner anzulegen. Ich möchte dieses Verhalten unterbinden, die Frage ist nun, wie kann man das tun. In about:config habe ich schon gesucht, aber nichts gefunden.

    Hat jemand noch eine Idee? Würde mich freuen.

  • Irgendwie verstehe ich die Frage nicht, neben all den Vorurteilen, die dir nun gar nicht weiterhelfen.

    Firefox speichert Downloads in dem Ordner, den du in den Einstellungen vorgibst.

    Unter Mint ist das hier \Nutzername\Downloads, bislang gab es keinen Grund, das zu ändern.

    Unter Windows hat es einen anderen, permanenten, Zielordner, festgelegt in:
    browser.download.dir

    Allerdings merkt sich Firefox den Downloadordner pro Site, deswegen bekommst du immer den Standardordner angezeigt, bei neuen Sites.

    Ausser mit browser.download.lastDir.savePerSite false

    Daher ist auch browser.download.lastDir identisch hier mit browser.download.dir.

    So nebenher, es soll vorteilhaft sein, Fragen weniger aggressiv zu stellen.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

  • neben all den Vorurteilen, die dir nun gar nicht weiterhelfen. […] So nebenher, es soll vorteilhaft sein, Fragen weniger aggressiv zu stellen.

    In mehreren Themen gleichzeitig gelesen und durcheinander gebracht? Der Rest deines Beitrags passt zum Thema. Aber den Zusammenhang dieser Aussagen zum Thema kann ich nicht erkennen. Vor allem „aggressiv“ war der Themenstarter ja nun wirklich nicht. Im Gegenteil war das eine freundlich gestellte Frage. :/

  • Es macht auch absolut keinen Sinn, für Einstellungen einen Downloadordner anzulegen. Ich möchte dieses Verhalten unterbinden,

    hmm, oder doch? Eine Einstellung mit "macht keinen Sinn" zu titulieren, wenn gar nicht bekannt ist, ob nun Firefox* oder Debian der Verursacher ist.

    Ich konnte nur lesen, dass Firefox "angeblich" einen Downloadordner erstellt, der nicht erwünscht ist. Tatsache ist für mich aber, dass Firefox sich an die Vorgaben in den Einstellungen hält.

    Firefox unter Windows verhält sich dahingehend einwandfrei - wobei \Nutzer\Downloads\ unter Windows ein Systemordner ist und daher wichtig ist. Nur lädt Firefox hier nicht dort rein. Ist leider der einzige Vergleich, den ich bringen kann, ich würde bei Abweichungen sagen, dass auch Debian diesen Ordner benötigt, für andere Prozesse. Diesen Aspekt sehe ich gar nicht in der Ausführung.

    * Ebenso kenne ich die Quelle des Firefox nicht, Debian Sid nutzt wohl keine Paketverwaltung, die von Mozilla beliefert wird. Daher sind Fehler diesbzgl auch möglich.

    Es steht für mich daher ein Vorwurf im Raum, der wahrscheinlich gar nichts nicht Firefox zu tun hat.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

  • hmm, oder doch? Eine Einstellung mit "macht keinen Sinn" zu titulieren, wenn gar nicht bekannt ist, ob nun Firefox* oder Debian der Verursacher ist.

    Nein. Zu sagen, dass etwas für einen keinen Sinn ergibt, ist erst einmal eine persönliche Bewertung, basierend auf der Beobachtung über ein unerwünschtes Verhalten. Natürlich kann man darüber sprechen, ob es nicht doch Sinn ergibt, ob die Beobachtung vielleicht nicht richtig ist oder was auch immer. Aber das sind inhaltliche Fragen. Deswegen ist ein Beitrag nicht „aggressiv“, was sich auf die Tonart bezieht. Schon gar nicht zwischen „Hallo zusammen, ich habe eine Frage“ und „Hat jemand noch eine Idee? Würde mich freuen“. Da habe ich schon ganz andere Beiträge gelesen, nicht zuletzt auch einige von dir, über die man das viel mehr behaupten könnte, als über den Beitrag des Themenstarters, der in absolut angebrachter Freundlichkeit formuliert worden ist. :/

  • Da habe ich schon ganz andere Beiträge gelesen, nicht zuletzt auch einige von dir, über die man das viel mehr behaupten könnte, als über den Beitrag des Themenstarters, der in absolut angebrachter Freundlichkeit formuliert worden ist. :/

    Danke Sören für Deine Klarstellung.

    Ich habe für mich eine Lösung gefunden, indem ich ein kleines Script mitlaufen lasse, sobald ich den Firefox starte. Bei Beendigung des Browsers schaut das in mein Homeverzeichnis und löscht den nicht gewollten Ordner. Vielleicht weckt das ja auch das Interesse von anderen Linux Usern.

    Nochmal zum besseren Verständnis:

    Dieses Verhalten zeigt sich mit dem Firefox aus dem Debian Repo, mit dem FF von der Mozilla HP, in einer qemu-VM mit Arch Linux, mit allen Versionen von 102 bis 125. Ich habe im FF als Downloadverzeichnis den Ordner ~/Temp eingetragen, was auch fehlerlos funktioniert. Bei diesem Ablauf wird der Ordner Downloads _nicht_ angelegt. Soll auch nicht, da ja alles nach Temp geschrieben wird.

    Rufe ich aber die preferences auf, um z.B. die Schrift zu ändern, wird der Ordner Downloads sofort angelegt. Und nur ausschließlich in diesem Szenario, das ist das Verwunderliche.

