Drucken im Firefox vernachlässigt?

  • Hallo,


    bei allem Respekt für Firefox und die rasante Entwicklung zu einem echt klasse Browser: in letzter Zeit musste ich viele Inhalte aus Webseiten drucken, und bin zur Überzeugeung gelangt, dass die Druckfunktion im Firefox eine einzige Katastrophe ist. Hier sind sämtliche Alternativen am Mrkt, inklusive Internet Explorer und Opera, um Längen voraus.


    Entweder werden bei Seitenübergängen Teile gar nicht gedruckt, oder doppelt gedruckt, oder es wird nur die erste Seite gedruckt, Grafiken werden falsch angeordnet, etc. Besonders schlimm wird es, wenn man nur einen Teil einer Seite zum Drucken markiert.


    Stellvertretend für viele Seiten hier nur ein Beispiel: Weder wenn man den Text markiert und diesen dann druckt, noch die komplette Seite vermag mein Firefox korrekt zu drucken, mehr als die erste Seite kommt bei mir nicht aufs Papier. Wie gesagt, ist nur ein Beispiel von vielen, und andere Browser haben da keine Probleme:


    http://www.media-addicted.de/a…ide-problemloesungen/279/


    Ich wünsche mir, dass sich jemand erbarmt und die Druckfunktion im Firefox mal so richtig gut überarbeitet, denn so wie es zur Zeit ist, ist sie imho unbrauchbar. Oder was mache ich falsch?

  • Manche Seiten lassen sich im Firefox tatsächlich nicht / bzw. nur teilweise ausdrucken. Dies liegt aber nicht nur an Firefox, sondern oft auch an diesen Seiten selbst.


    Außerdem ist diese Zahl gering und wird immer geringer, da die Seiten immer standardkonformer werden und auch die Druckfunktion immer wieder verbessert wird.


    Es gibt zwar einige bekannte Probleme, da diese aber nicht so häufig auftreten, haben sie eine geringere Priorität und werden daher auch nicht so schnell behoben. Die Hauptfunktion eines Browser ist immer noch die Darstellung von Webseiten und nicht diese zu drucken.


    Dass die Druckfunktion von anderen Browsern mit solchen Seiten besser zurecht kommt ist richtig. Wenn man also eine solche Seite drucken will muss man halt auf einen von diesen ausweichen...

  • Hi Jackie78,


    du hast Recht, die Druckfunktion ist nicht besonders ausgereift oder umfangreich. Theoretisch können zwar gut geschriebene Seiten sehr gute Ergebnisse liefern (weil der Firefox auch bestimmte Befehle zum Einfügen von Seitenumbrüchen usw. beherrscht) aber nur die wenigsten Seiten benutzen diese.


    Soweit ich weiß liefert der Opera-Browser auch bei eher schlecht geschriebenen Seiten gute Druckergebnisse, vielleicht mal den testen.


    Wir können ansonsten bei deinem Wunsch nicht wirklich helfen, weil wir hier nur Support anbieten und kaum ein Mitarbeiter hier am Firefox programmiert. Da musst du dich schon an die englischsprachigen Leute wenden (auf mozillazine.org z.B., wobei das auch nur ein Support-Forum ist. Aber wenigstens findet man da auch Entwickler)

  • Es liegt an diesen beiden Styles:


    Es ist jeweils die Zeile mit overflow:hidden. Die DIV mit id="content" und class="post" umschließen den Haupttext. Die Styles für den Drucker heben das nicht auf. FF verhält sich hier völlig korrekt und die Browser, die die Seite komplett ausdrucken, verhalten sich falsch. Auch wenn das Ergebnis für den Nutzer angenehmer ist. Die Schuld liegt bei den Erstellern der Website.

  • Hallo allerseits,


    danke erstmal für die Hile. Die Seite war ja nur ein Beispiel. Nächstes Beispiel:


    http://www.fahrrad-workshop-sp…ng_einstellen_shimano.htm


    Habe vergeblich versucht, das in ein anständiges Layout zu bekommen. Also nach 10 Minuten rumprobieren im IE geöffnet, gedruckt, fertig und problemlos.


    Übrigens, ich wollte mich bei http://mozillazine.org/ registrieren, um das Problem dort zu posten, ich bekomme von dem Forum leider keinerlei Aktivierungsmails, auch nach mehrmaligem neuanfordern. Im Spamordner ist auch nichts liegengeblieben.

  • Da brauche ich nur das hier zu lesen, da weiß ich, wo der Hase im Pfeffer liegt:

    HTML
    <html xmlns:v="urn:schemas-microsoft-com:vml" xmlns:o="urn:schemas-microsoft-com:office:office">

    Mit Microsoft Office erstellte Seiten funktionieren nun einmal nur korrekt mit IE!


    Und wenn ich mir den weiteren Code anschaue:

    Tabellenlayouts sind sowieso gruselig und Internet-Steinzeit. Wie du an der roten Markierung erkennen kannst, sprengt die innere Tabelle mit ihrer Höhe sowohl die sie umgebende Tabellenzelle als auch die äußere Tabelle. Das ist ein Konflikt, den der Browser lösen muß. FF gibt dem Inhalt den Vorrrang (was richtig ist), IE der äußeren Tabelle. Auf dem Bildschirm spielt das in dem Fall keine große Rolle, aber für den Ausdruck. Außerdem sollte man nicht vergessen, das die W3C Standards den Browsern gewisse Freiheiten bei der Darstellung erlauben. Da es wünschenswert ist, eine Tabelle nicht auseinanderzureißen, ist es durchaus sinnvoll, für eine Tabelle eine neue Seite anzufangen. K.A., ob FF das so macht, aber es ist ein Grund mehr, keine Tabelle zum Layouten zu verwenden.


    Wenn du unbedingt beweisen willst, das der FF falsch druckt, dann komm mit einer Seite wieder, die valide ist, keine logischen Fehler enthält und wo der Ausdruck wirklich fehlerhaft ist und nicht nur ein durch W3C-Standards abgedeckter Freiheitsgrad ausgenutzt wurde. Der FF kann nichts dafür, das 95% aller Seiten im Internet schlecht geschrieben sind.