Erweiterungen automatisch aktivieren

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    73.0.1
    Betriebssystem
    Windows 10 (1909)

    Hallo liebes Forum,


    ich nutze auf unseren Rechnern Firefox 73.0.1 in Multi-User-Umgebungen (d.h. mehrere Benutzer können sich am selben Rechner anmelden). Nun verteile ich per Gruppenrichtlinien die "erweiterung.xpi" in das Verzeichnis "%ProgramFiles%\Mozilla Firefox\browser\extensions\" .. soweit so gut.


    Nun bekommt aber jeder Benutzer beim Start des FF, daß er doch bitte die Erweiterung aktivieren und ggf. die Ausführung im privaten Fenster erlauben soll. Wie kann ich diese Meldung (evtl. über die autoconfig) abschalten, so dass eine Erweiterung (Add-On) automatsich erlaubt und eingeschaltet wird?


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen ;) Ich nutze übrigens erfolgreich den Enterprise-Policy-Generator.


    MfG

    WileC

  • Hallo,


    anbei meine komplette policies.json.


    Ich möchte einfach zentral installierte XPI-Erweiterungen automatisch, ohne Benutzereingriff starten und genehmigen lassen.

    Dateien

  • Hallo Sören,


    nein, das war die richtige Datei. Die Erweiterungen liegen ja wie im ersten Thread geschrieben zentral unter %ProgramFiles%\Mozilla Firefox\browser\extensions\{id}.xpi ...


    Das XPI wird ja auch "gestartet", aber jeder benutzer bekommt beim ersten öffnen mit einer neuen XPI nen Hinweis, dass er doch bitte die Erweiterung aktivieren möge...


    Und das möchte ich eben nicht.. Ich möchte, die installierten Erweiterungen für jeden Benutzer automatisch aktivieren...

  • Dein Vorgehen nennt sich Sideloading, hat mit Gruppenrichtlinien überhaupt nichts zu tun und wird ab Firefox 74 auch nicht mehr unterstützt.


    Wenn du es über Gruppenrichtlinien lösen möchtest, findest du dafür die entsprechende Option im Enterprise Policy Generator, den du ja bereits nutzt.

  • Und wie mache ich das genau, wenn ich den Enterprise Policy Editor nutzen möchte? Die XPI würde auf "\\Fileserver\software\Firefox\adblockplus_actual.xpi" liegen?


    Der Nutzer darf auch eigene Erweiterungen installieren, wenn er das möchte...


    Ist ja alles erstmal in einer Testumgebung, bis es so funktioniert, wie ich mir das vorstelle...

  • Schau dir die Richtlinie im Policy Enterprise Generator genau an. Das sollte relativ selbsterklärend sein. Und falls noch, dann stelle nochmal hier eine konkrete Nachfrage. Um die Frage nach der Erweiterungs-ID gleich vorwegzunehmen, da das die häufigste Frage ist, die ich bisher erhalten habe: Installiere die Erweiterung, dann findest du die ID unter about:support.


    Du kannst im Enterprise Policy Generator "ExtensionSettings" in das Suchfeld eingeben, um diese Richtlinie zu finden.

  • Nochmal:


    ich möchte, dass eine Erweiterung in Firefox installiert wird und der Benutzer nichts mehr aktivieren oder irgendwas zustimmen muss.


    Es handelt sich insbesondere um den AdBlock Plus 3.7.


    Im moment löse ich das halbwegs über %ProgramFiles%\Mozilla Firefox\browser\extensions\{d10d0bf8-f5b5-c8b4-a8b2-2b9879e08c5d}.xpi


    Somit wird die Erweiterung automatisch "gestartet".


    Aber immer, wenn ein Benutzer diese Erweiterung zum ersten mal bekommt, muss diese durch den Benutzer aktiviert werden.


    Und einen Benutzereingriff möchte ich einfach nicht. Wenn ich eine Erweiterung zuweise, soll diese auch autmatisch gestartet und aktiviert werden.


    Ich hoffe, das war konkret genug...