  • Ich kann nicht verneinen, dass ich eine spezielle Formulierung, in der Firefox angeprangert wird, nichts abgewinnen kann. Es schreiben auch anderweitig zu viele Menschen mit, die von Firefox nun gar keine Ahnung haben und somit auch nicht zur Aufklärung geschweige zu irgendwas beisteuern können. Trifft für dieses Forum so gut wie nicht zu. Für alles andere, was du bemängelst, hat es ganz sicher eine Vorgeschichte, und ich bin abseits von dem hier auch sonst zu erreichen.

    Ich kann zur Thematik nur noch mal betonen, dass Debian hier nicht mit in die Betrachtung eingeflossen ist, bei all den Tests, wäre das doch interessant, ob Firefox bei Debian/Linux was triggert, was ich bislang nicht verneinen würde.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

  • Mir ist so ein Verhalten vom FF in openSuse Tumbleweed noch nie aufgefallen. Der Downloads Ordner in home wird schon während der Installation von Tumbleweed mit Plasma 5 bzw Plasma 6 automatisch erstellt, bei Gnome weiss ich es nicht. Die Frage ist, passiert das auch mit anderen APPs wie z.B. Thunderbird wenn dort ein Anhang gespeichert werden soll, denn dann wäre es eher ein 'Problem' von Linux.

  • Ich konnte das beschriebene Verhalten für Mint nachstellen, war einfacher als gedacht, ohne Schaden zu hinterlassen. Unter Windows hingegen passiert das nicht.

    searchfox zeigt diverse Einträge für XDG_DOWNLOAD_DIR, $HOME/Downloads und als Arbeitsvariable download_dir auf.

    Für Windows wird abgefragt: FOLDERID_Downloads {374DE290-123F-4565-9164-39C4925E467B}

    Allerdings steht für Linux in einer Anweisung "dirs.insert" und für Windows nichts dergleichen, allenfalls ein Fallback auf den Desktop. Ich würde fast sagen, das ist so gewollt.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

  • saobento

    Nein, bei Thunderbird passiert das nicht. Ich hatte es ja außer in Debian auch in Arch probiert mit dem gleichen Ergebnis, wobei der Desktop wahrscheinlich egal ist. Die meisten User werden auch das Verzeichnis Download unverändert nutzen, daher fällt so ein Verhalten auch gar nicht weiter auf. Erst wenn man den Ordner löscht und einen eigenen vorgibt, tritt das auf. Aber auch nur dann, wenn man die Einstellungen aufruft, dann aber sofort, ehe noch etwas geändert wurde. Normale Downloads werden in den vorgegeben Ordner geschrieben, ohne das dieses Verzeichnis neu angelegt wird.

    Kannst es ja mal bei Dir testen, OpenSuse wird es genauso machen...

  • saobento

    Danke fürs testen, hab' ich mir schon gedacht. Ob das ein Bug ist? Die Frage könnte uns Sören beantworten.

    Aber mein kleines Script tut den Job, und so oft ruft man die Einstellungen ja auch nicht auf.

  • Wenn du meinst, es wäre ein Fehler:

    Bugzilla Main Page
    bugzilla.mozilla.org

    PS Ignoranz ist keine gute Eigenschaft, siehe

    Dort gibt es das nicht
    XDG_DOWNLOAD_DIR

    Search - mozsearch

    Um deine Anmerkung zu Thunderbird zu inkludieren

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

    2 Mal editiert, zuletzt von .DeJaVu (28. April 2024 um 17:37)

  • Ob das ein Bug ist? Die Frage könnte uns Sören beantworten.

    Ich kann das nicht beantworten, ohne mich intensiver damit zu beschäftigen, was aktuell schwierig ist. Aber wie verhalten sich denn andere Browser in vergleichbarer Situation? Selbst wenn es technisch kein Fehler wäre, was ich aktuell nicht beurteilen kann, könnte ja trotzdem zumindest ein Verbesserungspotenzial vorliegen, wenn sich andere Browser anders verhalten. Das wäre also so oder so eine Meldung wert, wenn das nur bei Firefox so ist.

    Dort gibt es das nicht
    XDG_DOWNLOAD_DIR

    Search - mozsearch

    Ich weiß nicht, wie du auf XDG_DOWNLOAD_DIR kommst und ob das überhaupt relevant ist, da das niemand außer dir erwähnt hat. Inhaltlich kann ich dazu jetzt nichts sagen. Aber bedenke, dass Firefox und Thunderbird eine gemeinsame Plattform nutzen und diese gemeinsam mit Firefox in den mozilla-Repositories liegt. Was dann für Thunderbird in den comm-Repositories liegt, kommt quasi „oben rauf“. Je nachdem, ob die von dir genannte Konstante nun in Plattform- oder Anwendungscode liegt, reicht das Vorkommen in mozilla-* oder nicht.

  • Ich müsste dazu etwas ausholen. Wie bei Windows gibt es Variablen für diverse Nutzerordner: Bilder, Downloads, Dokumente, Schreibtisch (=Desktop). Und mit XDG_DOWNLOAD_DIR kannst du diese Ordner festlegen oder auch verlegen.

    Der "Downloads"-Ordner ist per Standard in $HOME/Downloads, und diesen Rummel findet man mit searchfox - für Firefox. Das war auch der Hintergrund für meine Frage, ob es searchfox auch für TB gibt. Ah, ich hatte wohl das falsche comm ausgewählt, mit comm-central findet er das. Ich hatte bei comm-esr115 gesucht, weil TB Final ja auf der ESR basiert. Weil ich im Kopf hatte, du meintest kürzlich, das (central) wäre der Code für die Nightly.

    Search - mozsearch

    Auf jeden Fall, so meine ich, macht Firefox was mit diesen Ordnern, und die comm-esr115 nicht.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!