Firefox von web.de

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • web.de bietet eine Version von Firefox 3.6 zum Download an, in der spezielle Lesezeichen von web.de integriert sind. Diese Lesezeichen lassen sich nicht löschen. Desweiteren wird web.de wird als Standardsuchmaschine gesetzt und noch einige Suchmaschinen zusätzlich eingefügt. Außerdem installiert diese Version ungefragt ein zusätzliches Programm, welches sich web.de-Updater schimpft und sich in den Autostart verzieht. Und schlussendlich werden diese Lesezeichen und Suchmaschinen genau so ungefragt in den IE integriert.


    Wenn Du den Firefox von web.de hast und diese Zugaben nicht haben willst, gibt es 1 einfache Lösungsmöglichkeit:


    Mache einen Systemwiederherstellung auf einen Moment vor der Installation des web.de-Firefox, hole wieder den Firefox von der offiziellen Seite und installiere ihn. Bei dieser Methode sind dann alle Zugaben von web.de verschwunden (zumindest bei meinem Test unter WinXP). Da Dein Rechner durch die Systemwiederherstellung auf einen Zustand von vor x Stunden / Tagen zurückgesetzt wird, solltest Du Deine Sicherheitssoftware (Antivirus, Antimalware usw.) nach dem Zurücksetzen manuell nach Updates suchen lassen.


    In verschiedenen Threads wurde als Lösung angegeben, Firefox neu von der Mozilla-Seite herunter zu laden und ein neues Profil zu erstellen. Auf den ersten Blick könnte das durchaus eine Lösung sein. Nur habe ich nach dem Beitrag von spaddel weiter unten und einem weiteren Test festgestellt, dass web.de nicht nur Lesezeichen in den Fuchs schmeisst und die Standard-Suchmaschine auf web.de umbiegt, sondern auch den Updater mitbringt und den IE vollspammt.


    Deswegen hier die umständlichere Methode 2:


    Du musst als erstes mal diesen Updater über die Systemsteuerung deinstallieren. Beachte dabei, dass Du das Programm schliessen musst, dass es sich aber während der Deinstallation automatisch nochmals öffnet und Du es ein zweites Mal schliessen musst, damit es sich deinstallieren lässt.


    Dann prüfst Du, ob unter C:\Programme der von web.de angelegte Programmordner web.de mitsamt dem Unterordner LiveUpdate veschwunden ist. Wenn nicht: löschen. Schlussendlich gibt es unter XP in den Anwendungsdaten\All Users auch noch diese Ordner:
    {363125FC-D631-4A88-96A6-7ABCF7CE18F0}
    {B35DFC47-860C-44AC-9747-AD6208420DED}
    IEConfiguration1und1
    Einer dieser Ordner war nach der Deinstallation des LiveUpdaters weg, die anderen musst Du manuell löschen.
    Unter Vista / Windows 7 sollten diese Ordner unter C:\Benutzer\Öffentlich zu finden sein.


    Lasse jetzt Dein System von Hijackthis prüfen und fixe alle eventuell noch vorhandenen Einträge von web.de.
    Nun erst kannst Du im IE die unerwünschten Lesezeichen und Startseiten definitiv löschen.
    Nächster Schritt: Unerwünschte Lesezeichen und Suchmaschinen im Firefox von web.de löschen, das Programm deinstallieren und die Originalversion von Mozilla installieren. Nun sollten die unerwünschten Lesezeichen nicht mehr auftauchen.


    Hinweis: es ist durchaus möglich, dass solche speziell behandelten Versionen auch von anderen, zu 1+1 gehörenden Anbietern stammen können. Dann sollte die eigentlich gleichen Methoden zum gewünschten Resultat führen.


    Nachtrag: nach der Installation der Web.de-Version findet sich unter Extras - Addons - Erweiterungen eine neue Erweiterung namens WEB.DE Firefox Addon, die sich nur deaktivieren, aber nicht deinstallieren lässt. Wen man diese Erweiterung deaktiviert, kann man die unerwünschten Lesezeichen löschen sowie Startseite und Suchmaschine ändern. Das ändert aber nichts an den Zugaben im IE und auch der Updater ist weiter vorhanden und wird wahrscheinlich bei einem nächsten Update die Erweiterung wieder aktivieren, damit der Schrott von web.de wieder angezeigt wird. Deswegen ist das Deaktivieren der Erweiterung auch keine wirkliche Lösung des Problems.



