Layout: bin neugierig

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    76.01
    Betriebssystem
    Windows

    Hallo,


    ich brauche keine Lösung, bin einfach neugierig, wie es sein kann, dass beim Klon - rechts im Bild - den ich mit "Datei -> Neues Fenster" oder "Ctrl +N" erstelle, die lnke Ecke oben nicht abgerundet ist.



    Paradox ist, dass die Abrundung der Ecke beim ersten Fenster (ich nenne es mal F1) links mit Formatierungen aus einer UserChrome.css-Datei erreicht wird, die ich diese Tage aus einem anderem Fierefox-Profil kopiert habe. Und in der Browser-Instanz, die als Vorlage dient, diese Ecke nicht abgerundet ist.


    Vlt. spielt es eine Rolle, dass das F1-Profilname früher bereits existierte und es wurde ein ganz neues Profil erstellt mit dem gleichen Namen. Ich habe das Profil über Profil-Manager gelöscht, wobei ich die Option gewählt habe "Dateien löschen". Zugegeben die Löschung ist scheinbar nichts ganz sauber gelaufen. Als nach mehreren Minuten im Profil-Manager immer noch die Sanduhr gesehen habe, habe ich den Profil-Manager über den Taskmanager gekillt und das Profil dann einfach im Dateisystem von Hand gelöscht. Diese Erfahrung mit sich aufhängendem Löschvorgang im Profil-Manager habe ich früher bereits mehrmals gemacht.


    Dies stellt für mich kein Problem dar, ich suche auch keine Lösung und stört mich gar nicht. Bin aber neugierig und bin an Ideen, Erklärungen interessiert, wie so eine Layout-Abweichnung zu erklären ist. Weil das Fenster rechts ist nach meinem Verständnis nichts anderes, als ein Klon der Browser-Instanz vom Fenster links - oder?

  • Du hast die Einstellung toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets in about:config auf true gesetzt? Ohne das funktioniert kein CSS.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Er hat doch gesagt, dass er keine Lösung sucht. Also ist ihm diese Einstellung sicherlich bekannt, müsste (!).

    Zitat

    ich suche auch keine Lösung

    Wenn natürlich hinten was gelöscht werden soll, was vorn in Benutzung ist, kann das nur schief gehen. Nur so als Tip, ohne es weiter zu verfolgen.

  • Er hat doch gesagt, dass er keine Lösung sucht. Also ist ihm diese Einstellung sicherlich bekannt, müsste (!).

    Bin aber neugierig und bin an Ideen, Erklärungen interessiert, wie so eine Layout-Abweichnung zu erklären ist

    Ich habe ihm eine Erklärung geschrieben. Die wollte er haben. Eine Lösung ist es nur, wenn er meinen Hinweis auch anwendet und der auch die Ursache für sein nicht gelöst haben wollendes Problem ist.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Du hast die Einstellung toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets in about:config auf true gesetzt? Ohne das funktioniert kein CSS.

    Man sieht doch deutlich an dem Screenshot, dass hier schon (eigener) CSS-Code verwendet wird. Außerdem ist ja die abgerundete Ecke des Hauptfensters, welche ja im ersten Fenster vorhanden ist und sicher kein Standard ist, das eigentliche Thema seine Postings.


    spiderman Ohne den dazugehörigen Code wird es schwer sein dieses Verhalten zu beurteilen. :/

  • Man sieht doch deutlich an dem Screenshot, dass hier schon (eigener) CSS-Code verwendet wird.

    Ja, im linken Fenster. Im rechten Fenster mit den ungerundeten Ecken sehe ich nichts von CSS. Außerdem:


    die ich diese Tage aus einem anderem Fierefox-Profil kopiert habe

    In einem neuen Profil muss man die Einstellung wieder auf true setzen.


    Aber wir sind auf dem zu einer Lösung. Also ist für mich hier Schluss, bevor ich noch eine Rüge erhalte.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Ja, im linken Fenster. Im rechten Fenster mit den ungerundeten Ecken sehe ich nichts von CSS. Außerdem:

    Nein, auch im rechten (oberen) Fenster sieht man, dass die Tabs abgerundet wurden (wahrscheinlich Code von Aris).


    In einem neuen Profil muss man die Einstellung wieder auf true setzen.

    So wie ich ihn verstanden habe, hat er nur vom ersten Fenster ein neues Fenster mit "Ctrl+N" aufgerufen. Da wird ja kein neues FireFox-Profil aufgerufen sondern quasi nur ein neuer Tab-Prozess erzeugt. Wenn er im ersten Fenster CSS-Änderungen hatte, dann sollten die auch im zweiten Fenster aktiv sein. Dass dies nicht bei der Ecke des zweiten Fenster der Fall ist, ist ja eben das Merkwürdige...

    Also ist für mich hier Schluss, bevor ich noch eine Rüge erhalte.

    Was meinst du mit 'Rügen' ? :/

  • Was meinst du mit 'Rügen' ?

