Wird userChromeJS weiterentwickelt?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich bin auf eine alternative userChromeJS-Unterstützung gestoßen.
    Was das Thema Verwaltung/Handling der Scripte betrifft, ist man da über ein Script ein sehr schönes Stück weiter. Und das Thema restartloses Laden ist dort auch schon teils gelöst.


    Daher meine Frage: Gibt es aktuell Überlegungen die - ich nenne sie mal Aborix-Unterstützung - noch in irgendeine Richtung weiter auszubauen?


    Wahrscheinlich kann das so wohl nur Aborix beantworten?


    Macht es hier Sinn vielleicht irgendwie Funktionen zu "mergen" bzw. Ideen abzuschauen?


    PS: Auf der Seite finden Sich außerdem auch ein paar andere coole Scripte.


  • .. es läuft doch wunderbar mit Aborix Scripts..


    Ja sicher das tut es wunderbar. Aber was spricht dagegen, zu beobachten was andere machen und ggf. deren möglicherweise gute Ideen zu adaptieren.


    Mir fehlt außerdem das Wissen einzuschätzen, was die beiden Varianten technisch unterscheidet. Daher würde mich da z.B. Aborix Einschätzung zum Vergleich der beiden Umsetzungen interessieren. Vielleicht gibt es ja zwischen beiden auch Unterschiede bezüglich möglicher Zukunftsfähigkeit.


    Ich finde es einfach interessant sich darüber auszutauschen.



    PS: Warum nutzt du eigentlich nicht mehr Firefox 48? Der lief doch auch wunderbar.... ;-)

  • Es scheint aber auch nicht viel anders zu sein. Zumindest dieses Skript rebuild_userChrome.uc.js
    von xiaoxiaoflood. Der einzige Unterschied ist wohl, dass es hier zusätzlich den Ordner chrome/utils für jsm-Modul-Dateien gibt.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • Also diese userChrome Unterstützung ist uns bekannt.
    Sie verwendet aber zum laden der Scripte eine spezielles userchrome.js Script.
    Unsere ist ja bis auf die Importzeile leer.
    Diese spezielle enthält selbst bereits zwei oder drei Scripte, 842 Zeilen Code,
    unter anderem einen subscriptloader. Da man so aber nicht genau weiß, was
    damit sonst noch so alles geladen wird, haben wir die Finger davon gelassen.
    Ja ich weiß, da gibt es ein Script, rebuild_userChrome.uc.xul,
    damit ist eine komplexe Verwaltung der ganzen Scripte möglich, spricht bei den meisten
    Scripten, laden ohne Neustart, Auflistung usw. wie gesagt aber nur mit dem speziellen
    userchrome.js Script. Mal sehen was damit wird, denn auch diese Version ist betroffen
    wenn Mozilla die Unterstüzung entfernt.
    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:78.0) Gecko/20100101 Firefox/78.0.1
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:79.0) Gecko/20100101 Firefox/79.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:80.0) Gecko/20100101 Firefox/80.0

    OS: Windows 7 H. P. 64 - Bald aber Windows 10 64 bit
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!

  • Also wie mein geschätzter Kamerad Endor schon geschrieben hat, ist uns auch diese hier verlinkte Variante bereits bekannt.


    Meiner Meinung nach ist es aber so ziemlich mit die schlechteste, uns aktuell bekannte. Warum? Ganz einfach. Sie basiert auf Uralten Scriptcodes von Schrauber Alice samt seiner "Monster" userchrome.js inkl. des Subscript Loaders. Zwar funktioniert die Kombi auch ganz gut, war uns aber schon damals vor Jahren ziemlich suspekt, kompliziert und irgendwie völlig undurchsichtig. Wenn Alice damals nach irgend welchen Fuchs Updates nicht nachgeschraubt hat, konnte damit kein einziges Script mehr geladen werden. Funktioniert haben damit damals aber auch nicht alle Scripte.


