USB-Stick Aufnahmegeschwindigkeit

  • Hallo @ all.

    Da hier ja auch einige PC Fachleute sind, stelle ich meine Fragen mal in diesem Forum.

    Ich möchte nämlich nicht gerne Geld ausgeben, wenn es nicht so funktioniert wie erhofft.

    (Vorweg, es ist nur ein kleines Problemchen, und mach einer wird denken, na der hat Probleme) ;)

    Ich habe ja einen relativ schnellen Internetzugang.

    So sieht das z.B. bei einem Download auf meine SSD aus.

    Der blaue Balken wandert ruckzuck von links nach rechts, und dann erscheint auch sofort der Hinweis: Fertig, und die Datei wurde auf meiner SSD gespeichert.

    Passt also wie erwartet.

    Ich nehme aber meistens auf einem USB 3.0 Stick auf.

    Der Download geht genauso schnell, aber bevor dann der Hinweis: Fertig erscheint, dauert es noch mehrere Sekunden bis die Datei auf dem Stick gespeichert ist.

    Erklärung denke ich mir, die Lese-Schreibgeschwindigkeit von rund 120MB/s vom USB-Stick reicht eben nicht aus für die Geschwindigkeit.

    Außerdem soll wohl laut Net auch die Geschwindigkeit vom USB 3.0 Anschluss darauf Einfluss haben, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Nun habe ich mir folgendes überlegt.

    Man kann sich ja eine Art USB Stick auch selber erstellen aus z.B. diesen Einzelteilen:

    https://www.amazon.de/Geh%C3%A4use-ANYOYO-Solid-State-unterst%C3%BCtzt-Deep-Gray/dp/B0BBRDWKLV/ref=sr_1_4?crid=28GYTCVX2N2XK&keywords=m2%2Bssd%2Bgeh%C3%A4use%2Busb%2B3.2&qid=1698006035&refinements=p_n_free_shipping_eligible%3A20943778031&rnid=20943777031&sprefix=M2%2BSSD-Geh%C3%A4use%2Caps%2C181&sr=8-4&th=1

    https://www.amazon.de/Samsung-MZ-V7S1T0BW-Plus-Interne-3-500/dp/B07MHXYL6T/ref=pd_bxgy_sccl_1/261-2422541-7298014?pd_rd_w=Vv2Si&content-id=amzn1.sym.1fd66f59-86e9-493d-ae93-3b66d16d3ee0&pf_rd_p=1fd66f59-86e9-493d-ae93-3b66d16d3ee0&pf_rd_r=CF1Q8FG58C3MPBKNMDKP&pd_rd_wg=zL7XP&pd_rd_r=91a8cec1-d42e-4b5d-927c-23c3c65feed8&pd_rd_i=B07MBQPQ62&th=1

    Meine Fragen also:

    Würde die Datei darauf genauso schnell gespeichert werden wie auf meiner SSD, oder spielen da auch noch andere Faktoren mit rein?

    Wird das dann wie ein ganz normaler USB Stick erkannt/verarbeitet, den ich auch an meinen TV anschließen und nutzen kann?

    Oder wird das dann am TV als Festplatte und nicht USB Stick erkannt?

    Für jegliche Hilfe/Antwort vielen Dank vorweg. :)

  • Erklärung denke ich mir, die Lese-Schreibgeschwindigkeit von rund 120MB/s vom USB-Stick reicht eben nicht aus für die Geschwindigkeit.

    Es in diesem Fall aber nicht um die Lesegeschwindigkeit, sondern um die Schreibgeschwindigkeit und die ist bei USB-Sticks in der Regel etwas geringer als die Lesegeschwindigkeit. Ich habe es doch richtig verstanden, das Du auf den USB-Stick schreiben willst, oder?

    Es grüßt,

    Ralf

  • in Deinem Fall 500GB.

    Hallo Ralf.

    Bis jetzt nutze ich einen Stick mit 128GB.

    Ich nehme Filme in der Mediathek auf, um sie dann am TV anzusehen.

    Danach werden sie wieder gelöscht.

    Wenn es hochkommt, dann sind mal 10 - 12 GB auf dem Stick genutzt.

    PS:

    Ich weiß, ich könnte meinen TV auch ans Net anschließen, und dann direkt in der Mediathek die Filme ansehen. Das ist mir pers. aber zu fummelig mit meiner TV Fernbedienung ;)

  • Wenn es hochkommt, dann sind mal 10 - 12 GB auf dem Stick genutzt.

    Es geht nicht darum, wie viel Speicherplatz verwendet wird, sondern um die Schreibrate/-menge, sprich es geht um das Verteilen auf eine größere Menge vorhandener Speicherzellen, denke daran, das die Schreibanzahl auf die vorhanden Zellen begrenzt ist.

    Es grüßt,

    Ralf

  • Der Download geht genauso schnell, aber bevor dann der Hinweis: Fertig erscheint, dauert es noch mehrere Sekunden bis die Datei auf dem Stick gespeichert ist.

    Mach dich mal schlau, wie groß der Cache auf der Evo ist

    Samsung SSD 970 Evo Plus im Test
    Die Samsung 970 Evo Plus im M.2-Format verspricht dank V-NAND der 5. Generation deutlich mehr Leistung. Der Test bestätigt das.
    www.computerbase.de

    Die fangen alles im Cache auf und schreiben es erst dann ins Nand, und das dauert.