    Anmerkung Road-Runner: Dieser Thread wurde bis auf Weiteres angepinnt, da in letzter Zeit viele Fragen zum Löschen dieser Lesezeichen aufgetaucht sind.
    Anmerkung 2: Text überarbeitet und ergänzt


    Link von MonztA hinzugefügt

  • Die Neuinstallation sollte nach dieser Anleitung vorgenommen werden. Ohne Anlegen eines neuen Profils würde es keinen Sinn machen, da durch bloßes Drüberinstallieren der "sauberen" Version nur das Programmverzeichnis tangiert ist, nicht aber das ebenfalls "versaute" Profil.
    Anlässlich der neuesten Forschungen von Road-Runner hat sich das als unnötig herausgestellt.....
    @ Road-Runner: Danke für die Umsetzung!

  • Zitat von Boersenfeger

    Ohne Anlegen eines neuen Profils würde es keinen Sinn machen


    In mindestens 2 verschiedenen Threads wurde mittlerweile berichtet, dass die unerwünschten Lesezeichen sich einfach löschen lassen, nachdem der web.de-Fuchs deinstalliert und die Originalversion installiert wurde. Von daher vermute ich, dass web.de das Löschen durch irgendwelche Manipulationen des Programmordners bzw. der im Programmordner liegenden Datei bookmarks.html verhindert, solange die web.de-Edition installiert ist. Da diese Sperre im Programmordner nach der Deinstallation der web.de-Edition nicht mehr vorhanden ist, klappt dann auch das normale Löschen der unerwünschten Lesezeichen.


    Siehe Eröffnungsbeitrag mit neuen Erkenntnissen.

  • Ich habe mir jetzt mal diese ominöse web.de-Edition geholt und installiert.


    Diese ganzen web.de-Lesezeichen usw. werden in einer speziellen Erweiterung im Programmordner abgespeichert. Diese Erweiterung hat den Namen {a82d0125-000a-4a57-abbc-5d4b0dbaab54}. Nach dem Löschen dieses Ordners war es möglich, die unerwünschten Lesezeichen in Firefox dauerhaft zu löschen.


    Dann nur noch die gewünschte Startseite wieder einstellen und die auf dem Desktop abgelegten Verknüpfungen zum web.de-Gedöns löschen.


    Dann sollte Firefox ohne diesen Schrott laufen.


    Da ich aber nicht weiss, ob noch sonstwo Rückstände dieses web.de-Schrotts liegen, empfehle ich weiterhin eine der im Eröffnungsbeitrag genannten Möglichkeiten. Damit ist die web.de-Edition dann sicher ganz vom Rechner verschwunden.


    Siehe Eröffnungsbeitrag mit neuen Erkenntnissen.

  • Zitat von Fury

    Falls web.de keine Genehmigung von Mozilla hat stehen die Veränderung meiner Meinung nach in Widerspruch zur MozillaTrademark Policy


    Haben denn alle anderen (CompuBild/ PC-Welt usw.) die Genehmigung, sie bieten ja auch sogenannte " Editionen" an ?

  • Es gibt keine Strong-Taste und keine Strange-Taste.

  • Tut mir leid, aber ich kann den allerersten Hinweis darauf, dass man einen modifizierten Firefox bekommt erst dann entdecken, wenn der Download gestartet wird.

    Es gibt keine Strong-Taste und keine Strange-Taste.

  • Zitat von Road-Runner

    Ich habe mir jetzt mal diese ominöse web.de-Edition geholt und installiert.


    Da ich aber nicht weiss, ob noch sonstwo Rückstände dieses web.de-Schrotts liegen, empfehle ich weiterhin eine der im Eröffnungsbeitrag genannten Möglichkeiten..


    hattest du zufällig zur Kontrolle ein HJT erstellt..bzw. ist dir vllt. sowas aufgefallen..

    Zitat

    O23 - Service: WEB.DE Firefox Update (AdminSVCff) - hablamax - C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Web.de Firefox\adminsvcff.exe


    ist oft zu sehen in HJT´s..mit GMX oder WEB.de-Versionen..
    weiß aber nicht ob auch in aktuellen Versionen ?
    hast du AUCH "deine" evtl. gehijackten IE-Startseiten kontrolliert ?


    also alles in allem hast du es doch wohl nicht auf einem Produktivsystem getestet.. :-??


    hast DU doch wohl sicher ein Imäge und nicht die "unkontrollierbare" SWH benutzt..
    bzw. kann dies mitunter ein gaaaaaaaaanz schlechter Tip sein..für die installierte Sicherheits-Software..´ne <:o

  • Zitat von spaddel

    hattest du zufällig zur Kontrolle ein HJT erstellt..bzw. ist dir vllt. sowas aufgefallen..