    Eigentlich sollte bei sowat IMO die Devise lauten: Je simpler, einfacher, desto besser. Vor allen jetzt, wo Mozilla diesbezüglich völlig durchdreht und uns alles nacheinander von außen dicht macht.
    Deswegen bin zumindest ich sehr froh und dankbar, dass unsrer Hombre Aborix sich mal völlig selbstlos "auf m Arsch" gesetzt hat und eine schöne, frische, schlanke neue Methode zum Einbinden der Scripte im Fuchs zusammen geknüppelt hat.


    Es ist aber natürlich nicht so, als ob wir hier die einzigen wären, die irgendwie ständig versuchen mit nem kleinen Stein Richtung Goliath zu werfen. Und Imperator sei Dank, ist es auch gut so...
    Wer Interesse hat, bitte:


    https://github.com/jingyu9575/user-chrome-js

    https://github.com/nuchi/firefox-quantum-userchromejs

  • Ich danke euch allen für die Informatíonen und auch die weiterführenden Links.


    Wenn euch die andere Umsetzung bekannt ist und ihr sie gegengecheckt habt, bin ich schon zufrieden. :D
    Die Beschreibung, das diese in der Vergangenheit anfälliger gegen Codeänderungen von Mozillaseite war, ist alleine schon ein wichtiges Argument. Notwendige Änderungen von Scripten durch Updates von Mozilla mit Aborix Unterstützung habe ich in der recht kurzen Zeit, die ich sie nutze nicht einmal mitbekommen. Also sogesehen spricht das schon mal für sich.


    Wenn die hiesige Umsetzung dann auch noch die modernste ist, um so besser. Erst Recht wenn sie mit den wenigsten notwendigen externen Eingriffen verbunden ist. Die sind bei der anderen durchaus weitreichender.


    Unabhängig davon muß ich zustimmen das Scripte von diesem Alice - aber auch anderen - oft allein wegen ihrer Größe mich eher abschrecken, sie nachvollziehen zu wollen. Da ist es bei den oft kompakten Scriptsnippets und Fertigskripten von Aborix, eher so das ich auch mal versuche ein ganzes Script komplett zu verstehen.


    Was mich aber immer noch interessiert und ich bisher zuwenig verstanden habe:
    Nutzen die verschiedenen Umsetzungen alle exakt die gleiche Lücke(?) aus um Scripte zu laden. Oder gibt es da Unterschiede?
    Ist es überhaupt eine Lücke? Ich denke mal ein Hack ist es eher nicht. Oder doch?


    Was aus meiner Sicht trotzdem wünschenswert für die Zeit bleibt, in der die Unterstützung noch funktioniert, wäre eine bessere Verwaltung der Scripte. Eine Umsetzung als eigenes Script mit Menuauflistung wäre ja analog "extras_config_menue.uc.js" sicher machbar. So eine Togglefunktion zum ein-und ausschalten wäre dagegen Luxus, wobei sich die Frage des Aufwandes stellt, für die noch verbleibende Zeit.


    Mir persönlich wäre für die eigene Ordnung schon gedient, wenn ich verschiedene Verzeichnisse für Scripte gleichzeitig importieren könnte. Es gibt einige Scripte z.B. Restart die möchte ich in einem eigenen Ordner lagern, weil sie einfach in meinen Augen zur Firefox-Grundausstattung gehören. Andere an denen ich bastle und die auch länger mal noch nicht funktionieren möchte ich getrennt lagern. Hat das eventuell schon wer versucht und hinbekommen? Die Readme.txt hilft mir da nicht wirklich weiter.



    Boersenfeger
    Du scheinst ein Mann weniger Worte zu sein. Für mich leider zu wenig um zu verstehen was du wirklich sagen möchtest.


    EDIT: Der Wunsch des gleichzeitigen Ladens aus verschiedenen Verzeichnissen klappt doch. Sehr gut dann kann ich die Scripte schonmal lokal in Gruppen sortieren.