    M.2 SSD Ratgeber - PCIe, NVMe und Co. erklärt
    M.2 SSD Ratgeber. Erklärung der Unterschiede von SATA, PCIe, NVMe, M.2 Typen, Keys und Größen. Empfehlung und Vergleich aktueller SSD Modelle!
    hardware-helden.de

    Je mehr Bits da zusammenhocken, desto länger dauert es auch.

    Und dann bremst auch ganz sicher USB > NVME

    die Lese-Schreibgeschwindigkeit von rund 120MB/s vom USB-Stick reicht eben nicht aus für die Geschwindigkeit.

    Mehr als das wirst du bei PCIe-NVME auch nicht bekommen, steht auch in jenem Artikel.

    Mal als Vergleich, was ein guter Stick leisten kann

    TEST: ADATA UE800 128GB
    Ergebnisse des Performance / Geschwindigkeits / Benchmark Test: ADATA UE800 128GB USB-Stick (AS SSD Benchmark, HD Tune Pro, SSD-Z, CrystalDiskMark)
    ssd-tester.de

    USB 3.2 kann theoretisch 20GB/s, aber nicht mal 'ne aktuelle GF-Verbindung ist in der Lage, das auszureizen.

    PS Finger weg von Crucial SSD, zu langsam und zu heiss.

    Persönlich gesehen, sind solche Konstrukte, die du da zeichnest, nur eine technische Machbarkeitsstudie, wirklich Sinn macht das nicht und schnell ist das auch nicht. Ist das gleiche wie USB auf SD-Karte, jede Schnittstelle bedeutet Verluste.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Hallo Andreas

    Mit dem Thema habe ich mich auch noch nicht intensiver beschäftigt. Deshalb nur soviel von mir:

    In 2 Youtube-Videos ist zu erkennen, dass der SSD-Stick offenbar nicht als Wechselmedium, sonder als Festplatte erkannt wird.

    Video 1

    Video 2

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • PS Finger weg von Crucial SSD, zu langsam und zu heiss.

    Hm, das kann ich mit meiner MX500 mit 500GB nicht im mindesten bestätigen, die ist genau so schnell wie meine Samsung 850 Pro mit 500GB und nur 2 Grad wärmer, sprich 35° zu 37°, das ist absolut vernachlässigbar.

    Es grüßt,

    Ralf

  • Die ollen Dinger zählen aber nicht ;)

    Meine beiden 870 EVO sind auch bei max 35°, die sind aber SATA.

    Ich meine eher sowas (bis zum Ende Seite 2 Lesen bitte)

    Große Temperatur-Unterschied MP600 R2/MP600 Pro
    Hallo Experten, seit etwas mehr als 2 Jahren betreibe ich ein M.2-SSD MP600 Pro (Corsair, 1 TB) ohne Probleme; letzten Freitag habe ich eine zweite M.2-SSD…
    www.drwindows.de

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Deshalb nur soviel von mir:

    Hallo StandingBill ...

    das war schon mal sehr gut, danke dafür :thumbup:

    Ein Gehäuse wie ich es mir ausgesucht hatte, wäre hier nämlich auch zu breit für meine USB Anschlüsse.

    offenbar nicht als Wechselmedium, sonder als Festplatte erkannt wird.

    Dann würde das nicht so pflegeleicht an meinen TV funktionieren wahrscheinlich :/

    wirklich Sinn macht das nicht und schnell ist das auch nicht.

    Hallo .DeJaVu ..

    danke für die ausführliche Erklärung :)

    Du meinst also, eine direkte Aufnahme auf diesen Stick wäre nicht wirklich viel schneller als auf einen normalen USB Stick?

    PS:

    Wenn also nicht das ca. gleiche Ergebniss wie auf meine interne SSD erreicht werden kann, dann lohnt sich die Ausgabe für mich nicht.

  • 120mb/s ist ungefähr das, was ich mit 1Gigabit LAN bekomme, IMO hast du 'ne 1Gbit GF Leitung. Mehr geht nicht. SSD auf SSD ist verdammt schneller, vor allem bei PCIe/NVME. (nochmal der Tipp: für Kühlung sorgen dann)

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • IMO hast du 'ne 1Gbit GF Leitung

    Richtig.

    für Kühlung sorgen

    Laut der Beschreibung wäre ein Kühlpad für das Gehäuse dabei.

    Wenn das dann aber am TV nicht als (normaler) USB Stick erkannt wird, dann hilft mir das nicht wirklich weiter.

    wäre hier nämlich auch zu breit für meine USB Anschlüsse.

    Damit hat sich das für mich praktisch schon erledigt, da ich den Platz hier auch nicht habe.

    Ich denke damit sind meine Fragen beantwortet. :thumbup:

    Ganz herzlichen Dank an euch dafür :)

  • Die aber USB 3.2 können MUSS. Für'n Euro99 gibts nur Müll.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Aber sowas von. Ich hab 'ne USB-Verlängerung abgreifen können - bei meiner USB-Kamera hat das Ding voll versagt, nicht mal die Cam erkannt. Die dürfte demnach nur die erste Spezifikation von USB befriedigt haben.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!