Notebook - Kaufberatung

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo zusammen,


    jetzt wo die Mehrwertsteuer raufgegangen ist, wollen wir das gleich ausnutzen und uns ein Läpptopp kaufen :wink:


    Und ich steh total im Wald. Soll ein Zweitrechner für den Dahomecomputer werden, weil ich ab März auswärts arbeite, nichts aufregendes, ein wenig praktisch, ein wenig Entertainment eben.


    Büro (open office), Grafik und Foto (Corel 11), Internet und Email (Natürlich mit Firefox und Thunderbird), DVD gucken, Musik hören, bißchen Spielen (nichts superaufweniges, eher ältere Versionen)


    Das Ding soll aber schon aktuell sein, soll ja ein wenig vorhalten. Sonst würde ich auch evtl. was Gebrauchtes nehmen, da ist mein Vertrauen aber eher gering. Ich fürchte, damit kann man ganz schön auf die Nase fallen. Oder gibt es irgendwo gebrauchte Notebooks mit Garantie?


    Ich stelle mir ungefähr folgendes vor, hab ich mal bei Dell rausgesucht:


    http://configure2.euro.dell.co…s&sbc=dedhsftdppnotebook1


    Mehr als 7 oder 800 Euro sollte es auch nicht kosten.
    Hat jemand Erfahrungen mit DELL? Wer empfiehlt mir Alternativen? Schnäppchen? Ach ja, Samsung ist mir zu teuer... das im Voraus.


    Danke für Tipps


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Zitat von scheiß_Layer

    Aldi, 999€, Top Notebook.


    Ich such aber auch einen Laptop für höchstens 800€.
    Wäre dankbar für Hilfe. :)


    Das hatte ich gesehen. Zu viel Schnickschnack, den ich nicht brauche und auch nicht bezahlen will. Deshalb zu teuer.


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Meiner Meinung nach am wichtigsten:
    Das auserwählte Notebook unbedingt vor dem Kauf anfassen!
    Nur so läßt sich feststellen, ob man mit Tastatur, Display, usw. klarkommt.
    Außerdem den Windows Taschenrechner starten und die Fakultät von 1000000 berechnen lassen. So läßt man den Rechner 1-2 Minuten auf Vollast ackern und kann seine Geräuschentwicklung begutachten.

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • Zitat von UliBär

    Meiner Meinung nach am wichtigsten:
    Das auserwählte Notebook unbedingt vor dem Kauf anfassen!
    Nur so läßt sich feststellen, ob man mit Tastatur, Display, usw. klarkommt.
    Außerdem den Windows Taschenrechner starten und die Fakultät von 1000000 berechnen lassen. So läßt man den Rechner 1-2 Minuten auf Vollast ackern und kann seine Geräuschentwicklung begutachten.



    Wer hat denn so die Zeit, wenn man etwas kaufen will( nicht nur Laptops), einen solchen Check durchzuführen, ein Blick in die Bedienungsanleitung, wo das Wichtigste,nämlich die verbaute Hardware drinsteht,genügt doch wohl-meine ich!
    Außerdem gibt es Zeitschriften: TEST&KAUF, wo man sich schlau machen kann!

  • Prinzipiell: Würde ich gern. Ich entscheide so was eher nach Gefühl (bei ähnlicher technischer Ausstattung). Bei Dell ist das leider kaum möglich.


    Deshalb auch meine Frage hier. Hat jemand einen DELL notebook der geringeren Preisklasse und wie solide ist das Ding?


    Bei CIAO krieg ich regelmäßig einen Vogel. Oft unübersichtlich und die Erfahrungsberichte lassen häufig zu wünschen übrig, sind eher abgetippte Artikelbeschreibungen - der zitierte übrigens nicht, der war eher hilfreich.
    Den dort beschriebenen PC werde ich mir noch angucken.


    Da stellt sich nur die Standartfrage: Intel Core Duo oder AMD Turion?
    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • Zitat von pittifox

    Wer hat denn so die Zeit, wenn man etwas kaufen will( nicht nur Laptops), einen solchen Check durchzuführen, ein Blick in die Bedienungsanleitung, wo das Wichtigste,nämlich die verbaute Hardware drinsteht,genügt doch wohl-meine ich!
    Außerdem gibt es Zeitschriften: TEST&KAUF, wo man sich schlau machen kann!

    Wer bei Ausgaben von 800+ Euro die Zeit nicht hat, der braucht sich nachher nicht zu wundern...

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • .. Die Apple-Notebooks fangen ja bei 1100 Euro erst an (13").


    Das ist schon etwas viel etwas teurer.


