PC fährt nachts alleine hoch

  • Zitat von Meerwind

    Hallo,
    noch ein Nachtrag:
    im STATUS des Router ist: Verschlüsselung aktiviert angekreuzt.
    Heißt das nun, dass er abgesichert ist?


    Ja und nein. Es kommt auf auf die Verschlüsselungsmethode an. Bei WLAN gibt es zwei Verschlüsselungsmethoden. WEP und WPA. WEP ist seit Jahren unsicher, sowas kann man in Stunden knacken. WPA ist zwar sicherer aber ähnlich problematisch. Die derzeit wohl sicherste Verschlüsselungsmethode ist WPA2 PSK. Allerdings müssen das sowohl der Router, als auch alle WLAN Geräte das unterstützen. Sollten die allerdings nicht uralt sein, stellt das weniger ein Problem dar. Selbst die Wii von Nintendo unterstützt WPA2 PSK.

  • Zitat von Simon1983

    WEP ist seit Jahren unsicher, sowas kann man in Stunden knacken.


    Wie kommst du auf Stunden? WEP lässt sich innerhalb einiger Sekunden knacken.


    Zitat

    WPA ist zwar sicherer aber ähnlich problematisch.


    Da sind Stunden zwar schon realistischer aber solange das Netz genutzt wird dürfte man in unter einer Stunde genug mitsniffen können um dass Netz zu knacken.

    Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; de-DE; rv:1.9.1.1) Gecko/20090702 Firefox/3.5

  • Also, die Verschlüsselung ist tatsächlich WEP/WPA2...


    Außerdem steht da noch: WLAN-Client-Zulassung: aus
    Es wird empfohlen, das einzuschalten, aber ich weiß nicht, was ich anschließend eingeben müßte.


    Ich habe jetzt mal IM Router, also bei der KOnfiguration, das WLAN ausgeschalten und gucke heute nacht mal, ob er sich wieder einschaltet.


    Grüße von
    Meerwind

  • Richtig so, wenn man das WLAN eh nicht brauch, sollte man sich den Strom sparen und das gleich abschalten. Und es ist niemals beide Verschlüsselungen auf einmal, entweder oder ist die Devise. Da solltest du wirklich mal nachschauen und auch mal die Anleitung konsultieren.

  • Zitat

    Der Rechner ist 7 Jahre alt.


    Und wenn nun der Einschalt-/Ausschaltknopf am PC kaputt ist...
    Ok, nur Nachteinsätze.
    Vielleicht die letzte Straßenbahn, die rüttelt, usw.


    Im Ernst, wenn der Knopf ganz ist bleibt der PC aus. Oder er schläft nur. [Blockierte Grafik: http://img3.imagebanana.com/img/w5z09jz3/thumb/Netzschalter.jpg]

    angelheart


    Wie viele rätselhafte Städte unter der Erde baut nicht das, was wir das Herz nennen!… (Lars Gustafsson)


    Firefox 43.0.1

  • Zitat von Meerwind

    Außerdem steht da noch: WLAN-Client-Zulassung: aus


    Das ist der MAC-Adresse (Link) Filter. Jede Netzwerkkarte hat eine einzigartige Kennung, die MAC Adresse. Da man diese aber leicht manipulieren kann, ist ein MAC Filter nur eine Hürde, kein Hinderniss. Echte Sicherheit bietet nur ein gutes WPA2 Passwort.

  • Meerwind stellte Folgendes dar:

    Zitat

    [...]Außerdem steht da noch: WLAN-Client-Zulassung: Aus[...]


    Diese Einstellungen sind für Euer Netzwerk unrelevant, da sich so eine "WLAN-Client-Zulassung" - nach meinem bisherigen Wissen - bloss auf die MAC-Adressierung einzelner WLAN-Antennen der einzelnen angeschlossenen Rechner (in Eurem Funk-Netzwerk) selber bezieht. Jede WLAN-Antenne hat somit - genau wie jede Netzwerkkarte auch - eine (weltweit) eindeutige Adresse - und zwar die sog. MAC (Media Access Control). Anhand solcher MAC´s, können diverse Geräte innerhalb Eures Funk-Netzwerkes eindeutig (48 Bit) durch ihre physikalische Adresse (> logischer IP) identifiziert werden.


    Innerhalb Eures WLAN-Access-Points, würde von daher eine selektive Liste all jener MACs eine Geltung tragen, welche diesen Access-Point ausschliesslich benutzen dürfen. (MAC-Filterung).



    Meerwind



    - welches System nutzt Du?
    - seit wann tritt dieses Problem auf? (was hast Du zwischenzeitlich verändert)?



