Brauche Hilfe - Wieviel RAM kann ich einbauen?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo Leute.


    Wie ihr in meiner Signatur sehen könnt, habe ich einen sehr kleinen Arbeitsspeicher. Allerdings möchte ich dem nun ein Ende setzen und meinen PC aufrüsten. Allerdings möchte ich nichts falsch machen und möchte mich vorher darüber informieren:


    - Wieviel Arbeitsspeicher kann ich in meinen Mainboard einbauen?
    - Wieviel RAM verträgt mein Rechner?
    - Kann ich auch mehrere RAMs einbauen?
    - Ist der Arbeitsspeicher (siehe unterer Ebay-Link) für mich geeignet?


    Infos von CPU-Z:
    [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/2j7hbyy/thumb/cpumainboard.bmp.png] [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/hlj54fq/thumb/cpuram.bmp.png] [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/suct75s/thumb/cpuspd.bmp.png]


    Nach kurzem Suchen bei Ebay habe ich folgenden Artikel gefunden: Klick Mich!


    Überlegt habe ich mir, zwei von diesen zu kaufen. Durch CPU-Z habe ich (siehe Frage 1) jetzt erfahren, dass der aktuelle RAM es mir möglich macht, 2 weitere anzustecken. Vertragen sich verschiedene Hersteller eigentlich oder sollte ich den 256 MB RAM einfach ausstecken?


    Noch eine Frage nebenbei: Mein Prozessor (CPU) hat meistens eine Auslastung zwischen 30% und 100%. Liegt das daran, dass ich einen so kleinen Arbeitsspeicher habe und Programme wie Firefox damit nicht auskommen?


    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
    MfG

    Betriebssystem: Windows 10 Home
    Sicherheitssoftware: avast! Internet Security
    Browser: Mozilla Firefox 43
    Internet: VDSL 25

  • Hi,


    für dich ein wenig gestöbert, hier das Ergebnis:

    Grundsätzlich sollte das also mit 1 GB RAM hinhauen. Auf dem 2. Link gibts die Möglichkeit, ein englischsprachiges Handbuch herunter zu laden. Solltest dort aber nochmal nachlesen, in wie vielen Slots die max 1GB sitzen dürfen. RAM-Riegel gleicher Spezifikationen vertragen sich oftmals besser als verschiedene.


    Welche CPU auf dem Board werkelt, verrätst du ja leider nicht.

  • Zitat von DarkNike

    Überlegt habe ich mir, zwei von diesen zu kaufen.

    Es doch noch nicht Urlaubszeit - oder ?

    Zitat von DarkNike

    Ich hab' Verwandte, die mir sofort welche geben würden, weil die sie selber nicht mehr brauchen. Einer hat ungefähr noch 6 Stück übrig, insgesamt mehr als 1 GB.

  • Moin!
    Plaudern wir hier über dieses Mainboard?


    Ich wäre mir nicht so sicher,ob dieses Board überhaupt in einen Riegel von 1 GB schluckt;an gleich 2 mag ich garnicht glauben.
    [Edit : Ich habe das Bildchen entfernt,es scheint eher verwirrend zu wirken... ;]
    Unter dem obigen Link kannst Du Dir zu diesem Board auch das Handbuch herunterladen.
    Das würde ich vor irgendeinem Kauf gründlich durchstöbern !


    Gruß


    P.


    Ouups-ich werde träge ; ).Aber doppelt genäht...

  • Zitat von PvW

    [...] Ich wäre mir nicht so sicher,ob dieses Board überhaupt in einen Riegel von 1 GB schluckt;an gleich 2 mag ich garnicht glauben : [...]

    Davon war ja auch an keiner Stelle die Rede. Im verlinkten Ebay-Artikel geht es zwar um 1 GB RAM, aber in zwei baugleichen Riegeln ;)
    Und für noch mehr Klarheit (was ist nur heute mit mir los? Diese grenzenlose Hilfsbereitschaft :-?? )


    [attachment=0]MS-6340_V5-Speicherausbau.png[/attachment]


    So, jetzt ran ans Aufrüsten ;)

  • Nachtfalke,ich war darüber gestolpert :

    Zitat von DarkNike

    Überlegt habe ich mir, zwei von diesen zu kaufen. Durch CPU-Z habe ich (siehe Frage 1) jetzt erfahren, dass der aktuelle RAM es mir möglich macht, 2 weitere anzustecken. Vertragen sich verschiedene Hersteller eigentlich oder sollte ich den 256 MB RAM einfach ausstecken?


    Habe ich wohl mißverstanden.
    ;)


    Jau - Handbuch Seite 19 ?
    :mrgreen:
    Gruß
    P.