    Ich kann das schon verstehen, warum Du die empfiehlst, aber fü rmich ist das eben über das Ziel hinaus und so.


    kernig

    Nachts sind alle Franken blau

  • für mich leider auch, aber ich spar momentan halt etwas länger, als mir jetzt nen PC zu kaufen .. dafür ist mir vista einfach zu bes*******...


    ist halt immer eine frage, was du ausgeben will (nicht kannst) und wie lange du noch warten willst (oder kannst).. ich warte halt lieber etwas länger und kauf mir dann nen besseres (macbook pro wahrscheinlich sogar)..

  • Ich stand vor ein paar Wochen vor der gleichen Frage. Hier ein von mir erstellter Thread dazu. Habe mich für das Toshiba entschieden, da ich das Gerät in natura schick und gut verarbeitet fand und die Komponenten für mich okay sind. Es ist mein drittes Notebook, deshalb weiß ich mittlerweile, dass es wichtigeres gibt als topaktuelle Komponenten zum minimalen Preis. Die bringen mir nämlich auch nichts, wenn das Teil glüht wie bekloppt und es ständig repariert werden muss.
    Ich werde mir in Kürze noch einen 512er Arbeitsspeicher zusätzlich zulegen und evtl in ferner Zukunft, wenns mal eng wird, ne neue Festplatte. Aber ich denke für 800 € hat man da wirklich fürs erste ein gutes Gerät. Und nicht zu verachten, es ist 'ne akzeptable GraKa drin. Ich hab beim letzten Mal den Fehler gemacht eine ganz billige onboard zu nehmen, mit der Folge dass nicht mal mein Bildschirmschoner ruckelfrei lief. Und leider kann mann NB-GraKa sogut wie nie nachrüsten. Das war sehr ärgerlich.

  • Ich möchte auch noch mal UliBärs Tipp unterstreichen.
    Hitze- und Geräuschentwicklung sowie das allgemeine Handling sind wichtige Punkte, die man vor dem Kauf begutachten sollte. Das kann einem viel Ärger ersparen.


    Für das was du machen willst, seh ich bei halbwegs aktueller Hardware keinen Hinderungsgrund. Du solltest halt auf die Hardware-Anforderungen deiner Spiele achten (und dabei die "Mindestanforderungen" am besten verdoppeln ;)). Solange du keine aufwändige Bildbearbeitung oder 3D-Modeling machst, bist du mit nem Dualcore-Prozessor, genug RAM (512+) und einer guten Grafikkarte (bloß keine shared memory!) bestens bedient. Wenn´s ein Desktop-Ersatz sein soll, würd ich auch eher etwas mehr Festplatte empfehlen.
    Mit einem Dualcore-Prozessor machst du momentan jedenfalls nichts falsch. Das die für Privatanwender "veraltet" sein sollen, ist Quatsch. Für Hardcore-Gamer trifft das vielleicht zu, aber bis der Privatanwender Dualcore braucht, werden noch ein paar Jahre ins Land ziehen.
    AMD oder Intel? Viel geben die sich nicht. Intel gewinnt fast alle Leistungs-Tests, ist dafür aber ein bisschen teuer.
    Ich hab mich bei meinem Desktop-PC für AMD entschieden wegen der besseren Energiesparfunktion.


    Apple-Notebooks sind auf jeden Fall zu empfehlen, aber leider nichts für Schnäppchenjäger. ;)
    Man sollte das aber auch nicht durch die rosarote Brille sehen, auch Powerbooks haben ihre Probleme (Stichwort Hitzeentwicklung, Sony-Akkus...).


    Hier sind noch ein paar hilfreiche Threads zum Thema Notebook-Kauf, die das Durchlesen lohnen:
    http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t=34914
    http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t=39517
    http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t=26175
    http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t=30347


    Und jetzt noch meine persönliche Meinung:
    Wenn ich mir heute ein Notebook kaufen würde, würde es ein Sony Vaio.
    Hab ich einfach genau null schlechte Erfahrungen mit gemacht oder von anderen Besitzern im Bekanntenkreis gehört und die Qualität ist echt super.
    (Hätte ich Interesse an Apple und Geld zuviel, würde es ein Powerbook.)

  • Zitat von Global Associate

    Was oder wer maxh diesen Thread denn so weit (breit) :?


    Bin ich das , mein PC, ein anderer.... :shock:


    -GA-



    Genau! Ist mir auch gestern schon aufgefallen,dachte schon: nanu-man kann nix mehr zitieren oder editieren......, man ist der Thread breit,man!!

  • Genau-jetzt,wo Du das sagst,sehe ich das auch erst: dieser ellenlange Link, man oh man....

  • Zitat von captain chaos


    Der Link im Eröffnungsbeitrag.

    Tja, da kann ich nur die musume Builds empfehlen. Die haben schon einen Patch, um die URL zu umbrechen - dann siehts so aus:


    [Blockierte Grafik: http://img384.imageshack.us/img384/8950/unbenannt2to9.jpg]


    ;)

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!