    Oliver

  • Der PC ist heute gegen morgen um 6.13 Uhr etwa wieder alleine hoch gefahren. Immerhin die ganze Nacht ansonsten nicht.
    Also, an dem WLAN kann's nicht liegen. Was mach' ich nun? Werd mir die Links nochmal durchlesen von euch mit dem RTC.
    Grüße von
    Meerwind

  • Zitat von DasIch

    Zumindest in Europa treten solche Stromschwankungen dass ein PC plötzlich hochfährt garantiert nicht jede Nacht auf.


    Das Problem kenne ich auch.


    Mit Europa hat das nichts zu tun. Bei mir steht ein PC auf dem eher mäßig verkabelten Dachboden, und da reicht(e) das betätigen eines Lichtschalters aus, um den PC hochfahren zu lassen. Ist nicht mein PC, sondern ein älterer, vermutlich mit nem überempfindlichen Mainboard/Netzteil, Aber es war zu Anfang schon etwas gespenstisch, wenn der PC von alleine Anging, blos weil man den Raum betreten hat bzw. dabei das Licht angemacht hatte.

  • Zitat von bugcatcher


    Hallo bugcatcher, muß aber im BIOS aktiviert werden.


    Übers Forum sieht man halt die Umgebung nicht.
    Es gibt ja sogar, Wlan Modems, hinterm Schrank versteckt, weils stört.
    Und dann wird geklagt, das die Verbindung weg ist. 8)

    angelheart


    Wie viele rätselhafte Städte unter der Erde baut nicht das, was wir das Herz nennen!… (Lars Gustafsson)


    Firefox 43.0.1

  • Zitat von Meerwind

    Der PC ist heute gegen morgen um 6.13 Uhr etwa wieder alleine hoch gefahren. Immerhin die ganze Nacht ansonsten nicht.
    Also, an dem WLAN kann's nicht liegen. Was mach' ich nun? Werd mir die Links nochmal durchlesen von euch mit dem RTC.
    Grüße von
    Meerwind


    Ist nur interessant, falls dein BIOS von Award ist.


    Falls ja, hast du auch die Funktion "Power on by RTC Alarm" und "Power On Function"


    [Blockierte Grafik: http://s1b.directupload.net/images/090515/7q5v5oca.jpg]

  • Ich würde mal empfehlen nicht den Rechner vom Strom abzuklemmen, sondern einfach nur das Netzwerkkabel zu entfernen. Wake on LAN wird über die Netzwerkkarte angesprochen. Wenn diese aber an kein Netzwerk angeschlossen ist, kann sie auch keinen Weckruf empfangen.


    Wenn der Rechner also über die Nacht hin angeht, obwohl das Netzwerkkabel entfernt wurde, dann kann es sein, dass ein Hardwarefehler der Netzwerkkarte vorliegt und sich das WOL z.B. wegen Überempfindlichkeit durch Kriechstrom auslösen lässt. In dem Fall muss dann geschaut werden, ob die Stromversorgung des Rechners (respektive die Sicherung an der er mit dran hängt) evtl. stark durch eine Vielzahl an Geräten belastet wird. Das Einschalten von mehreren stromfressenden Geräten kann so starke Stromschwankungen erzeugen, dass eine Sicherung auch mal raus fliegt. Das hat dann wenig mit der Stromversorgung durch den Anbieter zu tun und zeigt wie alltäglich diese Phänomene sind.

  • Hallo,
    werd das mit dem Netzstecker mal probieren.


    oliver: Ich habe Windows ME. Und wie gesagt, gestern das WLAN abeschaltet, hat sich aber nix getan.


    @Titus: Ja, ich habe ein Award Bios. Kannst Du mir Schritt-für-Schritt erklären, wie ich da reinkomm, um das WOL auszuschalten?


    Grüße von
    Meerwind

  • Zitat von Meerwind

    Ich habe Windows ME. Und wie gesagt, gestern das WLAN abeschaltet, hat sich aber nix getan.


    Ich weiß, es handelt sich um einen 7 Jahre alten Rechner. Aber der sollte zumindest mit WinXP (das ist immerhin schon 8 Jahre alt) klar kommen. Win9x/ME wird von Microsoft nicht mehr mit Sicherheitspatches versorgt und ist höchst gradig unsicher.

  • Hallo,
    jetzt schreib ich nochmal, weiß nicht, warum meine Antwort, die ich gestern an euch geschrieben habe nicht da ist.
    Übrigens stimmte mein Passwort plötzlich auch nicht mehr.
    Jedenfalls: ich war am Wochenende weg und deswegen erst jetzt Antwort.
    Ich habe das Netzkartenkabel rausgezogen und seitdem fährt der PC nachts nicht mehr hoch.
    Was bedeutet dies nun? Was kann ich nun tun? Außer mir hängt nur noch ein Mitbewohner an dem Router.
    Danke für eure Antworten.
    Grüße von
    Meerwind