    Ein derartiger Eintrag war im HJT-Logfile nicht vorhanden. Es gab aber andere Einträge, die sich auf den IE und die dort eingebauten Suchmaschinen bezogen.


    Zitat

    hast du AUCH "deine" evtl. gehijackten IE-Startseiten kontrolliert ?


    Nach Deinem Beitrag habe ich nochmals den Test durchgeführt und das Eröffnungsposting geändert, da mir erst nach Deinem Beitrag aufgefallen ist, dass auch dieser LiveUpdater eingebaut wurde und dass der IE auch betroffen war. Danke für die Hinweise.


    Zitat

    also alles in allem hast du es doch wohl nicht auf einem Produktivsystem getestet.. :-??


    Wozu gibt es virtuelle Maschinen?


    Zitat

    nicht die "unkontrollierbare" SWH benutzt.


    Was ist SWH? Ich stehe da momentan auf dem Schlauch....

  • Zitat von Road-Runner

    Was ist SWH? Ich stehe da momentan auf dem Schlauch....


    Ich tippe mal: Systemwiederherstellung. Sonst wüßte ich auch nicht.

    [Blockierte Grafik: http://firefox.czapura.de/gruss2.png]
    Win XP Home SP3, CPU: Pentium 4, 2,6 GHz, Dual Core, 1 GB RAM
    Mozilla/5.0 (Windows NT 5.1; rv:22.0) Gecko/20100101 Firefox/22.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 5.1; rv:17.0) Gecko/20130620 Thunderbird/17.0.7
    Meine Add-Ons

  • Zitat von Road-Runner

    Wozu gibt es virtuelle Maschinen?


    genau sowas wollte ich damit nochmal erwähnt haben.... :wink:


    jo und natürlich war genau die SWH damit gemeint..is soooon unnötig langes Wort sonst.. :mrgreen:


    und eben genau hinter dem Hintergrund..z.B. bei einem "alten" SWH-Punkt kommt möglicherweise/sicher AV/Fw total ins Schleudern..
    also quasi den zwischen alten/neuen Bestandteilen, was dann erhebliche größere Probleme noch verursachen kann..
    und gerade dieses..

    Zitat

    ..solltest Du Deine Sicherheitssoftware (Antivirus, Antimalware usw.) nach dem Zurücksetzen manuell nach Updates suchen lassen..


    nicht möglich sein KANN..weil die Module/Dienste nicht mehr starten etc. :wink: also sogar neuinstalliert werden muss..


    und dieser fremde "ADMIN"..ääh Live-updater wohl..oder mit/über Browser Add-On´s..oder oder oder..
    und dieses systemübergreifend, damit auch ja jeder neue/zukünftige account mit diesem "Genuß" beglückt wird..:wink:


    also war mein Gedankengang eben hinsichtlich der unlöschbaren Lesezeichen..
    wenn dort z.b. ein lfd. Dienst seine "ADMIN"-Finger drauf hat..würde/hätte vllt. die Unlöschbarkeit erklärt..


    bzw. dann diesen "Dienst" erst zu DEaktivieren..wäre wahrscheinlich automatisch am Laufen gewesen..
    dann versuchen die Lesezeichen zu löschen..usw.


    aber NUR....bei einem Test....denn auf ein Produktivsystem gehört dieser Schrott nu wirklich nienich.. :mrgreen:

  • Zitat von spaddel

    z.B. bei einem "alten" SWH-Punkt kommt möglicherweise/sicher AV/Fw total ins Schleudern..
    also quasi den zwischen alten/neuen Bestandteilen, was dann erhebliche größere Probleme noch verursachen kann..


    Dieses Verhalten der SWH konnte ich bislang weder unter XP noch unter Vista oder Win7 beobachten. Es kann natürlich je nach Rechnerkonfiguration und / oder Alter des Wiederherstellungspunktes und / oder installierter Sicherheitssoftware nicht zu 100% ausgeschlossen werden.


    Zitat

    also war mein Gedankengang eben hinsichtlich der unlöschbaren Lesezeichen..
    wenn dort z.b. ein lfd. Dienst seine "ADMIN"-Finger drauf hat..würde/hätte vllt. die Unlöschbarkeit erklärt..


    In meinem ersten Test hatte ich im Firefox-Programmordner eine zusätzliche Erweiterung gefunden. Nach dem Löschen dieser Erweiterung liessen die Lesezeichen sich löschen. Ich denke aber, dass sie dann spätestens nach dem nächsten Neustart per LiveUpdater wieder eingefügt würden. Von daher ist es definitiv keine Lösung.