    P.S.: Bei mir nicht ganz so generös:War Gelegenheit,die MSI-Seite wiederzufinden ...


  • Danke.


    In dem Handbuch steht, dass es höchstens 1 GB unterstützt. Was ich aber nicht verstehe ist, dass mein Mainboard zwei Slots für's RAM hat. Bezieht sich die 1 GB auf das Mainboard oder je Slot?
    Also wenn ich mir bei Ebay (den verlinkten) den für 1GB kaufe und ihn einbaue, kann ich keine weiteren mehr einbauen, verstehe ich das richtig?

    Betriebssystem: Windows 10 Home
    Sicherheitssoftware: avast! Internet Security
    Browser: Mozilla Firefox 43
    Internet: VDSL 25

  • Zitat von DarkNike


    Noch eine Frage nebenbei: Mein Prozessor (CPU) hat meistens eine Auslastung zwischen 30% und 100%. Liegt das daran, dass ich einen so kleinen Arbeitsspeicher habe und Programme wie Firefox damit nicht auskommen?
    MfG


    drücke STRG + ALT + Entf damit kommst du in den Taskmanager (vorausgesetzt du hast Windows XP, rat ich jetzt einfach mal falls nicht widerspreche mir...). Dort kannst du in der Registerkarte Prozessor ja die CPU-Last sehen und auch von welchem Prozess die kommt. Im übrigen kannst da auch die Speicherauslastung sehen. Ich schätze mal deine CPU ist auch nicht sooo die dollste ist (mach mal ncoh nen CPU-z-Screenshot von der CPU). Es kann sehr gut auch an einer schlechten CPU liegen, dann bringt dir mehr RAM herzlich wenig... aber ne neue CPU dann bräuchtest wohl auch nen neues Mainboard (mutmaße ich jetzt mal vorallem wenn du was in richtung dualcore willst oder so...). Dann wäre deine Grafikkarte die geschätzt AGP is auch hinfällig. Sprich du bräuchtest ne neues Mainboard, CPU, Grafikkarte und RAM. Wird dann nen bisschen teurer als nur den Ram aufzurüsten ;)

    Firefox Firefox 3.6.x den festen und den zum Reisen,
    Win. 7 SP1


    Der IE ist wirklich sehr wichtig! Man benötigt ihn, um sich einen Browser zu besorgen!

  • Ja, ich nutze Windows XP.


    Also seitdem ich das automatische "Windows Update" ausgeschaltet habe, läuft mein Rechner besser. (Updates mache ich jetzt einmal im Monat manuell.) Davor hatte ich eine "svchost.exe", die 100 MB geschluckt hat. Jetzt nicht mehr.
    Jetzt ist es "firefox.exe" zwischen 40 MB und 100 MB. Der CPU ist meistens dann so ausgelastet, wenn solche Programme viel Speicher verbrauchen


    Screenshots:
    [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/zb91gmwv/thumb/cpu.bmp.png] [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/lgm1vof5/thumb/cache.bmp.png] [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/l0qkqa23/thumb/task1.bmp.png] [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/ss2xkt2i/thumb/task2.bmp.png]


    Es gibt halt Zeiten, in denen der PC sehr gut läuft, aber auch mal sehr schlecht.


    Am besten den gesamten Rechner aus dem Fenster werfen und einen neuen Kaufen! :twisted: 

    Betriebssystem: Windows 10 Home
    Sicherheitssoftware: avast! Internet Security
    Browser: Mozilla Firefox 43
    Internet: VDSL 25

  • Moin!

    Zitat von DarkNike

    Am besten den gesamten Rechner aus dem Fenster werfen und einen neuen Kaufen!


    Nana.Ersteres könnte teurer werden als Letzeres.
    :mrgreen:
    Ein nicht unwesentlicher Grund,warum Rechner nicht so ganz flüssig laufen,könnten auch unnötige Dienste sein.
    Sie laufen im Hintergrund und können alle möglichen Dinge verlangsamen.
    Das betrifft Dienste des Systems selbst,aber auch die etlicher Softwarekomponenten.
    In Deinem Bildchen sind mir zum Beispiel ein Prozeß von TuneUp und einer eines Druckers (?) aufgefallen.


    Einen recht guten Überblick über Windowsdienste und empfohlene Einstellungen findest Du u.a. bei WinFaq.de :


    Ein weiteres sehr empfehlenswertes Programm dort ist der "Registry System Wizard" - sei es um Einstellungen vorzunehmen oder aber um sich einfach mit dem eigenen System vertrauter zu machen.
    Erspart in vielen Fällen das Herumgewühle in den Untiefen des System-Gekröses...