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du mit diesem Beitrag jetzt sagen möchtest. Deine Anforderung ist längst verstanden. Hast du die entsprechende Richtlinie nun genutzt oder immer noch nicht? Falls nein, warum nicht? :/


    Das von dir beschriebene Verhalten ist völlig normal beim Sideloading, welches wie gesagt ab Firefox 74 aber auch gar nicht mehr unterstützt wird. Du musst das über die Richtlinien umsetzen, die du doch sowieso schon nutzt. Du musst die Konfigurationsdatei einfach nur um die entsprechende Richtlinie für Erweiterungen ergänzen, was kein großes Problem sein sollte, da du ja sogar den Enterprise Policy Generator bereits nutzt…


    Gerade am Beispiel von Adblock Plus getestet:


    JavaScript
    {
    "policies": {
    "ExtensionSettings": {
    "{d10d0bf8-f5b5-c8b4-a8b2-2b9879e08c5d}": {
    "install_url": "file:///Users/cadeyrn/Desktop/%7Bd10d0bf8-f5b5-c8b4-a8b2-2b9879e08c5d%7D.xpi",
    "installation_mode": "normal_installed"
    }
    }
    }
    }


    Funktioniert hier einwandfrei.

  • Hallo Sören,


    vielen lieben Dank für Deine Unterstützung. Ich habe es nun auch hinbekommen und es funktioniert so, wie ich es möchte und es mir vorgestellt habe.


    Langsam wird ja Firefox mit Boardmitteln domänentauglich ;)


    Anbei meine erstelle policies.json.

    Dateien

  • Ich habe nun festgestellt, dass bei dieser Installationsmethode, die XPI immer dem Benutzer installiert wird. Dh, wenn ich 20 Benutzer auf einem PC habe, wird die XPI 20x in den Profilordner des Benutzers installiert/kopiert.


    Ich dachte, sie würde dann zentral 1x auf dem PC installiert werden so wie es unter %InstallDir%/browser/extensions üblich war...


    Kann ich eigentlich in der "policies.json" variablen verwenden?

  • Ich habe nun festgestellt, dass bei dieser Installationsmethode, die XPI immer dem Benutzer installiert wird. Dh, wenn ich 20 Benutzer auf einem PC habe, wird die XPI 20x in den Profilordner des Benutzers installiert/kopiert.


    Genau das passiert beim Sideloading seit Firefox 73 auch.


    Kann ich eigentlich in der "policies.json" variablen verwenden?


    Hast du ein Beispiel, wofür du eine Variable benötigst?

  • Ich habe nun festgestellt, dass bei dieser Installationsmethode, die XPI immer dem Benutzer installiert wird. Dh, wenn ich 20 Benutzer auf einem PC habe, wird die XPI 20x in den Profilordner des Benutzers installiert/kopiert.

    Genau das passiert beim Sideloading seit Firefox 73 auch.

    Eigentlich nicht, da bleibt das XPI im %InstallDir%\browser\extensions\id.xpi liegen und wird nicht in %appdata%\mozilla\firefox\profiles\ützelprützel\extensions\id.xpi kopiert.


    Hast du ein Beispiel, wofür du eine Variable benötigst?


    Da würden mir einige einfallen ;) z.B. bei den extensions-Install_url %LOGONSERVER% oder %FILESERVER% .. das kann sich je nach Anmeldung schonmal ändern.

    oder Download_Dir kann auch %ALLUSERSPROFILE% sein, je nach Domänenumgebung.


    Die Verwendung von Variablen, expliziert die Umgebungsvariablen $get_env("COMPUTERNAME") würden die policies extrem variabler gestalten ;)

  • Eigentlich nicht


    Ich kann's dezreit nicht prüfen, zumindest hat Mozilla das so aber angekündigt:


    During the release cycle for Firefox version 73, which goes into pre-release channels on December 3, 2019 and into release on February 11, 2020, Firefox will continue to read sideloaded files, but they will be copied over to the user’s individual profile and installed as regular add-ons. Sideloading will stop being supported in Firefox version 74, which will be released on March 10, 2020. The transitional stage in Firefox 73 will ensure that no installed add-ons will be lost, and end users will gain the ability to remove them if they chose to.


    ---


    Zum Variablen-Thema: Meines Wissens ist ${home} in den DefaultDownloadDirectory- und DownloadDirectory-Policies die einzige Variable, die derzeit unterstützt wird.

  • Zum Variablen-Thema: Meines Wissens ist ${home} in den DefaultDownloadDirectory- und DownloadDirectory-Policies die einzige Variable, die derzeit unterstützt wird.

    Hoffentlich kommen da in Zukunft noch paar Variablen dazu, nur HOME ist etwas wenig ;)

  • Werde ich demnächst bestimmt machen, danke für den Link.


    Jetzt werde ich ersmtal die XPI auseinander nehmen, damit ich "voreingestellte" Filterlisten manipulieren bzw definieren kann.