    Das hier:

    Er hat doch gesagt, dass er keine Lösung sucht. Also ist ihm diese Einstellung sicherlich bekannt, müsste (!).

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Das hier:

    Keine Ahnung wie .DeJaVu das gemeint hat. Hatte das jetzt auch auf mich bezogen und kann auch nur für mich sprechen. Ich würde hier nie jemanden 'rügen'. Bin ja kein Lehrer, Richter oder sonst irgendwer, der sich so was anmaßen darf. Habe eben nur eine andere Wahrnehmung und Einschätzung des Sachverhalts...ansonsten von meiner Seite:

    "Alles ist gut" ;)

  • "Alles ist gut"

    äh, ja, genau. Das war einfach nur eine Feststellung meinerseits. Ist trotzdem komisch - einerseits wird keine Lösung gesucht, andererseits möchte er schon wissen warum - und dazu gab es ja auch schon eine Antwort. Ohne alles zu kennen könnte man wie milupo dieses oder jenes benennen, was vielleicht wirkt an Styles oder userscripten. Und falls ja, müsste er sich ja selbst auf die Suche machen, weil ja wie erwähnt keine Lösung gesucht wird ;)

  • spiderman Ohne den dazugehörigen Code wird es schwer sein dieses Verhalten zu beurteilen. :/

    BrokenHeart Im Anhang userChrome-light.txt die verwendete CSS. Ich habe die Endung in txt geändert, da css vom Forum-Programm für ungültig erklärt wird.

    Du hast die Einstellung toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets in about:config auf true gesetzt? Ohne das funktioniert kein CSS.

    @mulipo Ich habe im Klon geprüft. Nach der Erstellung des Klons hat die Variable toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets bereits den Wert true.

    Was meinst du, was mich das juckt deswegen? Wer Styles und Scripte exzessiv nutzt, muss mit Nebenwirkungen rechnen.


    .DeJaVu Also im jungfräulichen Firefox-Profil, von dem ich ein Klon-Fenster erstelle, habe ich die einzige Änderung im Vergleich zu der ursprünglichen Standard-Installation gemacht - das in diesem Post angehängte Skript eingebunden. Ja, 245 Zeilen ist eine Menge CSS-Code. Ob ich nun den Browser exzessiv umkonfiguriert habe ...? Aber es ist doch nicht zuletzt der Sinn und Zweck eines Open Source Werkzeugs, dass man ein freie Hand hat, um es auf eigene Bedürfnisse anzupassen - oder?

  • Hallo spiderman,


    ich kann in deinem geposteten CSS-Code keine Anpassung des Hauptfensters oder der Titelleiste erkennen, die diese abgerundete Ecke erzeugt. Wenn ich ausschließlich deine 'userChrome.css' verwende, dann sieht das so bei mir aus:



    Weder im ersten, noch im zweiten Fenster werden abgerundete Ecken dargestellt.


    Hast du noch irgendwelche anderen Anpassungen vorgenommen?

  • Zitat

    Aber es ist doch nicht zuletzt der Sinn und Zweck eines Open Source Werkzeugs, dass man ein freie Hand hat, um es auf eigene Bedürfnisse anzupassen - oder?

    "Oder!"

    Nein, ist nicht Zweck, ist eine Möglichkeit. Und damit verlässt du den Pfad der offiziellen Dokumentation.

    Zitat

    Ja, 245 Zeilen ist eine Menge CSS-Code.

    Eigentlich nicht. Mit Aris seinem CSS komme ich auf mehr, aber das ist alles dokumentiert und unterstützt von seiner Seite aus, wenn ich mich jeweils um eine aktuelle Ausgabe kümmere. Meine Beigaben kann ich an einer Hand abzählen.


    Wenn du natürlich hoch optimierte Styles nutzt, die sonst niemand hat, ist bekannt, dass die von einer Version zur anderen hinfällig sein können* und genau das dürfte hier passiert sein. Die Jungs und Mädels machen es hier ja vor, wie man seinen Code strukturiert verwaltet, um Fehler zu finden. Und jetzt hast du schon mal ein Feedback, dass es an deinem Code nicht liegen kann, allenfalls eine Wechselwirkung.


    * siehe auch

    RE: FF 75 Höhe der URL-Bar


    Ach ja, welches Windows genau?

    Zitat

    Betriebssystem

    Windows

    "Windows" ist eine nicht ausreichende Information.



    Und es wird immer noch keine Lösung gesucht, siehe auch

    RE: eckige Tabs bei Quantum abrunden

  • Hast du noch irgendwelche anderen Anpassungen vorgenommen?


    Wie erwähnt, die einzige Änderung, die ich im Vergleich zu der ursprünglichen Standard-Installation gemachthabe - das in diesem Thread angehängte Skript eingebunden. Jetzt ist die abgerundete Ecke auch im rsprünglichen Fenster weg. Vermutlich hat Firefox nach ein Paar Starts die Reste vom alten Profil eliminiert.


