FF68: Automatische Installation sehr vieler Extensions?

  • Hallo.

    Ich verwende nur sehr wenige AddOns, die ich auch nur

    (unter "AddOns verwalten") bei Bedarf aktiviere.


    Nun habe ich mal wieder CCleaner laufen lassen,

    und da wurde mir (unter Tools/Browser Plugins/ Firefox)

    zu meinem Erstaunen eine lange Liste von

    "Extensions" (= AddOns?) angezeigt, zusätzlich zu den paar,

    die ich FF sehe.

    Z.Bsp. Amazon.com, Amazon.com.au, Bing, DuckDuckGo, eBay

    ecosia, Google, Leo Eng-Deu, ...

    Jeweils alle ohne Verzeichnisangabe.

    Einige andere haben eine Verzeichnisangabe:

    Firefox Monitor, Firefox Screenshots, ...

    Alle diese Extensions lassen sich nur disablen

    - der löschen-Button ist für sie deaktiviert.


    Meine Frage:

    Ist das normal?

    Oder habe ich mir da was eingefangen?

    Woher kommt das Zeugs?

    Brauche ich das?

    Warum taucht es unter der Firefox-Konfig. nicht auf?

    Wenn ich sie de-aktiviere, merke ich eigentlich keinen

    Unterschied.

    Und beim nächsten Update sind sie wieder aktiviert ...


    Ich habe sonst keine Informationen darüber gefunden,

    deshalb frage ich hier. Ziemlich beunruhigt.


    Danke im voraus.

  • Hallo,


    das sind die Suchmaschinen, die in Firefox seit zig Jahren standardmäßig mitgeliefert werden. Der einzige Unterschied seit Firefox 68 ist die Implementierung der Suchmaschinen. Das sind jetzt WebExtensions. Wahrscheinlich listest der CCleaner die Suchmaschinen deswegen jetzt auf.


    Firefox Screenshots oder Firefox Monitor sind System-Erweiterungen, also ebenfalls integraler Bestandteil von Firefox. Da hat sich mit Firefox 68 nichts dran geändert.


    Warum taucht es unter der Firefox-Konfig. nicht auf?


    Ich weiß nicht, was du mit "Firefox-Konfig." meinst, aber unter about:support werden die alle aufgelistet.


    PS: Die Frage "Brauche ich das?" ist viel mehr über den CCleaner angebracht. Der sollte sich grundsätzlich aus allem komplett raushalten, was den Browser betrifft, weil das Programm nichts kann, was man ohne den CCleaner nicht auch tun könnte, dafür aber gerne Probleme verursacht.

  • Alles im grünen Bereich.

    Seit Version 68 werden die Standardsuchmaschinen auch als Erweiterungen aufgeführt.


    Siehst du auch wenn du about:support in die Adressleiste eingibst.

    Warum verwendest du überhaupt den CCleaner? Ich würde dringend raten: Lasse die Finger von dem Teil!

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Hallo und Dankeschön für die Unterstützung :-)


    about:support hatte ich noch nie verwendet

    (nur sehr selten mal about:config).


    OK, dank Eurer Erklärungen verstehe ich das so,

    dass die Suchmaschinen-Dinge etc. von den FF-Entwicklern

    intern so verschoben worden, dass sie ab FF68

    erstmals bei den Extensions auftauchen.


    Da ich bspw. bing nie verwende, habe ich es

    in CCleaner deaktiviert, FF beendet, neu gestartet.

    Und es taucht bei den Suchoptionen weiter auf.

    Kein Unterschied (???).


    Was heißt es dann überhaupt, dass die "Suchmaschinen

    mitgeliefert werden"?

    Und Twitter etc.


    Was die anderen Extensions, so brauch ich Screenshots nicht,

    und Monitor macht mich skeptisch...

  • Da ich bspw. bing nie verwende, habe ich es

    in CCleaner deaktiviert, FF beendet, neu gestartet.

    Und es taucht bei den Suchoptionen weiter auf.