    Zur Hardware :
    Zwar wäre noch ein wenig Luft bei der CPU ...
    Aber wäre es kostenmäßig nicht sinniger,sich nach einem anderen Mainboard mit Komponenten umzutun?
    :-??
    Bleistiftsweise ist hier eines am Start,welches ich für bummelig 30 Euronen ersteigert habe - mit 512 MB RAM,1,6 GHz CPU samt Kühler und einer 128 MB-Grafikkarte ...


    Fröhliches Friggeln!
    Gruß


    P.

  • Hui - bei SDRAM wär ich 1GB-Modulen ganz vorsichtig, das geht fast immer in die Hose.
    Da würd ich den Rechner mit in den Laden nehmen und DIE ausprobieren lassen.


    Denn wenn du die Riegel kaufst - und das funktioniert nicht, hast du richtig Schotter
    für viele Nüsse ausgegeben, die bekommst du seltenst getauscht bei Fehlkauf.
    Solltest du 4 Slots haben, besorg dir 4* 512mb - es ist eh schnulli, da VIA kein DualChannel kann.


    Bleibt die Frage, ob diese 4*512 nicht schon denselben Wert haben wie ein preisgünstiges
    AMD-System im Bereich 200-250 Euro. Denn dann lohnt sich eine Anschaffung von Speicher
    gar nicht mehr.


    BTW, reden wir echt noch über SDRAM?
    http://www.hardwareschotte.de/…atid_1100033/preis_SD-RAM
    Dann lohnt es sich gar nicht mehr, die Preise dazu sind astronomisch hoch.

  • Zitat von Brummelchen

    [...] bei SDRAM wär ich 1GB-Modulen [...]

    Davon war nie die Rede, es ging nur um 2 * 512 MB.


    Zitat von Brummelchen

    [...] Solltest du 4 Slots haben, [...]

    Nö, hat er nicht, es sei denn, er lötet noch welche zu den 2 zu den dort MS- 6340 M Ver5.0 (Link) vorhandenen ;)


    Zitat von Brummelchen

    [...] BTW, reden wir echt noch über SDRAM? [...] Dann lohnt es sich gar nicht mehr, die Preise dazu sind astronomisch hoch.

    Naja, falls er dem Anbieter dieses Angebots

    find' ich's nicht grad astronomisch.

  • Zitat von Brummelchen

    [...]
    PS sorry, kA, warum ich auf 4 Slots gekommen bin.
    Ach doch, jetzt - bei MSI steht ja "four"... hast du selbst verlinkt ;)

    Ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Natürlich hast du Recht. Ich hatte mich auf die Grafik verlassen und nicht bemerkt, dass das wohl nicht die Darstellung des entsprechenden Mainboards ist, touché ;)

  • Zitat von PvW

    In Deinem Bildchen sind mir zum Beispiel ein Prozeß von TuneUp und einer eines Druckers (?) aufgefallen.


    Was macht der TuneUp Prozess eigentlich im Hintergrund? Den Memory Optimizer habe ich ausgeschaltet, alles andere auch.
    Und zum Drucker: Ja, da läuft was von HP, seitdem ich versucht habe, die Software von der CD zu installieren. Nach einer Fehlermeldung musste ich aber abbrechen und die Daten verblieben alle so. Der Drucker funktioniert sehr gut.

    Betriebssystem: Windows 10 Home
    Sicherheitssoftware: avast! Internet Security
    Browser: Mozilla Firefox 43
    Internet: VDSL 25

  • Zitat

    Was macht der TuneUp Prozess eigentlich im Hintergrund?


    Keine blasse Ahnung - ich verwende so'n nümodschen Düvelskroms hier nicht und kann daher auch nicht sagen,wo sich eine etwaige Autostarteinstellung verstecken mag.
    Mußt das Programm halt mal durchflöhen...
    :mrgreen:
    Ist das Ding denn eigentlich in den Diensten (s.o.) zu finden?


    Was wer wann startet läßt sich gut mit "Autoruns" anschauen und ggf. gleich abwürgen :


    ;)


    Gruß


    P.

  • >> Aber : 2 Sockets / 4 Banks


    Stimmt - auffallend, sorry.
    Ist das gleichgestellt mit "double sided" (doppelseitig bestückt)?
    Falls ja, können auch 512MB DS statt SS verbaut werden.
    Mein kleiner mag zB bestimmte DS-Module nicht, dann tilted der.


    >> Was macht der TuneUp Prozess eigentlich im Hintergrund?


    TuProgSt.exe?
    Braucht kein Mensch, dass das Statistikmodul der neueren Versionen,
    übermittel auch bei Bedarf diese Infos ins Web. :roll:

  • Zitat von DarkNike

    Was macht der TuneUp Prozess eigentlich im Hintergrund?


    Er belegt Speicher.