    Wenn die Abrundung wieder auftaucht, melde ich mich.


    Ach ja, welches Windows genau?

    Zitat

    Betriebssystem

    Windows

    "Windows" ist eine nicht ausreichende Information.

    .DeJaVu Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bei der Erfassung des Start-Beitrags

    Windows 10 Home (64-Bit

    eingegeben habe. Ich nehme an, die Forum-Software hat den Wert geändert. Vlt. bei nachträglichen Änderung des Beitrags, wo ich auf diese Felder keinen Zugriff mehr habe.

    panic room plus - Datenschutzanstalt für den Wiederaufbau der Privatsphäre
    https://realtime.fyi/channel/panicroomplus

    Einmal editiert, zuletzt von spiderman () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von spiderman mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Den Satz möchte ich so nicht stehen lassen:


    Aber es ist doch nicht zuletzt der Sinn und Zweck eines Open Source Werkzeugs, dass man ein freie Hand hat, um es auf eigene Bedürfnisse anzupassen


    Die Anpassbarkeit von Firefox hat mit der Lizenz, unter der Firefox steht, nicht das Geringste zu tun. Vor allem weil es hier ja ganz klar nicht um die Anpassung des Quellcodes geht. Du passt das fertige Produkt über ein Feature des Produkts an. Das hat nichts mit Open Source zu tun. Firefox wäre auch ohne dieses Feature Open Source und umgekehrt könnte Firefox auch mit einer Closed Source-Lizenz ein solches Feature anbieten. Da besteht kein Zusammenhang.

  • Den Satz möchte ich so nicht stehen lassen:


    Aber es ist doch nicht zuletzt der Sinn und Zweck eines Open Source Werkzeugs, dass man ein freie Hand hat, um es auf eigene Bedürfnisse anzupassen


    Firefox wäre auch ohne dieses Feature Open Source und umgekehrt könnte Firefox auch mit einer Closed Source-Lizenz ein solches Feature anbieten. Da besteht kein Zusammenhang.


    In der Sache, rein formell kann ich dir nur zustimmen. Was die praktische Seite angeht, nehme ich an, dass die Wahrschenlichkeit größer ist, dass bei einem Open Source (FLOSS) Werkzeug die Möglichkeit angeboten wird "das fertige Produkt über ein Feature des Produkts anzupassen". Bei einer Closed Lösung, die mit Gewinnabsicht entwickelt und vertrieben wird, wird dann u.U. diese Möglichkeit - wenn überhaupt - als kostenpflichtiges Feature freigeschaltet. Ist doch logisch. Meine Aussage habe ich aus der Anwender sicht gemacht ohne in solche Tiefen, wie Lizenzfragen einzutauchen, die für den Anwender selstverständlich nicht unwichtig sind, meistens aber gern ignoriert werden.

  • Was die praktische Seite angeht, nehme ich an, dass die Wahrschenlichkeit größer ist, dass bei einem Open Source (FLOSS) Werkzeug die Möglichkeit angeboten wird "das fertige Produkt über ein Feature des Produkts anzupassen". Bei einer Closed Lösung, die mit Gewinnabsicht entwickelt und vertrieben wird, wird dann u.U. diese Möglichkeit - wenn überhaupt - als kostenpflichtiges Feature freigeschaltet. Ist doch logisch.


    Zu dem letzten Satz: An der Annahme kann ich ehrlich gesagt nichts Logisches erkennen. Du könntest genauso argumentieren, dass ein solches Feature ein starkes Verkaufsargument und es gerade dann schlau wäre, ein solches Feature zu implementieren. Das kannst du so oder so drehen. Das ist am Ende eine Geschäftsentscheidung, aber nichts Grundsätzliches des einen oder anderen Modells. Eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass es in Open Source-Produkten eher Features zur Anpassung gibt als in Closed Source-Produkten, gibt es jedenfalls sicher nicht. Da besteht wie gesagt einfach kein Zusammenhang. Mal davon völlig abgesehen, dass wir hier immer noch von einem Browser sprechen und alle relevanten Browser am Markt vollständig kostenlos sind, wo du noch eine mögliche Gewinnabsicht mit ins Thema bringst (was streng genommen auch nicht an Open Source vs Closed Source gebunden ist). ;)

  • Mal davon völlig abgesehen, dass wir hier immer noch von einem Browser sprechen und alle relevanten Browser am Markt vollständig kostenlos sind, egal ob Open Source wie Firefox oder Closed Source wie Chrome.

    Mal davon völlig abgesehen, dass wir hier immer noch von einem Browser sprechen und alle relevanten Browser am Markt vollständig kostenlos sind, egal ob Open Source wie Firefox oder Closed Source wie Chrome. ;)


    Na ja, wenn man ausblendet, dass die persönliche Daten der Nutzer erfasst und monetarisiert werden, dann stimmt die These, dass die Browser kostenlos sind.