    Kein Unterschied (???).


    Ich schrieb doch bereits: Der CCleaner sollte seine Finger von allem lassen, was den Browser betrifft. Suchmaschinen kannst du ganz normal über die Firefox-Einstellungen deaktivieren. Einstellungen > Suche. Also genau da, wo man es erwarten würde. Komplett löschen kannst du die nicht. Ansonsten könnte die Funktion "Standardsuchmaschinen wiederherstellen" ja nicht funktionieren. Die Notwendigkeit besteht aber ja auch überhaupt nicht. Deaktivierte Suchmaschinen tun nichts.

    Was heißt es dann überhaupt, dass die "Suchmaschinen

    mitgeliefert werden"?

    Und Twitter etc.


    Wenn du etwas in die Adressleiste eingibst, siehst du dort Logos von Suchmaschinen. Diese Suchmaschinen hat jeder Nutzer, ohne dass diese erst vom Nutzer installiert werden müssten. Du kannst aber jede nicht benötigte Suchmaschine in den Firefox-Einstellungen abschalten.

    Was die anderen Extensions, so brauch ich Screenshots nicht


    Kein Mensch benötigt alles, was Firefox oder auch jeder andere Browser an Features hat. Dafür nutzt du andere Features, die wieder andere Nutzer nicht brauchen. Auch hier gilt: Es tut dir nichts und die primäre Oberfläche zeigt ja auch überhaupt nichts von diesem Feature. Du siehst nur bei Klick auf die drei Punkte in der Adressleiste oder im Kontextmenü auf Webseiten einen Menü-Eintrag dafür. Und wenn dich das stört, gibt es Möglichkeiten, das via CSS auszublenden.

    und Monitor macht mich skeptisch...


    Warum genau? Wegen des Namens?


    https://monitor.firefox.com/

  • Dankeschön nochmals für die Klarstellungen.


    Ich möchte nichts anderes als einen einfachen, schlanken und sicheren Browser.


    Und nicht die berühmte eierlegende Wollmilchsau, die alles mögliche macht und anbietet,

    was gut für mich ist.


    Wenn ich bspw. bei Amazon etwas suche, dann gehe ich auf die Website und

    gebe meinen Suchbegriff ein.

    Das erscheint jetzt vielleicht dem ein- oder anderen absurd umständlich ...


    Wenn ich ab & an mal about:config verwendet habe, dann, um irgendeins der neuen

    Features, die in FF eingebaut wurden, zu deaktieren, weil sie nervten.


    Ich vermute mal, wenn die FF-Entwicklung sich auf small is beautiful beschränkte

    (d.h. Fehlerbeseitigung, Sicherheit und Anpassen an akt. WWW-Standards),

    dann reichte ein Zehntel der Entwickler, und es bräuchte vermutlich nicht

    ein einziges Benutzerforum wie dieses hier.


    Na-ja, aber so ist es halt nicht.

  • Ich möchte nichts anderes als einen einfachen, schlanken und sicheren Browser.


    Und nicht die berühmte eierlegende Wollmilchsau, die alles mögliche macht und anbietet,

    was gut für mich ist.


    Wie jeder andere Browser auch wird Firefox nicht für dich alleine entwickelt. Firefox hat eine dreistellige Millionenzahl an Nutzern, die alle glücklich gemacht werden wollen. Insofern muss Mozilla logischerweise dafür sorgen, dass Firefox nicht nur das kann, was du willst, sondern auch das, was andere wollen.


    Und ich sehe ehrlich gesagt auch nicht das Problem, das du damit hast. Freu dich doch einfach darüber, dass andere Nutzer die Features bekommen, die sie wollen, selbst wenn du sie nicht brauchst. Es betrifft dich doch überhaupt nicht.


