Sicherung/Export der Lesezeichen auch ohne Firefoxkonto möglich?

  • Version
    110.0.1

    Hallo,

    ich möchte wie bei der Desktopversion des Firefox gern meine Lesezeichen in Abständen als Backup (.json und/oder .html) sichern bzw. exportieren.

    Funktioniert das beim FF for Android nur indirekt über die Synchronisation? Eine andere Möglichkeit konnte ich nicht finden. Ich würde mir nur sehr ungern extra ein weiteres Konto einrichten wollen - schon wieder ein Passwort etc.

    Die Lesezeichen unterscheiden sich mehr oder weniger komplett zwischen meinen FF-Browsern für Windows und Android.

  • Upgrader 8. März 2023 um 23:37

    Hat den Titel des Themas von „Speicherung der Lesezeichen ohne Firefoxkonto möglich?“ zu „Sicherung/Export der Lesezeichen auch ohne Firefoxkonto möglich?“ geändert.
  • Nein, auf einem Android Gerät gibt es diese Möglichkeit nicht. Wie du schon schreibst, geht dies nur per "Backup" über die Synchronisation. Wobei dies ja kein Backup darstellt.

    Du kannst nur etwas umständlich ein volles Backup des ganzen Smartphones machen:

    Android: So sichert ihr eure Daten ohne Root-Zugriff
    Mit einem Android-Smartphone könnt ihr eure Daten auch ohne Root-Zugriff sichern. Hier erfahrt ihr, wie die Sicherung auf jeden Fall gelingt.
    www.netzwelt.de

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 120 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.6.0 und Firefox Nightly und Beta (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Hallo Angel,

    ein Backup des gesamten Smartphones möchte ich wegen der Lesezeichen nicht immer extra machen. Trotzdem danke für den interessanten Link, der ggf. doch mal hilfreich sein kann.

    Gibt es vllt. irgendeine unorthodoxe Methode, um zum gewünschten Ziel zu gelangen? Weiß jemand von den Experten, wo FF unter Android 13 die Lesezeichen abspeichert? Könnte man ggf. die Datei später einfach gegen die vorhandene austauschen (bspw. nach Neuinstallation FF)?

  • Ohne Root-Zugriff brauchst du da nicht weiter drüber nachdenken. Da kann kein Nutzer rein, aus bestimmten Gründen.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Den verlinkten Artikel hast du gesehen? Der beschreibt einen Weg, der ohne Root-Zugriff auskommt.

    Ich könnte mir aber ehrlich gesagt vorstellen, dass es via USB-Debugging und about:debugging im Desktop-Firefox eine Möglichkeit gibt, die Lesezeichen zu exportieren und wieder zu importieren. Leider kann ich dahingehend nichts prüfen, da dieses Feature offensichtlich so wenig von Firefox-Nutzern auf macOS 13 genutzt wird, dass es noch niemandem aufgefallen ist, dass die Sicherheitseinstellungen von macOS 13 die Installation von adb über Firefox verhindern und Mozilla hier zwecks Signierung eine Anpassung vornehmen muss. Das habe ich zwar gerade gemeldet, aber das wird kaum bis morgen behoben sein.

  • Das habe ich zwar gerade gemeldet, aber das wird kaum bis morgen behoben sein.

    Ich kann warten. 🙂

    Bei den technischen Details kann ich dir als einfacher Endnutzer teilweise nicht folgen. Ich suche nur eine möglichst simple Methode, lediglich die Lesezeichen von FF for Android zu sichern und bei Bedarf jederzeit wieder einspielen zu können. Da es sich vermutlich nur um eine einzelne zu sichernde Datei handelt, verstehe ich nicht, warum FF diese Option nicht schon standardmäßig ebenso wie bei der Desktopversion anbietet.

  • Es kann halt sein, dass du eine Woche warten musst - oder fünf Jahre. Man weiß nie, ob und wann Dinge behoben werden. Erst recht bei einem solchen Nischen-Feature (Firefox-Nutzer auf macOS in Version 13 oder höher mit Android-Smartphone und der Absicht, USB-Debugging über den Desktop-Firefox zu nutzen - es kann nicht sehr viele Menschen geben, die das betrifft). ;)

    Es gibt genau eine simple Methode und das ist die Synchronisation. Sich ein Benutzerkonto anzulegen, sollte keine all zu große Hürde darstellen.

    verstehe ich nicht, warum FF diese Option nicht schon standardmäßig ebenso wie bei der Desktopversion anbietet.

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ein Smartphone ist eine völlig andere Geräteklasse und daraus resultierend mit anderen Voraussetzungen sowie Nutzungsweisen. Das fängt schon damit an, dass du auf Android, ganz anders als beim Desktop, schlicht und ergreifend keinen Zugriff auf interne Anwendungsdaten hast, wie in diesem Fall das Firefox-Profil. Und selbst wenn man eine Export-Möglichkeit an einen öffentlichen Ort schaffen würde, bliebe der Aspekt, dass es kompliziert bleibt, damit etwas zu machen, und dass das nichts ist, womit Smartphone-Nutzer üblicherweise zu tun haben. Wenn überhaupt würde man am Smartphone zum Sichern und Wiederherstellen wohl eine Backup-App nutzen (was Firefox meines Wissens nicht unterstützt, aber das ist ein anderes Thema). Letztlich ist die Zielgruppe für diesen Wunsch minimal, insbesondere da es mit der Synchronisation sowieso eine funktionierende und in jedem Fall einfachere Lösung gibt.

  • Öm wieso keine sync der Daten über die bereitgestellte Art in Firefox, kannst ja keine Passwörter syncen anklicken, wenn das nicht möchtest. .

    Ich finde es toll, neuer tablet, handy 2 min später alles überall gleich im Firefox.

    Also ich vertraue Mozilla, wenn ich das nicht machen würde hätte ich ein Anderer Browser. 😉