    Zitat

    bzw. dann diesen "Dienst" erst zu DEaktivieren..wäre wahrscheinlich automatisch am Laufen gewesen..
    dann versuchen die Lesezeichen zu löschen..usw.


    Ich habe keinen derartigen Dienst gefunden. Es gab nur den LiveUpdater im Autostart.


    Zitat

    denn auf ein Produktivsystem gehört dieser Schrott nu wirklich nienich.. :mrgreen:


    Ich würde diesen Schrott sogar als Adware bezeichen. Abgesehen davon teste ich prinzipiell jedes herunter geladene Programm erst in der VM, um zu sehen, ob es keine unerwünschten Zugaben mitbringt und, vor allem, ob es überhaupt meinen Erwartungen entspricht. Warum das Produktivsystem unnötig zumüllen?

  • Zitat von Road-Runner

    Dieses Verhalten der SWH konnte ich bislang weder unter XP noch unter Vista oder Win7 beobachten. Es kann natürlich je nach Rechnerkonfiguration und / oder Alter des Wiederherstellungspunktes und / oder installierter Sicherheitssoftware nicht zu 100% ausgeschlossen werden.


    gut, ich persönlich auch nicht, weil ich sie wegen Imäge nicht benutze bzw. DEaktiviert habe !


    aber es gibt Foren, da kommen täglich 2-3..also vorsichtig gezählt.. :mrgreen:
    eben mit einem solchen Problem..


    und stimmt dann aber meistens überein..also mit der "Rechnerkonfiguration"..


    nur mal jetz wahllos rausgefischt.. :wink: z.B. vllt.

    Zitat

    All Users.WINDOWS.0


    AntiVir updatet nicht.. ts..also Konfigurationen gibt es.. :mrgreen:


    mann munkelt..unbewiesen..solche doppelten/nichtnormalen nutzer.. :mrgreen:
    können auch durch die SWH entstehen..in Zusammmenspiel mit Sicherheits-Software..die ja heutzutage alles schützt..
    nur nich das System..also vor malware..´ne :mrgreen:


    bzw. weiterer Probleme in den WIN-Untiefen..


    DAS..ist doch ma ein klasse Beispiel.. :mrgreen:


    natürlich kann fast keiner diese Probleme hinterher nachvollziehen..schon gar nich Otto..
    ääh vllt. der systemwiederhersteller..´ne :wink:


    PS wenn wir zuweit abdriften..verschieb den Rest in OT.. :oops:

  • Zitat von spaddel

    aber es gibt Foren, da kommen täglich 2-3..also vorsichtig gezählt.. :mrgreen:
    eben mit einem solchen Problem..


    Logisch. Die Leute, die keine Probleme haben, melden sich nicht an, um genau das mitzuteilen. Hier im Forum ist es das Gleiche. Würde man Firefox nur auf Grund der hier geposteten Probleme bewerten, wäre er der schlechteste Browser aller Zeiten.


    Zitat

    All Users.WINDOWS.0


    Das deutet für mich darauf hin, dass auf der betreffenden Kiste Windows zweimal installiert ist. Dass dann Probleme auftauchen können, die bei einem gepflegten System nicht auftauchen, kann ich nachvollziehen.


    Zitat

    mann munkelt..unbewiesen..solche doppelten/nichtnormalen nutzer.. :mrgreen:
    können auch durch die SWH entstehen.


    Bei einem ungepflegten System durchaus denkbar, aber: eben nicht bewiesen.


    Zitat

    man legt beim computer "ZUHAUSE" einen benutzer lokal an, mit dem
    namen "otto"......


    Auch hier liegt dann meiner Ansicht nach ein generelles Windows-Problem vor. Im verlinkten Artikel steht


    Zitat

    gibt es bei beschreiben dieses profile probleme, so wird ein neues
    profil generiert oder ein neuer profilordner angelegt.


    Das muss nicht unbedingt mit der SWH zusammenhängen. Jedenfalls geht aus dem Artikel nicht hervor, dass die SWH diese Profile nicht beschreiben könnte.


    Meine persönliche Meinung: wenn die SWH Mist baut, lagen vorher schon Probleme auf dem Rechner vor. Und dann wäre es imho angebracht, nicht lange zu versuchen, den web.de-Browser zu entfernen, sondern das System neu aufzusetzen.

  • Wenn ich es noch richtig im Kopf hab, bekommen User auf web.de den Hinweis, das der Firefox erschienen ist und sie updaten können. Mit Klick auf Installation kriegen sie den versauten Firefox. Ich bin jetzt aber zu faul zum Suchen....