    Mich stört der Begriff "schlank", der in diesem Zusammenhang immer wieder vollkommen bedeutungslos eingeworfen wird. Schlankheitswahn ist bei Menschen schon verrückt, das ist bei Browsern nicht anders. Kein Mensch hat etwas davon, wenn der Browser nicht viel kann. Die Tatsache, dass ein Browser viel kann, bedeutet nicht, dass anderes dafür schlechter funktioniert. Nur dann würde es dich betreffen. Aber dass du Feature XY nicht nutzt, hat keinen Einfluss auf Feature YZ.

    Wenn ich bspw. bei Amazon etwas suche, dann gehe ich auf die Website und

    gebe meinen Suchbegriff ein.

    Das erscheint jetzt vielleicht dem ein- oder anderen absurd umständlich ...


    Das erscheint ganz sicher niemandem absurd. Es gibt aber noch Millionen andere Menschen außer dir, welche die Suchmaschinen des Browsers nutzen.


    Im Übrigen sind die standardmäßig mit Firefox ausgelieferten Suchmaschinen Partner von Mozilla und Mozilla verdient daran, wenn die Nutzer damit suchen. Ohne die Suchmaschinen-Partner würde es Firefox überhaupt nicht geben. Mozilla wird zu über 90 Prozent von Suchmaschinen finanziert.

    Wenn ich ab & an mal about:config verwendet habe, dann, um irgendeins der neuen

    Features, die in FF eingebaut wurden, zu deaktieren, weil sie nervten.


    Wenn du eine so geringe Nervschwelle hast, ist das aber nicht die Schuld von Mozilla. Stattdessen solltest du viel lieber dankbar sein. Dankbar, dass du in Firefox wirklich fast alles anpassen kann und auch das Abschalten vieler Features so einfach funktioniert. Glaubst du, das ist ist selbstverständlich? Nein, das ist es nicht. Dafür könnte man sich auch mal bei Mozilla bedanken statt nur zu jammern, dass Firefox so viel kann… Verrückt, dass ich so einen Satz überhaupt schreiben muss…

    Ich vermute mal, wenn die FF-Entwicklung sich auf small is beautiful beschränkte

    (d.h. Fehlerbeseitigung, Sicherheit und Anpassen an akt. WWW-Standards)

    Deine Vermutung ist fern jeder Realität. Ein Browser, der nur die Bedürfnisse eines Bruchteils seiner Nutzer erfüllt, hätte auf diesem Markt nicht den Hauch einer Chance und wäre bereits komplett von der Bildfläche verschwunden.


    Und erneut: Ich verstehe dein Problem nicht. Freu dich doch für andere statt nur Egoist zu sein und daran zu denken, was alleine du brauchst. Das ist ein Verhalten, für welches ich null Verständnis habe.

    und es bräuchte vermutlich nicht

    ein einziges Benutzerforum wie dieses hier.


    Das glaubst du ja wohl selbst nicht. Solange es Software-Produkte gibt, braucht es Support für diese Produkte. Zumal ein nicht unwesentlicher Teil der Beiträge in diesem Forum sich mit Anpassungen befasst, was schon wieder so eine Sache ist, über die man dankbar sein muss, weil es keinen anderen Browser gibt, der eine derart tiefe Form der Anpassbarkeit durch den Nutzer erlaubt. Wenn du das nicht brauchst, schön für dich. Viele andere freuen sich.


    Unglaublich…

  • Ich möchte nichts anderes als einen einfachen, schlanken und sicheren Browser.

    Dann fange nicht damit an, durch Drittprogramme dein System unsicher zu machen...

    Wenn du einen Browser nutzt, solltest du diesem vertrauen. Dazu gehören dann auch solche Dinge, wie Monitor etc. etc.

    Den Link von Sören hast du gelesen? Dann sollte klar sein, das dies keine "böse" Sache ist.

  • Hmm, ja, pardon, das war dumm von mir ...

    Verständnis für meine Position gerade in diesem Forum zu erwarten. ;-)


    Wie gesagt - Danke für die Hilfe.


    Wenn es eine einfache, schlanke und sichere Alternative zu FF gibt

    (so, wie es ursprünglich war), dann bin ich einer der ersten, der ...